Diskriminierung: Verweigerung von Nachteilsausgleichen verhindert erfolgreiche Bildungsabschlüsse
Der BVL (Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.) macht auf einen gravierenden Missstand im Umgang mit Nachteilsausgleichen aufmerksam, der dazu führt, dass Deutschland einen Fachkräftemangel beklagt. Logo Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. In vielen Schulen und Hochschulen finden in den Sommermonaten die Abschlussprüfungen statt. Für Menschen mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie bedeutet das, von der Willkür der Klassenkonferenzen und Prüfungskommissionen abhängig zu sein. Liegt die medizinische Diagnose einer Lese-Rechtschreibstörung und/oder Rechenstörung vor, besteht ein Rechtsanspruch auf einen individuellen Nachteilsausgleich. Der Nachteilsausgleich muss dabei so gestaltet werden, dass die vorliegende Beeinträchtigung bestmöglich kompensiert wird. So sieht es auch die Rechtsprechung. „Leider erleben wir in der Praxis ein komplett unterschiedliches Bild. Vielen Schüler*innen, Auszubildenden und Studierenden wird entweder kein Nachteilsausgleich oder ein nicht wirksamer Nachteilsausgleich gewährt. Die Folge davon ist, dass sie im schlimmsten Fall ohne Abschluss dastehen“, beklagt Tanja Scherle, Bundesvorsitzende des BVL. Legasthenie und Dyskalkulie stellen keine Beeinträchtigung der intellektuellen Fähigkeiten ...
Weiterlesen
Emotionale Belastungen durch Legasthenie. Neuer Kurzfilm „I Wonder“ plädiert für mehr Akzeptanz und Offenheit
Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. hat das Filmprojekt „I Wonder“ unterstützt, um Menschen mit Legasthenie Mut zu machen, offen damit umzugehen. Sehr einfühlsam zeigt der Kurzfilm, wie schwer das Leben mit einer Legasthenie sein kan Logo Bundesverband Legasthenie & Dyskalkulie e.V. Menschen mit einer Legasthenie fühlen sich bis heute noch immer ausgegrenzt und missverstanden. Sie werden auf ihre Schwächen reduziert und können ihre Begabungen nur selten ausleben. Der Kurzfilm „I Wonder“, für den Olivia Nigl, Studentin der Hochschule Mainz, das Drehbuch geschrieben und Regie geführt hat, greift dieses Problem sehr eindrucksvoll auf. Olivia Nigl hat selber eine Legasthenie und konnte sich so besonders gut in die emotionale Welt von Menschen mit einer Legasthenie einfühlen. Vielen Menschen mit einer Legasthenie fällt es schwer, sich offen zu ihren Problemen im Lesen und/oder Rechtschreiben zu bekennen. Die vielen Niederlagen und Diskriminierungen in der Schulzeit, aber auch in der Ausbildung, im Studium oder ...
Weiterlesen
Ankommen
Deine Yogapraxis für Zuhause Cover ANKOMMEN BEI SICH SELBST: YOGA ALS TÄGLICHE KRAFTQUELLE Wer sehnt sich nicht danach, das beschwingte Gefühl, das sich nach einer Yogastunde so wohltuend in Körper und Geist breitmacht, auch zu Hause immer wieder zu erleben? Egal, aus welchem Grund man mit einer regelmäßigen Yogapraxis beginnen möchte, und egal, welche Hindernisse manchmal auf der Bremse stehen – Annika Isterling zeigt behutsam den Weg in eine Home Practice, die uns mehr Verbundenheit mit uns selbst schenkt. Mit diesem Praxisbuch baut sie eine tragfähige Brücke, um Yoga in den Alltag zu integrieren. Wie stellt man eine Yoga-Einheit sinnvoll zusammen, angepasst an die aktuellen eigenen Bedürfnisse? Mit den Tipps der Autorin wird es ganz leicht, aus der Klaviatur der Möglichkeiten eine individuelle Praxis zu kreieren. Alle Typen von Yogahaltungen werden mit ihren Besonderheiten vorgestellt, gefolgt von einer Fülle an bebilderten Anleitungen. Meditationen und Pranayama-Übungen runden dieses einfühlsam und humorvoll ...
Weiterlesen
Ein Buch zum Thema Unternehmenskultur
HR Innovation: Gemeinsam Unternehmenskultur umdenken Ein Buch zum Thema HR Innovation: Gemeinsam Unternehmenskultur umdenken Es ändert sich was in der Art, wie in Organisationen zusammengearbeitet wird. Noch nie war für den Erfolg eines Unternehmens die Organisationskultur so mitentscheidend wie in unserem Zeitalter der Digitalisierung. Dieser Themenkomplex ließ ein kleines Team aus Nürnberg nicht kalt. Sie entschieden sich, ein Buch über ihre Beobachtungen zu schreiben. Nun schrieben sie nicht einfach drauf los, sondern sie beschritten einen noch relativ ungewöhnlichen Weg: sie luden ihr Netzwerk ein und baten offen um Unterstützung. Das Netzwerk antwortete und unterstützte sehr tatkräftig. Am Ende steht nun ein Buch, dessen Entstehungsgeschichte exemplarisch ist für die Art und Weise, wie Zusammenarbeit funktionieren kann. Ein Buch im Sprint Das Buch wurde nicht auf klassische Art und Weise geschrieben, sondern ist im Rahmen eines „Book Sprints“ entstanden. Ein Book Sprint vereint zwei wesentliche Kräfte: die gemeinschaftliche Zusammenarbeit zu einem Thema, ...
Weiterlesen
Eugen Schulte, Die Wiederentdeckung der Freude
Eugen Schulte, Die Wiederentdeckung der Freude Möchten Sie wieder aus ganzem Herzen strahlen können? Sich Ihrer selbst in all Ihren Facetten bewusst sein? Der Schlüssel dazu, das Leben unabhängig von außen wieder als sprudelnd und spannend zu erleben, liegt bereits in Ihnen. Eugen Schulte zeigt in diesem Buch wie Sie als Frau den inneren Schalter umlegen und die unendliche Freude und Fülle Ihrer Weiblichkeit wiederentdecken und sie dauerhaft zurückerobern können. Durch eine Wiederannäherung an das weibliche Potential wird dem schöpferischen Frausein in Offenheit, Freude, Kreativität und Herzenswärme ein Raum zur Entfaltung gegeben. Und gibt es ein größeres Geschenk, das man sich selbst machen kann, als die Fülle seiner Gefühle zu leben, sie Schritt für Schritt zu integrieren und aus ihnen heraus in jeder Sekunde kraftvoll und unbeschwert zu sein? Die Zeit dafür ist nicht später, sondern jetzt! Die Beziehung zu sich selbst aufbauen Die Suche nach einem guten Verhältnis zum ...
Weiterlesen
Mehr Erfolg durch Charisma, Authentizität und innere Schönheit
Mehr Erfolg durch Charisma, Authentizität und innere Schönheit (Mynewsdesk) „Das Geheimnis der positiven Ausstrahlung“ von Carolin Lüdemann und Kathrin Emely Springer jetzt auch als praktische TaschenbuchausgabeMit der Taschenbuchausgabe  des erfolgreichen Ratgebers bringen die Karriere-Expertinnen und Business-Coaches Carolin Lüdemann  und Kathrin Emely Springer erneut das „innere Licht zum Leuchten“ und zeigen an zahlreichen Beispielen auf verständliche Weise, wie man die eigene Wirkung auf die Mitmenschen erhöht. Denn positive Ausstrahlung ist eine erlernbare Kompetenz, die sich in guten Umgangsformen, einem selbstbewussten Auftreten und mitreißender Fröhlichkeit niederschlägt.Der erste Eindruck zähltOb Bewerbungsgespräch, beruflicher Alltag oder private Verabredung – der berühmte „erste Eindruck“ entscheidet binnen Sekunden über Wohl oder Wehe der gesamten Situation. Aber wie soll man einen anderen von sich überzeugen, wenn man selbst nicht von sich überzeugt ist? „Damit man nach außen selbstsicher wirken kann, muss man es im Innern erst einmal sein“, lautet hier die Devise der TV-Karriere-Expertin Carolin Lüdemann und der ...
Weiterlesen
Der Arsch ist ab – so ist das mit dem Alter
Wie wird noch alles im Alter werden? Das am 30.10.2013 im A.S. Rosengarten-Verlag erscheinende Buch der Verlegerin und Autorin Angelika Schweizer mit dem Titel „Der Arsch ist ab – so ist das mit dem Alter“ sorgt bereits heute für Furore. „Das Alter ist eine unheilbare Krankheit“ …. stellte schon der römische Philosoph Seneca fest. Daran hat sich auch 200 Jahre später nicht viel geändert. Immer wieder liest man wie toll es doch ist, wenn endlich die Goldenen Jahre erreicht sind – die davon Betroffenen wissen jedoch, wie es wirklich ist. Schweizer macht Schluss mit der Schönmalerei des Alters. In schonungsloser Offenheit schildert sie die Probleme des Seinorendaseins – ohne jedes Tabu. Schweizer setzt sich mit Themen wie Altersarmut, Reisen im Alter, Pflegebedürftigkeit, Demenz und vielen anderen hochbrisanten Themen, die das Alter mit sich bringt auseinander und kommt schließlich zu dem Ergebnis, dass es nicht erstrebenswert ist, 100 Jahre alt zu ...

Weiterlesen