VoIP – kommen Notrufe übers Internetprotokoll an?
Hausnotrufsysteme passen sich an VoIP an / Mobile Notrufsysteme laufen über Mobilfunk Helpphone (Bildquelle: Baser International Service GmbH) Wer auch über 70 aktiv und unabhängig leben möchte, beugt vor: Ein eingerichteter Notruf sorgt dafür, dass im Notfall umgehend die angeschlossene Rettungszentrale zur Hilfe eilt. Beim Hausnotruf ist die am Arm oder um den Hals getragene Notrufeinheit ans Festnetz angeschlossen, während mobile Notrufsysteme über das Mobilfunknetz laufen. Derzeit läuft die Umstellung des Festnetzes auf VoIP – Voice over Internet Protocol – auf Hochtouren. Hat diese Umstellung auf Internettelefonie Folgen für den Hausnotruf? Worauf müssen Interessierte bei der Wahl des für sie passenden Dienstes achten? Umstellung auf VoIP Die gute alte Telefonleitung, die Stimmen durch die Leitung jagt, leistete viele Jahre gute Dienste. Doch verliert sie aufgrund des Alters zunehmend an voraussagbarer Ausfallsicherheit und hält mit den Anforderungen des aktuellen technischen Fortschritts nicht mehr Schritt: Heute rasen neben Gesprächen auch Filme, gestreamte ...
Weiterlesen
„Notfall-Button am Handy“ – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen
Gut beraten von den Experten der ERGO Group Daniela K. aus Neuss: Ich habe gehört, dass es an jedem Handy einen Notfall-Button gibt. Wo finde ich den und wie funktioniert er? Dieter Sprott, Versicherungsexperte der ERGO Direkt Versicherungen: Der Notfall-Button – auch SOS-Button genannt – sendet auf Knopfdruck vom Handy aus einen Notruf an zuvor eingespeicherte Kontakte. So kann sich jeder, der in eine Notlage geraten ist, schnell und unkompliziert Hilfe holen. Wie der Notfall-Button funktioniert, ist von Handy zu Handy verschieden: Viele der sogenannten Seniorenhandys verfügen über eine integrierte Notfall-Taste auf der Rückseite des Mobiltelefons. Smartphone-Nutzer mit Android haben ab Version 5.0. einen bereits vorinstallierten Notfallassistenten. Alle weiteren Smartphones lassen sich durch eine entsprechende App um die SOS-Funktion erweitern. In den Einstellungen legt der Nutzer zunächst bis zu fünf Notfallkontakte fest sowie die Reihenfolge, in der diese informiert werden sollen. Betätigt der Hilfesuchende dann den SOS-Button, werden je nach ...

Weiterlesen
OrgaPhone – eine lohnende Investition in die Zukunft
Das patentierte Smartphone-Konzept bietet Anlegern eine attraktive Rendite Bild: Lothar Baldus, Geschäftsführer OrgaPhone GmbH Die OrgaPhone GmbH beschreitet mit einer seniorengerechten Smartphone-Technologie ganz neue Wege. Erstmalig können Smartphones über eine Webplattform online konfigurieren und individuell auf die Bedürfnisse des Anwenders zugeschnitten werden. Dabei spielt das Betriebssystem des Smartphones keine Rolle, da mit der patentierten Push-Technologie ein GUI über das bestehende System installiert wird. Zudem können Angehörigen und sozialen Einrichtungen in das Portal mit eingebunden werden. So entsteht eine interaktive Kommunikationsplattform, welche es in dieser Form auf dem Markt noch nicht gibt. Wir interviewen Lothar Baldus, Geschäftsführer der OrgaPhone GmbH in Freiburg. Wie kommt man auf die Idee so ein Konzept zu entwickeln und sich dann die Technologie patentieren zu lassen? Lothar Baldus: Bereits 2005, als es noch keine Multi-Touch-Bildschirme gab, sondern alle Nachrichten noch mit der Tastatur eingegeben wurden, entstand der „Gedanke“, dass es doch sehr praktisch wäre, wenn man ...
Weiterlesen
Neuer Tarif beim mobilen Notruf Helpphone
Helpphone (Bildquelle: Baser International Service GmbH) Wer auch in der dritten Lebensetappe oder mit erhöhtem Risiko für Herzkreislauferkrankungen aktiv bleiben will, findet im mobilen Notrufkonzept Helpphone einen zuverlässigen Service für zu Hause und unterwegs. Das Helpphone umfasst ein Komforthandy, einen 24-Stunden-Notruf, der in den eigenen vier Wänden ebenso greift wie unterwegs, einen Schutzbrief fürs In- und Ausland sowie eine Flatrate in alle Netze. Der Anbieter und Initiator des umfassenden Servicepaketes, die Baser International Service GmbH, bietet ab jetzt mit „Premium“ und „Komfort“ zwei Tarife an. Die beiden Monatstarife „Premium“ und „Komfort“ Der „Premium-Tarif“ enthält folgende Features: das Komforttelefon Datacet 7000 One, die Direktverbindung zur 24-Stunden-Notrufzentrale des Deutschen Roten Kreuzes, der im In- und Ausland geltende Schutzbrief der Roland Versicherung sowie die Telefon-Flatrate von Vodafone. Für eine Monatsgebühr von 42,50 Euro sind all diese Features inklusive. Wer seine Handynummer gern behalten möchte oder sich noch mitten in einem bestehenden Vertrag befindet, ...
Weiterlesen
Unterwegs in der zweiten Lebenshälfte
Fünf Tipps für seniorengerechtes Reisen Mit dem Helpphone unterwegs (Bildquelle: @Pixabay) Reisen macht Spaß und schenkt Erlebnisse, die nachhaltig bereichern. Außerdem hält Mobilität Körper und Geist in Schwung. Wer sich gern auf den Weg macht, empfindet diese Neugier ein Leben lang, und gerade nach der Berufstätigkeit genießen Menschen Zeit, ausgiebig auf Tour zu gehen. Das Alter schränkt dabei nicht automatisch ein. Eine besonnene Vorbereitung jedoch und das Beachten eigener Bedürfnisse steigern spürbar den Komfort. Sich selbst treu bleiben Jeder Mensch reist auf eine andere Art am liebsten. Die einen erholen sich beim Radeln mit Freunden, andere lieben Geruch und Gewusel asiatischer Straßen, die dritten schwören auf ihr Yoga-Retreat und wieder andere fühlen sich auf Gruppenreisen mit kulturellem Schwerpunkt pudelwohl. Auch Ältere sollten ihren Präferenzen folgen, dabei aber mit Offenheit potentiellen Veränderungen begegnen. Falls das Erradeln der Alpen nun zu mühselig erscheint – warum nicht auf ein E-Bike umsteigen? Der Yoga-Urlaub ...
Weiterlesen
Telefonie für die Generation 70+
Helpphone bewahrt Unabhängigkeit in der zweiten Lebenshälfte Das Helpphone von Baser International (Bildquelle: @Baser International Service GmbH) Autark und aktiv – wer auch über 70 unabhängig leben möchte, findet im Helpphone einen zuverlässigen, mit starken Partnern vernetzten Begleiter. Das Komforthandy mit SOS-Funktion, GPS, All-Net-Flatrate und angeschlossener Versicherung fördert Selbständigkeit im Alter und dient Besitzern und Angehörigen als Rundum-Sorglos-Paket. Die Fäden des umfassenden Serviceangebots aus Hard- und Software, Mobilfunk-Flatrate, Notrufzentrale und Versicherung laufen bei Anbieter Baser International zusammen: Die Düsseldorfer haben das Helpphone ins Leben gerufen und bieten das Gesamtpaket für 42,50 Euro im Monat an. Mobil und selbstbestimmt Im Wald unterwegs und plötzlich flau? Ein Ausrutscher im Flur? Selten geschehen solche Zwischenfälle, doch treten sie einmal ein, beugt das Helpphone Panikattacken und Wartezeiten vor. Einfach auf die gut sichtbare SOS-Taste des Komforthandys drücken – sofort meldet sich die Notrufzentrale des Deutschen Roten Kreuzes Düsseldorf und springt in den Lautsprechermodus über. ...
Weiterlesen
Bequemes Telefonieren ist eine Sache der Einstellung
amplicomms erweitert Serie für schnurgebundene Großtastentelefone Das neue PowerTel 92 von amplicomms mit Bildwahl für bequemes Telefonieren Neuss – Das Festnetztelefon ist für viele Menschen immer noch das bevorzugte Kommunikationsmedium, wenn man sich nicht persönlich treffen kann. Für Senio-ren ist es gar ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Alltags, denn gerade diese Ziel-gruppe lebt häufig alleine und Gespräche mit den Liebsten, den Enkeln oder mit Freunden sind eine willkommene Abwechslung im Alltag. amplicomms hat nun sein bewährtes Sortiment an modernen, schnurgebundenen Großtasten-Telefonen mit dem PowerTel 90 und PowerTel 92 erweitert, um Senioren und Menschen mit Hörbeeinträchtigungen weiterhin bestmöglich durch konsequente Premium-Hörgerätekompatibilität sowie einer individuell verstellbaren Hörerlautstärke zu versorgen. Das neue PowerTel 90 ist ein Großtasten-Telefon im frischen Design. Ausgestattet ist es mit drei programmierbaren Direktwahlspeichertasten, einer programmierbaren Notruftaste, heller LED-Rufanzeige und Freisprechfunktion. Sein größerer Bruder, das neue PowerTel 92, wartet bereits mit Bildwahl auf – ideal für Nutzer mit Demenz und anderen ...
Weiterlesen
Kinder und Smartphones
Wo Handlungsempfehlungen versagen, ermöglicht iCROSS TELEFON den sicheren Umgang! Kinderhandy – iCROSS TELEFON Unsere Kinder werden in einer Zeit groß, in der Smartphones, Computer, Tablets und vieles mehr zum alltäglichen Leben gehören. Schon die Kleinsten kennen die typische „Wischbewegung“ mit der Hand bevor sie überhaupt sprechen. Hat man Kinder vor Weihnachten gefragt, was ihr größter Wunsch vom Weihnachtsmann sei, so haben erstaunlich viele „ein Tablet oder Smartphone“ genannt. Wir als Eltern sind natürlich besorgt. Einerseits ist es von Vorteil für die Kleinen den Umgang mit technischen Geräten früh zu üben, andererseits bergen diese auch viele Stolperfallen. In einigen Foren kann man sich über den vermeintlich richtigen Umgang für Kinder mit dem Internet informieren. Dort findet man großartige Tipps, wie „erstellen Sie mit Ihrem Kind eine Art Vertrag, in dem Sie festlegen wie lange und auf welchen Seiten gesurft werden darf.“ Natürlich wird sich jedes noch so neugierige Kind an den ...
Weiterlesen
40 % der Senioren wollen einfach mobil telefonieren Doro 6030
(Mynewsdesk) Auch im Smartphone-Zeitalter entwickelt Doro, der führende Anbieter von einfach zu bedienenden Mobiltelefonen und Smartphones, seine Handy-Produktlinie konsequent weiter. Das Doro 6030 im schicken Klappdesign spricht etwa 40 Prozent der Zielgruppe an, das entspricht ca. 6,8 Millionen Senioren in Deutschland. Sie wollen mit einem mobilen Telefon einfach nur telefonieren und Kurznachrichten verschicken – und das auf möglichst einfache, überschaubare Weise. Das Leitthema „einfache Bedienung“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Produktgeschichte von Doro. Diese Doro-DNA findet sich auch im Doro 6030 wieder: Ein großes Farbdisplay und abgesetzte Tasten sorgen für eine problemlose Interaktion mit dem Mobiltelefon. Anrufe werden auch visuell angezeigt und durch Auf- und Zuklappen des Handys angenommen bzw. beendet. Auch die Kamera lässt sich mit einem Tastendruck bedienen. Vier Direktwahltasten ermöglichen Anrufe, ohne sich durch das Telefonbuch hangeln zu müssen. François Jacob, General Manager DACH & Osteuropa bei Doro, zur Positionierung des neuen Doro 6030: ...
Weiterlesen
Revolutionäres Bedienkonzept: Doro Liberto® 825
(Mynewsdesk) Doro, der führende Anbieter von einfach zu bedienenden Mobiltelefonen, präsentiert mit dem Doro Liberto® 825 das fünfte Smartphone, das speziell für Einsteiger und Senioren entwickelt wurde. Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung lag auf einem völlig neuen Ansatz in der Menüführung, der die Bedienung des Doro Liberto® 825 noch intuitiver werden lässt. Darüber hinaus ist es mit LTE für schnellste Datenverbindungen, einem fünf Zoll/12,7 cm großen HD-Touchscreen und Android 5.1 Lollipop ausgestattet. In Kombination mit der Google Zertifizierung, die den Zugriff auf mehr als zwei Millionen Apps im Google Play Store ermöglicht, ist es technologisch in dieser Geräteklasse eine Weltpremiere. Doro hat bei der Entwicklung der Benutzeroberfläche des Doro Liberto® 825 die Struktur der Smartphone-Bedienung radikal vereinfacht und der menschlichen Denkweise angepasst: Bei der Nutzung steht nicht mehr die Applikation im Vordergrund, sondern die gewünschte Aktion. Die neu gestaltete Bedienoberfläche bietet für die einzelnen Funktionengruppen Symbole, die mit den entsprechenden ...
Weiterlesen
Der neue Reise(beg)leiter: das Smartphone
(Mynewsdesk) Dabei stehen vermehrt Auslandsreisen hoch im Kurs. Die eine Gruppe war schon in jungen Jahren viel unterwegs und will darauf auch im reifen Alter nicht verzichten. Die andere Gruppe gönnt sich nun im Alter endlich etwas Besonderes und möchte ihre Zeit und ihr Geld für etwas Außergewöhnliches nutzen. Ob mit dem Auto, der Bahn, dem Flugzeug oder dem Schiff unterwegs – alle wollen ihre ganz persönlichen magischen Urlaubsmomente genießen, dokumentieren und mit der Familie und Freunden teilen. Während man früher mit Reise- und Restaurantführer, Stadtplan, Landkarte und Kamera unterwegs war, reist man heute bequem mit dem Smartphone und hat so alles in einem Gerät vereint. Moderne Smartphones wie etwa das Doro Liberto® 820 Mini bieten sich als leistungsstarke und gleichzeitig einfach zu bedienende Reisebegleiter an, die die Reise selbst für Technikneulinge zu einem entspannten Genuss machen. So findet jeder Autofahrer dank integriertem GPS ganz entspannt sein Reiseziel. Und wer ...
Weiterlesen
? Doro Liberto® 820 Mini bei O2 Telefónica gelistet
(Mynewsdesk) Das neue Doro Liberto® 820 Mini wird nun auch durch Telefónica in Deutschland über die Läden und den Web-Shop von O2 angeboten. Damit verstärkt Doro seine Position in der Bundesrepublik. Doro, der europaweite Marktführer* von Seniorenhandys, hat kürzlich das Doro Liberto® 820 Mini vorgestellt, es ist der kleine Bruder des mehrfach ausgezeichneten Doro Liberto® 820. Das innovative Smartphone bietet technisch nicht versierten Menschen den einfachen Zugang in die digitale Welt. Es bietet das volle Leistungsspektrum eines modernen Smartphones zu einem äußerst attraktiven Preis und ist ab Ende Juni bei O2 verfügbar. Die Schritt für Schritt Hilfe-Funktion erleichtert dem Nutzer den Einstieg in die digitale Welt der mobilen Anwendungen, sozialen Netzwerke, digitalen Medien wie Videos und Fotos. Ein Assistent unterstützt bei der Ersteinrichtung. Nur Doro bietet die innovative und kostenlose App „My Doro Manager“. Damit ist die Fernverwaltung, Einrichtung und Konfiguration auch durch Freunde und Angehörige möglich. So lassen sich ...
Weiterlesen
Vodafone erweitert Doro Sortiment
(Mynewsdesk) Das Doro Liberto® 820 Mini ist ein schickes, einfach zu bedienendes Smartphone mit Hörgeräte-Unterstützung. Es ist der kleine Bruder des mehrfach ausgezeichneten Doro Liberto® 820 und bietet das volle Leistungsspektrum eines Smartphones. Ein Einrichtungsassistent und eine aktive Hilfe-Funktion eröffnen den Senioren den einfachen Zugang zur digitalen Welt und das zu einem attraktiven Preis. Nur Doro bietet die innovative und kostenlose App “My Doro Manager“. Damit lassen sich nicht nur Fotos und Kontakte ganz einfach mit Freunden und Angehörigen austauschen, darüber hinaus ist auch die Fernverwaltung, Einrichtung und Konfiguration möglich. Die mitgelieferte Ladestation macht aus dem horizontal eingelegten Smartphone automatisch Uhr, Wecker oder lässt sich so auch für eine Foto-Diashow und als Audioplayer nutzen. Im Bereich der einfach zu bedienenden Smartphone sind die beiden Liberto®, die einzigen, die Google zertifiziert sind und so Zugriff auf über zwei Millionen Apps im Google Play Store bieten. „Wir freuen uns sehr, dass Vodafone ...
Weiterlesen
Einfach zu bedienende Handys von amplicomms – nicht nur für Senioren – jetzt auch mit Quadband für weltweite Erreichbarkeit
Das neue PowerTel M7500 und das PowerTel M6300 (UVP 49,95 €) von amplicomms mit Quadband Neuss, 17. März 2015 – Sehschwäche oder Hörprobleme? Das alles bremst die ältere Generation nicht. Die Senioren von heute sind reiselustig und gehen bis ins hohe Alter auf Tour. Das sollten auch die Kommunikationsgeräte mitmachen können – allen voran das Mobiltelefon. Deswegen wurden die Klassiker unter den amplicomms Mobiltelefonen, PowerTel M6200 und PowerTel M7000, mit Quadband ausgestattet. Beide sind nun als Nachfolgermodelle erhältlich. Große Tasten, übersichtliches Display, einfache Menüführung, extra lauter Klingelton und Notruftaste – das sind die Mindestanforderungen, die ein Seniorentelefon in Bezug auf Bedienerkomfort heute haben muss. Für größtmögliche Flexibilität hat amplicomms nun zusätzlich das Quadband GSM (850/900/1800/1900 Mhz) in dem bewährten Großtasten-Handy PowerTel M6300 und dem hörgerätekompatiblen Klapphandy mit dem übersichtlichen Frontdisplay PowerTel M7500 integriert. Damit lässt sich praktisch in jedem GSM-Netz der Welt telefonieren. Auch verfügen beide Mobiltelefone über Bluetooth und ...
Weiterlesen
Doro präsentiert Doro Connect & Care
(Mynewsdesk) Innovativer Service gegen Einsamkeit und für ein ruhiges Gewissen in der Familie. Jeder Fünfte leidet unter der räumlichen Trennung von älteren Familienmitgliedern. In unserer modernen Online-Gesellschaft sind Familien sehr oft geografisch getrennt. Doro hat eine Verbraucherforschung durchgeführt, bei der untersucht wurde, wie sich diese räumliche Trennung auf das Verhältnis zu älteren Familienmitgliedern auswirkt. Das wichtigste Forschungsergebnis: jeder fünfte Befragte gab an, dass sein geschäftiger Lebensstil Grund dafür ist, dass er mit älteren Familienmitgliedern weitaus weniger persönlichen Kontakt wie Besuche oder Gespräche hält als er eigentlich möchte. Darüber hinaus gaben 39 Prozent an, dass die große räumliche Entfernung das Haupthindernis sei, älteren Familienmitgliedern zu helfen und für sie zu sorgen. Doro hat sich diesem Thema angenommen und einen neuen Service entwickelt, der Familienangehörigen von Senioren mehr Sicherheit und ein ruhigeres Gewissen bieten wird. Und die älteren Menschen werden ein glücklicheres, entspannteres Leben führen können, wenn sie mit ortsansässigen Menschen vernetzt ...
Weiterlesen