VOLTARIS zieht E-world-Fazit
Starkes Interesse an Mehrwertlösungen für den wettbewerblichen Messstellenbetrieb Besucher informierten sich vor allem zu Mehrwertlösungen für den wettbewerblichen Messstellenbetrieb Momentan wartet die Branche auf die ersten Zulassungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für die Smart Meter Gateways. Sobald diese verfügbar sind, wird Aufbruchsstimmung herrschen. Denn gerade für den wettbewerblichen Messstellenbetreiber (wMSB) eröffnen sich durch die intelligenten Messsysteme (iMSys) große Chancen: attraktive Bündelangebote aus Stromlieferung, Messdienstleistungen und Mehrwertprodukten zur Kundenbindung und -gewinnung. VOLTARIS informierte auf der E-world in vielen Gesprächen über die Lösungen für die gesamte Prozesskette des intelligenten Messstellenbetriebs. „Der Zulassungsprozess der PTB und der Zertifizierungsprozess der Gateways durch das BSI ist bestimmt sehr aufwändig. Dennoch gehen wir fest davon aus, dass die lang erwartete Zulassung in Kürze erfolgt“, so Peter Zayer, Geschäftsführer bei VOLTARIS. „Was wir dann erwarten, ist eine Aufbruchsstimmung in der Branche. Die iMSys sind ein Meilenstein in der Energiewende und für Stadtwerke ergeben ...
Weiterlesen
Minol: Smarte Abrechnungen auf Basis des digitalisierten Messwesens – Minol und EnBW wollen Wohnungswirtschaft entlasten
Verbrauchsabrechnungen sollen einfacher werden und zeitnaher erfolgen. Eine entsprechende Lösung stellen Minol und EnBW bei der E-World in Essen vor. Im zweiten Halbjahr 2018 wollen die beiden Partner damit auf den Markt. Die Verbrauchswerte können in das gleiche Abrechnungssystem einfließen. Quelle: Minol-ZENNER-Gruppe Für Millionen von Haushalten ist es Routine: Einmal im Jahr kommt der Ableser und erfasst die Verbrauchswerte der Messgeräte in den Wohnungen. Um die Betriebskosten zu verteilen, werden aber auch die Daten des gesamten Gebäudes für Erdgas und Allgemeinstrom benötigt: Die kommen vom Energieversorger – der leitet sie an den Hauseigentümer und dieser an die Abrechnungsfirma weiter. „Das kriegen wir mit moderner Technik und einer engen Abstimmung viel schneller, flexibler und mit deutlich weniger Aufwand hin“, ist Alexander Lehman, Geschäftsführer der Minol-ZENNER-Gruppe, überzeugt. Damit entfiele auch die Gefahr nachträglicher, aufwändiger Rechnungskorrekturen aufgrund von Übertragungsfehlern im manuellen Prozess. Die Grundlage dafür bilden IoT-Funknetze, die in Kundengebäuden einzurichten sind. Ein ...
Weiterlesen
ZENNER übernimmt die Mehrheit an der Mannheimer Hessware GmbH
Durch die Einbindung des langjährigen Partners sichert sich die Minol-ZENNER Gruppe wichtige Technologien und Kompetenzen für den Aufbau und Betrieb von CLS-Infrastrukturen im regulierten Energiemarkt. Vertragsabschluss in Stuttgart. Quelle: Minol-ZENNER-Gruppe Zum 15.12.2017 hat die ZENNER International GmbH & Co. KG die Mehrheit an dem Mannheimer IT-Spezialisten Hessware GmbH übernommen, der künftig unter dem Namen ZENNER Hessware GmbH firmiert und seinen Geschäftssitz in die Mannheimer ZENNER-Minol-Niederlassung verlagern wird. Beide Unternehmen verbindet eine langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit – so etwa bei der Entwicklung eines LoRaWAN-fähigen CLS-Moduls, das unter anderem eine Mehrspartenauslesung über das Smart Meter Gateway ermöglicht. Durch die Beteiligung baut ZENNER seine Position am stark wachsenden CLS-Markt weiter aus. CLS steht für Controllable Local System und beschreibt eine Schlüsseltechnologie zur sicheren Datenauslesung und Anlagensteuerung in der Smart Meter-Infrastruktur. „Smart Meter Gateways und CLS-Lösungen sind Kernkomponenten in der künftig digitalisierten Versorgungsinfrastruktur und damit elementare Bausteine für eine Vielzahl von energiewirtschaftlichen Prozessen und Geschäftsmodellen“, ...
Weiterlesen
E-world 2018: devolo bringt die Energiewende ins Haus
Die devolo AG ist mit einem Fachvortrag auf der E-World 2018 vertreten Aachen, 12. Dezember 2017 – Mit den intelligenten Stromzählern erhält die Energiewende Einzug in die deutschen Haushalte. Die neuen Zähler ermöglichen es den Bewohnern, ihren Stromverbrauch zu visualisieren. Zusammen mit einem hochsicheren Kommunikationsinterface, dem sogenannten Smart Meter Gateway (SMGW), können Energieversorger ihren Kunden erstmalig verbrauchsbasierte Monatsrechnungen ausstellen und variable Stromtarife anbieten. Viele weitere Angebote wie Mieterstrom mit Solar-Anlagen oder das Submetering, bei dem alle Spartenzähler automatisch ausgelesen werden sind denkbar. devolo präsentiert auf der Energiefachmesse „E-world 2018“ sein Produktsortiment für die Energiewirtschaft. Neben dem intelligenten Stromzähler und dem SMGW von devolo stehen auch die Smart-Home-Lösung sowie die Powerline-Modems für die Datenkommunikation im Stromnetz im Fokus des Messestandes. Die Themen dieser Pressemeldung: – Die Energiewende wird digital – Digitalisierung mit der App, statt der Taschenlampe – Smartes Stromnetz mit Produkten von devolo – Fachvortrag auf der E-world 2018 Die ...
Weiterlesen
Digitale Zähler zählen richtig!
Elektronische Haushaltszähler durchlaufen erstmals Stichprobenverfahren – Eichgültigkeit verlängert VOLTARIS übernimmt in staatlich anerkannten Prüfstellen u.a. die Eichung von Elektrizitätszählern. In den VOLTARIS-eigenen Prüfstellen sind nahezu 1.000 elektronische Haushaltszähler (eHz) als Prüflinge aus 16 Stichprobenlosen für den Messstellenbetrieb von Energieversorgern und Stadtwerken nach dem amtlichen Verfahren geprüft worden. Das aktuelle Ergebnis: Die Anforderungen des Stichprobenverfahrens wurden von allen Losen erfüllt – ein Beweis für die Zuverlässigkeit und Qualität der Geräte. Für rund 15.000 verbaute eHz konnte somit die Eichgültigkeit um weitere fünf Jahre verlängert werden und so Austausch- und neue Investitionskosten in Höhe von mehr als 1 Mio. EUR vermeiden. Die ersten mit Spannung erwarteten Stichprobenprüfungen für eHz sind erfolgreich abgeschlossen worden. Dieses Ergebnis war nicht unbedingt zu erwarten gewesen, denn zu der neuen Technologie lagen – im Gegensatz zu den elektromechanischen Ferrariszählern – bisher keine umfangreichen Erfahrungen vor. Durch kontinuierliche betriebsbegleitende Tests in den VOLTARIS-Prüfstellen konnten frühzeitig Qualitätsmängel aus den ...
Weiterlesen
VOLTARIS als Smart Meter Gateway-Administrator zertifiziert
Die Zertifizierung von VOLTARIS nach ISO27001 durch die TÜV Nord Cert GmbH ist offiziell erfolgt. Die unternehmensweite Zertifizierung von VOLTARIS nach ISO 27001 ist am 21. Juni offiziell durch die TÜV Nord Cert GmbH erfolgt. Diese bescheinigt, dass das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) von VOLTARIS – unter Berücksichtigung der technischen Richtlinie 03109-6 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) – den hohen Sicherheitsanforderungen an die Gateway-Administration (GWA) entspricht. Der Geltungsbereich der Zertifizierung umfasst alle Lösungen und Leistungen der VOLTARIS GmbH für den Smart Meter Rollout, den Messstellenbetrieb und das Datenmanagement für alle Kunden. Alle bei der Leistungserbringung beteiligten Standorte und Mitarbeiter sind dabei inbegriffen. Die Prozesse im GWA-Umfeld werden künftig mit eigenem Personal im eigenen Haus umgesetzt und die Leistungen im Rahmen des BPO (business process outsourcing) zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis angeboten. „Wir sind einer der wenigen Full-Service Anbieter für den klassischen und intelligenten Messstellenbetrieb. Die Zertifizierung gilt für alle VOLTARIS-Leistungen ...
Weiterlesen
Green technology for tomorrow. Das neue Produktportfolio von devolo.
Unter dem Motto „Green technology for tomorrow“ präsentiert devolo sein neues Produktportfolio. Die Aachener haben nun für jedes Anwendungsszenario im Smart Metering und Smart Grid eine optimale Hardware-Lösung. Im Bereich Powerline-Kommunikation b devolo präsentiert ein neues Produktportfolio. Produktoffensive von devolo Die Anforderungen an die Datenkommunikation im intelligenten Netz sind sehr vielseitig. Um allen Bedarfen gerecht zu werden, baut der Aachener Powerline-Pionier sein PLC-Portfolio weiter aus. Für lange Strecken ohne Repeater eignet sich die G3-PLC Technologie, die europaweit eingesetzt wird. Viele Netzbetreiber in Deutschland und Europa konnten sich bereits von dem zuverlässigen devolo G3-PLC Modem 500k überzeugen. Für Anwendungsszenarien mit sehr hohem Datenvolumen entwickelt devolo eine breitbandige Lösung für das Niederspannungsnetz. Dabei setzen die PLC-Experten auf den internationalen ITU Standard ITU-T G.9960 („G.hn“). Dieser ist per Design optimal für Access-BPL geeignet und verspricht eine bessere Frequenzausnutzung und ein stabileres Netz als andere breitbandige Technologien. Die devolo BPL-Produktserie für die Niederspannungsebene wird ...
Weiterlesen
Smart Meter Gateway mit Mehrwert. devolo und Kiwigrid vereinen ihre Stärken
Aachen und Dresden, 20. Juni 2016 – Die devolo AG und die Kiwigrid GmbH bilden eine strategische Partnerschaft bei der Entwicklung und dem Vertrieb eines gemeinsamen Smart Meter Gateways. Die Kernkompetenzen beider Unternehmen münden in einer partnerschaftlichen Produktentwicklung und bringen so ein einzigartiges Produkt hervor. Neben dem Einsatz im intelligenten Messsystem eröffnet das Smart Meter Gateway viele Vorteile vor allem auch in nicht-regulierten Energiemärkten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Energiemanagementlösungen und Datenaggregationsdiensten. Für Energieversorger ergeben sich so zusätzliche Einsatzszenarien und neue Geschäftsmodelle, die weit über die Möglichkeiten im regulierten Markt und der Netzdienlichkeit eines intelligenten Messsystems hinausgehen. Mit großer Synergie wird nun an den beiden Standorten in Aachen und Dresden die Serienreife des gemeinsamen Smart Meter Gateways forciert. Dabei können beide Unternehmen ihre Kernkompetenzen ausspielen: Kiwigrid ist ausgewiesener Experte von Lösungen für effizientes Energiemanagement. Als führende Energy-IOT-Plattform in Europa ermöglicht Kiwigrid seinen Kunden die Vernetzung und Optimierung von Energie-Erzeugern, ...
Weiterlesen
devolo auf der E-World 2016: Sicher – kommunizieren und steuern im intelligenten Netz
Unter dem Motto „Sicher – kommunizieren und steuern im intelligenten Netz“ präsentiert sich die devolo AG auf der E-World 2016 in Essen. Der Hardware-Hersteller stellt dort sein Produktportfolio für das intelligente Netz vor. Lösungen für das intelligente Netz stellt die devolo AG auf der E-World 2016 vor. Sicher – kommunizieren und steuern im intelligenten Netz Gemäß dem E-World Motto von devolo „Sicher – kommunizieren und steuern im intelligenten Netz“ stellt das Unternehmen sein devolo smart meter gateway, als zentrale Kommunikations- und Sicherheitskomponente im intelligenten Energienetz, in den Messefokus. Bereits bekannt ist das Serienprodukt devolo G3-PLC Modem 500k zur Daten-kommunikation im Verteilnetz. Die leistungsstarke Powerline-Lösung gewährleistet eine hohe Netzabdeckung und erreicht zuverlässig die intelligenten Messsysteme in den Liegenschaften. Neben dem Smart Metering Szenario eignet sich das G3-PLC Modem auch für alle anderen Anwendungsszenarien im Smart Grid, die ein stabiles und flächen-deckendes Datennetz benötigten. devolo zeigt dies anhand des Förderprojektes „ENERGIE“ zur ...
Weiterlesen
VOLTARIS mit erfolgreicher Messebilanz auf der E-world energy & water
Mit dem EDM-Baukastensystem bietet VOLTARIS den Kunden effiziente und einfach umsetzbare Lösungen an. Noch größer, noch internationaler: Mit 620 Ausstellern und rund 23.500 Besuchern erwies sich die diesjährige E-world in Essen erneut als das wichtigste europäische Event der Energiewirtschaft. Die internationale Leitmesse hat auch im Terminkalender der VOLTARIS GmbH einen festen Platz: Nach zahlreichen intensiven Gesprächen auf der Messe zieht der Experte für Metering, Datenmanagement, intelligente Zähler und Messsysteme eine durchweg positive Bilanz. Der E-world-Messefilm ist ab sofort auf der Homepage des Dienstleisters zu sehen. Im Mittelpunkt der Messe stand das Thema intelligente Energiesysteme. Neben Innovationen für die Produktion und Speicherung erneuerbarer Energien wurden auch die Messsysteme der Zukunft präsentiert. Einen besonders hohen Stellenwert hatte dabei das Thema Smart Meter Gateway. Die neue Aufgabe des Smart Meter Gateway-Administrators (SGWA) wird in Zukunft eine zentrale Funktion im Messwesen haben. Als einer der wenigen Anbieter in Deutschland wird VOLTARIS die intelligenten Messsysteme ...
Weiterlesen
Workshop „Intelligente Messsysteme – Technologie, Prüfung, Betrieb“
VOLTARIS-Geschäftsführer Peter Zayer eröffnet den Workshop „IT-Sicherheit für intelligente Messsysteme“. Der flächendeckende Einsatz von intelligenten Zählern (iZ) und Smart Meter Gateways (SMGW) ist seit Veröffentlichung der Kosten-Nutzen-Analyse von Ernst & Young in aller Munde. Aber welche energiewirtschaftlichen und technischen Herausforderungen müssen bis zum Rollout bewältigt werden? Können Dienstleister überhaupt Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten? Unter dem Titel „IT-Sicherheit für intelligente Messsysteme“ gibt die VOLTARIS GmbH am 10. April in einem gemeinsamen Workshop mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), der datenschutz cert GmbH und der Sirrix AG auf diese und weitere Fragen Antworten. Der Workshop richtet sich an Hersteller von intelligenten Zählern, Messsystemen und Smart Metering Produkten, Messstellenbetreiber, Messdienstleister, Verteilnetzbetreiber und Energieversorger. In sechs Fachvorträgen erklären ausgewählte Experten – unter anderem vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) – das Zusammenspiel der Energiewirtschaft mit dem Thema Datensicherheit und Datenschutz. Außerdem wird über offene und ...
Weiterlesen
Einspeisemanagement mit Fernwirkfunktionen
EFR stellt neues System mit bidirektionaler Kommunikation vor Die EFR-Systemwelt bietet nun mehrere Lösungen für das Einspeisemanagement. München, 08. Oktober 2013 – Neben einer langwellenbasierten Lösung bietet die EFR Europäische Funk-Rundsteuerung GmbH , München, nun auch ein bidirektionales Einspeisemanagement an, dessen Einsatz sich bereits für einzelne Einspeiseanlagen lohnt. Es ermöglicht die Leistungsreduktion oder die Abschaltung von Einspeiseanlagen über ein Smart-Meter-Gateway. Dank der bidirektionalen Kommunikation via Mobilfunk kann das System sowohl Befehle zur Leistungsreduktion aussenden als auch Statusmeldungen von Anlagen oder Anlagengruppen empfangen. Außerdem lassen sich Zählerstände und Einspeiseleistung aktuell abfragen. Die Systemkosten für die bidirektionale Lösung liegen zwischen denen des unidirektionalen Einspeisemanagements per Langwelle und denen klassischer Fernwirktechnik. Anwender erhalten alle Systemkomponenten und Services aus einer Hand: die Feldgeräte (EFR Smart Grid Hub inklusive SIM-Karte, Smart Meter und EFR Grid Control Unit), die Bediensoftware und den Mobilfunk-Nutzungsvertrag. Das Managen der Anlagen erfolgt per Web-Client oder an einer PC-Bedienstation. Die PC-Bedienstation ...
Weiterlesen