Kreuzfahren.de – Geballte Kreuzfahrt-Expertise
Dortmunder Reisebüro entwickelt neues Kreuzfahrtportal mit neuester Technologie aus Hamburg Miterbeiter von Kreuzfahrten.de erstellen neues Kreuzfahrtportal Kreuzfahrten sind so individuell wie die Menschen, die sie buchen. Die im April 2019 neu gelaunchte Plattform kreuzfahren.de trägt diesem Umstand Rechnung – und bietet einen ganzheitlichen Blick auf das Thema Kreuzfahrten. Jeder Mensch hat eine andere Vorstellung von einer Kreuzfahrt. Für die einen steht Entspannung und Wellness im Vordergrund, für die anderen Exotik und Abenteuer. Was den wenigsten Urlaubern bewusst ist: Eine Kreuzfahrt kann noch viel mehr sein. 2019 vom Dortmunder Reisebüro RTS ins Leben gerufen, nimmt kreuzfahren.de das Erlebnis Kreuzfahrt ganzheitlich in den Blick. Interessierte Besucher bekommen hier eben nicht nur günstige Kreuzfahrt-Angebote präsentiert. Vielmehr finden sie Informationen zu allen Belangen einer Kreuzfahrt. So lassen sich viele beliebte Reisegebiete im Vorfeld kennenlernen. Ein detailliertes Portrait der Reedereien und zugehörigen Schiffe lässt Urlauber eine fundierte Entscheidung über die nächste Kreuzfahrt treffen. Tipps, Tricks ...
Weiterlesen
P&O Cruises schaltet Angebot bis März 2021 frei
München – Kreuzfahrt-Enthusiasten, die britisches Seereise-Feeling schätzen, können bei P&O Cruises ihr Hochsee-Erlebnis bereits weit im Voraus reservieren. So hat das Unternehmen sein Angebot bis März 2021 zur Buchung freigeschaltet. Zur Auswahl stehen insgesamt acht Schiffe, darunter auch die neue Iona für bis zu 5.200 Passagiere, die im Mai 2020 zu ihrer Premierenfahrt startet. Das künftige Flaggschiff der P&O-Flotte wird seine erste Sommersaison mit einwöchigen Nordeuropa-Kreuzfahrten ab/bis Southampton absolvieren (Frühbuchertarif ab 804 € pro Person in der Doppelkabine), ehe es im Herbst 2020 mehrfach in Richtung Kanaren geht (14 Nächte ab 919 € im Frühbuchertarif). Durch den Persischen Golf führt dagegen die zweiwöchige Kreuzfahrt der Oceana um den Jahreswechsel 2020/21. Ab/bis Dubai werden dabei u.a. Maskat (Oman), Abu Dhabi (VAE) und Doha (Katar) angesteuert (Frühbuchertarif ab 1.954 €). Wer stattdessen Karibik-Flair schnuppern möchte, ist an Bord der Britannia bestens aufgehoben. Das aktuell noch größte P&O-Schiff (3.647 Gäste) kreuzt im März ...
Weiterlesen
Carnival Sunrise auf erster Fahrt
München – Nach zweimonatigem Generalumbau und unter Einsatz von 200 Millionen US-Dollar hat die einstige Carnival Triumph ihren Dienst wieder aufgenommen. Dabei startete das Schiff als Carnival Sunrise nicht nur unter neuem Namen. Neben der kompletten Modernisierung aller Kabinen wurden auch jene Restaurant- und Bar-Innovationen installiert, die bereits das Bild der jüngeren Carnival-Schiffe prägen. Das gilt insbesondere für verschiedene Snack-Stationen und Bars wie beispielsweise Guy’s Burger Joint, die Pizzeria del Capitano sowie die RedFrog Rum Bar oder die BlueIguana Cantina & Tequila Bar. Aber auch Spezialitäten-Restaurants, die mit Sushi- oder Seafood-Angeboten locken, warten auf die Passagiere der Carnival Sunrise. Familien werden sich besonders über den neuen Wasserpark sowie die exklusiv auf Kinder und Jugendliche ausgerichteten Bereiche Camp Ocean, Circle C und Club O2 freuen. Die ersten Reisen führen die Carnival Sunrise ab/bis Norfolk (Virginia, USA) auf sechs- bis achttägige Karibik-Kreuzfahrten. Im Sommer stehen dann unterschiedlich lange Cruises ab/bis New York ...

Weiterlesen
Pullmantur Cruises steuert erstmals Island an
München – Pullmantur Cruises (www.pullmaturcruises.de) nimmt im Sommer 2020 erstmals Kurs auf Island. Im Laufe von zwei achttägigen Kreuzfahrten bietet die spanische All-inklusive-Reederei ihren Gästen spannende Erlebnisse im Land der Gletscher, Geysire und Thermalquellen. Zudem steuert die Zenith (1.828 Passagiere) auf ihrer Reise durchs Nordmeer die Färöer-Inseln an. Start der ersten Nordlandfahrt ist am 4. Juli 2020 im norwegischen Trondheim mit Ziel Reykjavik (ab 1.286 €). Am 11. Juli geht es dann von der isländischen Hauptstadt aus wieder zurück zum Ausgangshafen. Ebenfalls neu im aktuellen Katalog ist die zwölftägige Kreuzfahrt „Magic Orient“. Dabei geht es am 1. November 2020 von Athen aus über Limassol (Zypern) nach Haifa und Ashdod (Jerusalem) sowie weiter über Port Said (Ägypten) zu den türkischen Badeorten Marmaris und Bodrum. Nach einem Aufenthalt auf der griechischen Insel Santorin kehrt die Horizon (1.828 Passagiere) schließlich zurück nach Athen (ab 1.260 €). Selbstverständlich offeriert die spanische Reederei, deren Angebote ...

Weiterlesen
Princess Cruises nimmt wieder Kurs auf Tahiti
München – Erstmals nach fünf Jahren wird Princess Cruises (www.princesscruises.de) im Herbst 2020 wieder die Inselwelten Französisch-Polynesiens ansteuern. Im Programm finden sich zwischen Anfang Oktober und Mitte November fünf elftägige Kreuzfahrten ab/bis Papeete (Tahiti). Dort wie auch auf Bora Bora steht jeweils ein Übernachtaufenthalt auf dem Programm. Weitere Ziele innerhalb des Pazifik-Paradieses sind Raiatea, Huahine, Rangirora und Moorea (ab 1.852 €). Zum Einsatz kommt dabei mit der Pacific Princess eines der kleinen Schiffe (670 Passagiere) der amerikanischen First-Class-Reederei. Sie ist auch das schwimmende Hotel für insgesamt drei längere Kreuzfahrten, die das Tahiti-Erlebnis mit Eindrücken Hawaiis oder Südamerikas verbinden. So startet die Pacific Princess am 16. September 2020 vom kanadischen Vancouver aus zu einem 20- bzw. 30-tägigen „Hawaii & Tahiti-Abenteuer“. Als Teilstrecke ist hier auch der Abschnitt von Honolulu nach Tahiti am 26.9. für zehn Tage buchbar (ab 1.486 €). Am 14. November (alternativ am 24.11.) geht es dann ab Tahiti ...
Weiterlesen
Suiten-Vielfalt auf der neuen Mardi Gras
München – Künftige Passagiere der neuen Mardi Gras werden bei der Kabinenauswahl vor keine leichte Aufgabe gestellt. So verfügt das für insgesamt 5.200 Gäste ausgelegte neue Flaggschiff von Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) über nicht weniger als 180 Suiten in elf unterschiedlichen Stilen und Größen. An der Spitze der Skala stehen 32 luxuriöse Excel Suiten, die wiederum in vier verschiedene Kategorien (u.a. zwei Präsidenten-Suiten) unterteilt sind. Allen 180 Suiten gemein ist, dass ihre Bewohner sich beispielsweise über eine schnelle Ein- und Ausschiffung freuen dürfen. Gäste der Excel Suites verfügen zudem u.a. über eine Hotline zum Concierge-Service, bevorzugte Reservierungsmöglichkeiten in ausgewählten Restaurants sowie den uneingeschränkten Zugang zum „Loft 19“. Hierbei handelt es sich um einen exklusiven Bereich auf dem 19. und damit höchsten Schiffsdeck, ausgestattet mit Pool, Sonnenliegen, Bar sowie privaten „Cabanas“. Neben den neuartigen Excel Suites bietet die Mardi Gras aber auch die von den jüngsten Carnival-Schiffen bekannten Varianten wie z.B. ...

Weiterlesen
Princess Cruises erweitert deutschsprachigen Service
München – Princess Cruises (www.princesscruises.de) erweitert den Service für deutschsprachige Gäste an Bord. So garantiert die amerikanische First-Class-Reederei künftig auf einer Vielzahl von Kreuzfahrten einen Ansprechpartner, mit dem sich Passagiere aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz in ihrer Muttersprache unterhalten können. Das Angebot ergänzt die deutschsprachige Bordbetreuung, die wie bisher auf ausgewählten Reisen zur Verfügung steht. Zur Auswahl stehen zahlreiche Fahrten auf sechs der insgesamt 18 Princess-Schiffe. Angesteuert werden dabei nicht nur Destinationen im Mittelmeer, sondern auch Alaska, die Britischen Inseln, Skandinavien, die Karibik, Südamerika sowie Asien und der Australische Kontinent. Aber auch online spricht Princess Cruises künftig Deutsch. Auf den Schiffen, die bereits mit der innovativen Ocean Medallion-Technik ausgestattet sind, können Online-Angebote wie der Ocean Concierge auf das eigene Smartphone oder Tablet geladen werden. Damit ist es z.B. möglich, aus dem umfangreichen Sport- und Unterhaltungsangebot an Bord sein eigenes Tagesprogramm in deutscher Sprache zu erstellen oder sich über die ...
Weiterlesen
US-Star-Koch Emeril Lagasse eröffnet Restaurant auf Carnivals neuer Mardi Gras
München – Carnival Cruise Line’s jüngstes Schiff kann mit einem in der internationalen Kochszene bekannten Namen aufwarten. Wenn das mit Flüssigerdgas betrieben Schiff Ende August 2020 zu seiner Jungfernreise aufbricht, dann wird es seinen bis zu 5.200 Gästen mit Emeril’s Bistro 1396 nicht nur ein gastronomisches Highlight bieten. Die Lokalität ist auch das erste Hochsee-Restaurant der amerikanischen Koch-Legende Emeril Lagasse. Der 59-jährige, der 1996 erstmals in einer US-Kochshow auftrat und das TV-Publikum mit seiner lockeren Art in mittlerweile über 2.000 Sendungen überzeugte, ist bereits aktuell Herr über elf Restaurants, davon vier in New Orleans sowie drei in Las Vegas. Auf der Mardi Gras ist Emeril’s Bistro 1396 (1396 lautet die Rumpfnummer des Schiffs, vergleichbar mit der Fahrgestellnummer beim Pkw) der Top Spot im French Quarter, einer von insgesamt sechs Themen-Zonen an Bord. Lagasse ist bekannt für den karibischen und lateinamerikanischen Einschlag in seinen Kreationen. Und so stehen in Emeril’s Bistro ...
Weiterlesen
Neue Features für die Carnival-App – Online-Check-In und Pizza Anywhere – Schon über 5 Millionen Downloads
München – Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) hat seiner mit über 5,1 Mio. Downloads weltweit führenden Kreuzfahrt-App neue Features hinzugefügt und für weitere Schiffe der Flotte verfügbar gemacht. Damit kann die Anwendung nun auf allen 26 Cruisern der Reederei genutzt werden. Die „Hub App“ des Kreuzfahrtpioniers ermöglicht Passagieren, ihre Seereise bereits direkt nach der Buchung individuell zu managen. So können Gäste nun z.B. lange vor dem Start Landausflüge oder Wellness-Anwendungen reservieren, sich Plätze in besonders beliebten Restaurants sichern oder auch online einchecken. Das gilt selbstredend auch während der Zeit an Bord, wo mit Hilfe der App zudem das eigene Bordkonto kontrolliert, die Schiffsroute in Echtzeit verfolgt sowie die aktuellen Unterhaltungsangebote abgerufen werden können. Besonders beliebt ist dabei ein weiteres Feature. Die „Pizza Anywhere“-Funktion ermöglicht Bestellung und Lieferung einer Pizza zum Preis von 5 USD an jeden beliebigen Platz auf dem Schiff. Dabei wird während der Order der eigene Standort auf der ...
Weiterlesen
Carnival Cruise Line spendiert neben Bordguthaben auch Social Media- und Getränkepaket
München – Auf dem Sonnendeck chillen, mit daheimgebliebenen Freunden whatsappen und kühle Softgetränke genießen. Ein aktuelles Special von Carnival Cruise Line bietet dieses entspannte Szenario jetzt zum Nulltarif. Wer zwischen dem 13. und 28. Februar auf www.carnivalcruiseline.de eine Kreuzfahrt aus dem Angebot des Marktführers (ab Außenkabine) bucht, erhält für die Zeit an Bord ein kostenloses Getränkepaket (Softdrinks, Säfte). Außerdem gibt es für die 1. und 2. Person in der Kabine den WiFi-Zugang zu den gängigsten Social Media-Plattformen gratis. In diesem Fall spart ein erwachsener Gast rund 18 USD pro Tag. Darüber hinaus locken weitere Vergünstigungen wie ein kostenfreies Kabinen-Upgrade (falls möglich) und ein Bordguthaben pro Kabine von 25 USD (bei Kreuzfahrten bis zu 5 Nächten) oder 50 USD (ab 5 Nächten). Ansprechpartner für Redaktionen: INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780 E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de Über Carnival Cruise Line Mit 26 Schiffen und jährlich 5,2 Mio. Passagieren ist Carnival Cruise ...
Weiterlesen
Carnival Cruise Line macht San Francisco zum dritten Homeport an der US-Westküste – Kreuzfahrten nach Mexiko, Hawaii und Alaska
München – Erstmals in der Firmengeschichte wird Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) ab März 2020 Kreuzfahrten von San Francisco aus anbieten. Damit offeriert der Weltmarktführer neben San Diego und Long Beach (Los Angeles) demnächst gleich drei Abfahrthäfen an der Westküste der USA. Ab Frisco zum Einsatz kommt die Carnival Miracle (2.124 Passagiere), die ihre Gäste auf verschiedenen Routen nach Mexiko, Hawaii und Alaska bringen wird. Den Anfang macht am 19. März 2020 eine fünftägige Cruise entlang der Baja California in Richtung Ensenada (ab 473 €). Ein weiteres attraktives Ziel ab/bis San Francisco ist Hawaii, das Mitte April 2020 angesteuert wird (16 Tage ab 1.489 €). Im folgenden Sommer stehen dann mehrere elftägige Alaska-Fahrten auf dem Programm (ab 1.189 €). Mit Inbetriebnahme eines dritten Abfahrthafens in Kalifornien unterstreicht Carnival Cruise Line ihre Vormachtstellung auch in dieser Region. Insgesamt operiert die Reederei in den USA von 19 Heimathäfen aus. Weitere Informationen und Buchung ...
Weiterlesen
Mardi Gras 2.0 – Carnival nennt Neubau wie das Ur-Schiff – Erstmal mit LNG-Antrieb – Buchbar ab Ende Januar 2019
München – Beim Namen ihres neuesten Flottenmitglieds greift Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) weit in die Unternehmenshistorie zurück. So soll der derzeit auf der Meyer-Werft im finnischen Turku entstehende Neubau als Mardi Gras ab 2020 auf den Weltmeeren unterwegs sein. Damit heißt er genauso wie das überhaupt erste Schiff der amerikanischen Reederei. Mit diesem begann vor fast 50 Jahren nicht nur die beeindruckende Firmengeschichte von Carnival. Es war gleichzeitig auch der Startschuss für ein modernes, von Klischees befreites Kreuzfahrterlebnis. Die neue Mardi Gras wird mit 180.000 Tonnen und Platz für rund 5.200 Passagieren das bislang größte Schiff sein, das Carnival je in Dienst gestellt hat. Ein weiteres Premieren-Feature bildet der Antrieb, der mit Flüssigerdgas (LNG) gespeist wird. Künftiger Heimathafen der Mardi Gras ist Port Canaveral in Florida. Welche Ziele das Schiff ab Herbst 2020 von dort aus ansteuern wird, soll im Januar des kommenden Jahres bekanntgegeben werden. Im selben Monat startet ...
Weiterlesen
Mehr Europa denn je – Carnival Cruise Line schickt die Carnival Legend in die Alte Welt – Norwegen-Cruise und Mittelmeer-Kreuzfahrten
  München – Carnival Cruise Line wird im Sommer 2020 europäischen Kreuzfahrtzielen besonderes Augenmerk schenken. Mit der Carnival Legend stationiert der Marktführer nicht nur ein Flottenmitglied von Mitte Juni bis Ende Oktober durchgängig in der Alten Welt. Das vornehmlich im Mittelmeerraum platzierte Seereiseangebot der Reederei ist auch das umfangreichste Europa-Engagement ihres dann 48jährigen Bestehens. Der Startschuss fällt am 19. Juni 2020, wenn das 2.124 Passagieren Platz bietende Schiff von London aus zu einer zehntägigen Norwegen-Cruise startet (ab 1.002 €). Anschließend führt der Routenplan die Carnival Legend in wärmere Gefilde. Von der britischen Hauptstadt aus geht es in ebenfalls zehn Tagen in Richtung Südeuropa (ab 1.027 €). Stationen sind u.a. Le Havre, Lissabon, Malaga und schließlich Barcelona. Die katalanische Metropole ist danach Start- oder Zielhafen verschieden langer Fahrten durchs Mittelmeer (10 – 13 Tage). Angelaufen werden dabei touristische Highlights wie Rom (Civitavecchia), Neapel, Venedig oder Dubrovnik (ab 794 €). Am 30. ...
Weiterlesen
Auf zu den Polarlichtern – Norwegen-Kreuzfahrten ein Highlight bei Princess Cruises – Neues Flaggschiff startet am 18. Juni 2020
München – Der „Hohe Norden“ steht in der Gunst des Kreuzfahrtenpublikums weit oben. Egal, ob es sich dabei um Europa oder den amerikanischen Kontinent dreht. Entsprechend umfangreich ist dieses Angebotssegment im Seereisen-Programm 2020 von Princess Cruises (www.princesscruises.de). Die First-Class-Reederei hat zudem auf ihre Gäste gehört und bedient im Oktober des übernächsten Jahres eine besonders beliebte Route gleich zweimal (3. u. 15.10.2020). Hierbei handelt es sich um eine 13tägige Nordeuropafahrt mit der Island Princess. Auf der Reise entlang der norwegischen Fjordküste hat das 2.200 Passagieren Platz bietende Schiff einen Übernachtaufenthalt in Alta. Der Ort am Nordzipfel Skandinaviens ist bekannt dafür, dort besonders gut die faszinierenden Polarlichter sehen zu können (12 Nächte ab/bis Southampton ab 2.035 €). In eisige Gebiete auf macht sich auch die Pacific Princess. Das kleinste Schiff der Flotte (670 Passagiere) steuert im Sommer 2020 erstmals Alaska an. Die acht- und 13tägigen Fahrten starten in Vancouver oder Whittier (ab ...
Weiterlesen
Freie Aussicht und freie Drinks – Beim „Balkon-Special“ legt Carnival ein 50 Dollar-Guthaben für Getränke drauf
München – Wer noch bis 30. November 2018 bei Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) eine mindestens siebentätige (6 Nächte) Kreuzfahrt in einer Balkonkabine bucht, erhält ein Getränkeguthaben in Höhe von 50 US Dollar (pro Kabine). Dieses kann an den Bars des jeweiligen Schiffes eingesetzt werden. Zur Auswahl steht das gesamte Kreuzfahrtenprogramm des Weltmarktführers. Weitere Informationen und Buchung unter www.carnivalcruiseline.de sowie in den Reisebüros. Ansprechpartner für Redaktionen: INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780 E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de ********************************* Über Carnival Cruise Line Mit 26 Schiffen und jährlich 5,2 Mio. Passagieren ist Carnival Cruise Line eine der zwei größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit. Jüngstes Flottenmitglied ist die Carnival Horizon (3.974 Passagiere), die im April 2018 ihre Jungfernfahrt absolvierte. Im Dezember 2019 wird mit der Carnival Panorama ein weiterer Neubau der Vista-Klasse zur Flotte stoßen. Für 2020 und 2022 ist die Indienststellung von zwei weiteren Kreuzern terminiert, die ausschließlich mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden.
Weiterlesen