Schneller nach Europa
Die ZUFALL logistics group hat das Umschlaglager am Standort Haiger um 2.000 Quadratmeter erweitert. Damit baut der Logistikdienstleister seine Kapazitäten im Geschäftsbereich Landverkehre Europa aus und sorgt für schnellere Verbindungen. Die größere Halle ermöglicht den effizienteren Umschlag der internationalen Sendungen. Die neue Halle wurde am 10. Dezember 2018 im Rahmen einer Feier eröffnet. Haiger, 20. Dezember 2018 – Ein halbes Jahr nach Beginn der Erdarbeiten bietet das Umschlaglager in Haiger nun über 6.000 Quadratmeter Fläche. Die vor Ort ansässige Transland Spedition GmbH, ein Unternehmen der ZUFALL logistics group, zeichnete sich verantwortlich für den Anbau. Mit 21 zusätzlichen Toren erweitert dieser die Be- und Entladekapazitäten der Halle. Mit der Erweiterung der Umschlagfläche um ein Drittel arbeitet der Logistikdienstleister auf den Ausbau des Geschäftsbereichs Landverkehre Europa hin. Denn die optimierten Be- und Entladungsmöglichkeiten führen zu schnelleren Durchlaufzeiten und erhöhen somit die Abfahrtsfrequenz. Diese Vorteile nutzt ZUFALL, um die Direktlinien innerhalb Europas auszubauen. ...
Weiterlesen
Neues IT-System für internationale Stückgutproduktion: Speditionstrio arbeitet künftig mit active logistics-Software – Transport-Management-System alH.4 unterstützt Automatisierung
Die Logistikdienstleister Nellen & Quack – The Green Line, SLK-Kock und Euregio Cargo-Hub führen gemeinsam das Transport-Management-System alH.4 von active logistics Herdecke ein. Rund 80 Mitarbeiter der drei Unternehmen nutzen die Software künftig zur Steuerung ihrer konsolidierten Stückgut-Verkehre. Herdecke, 03. September 2015 — Ab Anfang 2016 bearbeiten die drei Unternehmen die Stückgut-Sendungen ihrer Kunden gemeinsam am neuen Standort des Euregio Cargo-Hub (ECH). Für diese Zusammenarbeit benötigen sie eine Plattform, mit der sie ihren Kunden Status-Informationen rund um die Uhr in Echtzeit zur Verfügung stellen können. Ausgewählt haben die Logistiker die Software alH.4 unter anderem deshalb, weil die Software alle Aufgabenbereiche der komplexen Stückgutbearbeitung unterstützt. Das beginnt bei der Angebotserstellung  und reicht über die Auftragserfassung, Transportorganisation und Disposition nationaler und internationaler Stückguttransporte bis hin zur Abrechnung. Das ganzheitlich orientierte TMS hat seine Stärken insbesondere in der Verwaltung von Tagespreisen sowie bei der teilautomatisierten Abrechnung. Auf Basis einmal verabredeter Konditionen bereitet die ...
Weiterlesen
Cappuccino und Co. für das WM-Quartier
STI Freight Management liefert mobiles McCafe nach Brasilien Mobiles McCafé von McDonald´s Deutschland Duisburg, 12. Juni 2014. Duisburg, Antwerpen, Santos, Campo Bahia: Das sind die Stationen auf dem Weg zur FIFA Fussball-WM 2014™ in Brasilien – zumindest für STI Freight Management. Der Duisburger Logistikdienstleister organisierte den Transport eines mobilen McCafe von McDonald´s Deutschland für das DFB-Medienzentrum im „Campo Bahia“ bei Porto Seguro. Vor dem Start des Turniers hat das McCafe dort seinen Betrieb aufgenommen – allerdings nicht öffentlich, sondern exklusiv für die Fußballer, akkreditierte Journalisten und Gäste des DFB. Dabei bietet das McCafe vor Ort nicht nur Cappuccino, Espresso, Donuts oder Schoko-Muffins, sondern auch Raum zum Relaxen. Der Transport des McCafe-Mobiliars und aller benötigten Lebensmittel erforderte eine ausgeklügelte Logistik. Die Fracht war etwa acht Wochen mehr als 10.000 Kilometer zu Land, zu Wasser und in der Luft unterwegs. Los ging es im Duisburger Distributionscenter von HAVI Logistics, einem Schwesterunternehmen von ...
Weiterlesen
Logistik-Kunden legen Wert auf Qualität und Service
Studie zur Kundenzufriedenheit von STI Freight Management Kai Schüttke, Managing Director bei STI Deutschland Kunden von Logistikdienstleistern legen großen Wert auf Qualität, Service, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit bei der Warenabholung und -lieferung. Außerdem achten sie stark auf den Preis, die Ausstattung des Equipments und den Informationsfluss bei Abweichungen: Das sind die Ergebnisse der jüngsten Studie zur Kundenzufriedenheit von STI Freight Management. Der auf temperaturgeführte Transporte spezialisierte Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Duisburg führte unter 132 Bestandskunden der STI Deutschland GmbH eine telefonische Befragung durch. Zum Landverkehr wurden Kunden aus den Bereichen Food und Pharma befragt, die Voll- und Teilladungsverkehre bei STI buchen. Im Seefrachtsegment war die Meinung von Kunden gefragt, die Promotion-Produkte verladen. Wie zufrieden sind die Kunden mit der Leistung im Landverkehr und im Bereich Seefracht? Worauf legen Kunden bei ihren Verladern besonderen Wert? Inwiefern gibt es Verbesserungspotenziale? Und wie schneidet der Dienstleister im Vergleich zum Wettbewerb ab? Das Ergebnis: STI ...
Weiterlesen
STI Freight Management baut Landverkehrsnetz aus
Mehrkammer-Lkw von STI Freight Management Der Logistikdienstleister STI Freight Management erweitert sein Landverkehrsnetz und nimmt drei neue Linien in sein Streckennetz für Teilladungsverkehre auf. Mitte März ist eine feste Linie zwischen dem polnischen Zabia Wola und dem zentralen STI-Terminal im niederrheinischen Grevenbroich gestartet. Besonderheit der Linie: Zweimal wöchentlich transportiert STI Freight Management Güter aller drei Temperaturstufen auf der gut 1.100 Kilometer langen Strecke. Während der Touren kann jederzeit Fracht zu- und abgeladen werden. Seit kurzem gibt es außerdem eine neue Linie zwischen Madrid und Lissabon. Auf dieser Strecke transportieren die Multitemperatur-Lkw von STI für die Kunden täglich flexibel buchbare Teilladungen in zwei Temperaturstufen. Mit der zweimal wöchentlich verkehrenden Linie zwischen Madrid und Mailand hat STI außerdem sein Landverkehrsnetz für temperaturgeführte Transporte zwischen Süd- und Osteuropa weiter ausgebaut. Dabei dient das STI-Terminal im norditalienischen Bomporto als Verbindungspunkt in Richtung Osteuropa. „Wir planen, die Laufzeiten innerhalb unseres Landverkehrsnetzes so weit wie möglich ...
Weiterlesen