Auftragsmanagement von AIS ermöglicht Expansion der ABC-Logistik GmbH
Ulm/Düsseldorf, 09.10.2019. Bereits in der Vergangenheit arbeitete das Unternehmen ABC-Logistik mit Sitz in Düsseldorf mit AIS-Auftragsmanagement auf Windows Mobile-basierten Scan-Geräten. Im Rahmen einer Umstellung auf das Betriebssystem Android wechselte ABC kurzzeitig zu einem anderen Telematik-Anbieter. Doch seit 2018 setzt der Logistiker wieder auf AIS.   Michael te Heesen, Geschäftsführer der Düsseldorfer ABC-Logistik GmbH. Bild: ABC-Logistik GmbH   „Im digitalen Auftragsmanagement ist AIS einfach das stärkste Unternehmen am Markt“, resümiert Michael te Heesen, Geschäftsführer bei ABC. Heute arbeiten seine Fahrer mit einer intuitiv bedienbaren Android-Lösung für Auftragsmanagement inklusive Abfahrtskontrolle, Zustellscannung, Arbeitszeiterfassung und vielem mehr. Die Sygic-Routenführung innerhalb der AIS-Anwendung berücksichtigt individuelle Lkw-Parameter wie zum Beispiel Fahrzeughöhe oder Gesamtgewicht und führt den Fahrer zuverlässig ans Ziel. Er startet die Navigation auf dem Scanner direkt aus dem Auftrag heraus: „Das funktioniert reibungslos – was für uns essenziell war, um überhaupt zu expandieren“, so te Heesen.   Ein Drittel weniger Nachbearbeitungszeit „Unsere Nachbearbeitungszeit pro Tour ...
Weiterlesen
Sind GPS Ortungsgeräte in Fahrzeugen erforderlich?
Nutzen von GPS Tracker im Fahrzeugen… GPS-Ortungsgeräte: Branchenunabhängig und Universell einsetzbar Der GPS Tracker hat sich weltweit zu einem weit verbreiteten Produkt entwickelt. Die Ortungsgeräte, die von den wachsenden Unternehmen der Branche bevorzugt werden, werden jetzt auch von vielen Kleinunternehmen bevorzugt und sind fast notwendig. Vor allem die Unternehmen die Kurierdienste anbieten, sowie Transportunternehmen und Hausverwaltungen. Diese sind in letzter Zeit sehr populär geworden. Motorrad als Einsatzbereich in Hinblick auf Kraftstoffersparnis und Geschwindigkeit im Dienstleistungssektor, ist ein Produkt der Wahl. Licht- und Schlosssicherheit können jedoch leicht geknackt werden und Diebstahl wird auch als sehr wichtig angesehen. GPS Tracker Geräte sollten zur einfachen Überwachung von Fahrzeugen verwendet werden, z. B. zum Tracking und zur Kontrolle. Darüber hinaus bieten sie Kontrolle des Straßenzustandes und deren Bedingungen. Ein Lizenziertes GPS Kartenmaterial ist eine Plattform, die Ihnen in jeder Hinsicht Komfort bietet. GPS Geräte von Arvento Mobile Systems können in Fahrzeugen und teure Baumaschinen ...
Weiterlesen
TachoEASY offeriert Gratistest seines FM-Telematiksystems zum Minimalaufwand
Heusenstamm, 26.09.2019. In fünfzehn Minuten für zwei Wochen startklar – Das funktionelle Zusammenspiel des Telematiksystems BlueLOGICO® mit der TEOS®-App gehört derzeit zu den technologischen Highlights auf dem Gebiet des Fuhrpark-Managements.   : Das funktionelle Miteinander des Telematiksystems BlueLOGICO® und der TEOS®-App – beides von TachoEASY – gehört derzeit zu den technologischen Highlights auf dem Gebiet des Fuhrpark-Managements. Bild: TachoEASY/Zauner   Kaum ein anderes FM-Produkt ermöglicht ein derart effizientes Teamwork zwischen Disponent und Fahrer wie diese Komplettlösung von TachoEASY. Wie flexibel und umfassend sich das System in der Praxis nutzen lässt, davon können sich Fuhrparkbetreiber nun im Rahmen eines zweiwöchigen Testlaufs überzeugen – zum Nulltarif, mit minimalem Installationsaufwand und ohne zusätzlichen Hardware-Bedarf! Keep it simple! Diesem Motto folgt der FM-Spezialist TachoEASY mit seiner aktuellen Gratis-Offerte an alle Anwender von Fuhrpark-Management-Systemen. Betreibern kleiner und großer Fahrzeugflotten bietet er ab sofort die Möglichkeit, seine erfolgreiche Kombilösung aus dem Dispositions- und Telematik-System BlueLOGICO® und der Android-App ...
Weiterlesen
Autonomes Fahren im Schienenverkehr: Knorr-Bremse Tochter New York Air Brake testet erfolgreich die Selbstfahrfähigkeiten eines Güterzugs
München, 26.09.2019. New York Air Brake LLC (NYAB), eine nordamerikanische Tochtergesellschaft der Knorr-Bremse Gruppe, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter von weiteren sicherheitskritischen Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat Ende August mit ihrem On-Board-Energiemanagementsystem LEADER® AutoPilot™ in Colorado, USA, die Selbstfahrfähigkeiten eines Güterzugs getestet.   Dem System gelang es, einen Schwerlastzug in unterschiedlichen Terrains automatisch anzufahren, zu beschleunigen, abzubremsen sowie anzuhalten und so zur Effizienzsteigerung und Kraftstoffeinsparung beizutragen. Auf einer 77 km langen Teststrecke ließ LEADER® AutoPilot™ von NYAB unter Aufsicht von mitfahrenden Bahningenieuren einen Schwerlast-Güterzug bestehend aus drei Lokomotiven und 30 beladenen Güterwagen mit einer Gesamtlast von 4.725 t autonom fahren. Dabei gelang es dem System, den Zugverband rein computergesteuert bergauf, bergab und auf ebener Strecke anzufahren und anzuhalten. Der Test fand in einer PTC-Umgebung (Positive Train Control) statt, d. h. in Interaktion mit dem Zugbeeinflussungssystem nach in den USA einheitlichem Standard. „LEADER AutoPilot steuert alle vier Güterzugsysteme ...
Weiterlesen
Weg von der Zettelwirtschaft – Transparente Kommunikation bei Rhein-West Logistik
Jena, 25.09.2019. Rhein-West Logistik nutzt DAKO-Telematik, wenn es um das Management ihrer Flotte und die Planung von Transporten geht. Die Transportmanagement-Plattform TachoWeb unterstützt das Unternehmen bereits seit 2006 mit Funktionen rund um Lenk- und Ruhezeiten sowie Ortung und Live-Daten von der Tour.   Rhein-West Logistik nutzt DAKO-Telematik, wenn es um das Management ihrer Flotte und die Planung von Transporten geht. Bild: DAKO   Auch für die Kommunikation mit den Fahrern nutzt der Logistikdienstleister das Portal. Wie sich die tägliche Arbeit durch die digitale Unterstützung verändert hat und warum das Unternehmen jetzt plant, noch mehr Features der Plattform zu nutzen, zeigt der Anwenderbericht. Die Zukunft im Blick haben: Das ist die Grundqualität, die für Roswitha Hembrock bei IT-Dienstleistern entscheidend ist. Genau diese Eigenschaft schätzt die Prokuristin von Rhein-West Logistik bei ihrem langjährigen Partner DAKO. Seit 2006 vertraut das Unternehmen auf die Transportmanagement-Plattform TachoWeb für das Management seiner Touren und die Einhaltung ...
Weiterlesen
Nach dem Vorbild von Fridays for Future: Scania beteiligt sich am Klimatag 2019
Koblenz, 13.09.2019. Scania will ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel setzen. Um das Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens zu unterstreichen hat Scania in der eigenen Organisation für den 20. September 2019 zu einem Klimatag aufgerufen. Scania ruft zum Klimatag auf. Bild: Scania   Auch die Mitarbeiter von Scania Deutschland Österreich werden anlässlich des Klimatags am 20. September 2019 ihre Arbeit für Informationsveranstaltungen und Schulungen zum Thema Nachhaltigkeit unterbrechen. Dann dreht sich alles um den Temperaturanstieg, um umkehrbare und nicht mehr umkehrbare Folgen aufgrund steigender Temperaturen – und um Lösungsansätze. Stefan Ziegert, Produktmanager für nachhaltige Transportlösungen bei Scania Deutschland Österreich, informiert die deutsche und österreichische Scania Organisation über die Herausforderungen bei den CO2-Emissionen im Verkehrssektor, die Scania Strategie 2025, über CO2-Reduktion heute und morgen, über Biogas, Hybrid und Elektrifizierung, Wirkungsgrade von Brennstoffzelle versus Batterie und vieles mehr. In anschließenden Workshops und Diskussionsrunden sind Ideen von Mitarbeitern gefragt, wie Nachhaltigkeit bei Scania noch stärker gelebt werden kann, ...
Weiterlesen
Mit der elektronischen Aufzeichnung zu einer einfachen Fahrtenbuchlösung…
Bleiben Sie immer auf der Spur Ihrer Fahrzeuge Innovative Lösungen von Weltweit führenden Telematik Anbieter Das elektronische Fahrtenbuch bietet Ihnen die Möglichkeit, alle Fahrten einfach und lückenlos aufzuzeichnen. Angaben über Datum, Uhrzeit, Positionsangabe sowie automatische Kilometerdifferenzberechnung ganz einfach herausfinden. Sie ersparen sich Zeit und handschriftliche Aufzeichnungen. Mit neuen Geräten und der sich rasant entwickelnden Digitalisierung können wir mehrere Produkte in einer vernetzten Weise einsetzen. Dank des Internets sind wir in der Lage, ihre Kontrollen schnell und zuverlässig zu machen. Elektronische Fahrtenbücher bieten eine Vielzahl von Vorteilen die für frühere Generationen von Fahrern, Disponenten und Flottenmanagern nicht vorstellbar sind. Diese Vorteile gehen über die bloße Einhaltung des Gesetzes hinaus. Natürlich möchten Sie diese Gesetze einhalten. Wir bieten Telematik Lösungen die auf Ihre persönlichen Bedürfnisse aus Ihrem Bereich und Ihrer Branche abgestimmt sind. Möchten Sie sich einen Überblick verschaffen wo sich Ihre Fahrzeuge befinden? Möchten Sie Kraftstoff sparen? Wir stellen innovative Lösungen ...
Weiterlesen
Continental zeigt Nahbereichsradarsensor, vernetzte Reifen und lernende Autos
Hannover, 23.08.2019. „Mobility is the Heartbeat of Life“ ist das Messemotto von Continental zur IAA 2019. Continental stellt beispielsweise ihren voll-integrierten Achsantrieb für Elektroautos vor. Diese Weltneuheit liefert das Unternehmen an Kunden in China und Europa. Der Serienanlauf ist noch für dieses Jahr vorgesehen. Ein weiteres serienreifes Highlight ist der neue Nahbereichsradarsensor. Er unterstützt Autofahrer beim Abbiegen und schützt somit Radfahrer und Fußgänger.   Das Robo-Taxi mit Continental-Technik ist während der IAA auf dem Messegelände autonom unterwegs. Bild: Continental   „Ökoeffiziente und gesellschaftlich akzeptierte Technologien sind die entscheidenden Zutaten für das gesunde Ökosystem der Mobilität“, sagte Degenhart im Vorfeld der IAA und ergänzte: „Null Unfälle, null Emissionen und null Stress dank intelligenter Vernetzung und Komfort: Dafür sorgen unsere wegweisenden Technologien. Darin sind wir stark. Hier verfügt Continental über eine herausragende Kompetenz.“   Elektrische Continental-Achsantrieb Continental ist damit weltweit der erste Zulieferer, der ein voll integriertes Antriebsmodul in Serie bringt. „Mit ...
Weiterlesen
DLT-V72 Facelift Serie: Neues Design für die Fahrzeug-Terminals von Advantech
Germering, 09.08.2019. Advantech stellt seine neue DLT-V72 Facelift Serie von robusten fahrzeugmontierten Terminals (VMTs) vor. Die DLT-V72 Facelift Serie umfasst vier Modelle: DLT-V7210, DLT-V7212, DLT-V7212 P+ und DLT-V7210 K/KD. Seit 2015 haben sich die DLT-V72 Terminals von Advantech zu einer beliebten Industrial-Computing-Lösung für Lagerverwaltung, Hafenmanagement und industrielle Fertigungsanwendungen entwickelt.   Die DLT-V72 Facelift Serie. Bild: Advantech   Für den Facelift hat Advantech ein eleganteres und kompakteres Design gewählt. Um ein breiteres Spektrum von Anwendungen zu unterstützen, sind diese Terminals mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, wie z.B. RF-Switches, 802.11 ac-Standard-WLAN, LTE-Konnektivität und intelligente Sensoren. Darüber hinaus können alle DLT-V72 Facelift Terminals mit der Advantech Screen-Blanking-Lösung ausgestattet werden, welche die Fahrsicherheit erhöht. Mit dem Launch der DLT-V72 Facelift Serie stellt Advantech außerdem zwei brandneue Terminalmodelle vor, den DLT-V7212 P+ und den DLT-V7210 KD, die das DLT-Portfolio erweitern. Das Modell DLT-V7212 P+ verfügt über ein 12-Zoll-Display mit PCAP-Touch. Das kompakte Design spart zudem Platz ...
Weiterlesen
38 Prozent Wachstum: YellowFox meldet Rekordumsatz
Kesselsdorf/Dresden, 06.08.2019. Mit 1227 installierten Telematik-Einheiten im Juni blickt YellowFox auf den erfolgreichsten Monat der Unternehmensgeschichte zurück. Es sei der vorläufige Höhepunkt eines wachstumsstarken Jahres, heißt es in einer Mitteilung. Damit setzt sich der kontinuierlich steigende Wachstumstrend fort: Etwa alle drei Jahre verdoppelt YellowFox seit Unternehmensgründung 2003 seinen Umsatz.   YellowFox veranstaltet regelmäßig umfassende Roadshows zu den eigenen Lösungen. Bild: YellowFox   Bereits im Januar dieses Jahres wurde mit 1134 Einheiten ein Rekord für das Unternehmen aufgestellt. Im ersten Halbjahr 2019 wurden im Schnitt 976 Einheiten je Monat abgesetzt. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 entspricht dies einer Steigerung um 38 Prozent. Für das Jahr 2019 rechnet man mit einer Umsatzsteigerung um 28 Prozent. Das bedeutet, dass das inhabergeführte Unternehmen das Jahr mit knapp 13 Millionen Euro Umsatz abschließen wird. Am Ende des Jahres 2018 waren 41.774 Fahrzeuge mit YellowFox-Telematik in Deutschland unterwegs. 2019 wird die 50.000 Schallmauer durchbrochen. Den größten ...
Weiterlesen
Owa 450: IoT-Gateway für Fuhrparkmanagement und allgemeine Mobilitätsanwendungen
Wehrheim, 06.08.2019. Die neue embedded Linux Plattform owa450, ist die neueste Entwicklung des spanischen Unternehmens Owasys im Bereich der drahtlosen Embedded-Computer. Um den Herausforderungen der Mobilitäts-Branche gerecht zu werden hat Owasys die Plattform dem internationalen Standard ITxPT angepasst.   Bild: Owasy   Die ITxPT -Spezifikation ermöglicht unterschiedlichsten Institutionen und Anwendern auf vorhandene Datensätze und relevante Informationen zugreifen zu können. Der ITxPT Standard wird durch die EU entwickelt und gefördert. Die owa450 basiert auf dem Vorgängermodel der owa4x und verfügt über ein globales LTE-Funkmodul für den weltweiten Empfang. Ein optionaler Ethernet-M12-Stecker unterstützt bis zu 100 Mbit/s Datenübertragungsraten. Die zentralen Komponenten sind ein Cortex A8 CPU, 512 MB RAM, 1 GB Flash, mehrere digitale und analoge Schnittstellen und bis zu 4x CAN-Bus. Als Betriebssystem setzt Owasys weiterhin auf Debian mit einer Reihe von vorkompilierten Softwareprogrammen und einfach zu installierenden Paketen. Ein Development Kit mit einer kompletten Entwicklungsumgebung ist ebenso erhältlich, wie individueller ...
Weiterlesen
Eine neue Art des Fahrtenbuches
automatisch und unkompliziert … das elektronische Fahrtenbuch automatisiert und vereinfacht Große Unternehmen mit großem Fuhrpark wissen wie sehr das Führen eines Fahrtenbuches zur Qual werden kann. Das Managen vieler Mitarbeiter ist zu einem großen Problem geworden. Damit Unternehmen ihre Flotten kontrollieren können, musste bisher jeder Mitarbeiter seine Fahrzeiten in ein Buch eintragen. Bei diesem langwierigen Prozess wurden viel Zeit und Produktivität verschwendet. Firmeninhaber wissen, dass die Aufbewahrung des Fahrtenbuches eine rechtliche Notwendigkeit ist. Es ist jedoch durchaus alltäglich, dass Manager mit hunderten von Menschen arbeiten, die eine ständige Überwachung benötigen. In einem solchen Fall war es für den Inhaber/Manager/Disponent bisher sehr schwierig, jeden Mitarbeiter kontinuierlich zu kontrollieren. Ab dem Zeitpunkt der Abholung/Abreise, von wo aus der Person das Fahrzeug startet müssen im Fahrtenbuch manuell die Fahrtdaten ausgefüllt werden, wohin die Fahrt geht und sogar die Kilometeranzahl. Dies wird leider oft vergessen und die Daten werden rückwirkend oft nicht korrekt nachgetragen. ...
Weiterlesen
Navkonzept GmbH stellt ihre neue Ortungseinheit „NavTruck“ vor
Mülheim, 02.08.2019. Der Telematik-Anbieter Navkonzept präsentiert im Rahmen der Nutzfahrzeugmesse NUFAM (26. bis 29 September 2019) die neu entwickelte kompakte Ortungseinheit NavTruck, die neben den aktuellen Positionsdaten auch die Tacho- und Motordaten übertragen kann. Navkonzept bietet NavTruck für 299 EUR zum Kauf oder für monatlich 8,50 EUR auf Mietbasis an. Hinzu kommen 15 EUR pro Monat für die Nutzung der Software. Neben der aktuellen Fahrzeugposition überträgt NavTruck die Tacho- und FMS-Daten zum Analysieren der Fahrweise. Bild: Navkonzept GmbH   Das mit einer Mobilfunkeinheit ausgestattete Gerät kann an die FMS-Schnittstelle und den Tachografen angeschlossen und innerhalb von 30 Minuten im Fahrerhaus montiert werden. Dabei können Kunden auf ein bundesweites Netz an Einbaubetrieben zurückgreifen. Der Tachograf und die Fahrerkarten werden aus der Ferne (Remote Download) in regelmäßigen Abständen automatisch ausgelesen, während die Unternehmerkarte die eigene Firma nicht verlässt. Durch die direkte Anbindung an das Modul TachToWeb werden die Daten archiviert und analysiert. Die dabei ...
Weiterlesen
m2m Germany ist IoT-Eco-Systempartner von Unitymedia Business
Wehrheim, 26.07.2019. Die m2m Germany GmbH ist zertifizierter Eco-Systempartner von Unitymedia Business. In dieser Partnerschaft realisiert m2m Germany mit dem Kabelnetzbetreiber schnell und kosteneffizient komplette Smart-Sensor-Netzwerke auf Basis der LoRa®-Funktechnologie.   (v.l.n.r.) Andreas Dietzel & Nils Berning von Unitymedia Business, Marius Nickolai & Ralf Schoula von m2m Germany. Bild: m2m Germany   Unitymedia bietet mit LoRaWAN® ein energieeffizientes und kostengünstiges Funknetzwerk für das Internet der Dinge an und die m2m Germany GmbH verfügt über das passende Produktportfolio und Entwicklungs Know-How – vom Sensor, über das Gateway bis in die Cloud. Gemeinsam schaffen Unitymedia Business und m2m Germany eine Basis für die intelligente Vernetzung von Millionen von Dingen, wie beispielsweise intelligenten Sensoren. Sensordaten sind eine der Antriebsfedern des IoT und IIoT. Sie tragen zur Digitalisierung von Kommunen, kommunalen Trägern und der Industrie bei. Die Installation der LoRa-Technologie erfordert in der Regel nur einen minimalen Aufwand. Sie zeichnet sich durch ihre hohe ...
Weiterlesen
„Intelligent Glass Control“ von Continental vernetzt Autoscheiben und Bordcomputer
Hannover, 26.07.2019. Rund fünf Quadratmeter Glas sind heute im Schnitt in einem modernen Auto verbaut. Das ist fast doppelt so viel wie noch vor 30 Jahren. Doch während viele Bauteile, vom Innenspiegel mit Müdigkeitssensor bis zur Tachoanzeige in 3D, bereits als digital vernetzte Hightech-Komponenten fungieren, sind Autoglasscheiben große, digital meist ungenutzte Flächen. Allerdings mit einem riesigen Potenzial – und das will Continental jetzt verstärkt nutzen.   Sind die Scheiben vernetzt mit dem Schließsystem, können sie dank Intelligent Glass Control im Winter sofort enteisen, wenn der Fahrer sich seinem Auto nähert. Bild: Continental   Dank neuer Folientechnologien lassen sich Panoramadächer auf Befehl in nie gekannter Qualität verdunkeln, ein Teil der Frontscheibe kann bei tiefstehender Sonne rechtzeitig getönt oder die Fenster hinter der B-Säule für mehr Privatsphäre auf den Rücksitzen abgedunkelt werden. Außerdem können Scheiben ohne Heizdrähte automatisch beheizt werden – oder sogar als Display dienen. „Die Fensterscheibe wird zunehmend zum aktiven, ...
Weiterlesen