Investition Produktionsmaschinen
Finanzierungsmodelle für den Mittelstand Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen GmbH. (Bildquelle: @Hezinger Maschinen GmbH) Liquidität, Solvenz und übersichtliche Verbindlichkeiten sind wichtige Faktoren für den Mittelstand. Die Finanzierung von Produktionsanlagen – egal in welcher Größenordnung – ist nicht selten eine mittel- und langfristige Entscheidung. Daher bietet die Hezinger Maschinen GmbH unterschiedliche Finanzierungsmodelle für ihre Blechbearbeitungs-Anlagen. Maschinen zur Blechbearbeitung sind oft bedeutende Produktionsmittel, die je nach Ausrichtung auch kapitalintensiv sein können. Für kleine und mittlere Betriebe zählt die Anschaffung nicht selten zu den größten finanziellen Verbindlichkeiten. Die Maschinen der Hezinger Maschinen GmbH sind längst eine bekannte Größe im Bereich der Blechbearbeitung. Von Tafelscheren und Abkantpressen, bis hin zu Rundbiegemaschinen und halbautomatischen Plasma- und Wasserstrahlschneidanlagen, bietet das Kornwestheimer Unternehmen Anlagen im kleinen wie auch im großen Investitionsumfang. Als mittelstandsorientiertes Unternehmen weiß Hezinger um den Bedarf einer soliden und wirtschaftlichen Finanzierung. Daher bietet das Unternehmen unter „Hezinger Finance“ unterschiedliche Finanzierungsmodelle – von der ...
Weiterlesen
NRW-Minister Pinkwart besucht IT-Hotspot Pascalstraße in Aachen
– Minister Pinkwart besucht den BITMi in der Pascalstraße – IT-Branche im Fokus: Pascalstraße verbindet Mittelstand und Konzerne – BITMi stellt Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) vor Aachen, 17. April 2019 – Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) hat heute den Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW Prof. Dr. Andreas Pinkwart in der Pascalstraße begrüßt. Dies ist die erste Station seines Frühjahrsbesuchs in Aachen. Auf Einladung des digitalHUB Aachen e.V., einer Initiative des BITMi, besuchte der Minister den Bundesverband und zeigte großes Interesse an der Digitalisierung direkt aus dem Aachener IT-Mittelstand. In der Pascalstraße, dem Hotspot von Digitalunternehmen der Region, liegt ein Schwerpunkt bei starken IT-Mittelständlern und Niederlassungen von Digitalkonzernen. BITMi-Präsident und CEO der GRÜN Software AG Dr. Oliver Grün betonte bei seiner Begrüßung: „In Zeiten der Digitalisierung ist der IT-Mittelstand für die Wirtschaft Deutschlands von allerhöchster Bedeutung. Trotz zahlreicher Hindernisse und ungleicher Bedingungen ist auch der digitale Mittelstand in ...
Weiterlesen
Fachkräftemangel bremst den deutschen Mittelstand
Talentpools externer Personalberater als Chance Der Mangel an qualifizierten Führungs- und Fachkräften zieht sich wie ein roter Faden durch alle Branchen und trifft den deutschen Mittelstand besonders hart. So zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung PwC* in 31 europäischen Ländern, dass 60 Prozent der deutschen Mittelständler und Familienunternehmen den Fachkräftemangel als größtes Wachstumsrisiko sehen. Zum Vergleich: Im EU-Durchschnitt liegt der Wert bei 43 Prozent. Die Studie „Fachkräftemangel 2018“ der ManpowerGroup** belegt zudem, dass in Deutschland mit 51 Prozent überdurchschnittlich viele Firmen Probleme haben, Fachkräfte zu finden. Gerade im Vergleich zu bekannten Weltkonzernen haben es Mittelständler oft besonders schwer, wenn sie Spezialisten einstellen wollen. Nicht nur, dass sie häufig eher als Hidden Champion daher kommen und sie weitgehend unbekannt agieren, oft liegen sie auch in weniger attraktiven ländlichen Gegenden. Neben interessanten Vorteilen für Mitarbeiter von flexiblen Arbeitszeiten, kostenlosen Sportmöglichkeiten, dem beliebten Obstkorb oder kostenlosen Getränken, sind Unternehmen gut beraten auch ihren ...
Weiterlesen
Ambidextrie – so führt man „Beidhändigkeit“ im Mittelstand ein
Business-Buch „Singularity Leadership“ von Jan Brecke jetzt auch auf Englisch erschienen München, 15.04.2019 – Ambidextrie ist nicht das nächste Buzzword, das durch die Managementliteratur gejagt wird, sondern ein sehr guter Weg für den Mittelstand, praxisnah Digitalisierungsprojekte anzugehen und gleichzeitig die bisherigen Stärken im Geschäft voranzutreiben, davon zeigt sich der bekannte Business-Coach Jan Brecke, der selbst die Einführung der so genannten „Beidhändigkeit“ in mittelständischen und großen Unternehmen vorangetrieben hat, überzeugt. „Starten Sie so schnell und unkompliziert wie möglich“ – Wie das wirklich funktioniert, erläutert Brecke in seinem Buch „Singularity Leadership“, das jetzt auch auf Englisch erschienen ist. Singularity Leadership – was heißt das überhaupt? „In technologischer Hinsicht bedeutet Singularität tatsächlich den Zeitpunkt, wenn artifizielle Intelligenz der menschlichen überlegen ist, was ursprünglich von Ray Kurzweil für das Jahr 2029 postuliert wurde. Weiterhin bedeutet es aber auch, dass ein einzelnes Ereignis große Auswirkungen auf viele andere hat, und das ist bei der Singularität ...
Weiterlesen
Reimann mit neuer Positionierung
Vom Stahlbauer zum Industriefertiger – kontinuierliches Wachstum seit mehr als 10 Jahren Jürgen Kreutzer, Geschäftsführer der Reimann GmbH, formte den Stahlbauer zum Industriefertiger. (Bildquelle: Reimann GmbH) Mönchengladbach, 15. April 2019 – Die Reimann GmbH verzeichnet seit mehr als 10 Jahren unter der Führung von Inhaber und Geschäftsführer Jürgen Kreutzer ein kontinuierliches Wachstum. Und wandelte sich in dieser Zeit vom reinen Stahlbauer hin zu einem Industriefertiger, der komplexe Industrieprojekte für namhafte Konzerne im In- und Ausland übernimmt. Diesem Wandel trägt das Unternehmen Rechnung und tritt mit einer veränderten Positionierung nunmehr als Industriefertiger auf. „Der Großteil unserer Projekte sind mittlerweile industrielle Großprojekte, die sich über eine Laufzeit von mehr als 4-6 Monaten erstrecken. Die Komplexität hat in den letzten Jahren stetig zugenommen, alleine die Projektsteuerung und Arbeitsvorbereitung haben zunehmend an Bedeutung gewonnen“, kommentiert Jürgen Kreutzer die Entwicklung. Ausgangspunkt für das stetige Wachstum waren unternehmerische Entscheidungen, die den Weg ebneten und neue Entwicklungen ...
Weiterlesen
Bauma 2019 und die oft nicht sichtbaren Herausforderungen
Röder gewährt Einblick hinter die Kulissen der flächenmäßig größten Messe der Welt Doka Messestand auf der Bauma 2019 – (@ RÖDER Gruppe) Schon 1954 begeisterte die „Frühjahrsschau für Baumaschinen“ auf 20.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. 2019 werden auf 614.000 Quadratmeter 600.000 Besucher erwartet. Während in der öffentlichen Wahrnehmung die siebentätige Öffnung der Messe eine besondere Ausnahmesituation für Stadt, Messegesellschaft und Aussteller darstellt, ist die Aufbauphase für viele Unternehmen, die hinter den Kulissen arbeiten, die tatsächliche Herausforderung. Darunter Röder aus Büdingen, Hersteller von mobilen Raumlösungen. Für zwölf Großmessestände im Außenbereich der Messe zeichnet Kevin Menk, Leiter der Sport- und Eventdivision bei Röder, verantwortlich. Doka, der Weltmarktführer für Schalungstechnik und Gerüste zum Beispiel setzt auf ein modulares Raumkonzept, das auf einer Gesamtfläche von 4.700 Quadratmetern einen reibungslosen Besucherstrom von mehr als 100.000 Kunden, Interessierten und Mitarbeitern ermöglicht. Seit Januar 2019 ist das Montageteam von Röder täglich im Einsatz, um den Materialfluss von Hessen nach ...
Weiterlesen
gbo datacomp mit bisoftMES erfolgreich auf Hannover Messe
Digitalisierung als Treiber des diesjährigen Messeauftritts gbo datacomp auf der Digital Factory Augsburg, 10.04.2019 „Die Qualität der Leads war durchgängig sehr hoch. Die meisten Interessenten wussten, was sie wollten und stellten gezielte Fragen“, beginnt Michael Möller, Geschäftsführer der gbo datacomp GmbH. Beim Experten für umfassende MES-Lösungen im Mittelstand waren vor allen Dingen diejenigen MES-Module gefragt, die die Unternehmen dabei unterstützen, ihre Prozesse schneller und transparenter zu gestalten. „Unsere BDE, MDE, Traceability und FLS-Module standen im Fokus vieler Gespräche während der Messe“, ergänzt Möller. Die meisten Mittelständler sind dabei, ihren Workflow durchgängiger und transparenter zu gestalten, um sich so Schritt für Schritt kontinuierlich in Richtung Industrie 4.0 zu entwickeln. Gerade der Mittelstand verfügt über einen gewachsenen heterogenen Maschinenpark und eine entsprechende Softwarelandschaft, die selten aus einem Guss ist und deshalb nicht mal eben so vernetzt werden kann. Hier sind zahlreiche Anforderungen zu erfüllen, die über die bekannte Schnittstellenproblematik hinaus gehen. Und ...
Weiterlesen
Digitalisierung
Europas größte Initiative zu Gast im Ruhrgebiet Digital Champions Awards: Die Gewinner des regionalen Vorentscheids (Bildquelle: Deutsche Telekom AG) – 2.000 Unternehmer vernetzen sich in Bochum – Staatssekretär Dammermann sieht in Digitalisierung Chance für NRW – Digitale Champions: Vier digitale Vorreiter ausgezeichnet Bonn, 10. April 2019 – Europas führende Initiative zur Digitalisierung, DIGITAL X, startet heute in Bochum mit einer Serie von insgesamt sechs regionalen Veranstaltungen. 2.000 Entscheider von Mittelständlern und Konzernen vernetzten sich auf der “ DIGITAL X WEST„. 27 Referenten sprachen auf vier Bühnen über die digitale Zukunft des Ruhrgebiets. Darunter: Staatssekretär Christoph Dammermann sowie Vertreter aus der Wirtschaft von NRW. Unternehmen der Region präsentierten digitale Vorzeigeprojekte. Die besten vier gewannen die Auszeichnung „Regionaler Digital Champion“. Vier regionale Unternehmen ausgezeichnet Der regionale Vorentscheid des “ Digital Champions Awards“ findet zum zweiten Mal in Folge statt. Wie im Vorjahr gehen die Preise an digitale Vorreiter in den Regionen. In ...
Weiterlesen
Smart Electronic Factory e.V. und THM: Industrie 4.0-IT-Reifegradmodell für den Mittelstand
Vom IST-Zustand bis zum SOLL-Zustand: IT-Legacy-Strukturen für Industrie 4.0 analysieren und harmonisieren Smart Electronic Factory e.V. und THM: Industrie 4.0-IT-Reifegradmodell für den Mittelstand Limburg a.d. Lahn, 9. April 2019 – Wie gut aufgestellt ist der Mittelstand für die Industrie 4.0? Was ist der Status-quo und was das Ziel? Einige Konzerne – beispielsweise im Automotive-Bereich – vernetzen und digitalisieren bereits auf Hochtouren. KMU müssen nachziehen, um im Industrie 4.0-Wettbewerb zu bestehen. Aber wie? Dazu haben der „SEF Smart Electronic Factory e.V.“ ( www.SmartElectronicFactory.de) und die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) ein Reifegradmodell entwickelt. Dies dient der Reifegradbestimmung der IT-Legacy-Struktur in Unternehmen im Sinne der Industrie 4.0. So können vorhandene Prozesse und bestehende IT-Strukturen besser eingeordnet bzw. bewertet und erforderliche Maßnahmen abgeleitet werden. Das IT-Reifegradmodell des Smart Electronic Factory e.V. und der THM ist analog zum Werkzeugkasten Industrie 4.0 des VDMA aufgebaut. Es umfasst die Kategorien Maschinen, Daten und IT. Das Reifegradmodell unterstützt ...
Weiterlesen
25 Jahre dr. gawlitta (BDU)
Pioniere für den Mittelstand Geschäftsführer Dr. Dirk Wölwer Bonn, den 08.04.2019 Die Personalberatung dr. gawlitta wurde 1994 an den Standorten Bonn und Nauen bei Berlin gegründet. Seitdem stehen wir für die Suche und Auswahl von Führungskräften der ersten und zweiten Ebene sowie von Vertriebsspezialisten für mittelständische, meist inhabergeführte Unternehmen in Deutschland. dr. gawlitta (BDU) hat sich durch stets innovative, maßgeschneiderte Prozesse im Mittelstand den Ruf eines seriösen Partners mit großer Branchenkenntnis erworben, der auch in engen Bewerbermärkten für seine mittelständischen Kunden erfolgreich tätig ist. 1996 wurde das Unternehmen in den Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) aufgenommen. 1997 gründete dr. gawlitta (BDU) mit Partnern in Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien und den Benelux-Ländern das europäische Personalberaternetzwerk SIRIUM International HR Group, um den Bedürfnissen unserer Kunden auch im internationalen Umfeld gerecht zu werden. Unser Kundenspektrum wurde um technische Handels- und Dienstleistungsunternehmen erweitert. Ein Jahr später wurde Dr. Wolfgang Gawlitta zum national zertifizierten Personalberater (CMC: ...
Weiterlesen
Mittelstandsfinanzierung: Factoring als Ergänzung zur Hausbank
Unternehmensfinanzierung im deutschen Mittelstand ist bis heute immer noch sehr konservativ geprägt. Zwar wünschen sich rund 80 Prozent der Unternehmen mehr Transparenz und Vergleichbarkeit bei Investitionskrediten; etwa drei Viertel geben jedoch an, Finanzierungsangebote – wenn überhaupt – dann nur vereinzelt zu vergleichen. Das ergab eine Studie des Finanzportals Compeon unter 300 mittelständischen Entscheidern. Als Gründe werden Zeit und Kosten für die Finanzierungsvergleiche angeführt. Alternativen und Ergänzungen zur Hausbank Als Konsequenz aus diesem Mangel an Kreditangebots-Vergleichen nutzen viele Mittelständler nach wie vor das Kreditangebot ihrer Hausbank. Dabei gäbe es vielfältige Alternativen. „Das Leasing ist eine Möglichkeit, um aus dem laufenden Geschäft heraus Investitionen zu finanzieren“, erklärt Pia Sauer-Roch, Vorstand der Germania Factoring AG. „Bei der Umsatzfinanzierung fehlt es vielen Unternehmern aber immer noch an Wissen über Alternativen. Mit Factoring lässt sich die Finanzierung und damit die Liquidität des Unternehmens parallel selbst zu stark schwankenden Umsätzen sicherstellen.“ Forderungen verkaufen, Liquidität erhalten Beim ...
Weiterlesen
Europäischer IT-Mittelstandsverband stellt Manifest zur Europawahl vor:
Europa im digitalen Zeitalter Brüssel, 02. April 2019 – Im Vorfeld der anstehenden Europawahlen im Mai 2019 hat die European DIGITAL SME Alliance, der europäische Dachverband in dem der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) Mitglied ist, ihr Manifest mit 10 Forderungen für eine digitale Zukunft Europas veröffentlicht. In dieser Stellungnahme fordert DIGITAL SME Politiker, Bürger und Unternehmen auf, Rahmenbedingungen für eine lebendige europäische Wirtschaft zu schaffen, die sich auf Innovation, Zukunftstechnologien und europäische Werte stützt. Heute sind die wertvollsten globalen Unternehmen digital und die 10 weltweit führenden Digitalunternehmen kommen aus den USA oder China. Inmitten dieses Wettbewerbs befindet sich Europa, mit seiner mittelständisch geprägten Wirtschaft auf der einen Seite und seinen Großkonzernen aus den traditionellen Industrien wie Öl und Gas, Automobilbau, Finanzen und Maschinenbau auf der anderen Seite. „Während Europa in Forschung und Innovation stark ist, fehlt es uns an einer Umgebung, die innovativen Digitalunternehmen Wachstum erlaubt“, sagt Dr. Oliver Grün, ...

Weiterlesen
Mandat veröffentlicht Wachstumsmanifest
Mandat veröffentlicht Wachstumsmanifest o 13 Thesen geben Unternehmern Hinweise und Insights für profitables Wachstum o Erfolgsmuster für Wachstum aus rund 500 Beratungsprojekten o Managementberatung aus Dortmund will das Wachstumsverständnis in der Gesellschaft wieder ins rechte Licht rücken Dortmund, 28. März 2019 Wachstum muss sein. Warum? Einkaufspreise steigen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwarten mehr Lohn, das Unternehmen will sich im Markt gegen Wettbewerber behaupten. All das führt dazu, dass Wachstum keine Option für unternehmerisches Handeln ist, sondern eine Pflicht. Anders gesagt: Wer stehen bleibt, fällt gegen die anderen zurück. So lautet die Essenz der ersten These aus dem Wachstumsmanifest, das die Mandat Managementberatung im März in Dortmund veröffentlicht. Warum braucht es ein Manifest für Wachstum? Weil es darum geht, mit einigen Fehl- und Vorurteilen aufzuräumen und Unternehmen einen Leitfaden für Wachstum an die Hand zu geben -genau das will Mandat mit den 13 Thesen des Manifests erreichen. Vorurteil 1: In wirtschaftlich starken ...

Weiterlesen
Mehrheit für EU-Urheberrecht – Fehlentscheidung belastet digitale Zukunft
Aachen/Berlin, 26. März 2019 – Die umstrittenen Artikel 11 und 13 des Leistungsschutzrechts in Europa fanden heute im Europäischen Parlament eine Mehrheit. Der seit Wochen erfolgte Versuch, die ausgehandelten Artikel und ihre Auswirkungen aufzuzeigen und die Europaabgeordneten zu einem Umdenken zu bewegen, blieb leider erfolglos. Von nun an werden alle Anbieter im Internet einen verpflichtenden Uploadfilter installieren müssen. Alle Unternehmen, deren Gründung drei Jahre zurückliegt, sind betroffen, unabhängig von ihrer Größe. Bei Verstoß drohen hohe Geldstrafen. Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) bedauert die zustande gekommene Mehrheit zutiefst. Dazu BITMi Präsident Dr. Oliver Grün: „Der heutige Tag ist ein schwerer Tag für Europa und ein Schlag gegen digitalen Gründergeist und gegen das freie Internet. Es ist bedenklich, in welchem Maße unsere sachliche Kritik an der Streichung der Ausnahme kleiner Unternehmen von Parlamentariern und vom Urheberrecht selbst betroffenen Medien ignoriert wurde. Zudem haben sich in den letzten Wochen viele Initiativen aus Wirtschaft, ...

Weiterlesen
Den chinesischen Markt fest im Blick
PAWLIK Consultants baut seine Präsenz in Asien aus Das Management von PAWLIK Consultants und Direct HR Group zur Vertragsunterzeichnung in Hamburg. Die international tätige Personal- und Managementberatung PAWLIK Consultants, Hamburg und die Direct HR Group aus Shanghai bündeln ihre Kräfte. Ziel der Partnerschaft ist, Unternehmen aus Europa den Markteinstieg in China zu erleichtern und bei ihren weltweiten Aktivitäten zu begleiten. Die Vorteile vor allem für mittelständische Unternehmen: Systematische Personal- und Organisationsentwicklung und Recruiting aus einer Hand für den Markterfolg in China. Nach Partnerschaften in Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Spanien weitet PAWLIK damit seinen internationalen Geschäftsbereich aus. Die Direct HR Group wurde im Jahr 2008 von Michael Maeder, Chun Liew und James Huan in Shanghai gegründet. Zu dem bereits existierenden PAWLIK Büro in Hongkong kommen jetzt vier weitere Standorte auf dem chinesischen Festland hinzu. Die Direct HR Group als „Partner in Change“ unterstützt ihre Kunden in der Weiterentwicklung des Geschäfts ...
Weiterlesen