Mettler-Toledo White Paper: Vermeidung von Fremdkörpern in Lebensmitteln
Mettler-Toledo hat ein neues White Paper zu den Ursachen von Verunreinigungen in Lebensmitteln und deren Vermeidung veröffentlicht. Das White Paper ist ab sofort kostenlos verfügbar unter www.mt.com/pi-contamination. Mit Fremdkörpern verunreinigte Lebensmittel gefährden die Sicherheit der Verbraucher und können katastrophale Auswirkungen auf den Ruf und die finanzielle Situation des Lebensmittelherstellers oder -verarbeiters haben. Längere Lieferketten, komplexere Produktionsumgebungen und bessere Berichtsverfahren haben in den letzten Jahren zu einem Anstieg der dokumentierten Fälle von Lebensmittelverunreinigungen geführt. Hersteller und Verarbeiter suchen nach Wegen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Miriam Krechlok, Mettler-Toledo Produktinspektion Deutschland, erklärt: „Fremdkörper bedrohen sowohl die Verbrauchergesundheit als auch den Markenruf eines Unternehmens. Neue Produkt- und Verpackungstrends bedeuten neue Herausforderungen bei der Erkennung von Fremdkörpern in Lebensmitteln. Moderne Produktinspektionstechnologien helfen, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten und Verunreinigungen in Lebensmitteln wirksam zu verhindern. Hersteller und Verarbeiter sollten bei der Auswahl der richtigen Technologie für ihre Anwendung auf professionelle Unterstützung setzen.“ Das White Paper ...
Weiterlesen
Food Fraud: Lebensmittel auf dem Prüfstand
qualityaustria Lebensmittelforum: v.l.n.r.: Massani, S. Greimel, A. Greimel, Lidauer, Wieninger (Bildquelle: © Anna Rauchenberger) Das diesjährige qualityaustria Lebensmittelforum brachte am 14. Oktober 2015 mehr als 100 Vertreter aus der Lebensmittel- und Reinigungsbranche ins LFI in Linz. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Bekämpfung von Lebensmittelbetrug, die Steigerung von Lebensmittelsicherheit sowie innovative Reinigungskonzepte. Leere Versprechen Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) erfasst seit 2012 Beschwerden über Lebensmittel, die nicht das halten, was sie versprechen. Mehr als 400 Beiträge wurden bisher von kritischen Konsumenten eingebracht, rund ein Drittel betrifft dabei die Aufmachung des Produktes. Im Zentrum der Kritik stehen Mogelpackungen, die mit viel Luft anstelle des Inhalts gefüllt sind, aber auch überdimensionale Abbildungen von hochpreisigen Zutaten, die im Produkt nur in geringen Mengen enthalten sind. Die meisten Beschwerden beziehen sich auf Snacks und Süßigkeiten, die falsche Erwartungen wecken. Durch den Lebensmittel-Check des VKI haben Hersteller bei rund 40 Produkten nachgebessert oder die Ware ...
Weiterlesen
7. qualityaustria Lebensmittelforum: Lebensmittel auf dem Prüfstand
Am 14. Oktober 2015 findet das 7. qualityaustria Lebensmittelforum im LFI-Hotel in Linz statt. (Bildquelle: Quality Austria) Nach den Skandalen der letzten Monate ist die Lebensmittelindustrie in die öffentliche Kritik geraten, das Vertrauen der Konsumenten muss zurückgewonnen werden. Das 7. qualityaustria Lebensmittelforum am 14. Oktober 2015 in Linz steht im Zeichen der aktuellen Herausforderungen für Produzenten und Verarbeiter. Es zeigt auf, wie im Spannungsfeld zwischen Preisdruck und restriktiven rechtlichen Anforderungen lebensmittelbedingte Risiken erfolgreich gemanagt werden und es gelingt, innerbetrieblich die Sicherheit der Lebensmittel zu erhöhen. Die Teilnehmer erwarten unter anderem: – Updates zu Markttrends, aktuellen Initiativen im Bereich der Bekämpfung von Lebensmittelbetrug – Informationen zur aktuellen Revision der ISO 9001:2015 und den nötigen Anpassungen im Management lebensmittelbedingter Risiken – Praxisberichte aus dem Handel und der Produktion: von der Nutzung des Potenzials internationaler Qualitätsinitiativen (wie des IFS Global Markets Food-Bewertungsrahmen) bis hin zu neuen Techniken in der Reinigung und Desinfektion – ...
Weiterlesen
Krisenkommunikation und Krisenmanagement aus einer Hand: Kohl PR kooperiert mit Lebensmittelexperten
Berlin, 29. Januar 2013 – Kohl PR bietet Unternehmen und Verbänden aus der Ernährungs- und Lebensmittelbranche ab sofort Krisenkommunikation und Krisenmanagement als integrierte Dienstleistung an. Die Agentur, die Krisenkommunikation zu ihren Kernkompetenzen zählt, kooperiert aus diesem Grund mit dem Qualitätsmanager und Fachmann für Lebensmittelstandards Ralf Heibutzki. Der Lebensmittelexperte verfügt vor allem über umfassende Erfahrung im Bereich Produktrückrufe. Kohl PR und Heibutzki beraten in akuten Krisen und bei Produktrückrufen. Zudem bieten sie Workshops, Krisensimulationen und die Entwicklung von Krisenhandbüchern an. Kohl PR Geschäftsführer Peter Rall: „Die Auftraggeber von Kohl PR profitieren künftig von zwei sich ergänzenden Kompetenzen: Auf der einen Seite die Kohl PR-Expertise in Fragen der Kommunikation rund um das Thema Ernährung und Gesundheit. Ergänzt wird das durch die Erfahrungen von Ralf Heibutzki als Qualitätsmanager, seine Expertise im Bereich Lebensmittelstandards und seine Kompetenz als Coach und Berater beispielsweise bei Produktrückrufen. Wir ziehen damit die Konsequenzen daraus, dass gerade im Krisenfall ...

Weiterlesen