Flexibel, fest und federleicht: Ceresana-Studie zum europäischen Markt für Kunststoff-Folien
Da China seit Anfang 2018 einen Importstopp für europäische Kunststoffabfälle verhängt hat, müssen die Europäer nun dringend andere Lösungen finden. Die EU-Kommission prüft zum Beispiel die Einführung einer „Plastiksteuer“. Eine EU-Richtlinie gegen Einweg-Kunststofftüten hat bereits in vielen Ländern zu einer Reduktion des Verbrauchs beigetragen. Bis 2030 sollen in der EU alle Verpackungen wiederverwertbar und aus rezyklierbaren Materialien gefertigt sein. „Über den Bedarf brauchen sich die Hersteller aber keine Sorgen zu machen“, berichtet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. Das Marktforschungsinstitut hat den europäischen Markt für Kunststofffolien untersucht. „Dazu zählen Kunststofftüten und -säcke, aber auch Verpackungsfolien, Schrumpf- und Dehnfolien, Agrarfolien sowie sonstige Folien, zum Beispiel Baufolien“, erläutert Kutsch: „Dieser Markt wird in Europa bis zum Jahr 2024 auf voraussichtlich rund 14 Millionen Tonnen anwachsen.“ Hauchdünne High-Tech-Produkte Verpackungen sollen leicht und praktisch sein, ansprechend und mikrowellengängig; sie sollen den Inhalt gut erkennen lassen und dafür sorgen, dass die Ware möglichst lange haltbar ...
Weiterlesen
Schmuck und Schutz: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Farben und Lacke in der Automobilindustrie
Für Farben und Lacke ist die Automobilindustrie ein dynamisch wachsender Absatzmarkt: Zum weltweiten Bestand von bereits nahezu 1,3 Milliarden Fahrzeugen kommen derzeit pro Jahr mehr als 95 Millionen Neuzulassungen hinzu. Traditionell ist die Automobilindustrie sehr anspruchsvoll, wenn es um Qualität und Eigenschaften der eingesetzten Beschichtungen geht. Das Marktforschungsunternehmen Ceresana hat jetzt erstmals den Markt für Farben und Lacke im Automobil detailliert für einzelne Lackschichten, Einsatzbereiche, Technologien sowie Produkttypen analysiert. „Der weltweite Verbrauch dieser Hochleistungsbeschichtungen erreichte im Jahr 2016 knapp 3,1 Millionen Tonnen“, berichtet Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. „Die aktuelle Studie erfasst die Lackierung aller Bauteile, die von Zulieferbetrieben oder direkt von Fahrzeugherstellern gefertigt und in Straßenfahrzeugen verbaut werden, sowohl beim Neubau als auch bei Ersatzteilen.“ Farbe gegen Rost Die Analysten von Ceresana erwarten, dass die Nachfrage nach Serienlackierungen weltweit um 3,7% pro Jahr zulegen wird – deutlich stärker als der Bereich Reparatur- und Ersatzlacke. Zu letzteren zählen Ganz-, ...
Weiterlesen
Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Weizenproduktion 2018/2019
Die aktuelle Kolumne “ Chilla checkt!“ Der AGRAVIS Raiffeisen AG ist online und behandelt dieses Mal das Thema Ausblick auf die Weizenproduktion 2018/2019. Der AGRAVIS-Experte Bernhard Chilla erläutert unter anderem, welche erste Ableitungen über die Anbaufläche zur kommenden Ernte gemacht werden können. Detaillierte Informationen finden Sie in der Kolumne „Chilla checkt“! Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden bei „Chilla checkt!“ Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Überblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen. Zur Kolumne „Chilla checkt!“ Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern ...
Weiterlesen
Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Globale Ölsaatenversorgung 2017/2018
Die aktuelle Kolumne „Chilla checkt!“ Der AGRAVIS Raiffeisen AG ist online und behandelt dieses Mal das Thema globale Ölsaatenversorgung 2017/2018. Der AGRAVIS-Experte Bernhard Chilla erläutert unter anderem, dass die Rapsversorgung in der EU deutlich besser als im Vorjahr ist, jedoch ein schwieriges Marktumfeld für den Raps besteht. Detaillierte Informationen finden Sie in der Kolumne „Chilla checkt“! Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden bei „Chilla checkt!“ Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Überblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen. Zur Kolumne „Chilla checkt!“ Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS Raiffeisen AG ...
Weiterlesen
TradeVision: Kombination aus Monitoring und Visibility
Ixia, führender Anbieter von Test-, Visualisierungs- und Sicherheitslösungen hat mit TradeVision die erste Plattform zur Überwachung von Marktdaten vorgestellt, die das Health Monitoring von Daten-Feeds mit erweiterter Netzwerk-Visibility und der vorprogrammierten Unterstützung hunderter von Handelsplätzen bietet. TradeVision unterstützt direkt Unternehmen, die Marktdaten in Echtzeit verarbeiten, darunter Börsen, Investmentbanken, Marktdaten-Konsolidierer und Trader. Die schnelle Erkennung einer Verschlechterung der Qualität von Daten-Feeds ist ein erhebliches Problem für Marktteilnehmer, die Echtzeit-Markt-Feeds nutzen oder transportieren. Die frühe Erkennung von Problemen in solchen Feeds wird mit zunehmender Geschwindigkeit und Komplexität der Kapitalmarktnetzwerke immer wichtiger. TradeVision ist eine neue Plattform, die die Marktdatentechnologie der TradeView-Produkte von Ixia mit dem schlüsselfertigen Vision ONE Network Packet Broker des Unternehmens kombiniert, um Lückenerkennung sowie Feed- und Channel-Gesundheit zu gewährleisten. Sie bietet zudem Statistiken, hochpräzise Zeitstempelung, Microburst-Erkennung sowie Tap-Aggregation und -Filterung. Durch die Nutzung der Vision ONE-Plattform können mehrere Ixia Vision-Netzwerk-Packet Broker zentral verwaltet werden, um große Implementierungen zu unterstützen. ...
Weiterlesen
Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Chilla checkt!
Aktuelle Marktdaten für Kunden ansprechend aufbereiten und verständlich analysieren – das ist das Ziel der Kolumne unter dem Namen “ Chilla checkt!„. Der Agrarmarkt-Experte der AGRAVIS Raiffeisen AG, Bernhard Chilla, liefert dazu gebündelte Daten sowie seine fachmännische Marktanalyse zu unterschiedlichen Themenbereichen. Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. In der aktuellen Kolumne geht es um die „Globale Versorgungslage Körnermais 2017/2018“. Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Überblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen. Kompakt und übersichtlich erhält der Kunde – ob Laie oder Fachmann – zunächst eine Zusammenfassung des entsprechenden Themas. Wer sich tiefer informieren möchte, kann von dort aus zu einer detaillierten Marktanalyse klicken. Der besondere Mehrwert liegt dabei neben der Aufbereitung vor allem auf der ...
Weiterlesen
Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: Chilla checkt!
Aktuelle Marktdaten für Kunden ansprechend aufbereiten und verständlich analysieren – das ist das Ziel der neuen Kolumne unter dem Namen “ Chilla checkt!“. Der Agrarmarkt-Experte der AGRAVIS Raiffeisen AG, Bernhard Chilla, liefert dazu gebündelte Daten sowie seine fachmännische Marktanalyse zu unterschiedlichen Themenbereichen. Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. In der ersten Kolumne geht es um die „Weltweizenversorgung 2017/2018“. Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Überblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen. Kompakt und übersichtlich erhält der Kunde – ob Laie oder Fachmann – zunächst eine Zusammenfassung des entsprechenden Themas. Wer sich tiefer informieren möchte, kann von dort aus zu einer detaillierten Marktanalyse klicken. Der besondere Mehrwert liegt dabei neben der Aufbereitung vor allem auf der Bündelung ...
Weiterlesen
Anzahl der Baumärkte steigt wieder
(Mynewsdesk) Köln, 9. Februar 2016 – Erstmals seit 15 Jahren ist die Anzahl der Baumärkte in Deutschland im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Jeder zehnte Markt schon hat mehr als 10.000 Quadratmeter. Insgesamt gibt es 12 Millionen Quadratmeter Verkaufsfläche. Dies berichtet das Magazin baumarktmanager in seiner Februar-Ausgabe. Insgesamt gibt es hierzulande zum Jahresbeginn 2016 genau 2134 Baumärkte mit mehr als 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche.Zum Jahresanfang2015 waren es noch 2118 Märkte. Dies bedeutet einen Anstieg von 0,7% Prozent. Diese Zahlen hat das Branchenmagazin baumarktmanager (Verlag Siegfried Rohn, Köln) gemeinsam mit dem Unternehmen für Standortanalysen gemaba (Leverkusen-Hitdorf) recherchiert. Dabei wurden Märkte nach der branchenüblichen Definition mit mindestens 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche innen und einem breiten Sortimentsangebot bei Bau-, Heimwerken- und Gartensortimenten betrachtet. Die positive Entwicklung bei den Baumärkten zeigt, dass sich die Branche langsam von den jüngsten Schocks erholt. Im Jahr 2013 war die Baumarktkette Praktiker / Max Bahr Pleite gegangen und im vergangenen Jahr ...
Weiterlesen
Weiterbildungsszene Deutschland 2014: Umfangreiche Studie zu Methoden und Modellen in Training, Beratung und Coaching
Dogmatiker oder Patchworker? Die aktuelle Studie des Bonner Fachverlags managerSeminare liefert differenzierte Einblicke in den Methodenkoffer von Trainern, Beratern und Coachs und Antworten auf die Frage, mit welchem Know-how sie erfolgreich im Wettbewerb bestehen.Welche Denkschulen und lerntheoretischen Konzepte prägen die Arbeitsweise von Trainern, Beratern und Coachs? Welche methodischen Kompetenzen halten sie selbst für erfolgsrelevant? Wie werden diese Kompetenzen und das damit verbundene methodisch-didaktische Handwerkszeug durch die verschiedenen Denkschulen und Lerntheorien abgebildet? Und welchen Einfluss haben Qualifikation und Berufserfahrung? Dank der großen Zahl an Studienteilnehmern, die Herausgeber Jürgen Graf Auskunft über ihre Arbeitsweise gaben, kann die Studie differenzierte Aussagen über diese Zusammenhänge treffen. Als eine der grundlegenden Aussage der Studie nennt Jürgen Graf: „Der Typus ‚reiner Praktiker’ schneidet gegenüber dem Trainer, Berater und Coach, der sich um eine theoretische Verankerung seiner Arbeit bemüht, eben auch in praktischer Hinsicht deutlich schlechter ab. Letzterer weiß sein Know-how und seine Kompetenzen besser einzuschätzen – ...

Weiterlesen
Nexiga-Studie 2014 zeigt steigende Kaufkraft der Bundesbürger | Der Osten holt auf
Bei einem Einkommensplus von rund 2,9 Prozent stehen in diesem Jahr jedem Verbraucher in Deutschland im Schnitt 610 Euro mehr zur Verfügung. Die Kaufkraft in Deutschland steigt demnach weiter an. Bonn, 18. März 2014_ Einmal jährlich ermittelt Nexiga, Full-Service-Agentur und Kompetenzführer für Geomarketing, die Kaufkraft deutscher Verbraucher. Erfreuliches Ergebnis der diesjährigen Studie: Für 2014 prognostizieren die Experten ein Einkommensplus von rund 2,9 Prozent – pro Kopf bedeutet das durchschnittliche 610 Euro mehr im Portemonnaie. Insgesamt steigt die Kaufkraft auf rund 21.507 Euro pro Einwohner. Zwar relativiert sich der Wert, wenn man zusätzlich die Inflationsrate in Deutschland einbezieht – aber die lag mit 1,2 Prozent im Februar und 1,3 Prozent im Januar leicht unter den Werten der Vormonate sowie zum selben Zeitraum 2013. Das Kaufkraft-Gesamtvolumen stieg um knapp 3 Prozent auf rund 1,76 Billionen Euro – im vergangenen Jahr waren es noch 1,71 Billionen Euro. Die regionale Verteilung der Ergebnisse zeigt ...

Weiterlesen
Aktienmärkte und Konjunktur in der Eurozone als Lichtblick für den EU-Gipfel? Marktdaten und Erkenntnisse von Russell-Indices und Russell Investments
Aktienmärkte und Konjunktur in der Eurozone als Lichtblick für den EU-Gipfel? Marktdaten und Erkenntnisse von Russell-Indices und Russell Investments (ddp direct) SEATTLE, WA — (Marketwired) — 10/24/13 — Zum heutigen Beginn des EU-Gipfels zeigen die Russell-Indices eine Performance, die auf eine zunehmend günstige Entwicklung in der Eurozone hinweisen. Die Aktien in der Eurozone zeigten im bisherigen Verlauf des Jahres 2013 eine starke Performance. Der Russell Eurozone Index erzielte im bisherigen Jahresverlauf (Stand: 22. Oktober) eine Rendite von 21,4% und stieg allein in diesem Monat 5,1%. Periphere europäische Staaten verzeichneten besondere Verbesserungen. Der griechische Aktienmarkt entwickelte sich in diesem Monat mit einer Rendite von 21,9% besser als alle anderen europäischen Kapitalmärkte, während die italienischen Aktien ein Plus von 12,1% und die spanischen Aktien ein Plus von 10,3% erzielten (Länderwerte des Russell Eurozone Index zum 22. Oktober). In diesem Monat haben dynamische europäische Aktien bisher besser abgeschnitten als konservative Wertpapiere. Diese Entwicklung ...
Weiterlesen
Digitale Landkarten und Marktforschungsdaten für professionelle Vertriebsplanung
Eine professionelle Planung des Außendienstes ist ein fester Bestandteil jedes Unternehmens, in der heute in der Regel auch Software für Geomarketing, in Deutschland häufig Regiograph, zum Einsatz kommt. Diese Geomarketing-Software erzeugt aber nur optimale Ergebnisse, wenn die richtigen Marktinformationen und Digitalen Karten zur Verfügung stehen. Was für den Rennfahrer der Rennwagen ist, ist für die Planung des Außendienstes die Geomarketing- und Vertriebsplanungs-Software – eines der Hauptwerkzeuge für die erfolgreiche Arbeit. Aber genau wie ein Rennwagen nur mit dem passenden Treibstoff optimale Ergebnisse erzeugt, kann eine Software für Geomarketing nur mit aktuellen und umfassenden Marktforschungsdaten der GfK und Digitalen Landkarten eine zuverlässige Analyse von Marktpotenzialen und die damit zusammenhängende Planung des Vertriebs ermöglichen. Bei der Analyse von Märkten und Vertriebsgebieten dreht sich alle um die dort vorhanden Absatzpotenziale und um hier eine valide Aussage machen zu können, sind aktuelle Marktinformationen ein, wenn nicht sogar der wichtigste Bestandteil dieser Analyse. Sind die ...

Weiterlesen
29. Deutscher Logistik-Kongress: 2011 war echtes Rekordjahr
223 Milliarden Euro Umsatzvolumen im Jahr 2011 und sechs Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr: Das vergangene Jahr war für die gesamte Logistikbranche ein echtes Rekordjahr. Für die nahe Zukunft sind die Prognosen tendenziell etwas verhaltener, doch eines ist klar: Der Logistiksektor wird auch weiterhin konstant wachsen. Mitte Oktober fand in Berlin der 29. Deutsche Logistik-Kongress statt, bei dem Branchenvertreter und Experten über aktuelle Themen und Trends aus der Logistikbranche diskutierten. Spannend waren dabei z. B. die aktuellen Zahlen und Daten zur Marktentwicklung, die die Bundesvereinigung Logistik (BVL) im Rahmen des Kongresses bekannt gegeben hat. Demnach war das Jahr 2011 für die gesamte Branche so erfolgreich wie noch keines je zuvor – sowohl die Umsatz- als auch die Wachstumszahlen waren mehr als positiv: 223 Milliarden Euro Umsatzvolumen und 6 % Wachstum im Vergleich zum Vorjahr sprechen eine deutliche Sprache. Auch die Beschäftigtenzahl ist stark gestiegen, und zwar im Vergleich zum ...

Weiterlesen
Gefragter Kunststoff: Ceresana aktualisiert Studie zum globalen Polypropylen-Markt
Polypropylen gehört zu den am vielseitigsten einsetzbaren Kunststoffen. Viele Produkte, die wir alltäglich gebrauchen, sind aus diesem Polyolefin. Für den nach Polyethylen zweitwichtigsten Kunststoff rechnet Ceresana mit einem Anstieg des globalen Umsatzes auf mehr als 145 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019. Vor allem wegen der dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung von aufstrebenden Schwellenländern wird die Nachfrage nach Polypropylen (PP) weiter zunehmen. Die durchschnittliche Wachstumsrate der vergangenen acht Jahre von jährlich 4,4% wird in Zukunft voraussichtlich sogar noch übertroffen werden, wie in der aktuell publizierten Marktstudie eingehend beschrieben wird. Asien-Pazifik weiter auf dem Vormarsch Schon entfällt auf die Länder der Region Asien-Pazifik über die Hälfte des globalen PP-Verbrauchs. Damit ist dieser Weltteil der wichtigste Absatzmarkt, gefolgt von Westeuropa und Nordamerika. Die Marktforscher von Ceresana prognostizieren, dass in Zukunft Asien-Pazifik weitere Marktanteile des globalen PP-Markts hinzugewinnen kann – vorwiegend zu Lasten der gesättigten Märkte in den etablierten Industrieländern. Viele Schwellen- und Entwicklungsländer profitieren hingegen ...

Weiterlesen
Gefragter Kunststoff: Ceresana aktualisiert Studie zum globalen Polypropylen-Markt Polypropylen gehört zu den am vielseitigsten einsetzbaren Kunststoffen. Viele Produkte, die wir alltäglich gebrauchen, sind aus diesem Polyolefin. Für den nach Polyethylen zweitwichtigsten Kunststoff rechnet Ceresana mit einem Anstieg des globalen Umsatzes auf mehr als 145 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019. Vor allem wegen der dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung von aufstrebenden Schwellenländern wird die Nachfrage nach Polypropylen (PP) weiter zunehmen. Die durchschnittliche Wachstumsrate der vergangenen acht Jahre von jährlich 4,4% wird in Zukunft voraussichtlich sogar noch übertroffen werden, wie in der aktuell publizierten Marktstudie eingehend beschrieben wird. Asien-Pazifik weiter auf dem Vormarsch Schon entfällt auf die Länder der Region Asien-Pazifik über die Hälfte des globalen PP-Verbrauchs. Damit ist dieser Weltteil der wichtigste Absatzmarkt, gefolgt von Westeuropa und Nordamerika. Die Marktforscher von Ceresana prognostizieren, dass in Zukunft Asien-Pazifik weitere Marktanteile des globalen PP-Markts hinzugewinnen kann – vorwiegend zu Lasten der gesättigten Märkte in den ...

Weiterlesen