Skiurlaub im Alpbacherhof****s bedeutet Pistenspaß und Entspannung in Tirol
Skifahren im Alpbachtal (Bildquelle: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau) Alpbach/München, Februar 2019 – Schneebedeckte Gipfel und optimale Pistenverhältnisse lassen im Alpbachtal Skifahrer-Herzen höherschlagen. Naturliebhaber und Sportler entspannen ihre „Haxen“ im Natur & SPA Resort Der Alpbacherhof****s, mit dem Rundum-Sorglos Paket für alle Skibegeisterten, der Ski Juwel Pauschale. Hier trifft man auf Tiroler Herzlichkeit und Wohlfühl-Ambiente. Dazu ein perfektes Angebot für einen sorgenfreien Skiurlaub: Die Ski Juwel Pauschale mit 7 Übernachtungen, 3/4 Wohlfühl-Pension, einem 6-Tages-Skipass für das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, einem 50,- EUR Gutschein für Massagen und Beautybehandlungen sowie weiteren tollen Extras. Buchbar vom 23.02 bis zum 09.03.2019, ab 1.016 EUR pro Person im Doppelzimmer unter www.alpbacherhof.at und unter +43 5336 5237. Pures Schneevergnügen Pistenspaß auf bestens präparierten 145 Kilometern – damit lockt das Wintersportgebiet Alpbachtal Wildschönau. Der gratis Ski Shuttle, drei Minuten vom Alpbacherhof entfernt, fährt direkt zur Talstation des Skigebietes. Abwechslungsreiche Abfahrten und einfache Pisten garantieren Ski-Spaß für ...
Weiterlesen
Skiausrüstung im Flugzeug – Verbraucherfrage der Woche der ERV
Gut beraten von den Experten der ERGO Group Charlotte H. aus Hamburg: Über Silvester fliegen wir zum Skifahren nach Kanada. Unsere Skiausrüstung soll mit. Was müssen wir bei der Gepäckaufgabe beachten? Und kommen Extra-Kosten auf uns zu? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Die meisten Anbieter rechnen die Skiausrüstung in das Gewicht für Freigepäck mit ein. Wie schwer das Freigepäck sein darf, ist von der Fluggesellschaft abhängig und auch von der gebuchten Klasse. Die Grenze liegt meist bei 20 bis 25 kg pro Person. Skischuhe dürfen in vielen Fällen als Handgepäck mit in den Flieger. Was schwerer ist als das inkludierte Gewicht – oft betrifft das die Ski -, muss der Reisende als Übergepäck aufgeben und extra bezahlen. Es gibt aber auch Ausnahmen: Einige Airlines erlauben Reisenden, die Ski- oder andere Sport-Ausrüstung kostenfrei aufzugeben. Wobei es unterschiedliche Definitionen von „Ausrüstung“ gibt. Damit kann das Gesamtpaket aus Ski, Stöcken, Schuhen ...

Weiterlesen
Sicheres Schneevergnügen in den Bergen
Unbeschwert unterwegs mit Schneeschuh, Board und Ski: Am kommenden Wochenende eröffnen viele Skigebiete die Saison und Wintersportler freuen sich wieder auf frisch präparierte Pisten, Winterwanderwege und Loipen. Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung), weiß was es für den sorgenfreien Ausflug in die Berge zu beachten gibt und wie sich Sportler für den Fall der Fälle absichern können. 1. Die richtige Vorbereitung Einfach ohne Ziel und Plan in die Berge aufzubrechen und die weiße märchenhafte Winterlandschaft zu erkunden, ist oft keine gute Idee. Jedenfalls nicht ohne die passende Ausrüstung. „Egal, ob Skifahren, Winterwandern oder Rodeln: Wärmende Kleidung und die richtigen Schuhe sind das A und O eines jeden Outdoor-Abenteuers,“ rät die ERV-Expertin. Wer sich dann noch über die Gegebenheiten vor Ort wie Route(n), Lift- und Gondelstationen, Einkehrmöglichkeiten & Co. informiert und etwas Proviant einpackt, kann ganz unbesorgt gen Berge aufbrechen. 2. Die Verhaltensregeln vor Ort Für die eigene und ...

Weiterlesen
Faszination Winter(sp)ort
Skifahren in einem der schneesichersten Täler Südtirols Ob Wintersport oder Wandern– die wunderschöne Aussicht im Ultental ist jedem garantiert. (Bildquelle: epr/TV Ultental) (epr) Die ersten Flocken fallen, die Winterkleidung liegt im Koffer und die Familie freut sich auf den Urlaub im Schnee. Da verschiedene Menschen auch variierende Wünsche und Vorstellungen zur Freizeitgestaltung haben, sollte der auserwählte Urlaubsort für jeden etwas Passendes bieten. Ob pure Wintersport-Action auf Skiern oder romantische Wanderungen per pedes – in Südtirol kommt jeder auf seine Kosten. Wer neben einem naturnahen Winterurlaub auch Tradition liebt, ist im Ultental genau richtig. Hier wartet ein ursprüngliches Südtirol auf Gäste, die den Anblick von Höfen mit urigen Schindeldächern aus Holz genießen und in die ländliche Kultur eintauchen wollen. Mit dem ersten Schnee startet hier der uneingeschränkte Skigenuss. Besonders das kleine, aber moderne Ski- und Wandergebiet Schwemmalm ist dafür ein absoluter Geheimtipp, da hier abseits der Touristenmassen breite Pisten bis hinauf ...
Weiterlesen
Bestens präpariert
Im Herzen Kärntens kann das Skivergnügen schon früh beginnen Auf der Gerlitzen Alpe fühlen sich nicht nur Skiprofis wohl, sondern auch kleine und große Anfänger. (Bildquelle: epr/Region Villach Tourismus/Franz Gerdl) (epr) Neigt sich das Jahr dem Ende zu, steht auch schon die Skisaison in den Starlöchern. So mancher hat sein Lieblingsskigebiet, dem er jahrelange die Treue hält. Vielseitige Pistenkilometer, atemberaubende Natur und auch abseits der Hänge jede Menge zu erleben machen solche Urlaubsdestinationen aus. Im Herzen Kärntens gibt es mit der Gerlitzen Alpe so einen Ort, der sogar bereits ab Anfang Dezember Schneesicherheit garantiert. Dass die ersten Liftanlagen recht früh den Betrieb aufnehmen können, verdanken sie Kühltürmen, die das Wasser der Beschneiungsanlagen auf Temperaturen nahe der Nullgradgrenze kühlen – Minusgrade im Außenbereich sind damit nicht mehr notwendig. Zahlreiche Webcams informieren online über die Pistenqualität und Schneelage – ideal für Kurzentschlossene. Das Beste an der Gerlitzen Alpe ist dann auch das ...
Weiterlesen
Skispaß für Sparfüchse
Feriendorf in Kärnten lockt mit familienfreundlichen Vergünstigungen In den Kärntner Nockbergen kommen sowohl Anfänger als auch Profis voll auf ihre Kosten. (Bildquelle: epr/Kirchleitn Familien Feriendorf/©M. Prägant) (epr) Schneebedeckte Gipfel, dicht bewaldete Hänge, sattgrüne Almen und glitzernde Seen – die Bergwelt übt auf viele Menschen eine nahezu magische Anziehungskraft aus. Insbesondere die Alpen sind ein beliebter Ausflugspunkt – zum Beispiel die Nockberge, die westlichste und höchste Gebirgsgruppe der Gurktaler Alpen. Ein Urlaub im Kirchleitn Familien Feriendorf in Bad Kleinkirchheim-St.Oswald ist zu jeder Jahreszeit ein eindrucksvolles Erlebnis. Locken hier im Sommer abwechslungsreiche Wander- und Radtouren sowie eine spannende Ranger-Ausbildung, verwandelt sich das zweitgrößte Skigebiet Kärntens im Winter in ein wahres Pisten-Paradies. Den idealen Startpunkt für ausgedehnte Abfahrten erreicht man über die Biosphärenparkbahn Brunnach. Hier oben, direkt am Einstieg in den Biosphärenpark Nockberge, erstreckt sich in 1.912 Metern luftiger Höhe ein weites Netz an Touren. Und dank der großen Vielfalt an Schwierigkeitsgraden ist ...
Weiterlesen
Lawinenairbag – Immer schön oben bleiben
ARAG Experten erläutern den Lawinenairbag und sagen, wie er funktioniert. Ostern und die damit verbundenen Schulferien stehen vor der Tür! Und damit auch die erste große Reisewelle des Jahres, denn viele Menschen wollen die freien Tage noch einmal für ein wenig Wintersport und Apres Ski nutzen. Leider sind in dieser Saison schon mehrere Menschen durch Lawinen verschüttet worden. Die Chancen eine Lawine zu überstehen steigen, wenn es gelingt, an der Oberfläche zu bleiben – und genau das ermöglicht ein Lawinenairbag. Der Name Lawinenairbag mag im ersten Moment für Verwirrung sorgen. Denn anders als ein Airbag im Auto ist der Lawinenairbag nicht unbedingt dazu da, um einen Aufprall abzufedern. Er steckt in einem Rucksack und dient dazu, den Skifahrer nicht in einer Lawine versinken zu lassen, so ARAG Experten. 170 Liter Sicherheit Im Fall der Fälle zieht der Fahrer eine Reißleine und löst den Airbag auf diese Weise aus. Zwei Luftkissen ...

Weiterlesen
Der Sonne entgegen
Sonnenskilauf noch bis 2. April im ****Hotel Marten in Saalbach Hinterglemm (Bildquelle: (c)Hotel Marten) München/Saalbach Hinterglemm, 1. März 2018: Wer hätte gedacht, dass der Winter so traumhaft wird? Schnee soweit das Auge reicht, dazu Sonnenschein, blauer Himmel und bestens präparierte Pisten. Perfekte Voraussetzungen für alle Schnee- und Skibegeisterten, den Winter aufs Schönste zu verabschieden und das Frühjahr voller Freude zu begrüßen. Derzeit scheint die Aussicht auf weitere schnee- und sonnenverwöhnte Tage in den Bergen auch wahr zu werden. Egal, ob Ski- oder Snowboardfahrer, Langläufer oder Skater, Rodler oder Schneeschuhwanderer – die einmalige Lage des ****Hotel Marten lässt keine Wünsche offen: Skier und Boards werden direkt vor dem Hotel angeschnallt, und auch der Schlitten kann lässig zu den nahe gelegenen Bergbahnen gezogen werden. Passionierte Skifahrer und Snowboarder profitieren vom Package „Sonnenskilauf“ des Marten. Es enthält neben 7 Nächten inklusive Genießerhalbpension einen 6-Tage-Skipass für den gesamten Skicircus Saalbach Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn. Ebenfalls inklusive: Die ...
Weiterlesen
„Sonne, Schnee & Pistenglück“ – Verbraucherinformation der ERV
Tipps für sicheres Skifahren und Snowboarden im Frühjahr Wird der Schnee durch die Sonne sulzig, müssen Skifahrer mehr Kraft aufwenden. Quelle: ERGO Group Milde Temperaturen, Sonnenschein und weicher Schnee: Für Ski- und Snowboardfahrer sind die Frühlingstage auf den Pisten ein Genuss. Wer bei bereits wieder intensiver Sonne unterwegs ist, sollte aber einige Regeln beachten. Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV, gibt Tipps zu Fahrweise, Ausrüstung und Versicherungsschutz. Fit für wechselhafte Schneeverhältnisse Wer zum Ende der Saison im März oder April in die Skigebiete fährt, genießt häufig schönsten Sonnenschein. Allerdings müssen sich die Urlauber im Tagesverlauf auf unterschiedliche Pistenverhältnisse einstellen: Die noch kalten Temperaturen in der Nacht führen dazu, dass es am Morgen oft noch frisch und die Pisten recht hart sind. Das bedeutet: Skifahrer sollten intensiv ihre Kanten einsetzen. Gleiches gilt natürlich auch für Snowboarder. Im Laufe des Tages schmilzt der Schnee durch die immer stärker werdende Sonne und wird sulzig. ...
Weiterlesen
Transport auf dem Autodach: Skiausrüstung leichte Beute für Diebe
R+V-Infocenter: Auto besser nicht aus den Augen lassen Ab auf die Piste: Viele Deutsche machen sich jetzt auf den Weg in den Winterurlaub und verstauen die sperrige Skiausrüstung auf dem Autodach. Doch das lockt Langfinger an – und die gestohlene Ausrüstung ist dann in der Regel nicht versichert. Das gilt auch bei abgeschlossenen Dachboxen, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. Dachgepäck im Auge behalten Vor allem auf Parkplätzen und an Autobahnraststätten halten Diebe nach schneller Beute Ausschau. Mit teurer Skiausrüstung auf Dachgepäckträgern oder in Dachboxen haben sie oft leichtes Spiel. „Skifahrer sollten das Auto deshalb besser nicht aus den Augen lassen“, sagt Michael Urban, Schadenexperte beim R+V-Infocenter. „Denn solche Diebstähle sind nicht nur ärgerlich. Sie sind für den Geschädigten oft auch teuer, weil die Skiausrüstung auf dem Autodach meist nicht versichert ist.“ Der Grund: Ski, Stöcke und Gepäck sind nicht fest mit dem Auto verbunden. Deshalb sind sie nicht über ...
Weiterlesen
Skifahren? – Aber sicher! Knieverletzungen auf der Piste vermeiden
Berlin im Dezember 2017. Schon bald geht die Skisaison wieder los und die ersten Wintersportler machen sich auf den Weg, die Pisten zu erobern. Doch bei all dem Spaß an der Bewegung inmitten der weißen Landschaft vergessen Skifahrer oft die Gefahren, die mit diesem Sport einhergehen. Aufgrund von Kontrollverlust über die Skier oder unerwarteter Erschütterungen passieren besonders häufig Knieverletzungen wie Kreuzband- und Meniskusrisse. Einer Studie der Auswertungsstelle für Skiunfälle zufolge traten in der Wintersportsaison 2016/17 etwa 43 Prozent aller Verletzungen im Kniegelenk auf. Dabei sind Frauen aufgrund physiologischer und anatomischer Besonderheiten häufiger von Meniskusrissen betroffen als Männer. „Sie besitzen ein breiteres Becken. Das verursacht einen größeren Winkel des Oberschenkelmuskels zwischen Hüfte und Knie, den sogenannten Q-Winkel. Zudem verfügt das weibliche Geschlecht von Natur aus über eine hormonbedingt schwächere Festigkeit der Bänder“, führt Dr. Knipprath, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und ärztlicher Leiter der Avicenna Klinik Berlin, aus. Dabei gibt es ...

Weiterlesen
Kleines Tal ganz groß!
Wandern und Skifahren jenseits des Massentourismus Auf den Pisten im Wintersportgebiet Schwemmalm können Skifahrer ihre Spuren in den Hang ziehen. (Bildquelle: epr/TV Ultental/Sebastian Stocker) (epr) Skisport liegt im Trend wie nie zuvor. Die Pisten werden länger, Lifte und Anlagen moderner und die Wintersportzentren immer größer – einige gleichen wahren Städten! Da sehnt sich so manch einer nach den guten alten Zeiten zurück, in denen das Skifahren an sich im Mittelpunkt stand und man die Piste auch einmal für sich allein hatte. Ruhige Hänge jenseits vom Massentourismus, die dennoch den sportlichen Kick geben, den sich Fans einer rasanten Abfahrt wünschen, finden Pistenfreunde in der italienischen Provinz Südtirol. Perfekten Skigenuss in nahezu unberührter Natur, ursprünglicher Umgebung und gastfreundlichem Ambiente bietet das Ultental, eines der schneesichersten Täler in Südtirol. Das kleine moderne Ski- und Wandergebiet Schwemmalm steht den großen Anlagen in nichts nach: 25 aufregende Pistenkilometer, acht Lifte und sieben gemütliche Skihütten warten ...
Weiterlesen
Das Allgäu um Oberstaufen ist ein wahres „Schneeloch“
Skivergnügen am Imberg in Oberstaufen im Allgäu Noch weiß keiner, wie der Winter wird. Doch egal wie wenig Schnee anderswo fallen mag – in Oberstaufen beginnt die Wintersaison am 22. Dezember. Offiziell. Je nach Schneelage auch früher. Rechtzeitig vor Weihnachten surren somit die Gondelbahnen wieder zu den Bergstationen des 1834 m hohen Hochgrat, des 1292 m hohen Imberg und des 1112 m hohen Hündlekopf. In diesen Höhenlagen erschließen sich rasante Abfahrten über blaue, rote und schwarze Pisten, Langlaufloipen und Schneeschuhtouren zu urigen Hütten und Winterwanderwege zur Einkehr mit Sonnenbad. Nicht umsonst gilt die Region rund um das Allgäuer Schrothheilbad unweit des Bodensees als wahres „Schneeloch“. Bei Wintersportlern, Familien und Ruhesuchenden ist Oberstaufen beliebt wegen seiner einzigartigen Kombination aus naturnahen Angeboten, sportlichen Highlights für alle Ansprüche, der traditionellen Schrothkur, modernen Wellnessangeboten und einem breit gefächerten Unterkunftsangebot zwischen Privatzimmer und 5-Sterne-Hotels. Infos zum selbst ernannten „Allgäuer Wintermärchen“ unter www.oberstaufen.de/winter Urlaub in Oberstaufen ...
Weiterlesen
Advent im Berghotel Maibrunn – Tradition à la Avantgarde
Hirschalmhütte (Bildquelle: (c) Ydo Sol (002)) München/Sankt Englmar, 30. Oktober 2017 – Auch die stille Zeit kann herrlich aufregend sein. Ein Adventswochenende in einem stilvollen 4 Sterne Superior Haus feiern und auf 850 Metern umgeben von schneebedeckter Landschaft, Besinnlichkeit pur zelebrieren? Im Berghotel Maibrunn erleben Gäste weihnachtliche Tradition in künstlerisch ausgefallenem und modernem Ambiente – Berghotel-Kulinarik und romantisches Winter-Glück inklusive. Dass zeitgemäßes Design und traditioneller Charme äußerst gut miteinander harmonieren, beweist einmal mehr das diesjährig gefeierte 50. Jubiläumsjahr des Berghotels Maibrunn. Besonders rund um die Weihnachtszeit entfaltet sich die stilechte Gemütlichkeit in jedem Winkel des Hauses und beschert den Gästen einen exklusiven Aufenthalt im Bayerischen Wald. In den kuschelig warmen Zimmern und Suiten genießt man den Blick auf die verschneiten Berghänge und lässt sich von den weihnachtlichen Düften im Haus verwöhnen. Stets im Beisein exquisit designter Einrichtungsstücke oder kontrastreicher Farbspiele, erlebt der Gast der Moderne sein ganz persönliches Stil-Highlight. Die ...
Weiterlesen
Ab in den Schnee: Ski-Kurztrips in den Winterferien
Mit den Tipps der INTERSPORT-Initiative „Sicher im Schnee“ wird der Trip zum unvergesslichen Erlebnis Die INTERSPORT-Initiative „Sicher im Schnee“ verrät, wie sich Ski-Kurztrips optimal umsetzen lassen. (Bildquelle: INTERSPORT) Weiße Berglandschaften und verschneite Gipfel: Der Winter lockt Sportler in die Skigebiete. Abseits der alpinen Gletscher eignen sich vor allem die nahegelegenen Wintersportorte für kurze Skitrips über das Wochenende oder in den Winterferien. Wie sich diese kleinen Auszeiten im Winter am besten umsetzen lassen und was man für ein sicheres Fahrerlebnis auf den Brettern braucht, verrät die INTERSPORT-Initiative „Sicher im Schnee“. Der perfekte Kurztrip: Planung ist alles Ski-Kurztrips versprechen erholsame Auszeiten vom Alltag im Büro oder in der City. Damit die Reise auch wirklich entspannt abläuft, sollten vorab einige Überlegungen angestellt werden, wie beispielsweise zum idealen Urlaubsort. Der Februar gilt als schneereichster Monat im Jahr, daher können auch nahegelegene Wintersportorte zuverlässig zum Skifahren oder Snowboarden genutzt werden. Die heimischen Skipisten im Allgäu, ...
Weiterlesen