binder – mit Mut nach vorne
Neckarsulmer Familienunternehmen seit Gründung profitabel Die binder Geschäftsleitung Werte Doch das Streben nach stetiger ökonomischer Verbesserung, mehr Effizienz und besseren Umsatzzahlen, kann nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn auf Managementebene ein Team agiert, welches sich mit binder identifiziert und an einem Strang zieht. Deshalb ist es unerlässlich, Persönlichkeiten einzusetzen, die der dynamischen Entwicklung des Unternehmens entsprechen. Markus Binder: „Ich erwarte von meiner Führungsmannschaft, dass sie die Werte, für die binder steht, wie Verlässlichkeit, Vertrauen und Ehrlichkeit, vorleben. Um fachlich sowie personell gut gerüstet zu sein, wurde die Geschäftsleitung, der Markus Binder vorsteht, in vier Bereiche aufgegliedert. Management „Vertrieb und Marketing“ wird von Werner Fröhlich geleitet. „Einfach ausgedrückt: Er hat die Aufgabe, unsere Produkte erfolgreich auf dem Markt zu platzieren“, skizziert Markus Binder. Für Werner Fröhlich selbst, ist entscheidend, dass „alles Notwendige getan wird, um auch weiterhin erfolgreich zu sein. Dazu zählt unter anderem ein gut funktionierendes Verkaufsteam. Wir haben ein ...
Weiterlesen
Arvato Studie zum Thema Internationalisierung: Deutschland wichtigstes Zielland
E-Commerce-Händler aus den USA wollen in Europa expandieren Deutschland ist der wichtigste europäische Zukunftsmarkt für US-amerikanische Marken bei der Ausweitung ihrer E-Commerce-Geschäfte. Das ergab die Studie „Internationalizing Your Brand in 2017“ der Agentur Worldwide Business Research Digital im Auftrag von Arvato. Im zweiten Quartal 2017 wurden dafür 200 Entscheidungsträger nach ihren Internationalisierungsstrategien in Europa befragt. Demnach plant rund ein Drittel der führenden US-amerikanischen E-Commerce-Händler in den kommenden vier Jahren den Markteintritt in Deutschland. Auch die Benelux-Länder, Frankreich und Italien sind für jeweils 22 Prozent der befragten Marken Top-Ziele. „Europa ist einer der größten und dynamischsten E-Commerce-Märkte weltweit“, betont Frank Schirrmeister, Geschäftsführer bei Arvato SCM Solutions. „US-Marken müssen daher aktiv ihre Reputation in Europa verbessern.“ Dabei seien Unternehmen im Vorteil, die konsequent auf Omnichannel setzen und sich darauf fokussieren, einen bequemen, flexiblen und zuverlässigen Service zu bieten. Allerdings birgt Europa Herausforderungen, die es in den USA nicht gibt: Der europäische Kontinent ...
Weiterlesen
RLE International eröffnet Innovationszentrum in Kalifornien
Engineering Spezialist erweitert internationales Engagement (Bildquelle: RLE International GmbH) Köln / San Jose, 20. Juni 2017 Die Unternehmensgruppe RLE INTERNATIONAL manifestiert ihre nachhaltige Wachstumsstrategie und setzt auf weitere Internationalisierung. Mit der Gründung des Innovations- und Engineering Centers in San Jose / Kalifornien untermauert RLE den Anspruch, eine durchweg hohe Fachkompetenz auf globaler Ebene anzubieten. Die Gründung des neuen Standorts an der Westküste ist eine logische Konsequenz aus dem steigenden Bedarf an neuen, innovativen Lösungen, sowohl in der direkten Zusammenarbeit mit den etablierten sowie neuen Automobilherstellern, als auch mit Start-ups und den sich insgesamt verändernden Anforderungen an die Mobilität. Die Hauptaufgabe des Innovationszentrums in San Jose liegt in der Erkennung und Ausschöpfung von Potentialen im Kerngeschäft sowie dem Gesamtverständnis von „Mobilität als Service“ als technologischer Treiber. Bereits seit mehr als drei Jahren bestehen aktive Kundenbeziehungen der RLE INTERNATIONAL Gruppe ins Silicon Valley, die rasante Entwicklung und der steigende Bedarf an professionellen ...
Weiterlesen
cbs eröffnet Technologiezentrum in Malaysia
cbs eröffnet Technologiezentrum in Malaysia (Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions) SAP-Beratung treibt internationales Wachstum voran Heidelberg, 12. Juni 2017 – Das Heidelberger SAP-Beratungshaus cbs Corporate Business Solutions ist weiter auf globalem Expansionskurs. Vor wenigen Tagen eröffnete das Unternehmen ein eigenes Technology Center in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur. Damit möchte cbs seine Präsenz im aufstrebenden SAP-Markt Asia-Pacific ausbauen, das internationale Wachstum weiter vorantreiben und die globale Beratungsorganisation der Gruppe für die Zukunft aufstellen. Mit dem neuen Offshore Center in Kuala Lumpur erweitert cbs seine Lieferfähigkeit regional und weltweit. Das Beratungsunternehmen ist künftig in der Lage, qualitativ hochwertige Entwicklungen aus Südostasien zu liefern – für Kunden in der Region und darüber hinaus. Über das neue Technologiezentrum deckt cbs eine weitere Zeitzone mit regionalen Beratern und Entwicklern ab. In Singapur verfügt cbs bereits seit 2013 über eine eigene Niederlassung. Diese wird durch das neue Office in Malaysia unterstützt. Auch in Asien will ...
Weiterlesen
STARFACE stellt Weichen für Europa-Expansion
Karlsruhe, 31. März 2017 – Die STARFACE GmbH bleibt auf Wachstumskurs: Der Karlsruher UCC-Hersteller steigerte seinen Channel-Umsatz im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 50 Prozent und nutzt die nachhaltigen Wachstumsimpulse nun, um die Internationalisierung des Geschäfts voranzutreiben und sukzessive weiter in die europäischen Märkte vorzustoßen. Um einen erfolgreichen Start im EU-Binnenmarkt sicherzustellen, hat STARFACE die Vertriebsorganisation neu ausgerichtet: Vertriebsleiter Norbert Horn übernimmt im Zuge der Neustrukturierung die Leitung der neu geschaffenen Auslandsvertriebsorganisation. Der langjährige Key Account Manager für Süddeutschland und Österreich, Daniel Hodel, zeichnet künftig für die Leitung des Vertriebsinnendienstes verantwortlich. Die Leitung des Vertriebsaußendiensts in DACH soll neu besetzt werden. „Mit All-IP als Wachstumsmotor konnten wir unser Business in den vergangenen zwei Jahren äußerst erfolgreich ausbauen – und eine Reihe von Produktinnovationen auf den Weg bringen, mit denen wir die Weichen für ein weiteres und dauerhaftes Wachstum stellen“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer von STARFACE. „Damit haben ...

Weiterlesen
Arvato Financial Solutions erhöht Beteiligung an brasilianischem Finanzdienstleister Intervalor
Der global tätige Finanzdienstleister Arvato Financial Solutions hat seine Option auf schrittweise Erhöhung seiner Beteiligung in Anspruch genommen und seine Anteile an Intervalor auf 81,5 Prozent erhöht. Nach der Übernahme eines Anteils von 40 Prozent im Juni 2015 ist dies ein weiterer wichtiger Schritt zur konsequenten Internationalisierung der Geschäfte von Arvato Financial Solutions. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion werden nicht veröffentlicht. Darauf haben sich beide Partner verständigt. Die lokalen Managementstrukturen bleiben unverändert. Intervalor ist einer der großen Player in Südamerika und weist seit seiner Gründung im Jahr 1999 eine dynamische Geschäftsentwicklung auf. Das Unternehmen agiert mit 3.000 Mitarbeitern an zwei Standorten in São Paolo. Die Dienstleistungen sind ähnlich ausgerichtet wie bei Arvato Financial Solutions. Eine geographische Überschneidung gibt es nicht, so dass dadurch vor allem die internationale Verfügbarkeit der Dienstleistungen verstärkt wird – mit lokalen Experten, die mit den rechtlichen Gegebenheiten vor Ort bestens vertraut sind. Durch die Mehrheitsbeteiligung treibt Arvato ...
Weiterlesen
Gerd Kichniawy: „Trotz Trump jetzt in die USA“
USA-Experte äußert sich mit Vorschlägen zum Markteintritt deutscher Unternehmen in die USA. USA-Experte Gerd W. Kichniawy (gatc) Aufsehen und Sorgen im exportierenden deutschen Mittelstand bereitet die Ankündigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump, eine protektionistischere Politik betreiben zu wollen. In Wahrheit böten sich gerade jetzt große Chancen für deutsche Unternehmen – wenn man vor Ort ist, sagt USA-Experte Gerd W. Kichniawy m Interview auf DDW. Herr Kichniawy, wie ist bei deutschen Unternehmen die Stimmung in Sachen USA? Überwiegend sorgenvoll. Die Inhaberin eines großen Übersetzungsbüros mit über hundert Mitarbeitern beispielsweise befürchtet, dass ihr USA-Aufträge verloren gehen könnten. Ein Automotive-Anbieter hat Bedenken, dass Markteintrittsbeschränkungen seinen Absatz schmälern. Teilen Sie die Sorgen? Überhaupt nicht, weil es Lösungen gibt. Entscheidend ist jetzt mehr denn je, dass man Teile der Wertschöpfung in den USA betreibt. Das heißt vor allem: Eine eigene Niederlassung vor Ort zu haben. Das ist im übrigen ohnedies eine der entscheidenden Voraussetzungen für ...
Weiterlesen
AGRAVIS: In schwierigen Zeiten unternehmerische Akzente gesetzt
Johannes Schulte-Althoff, Andreas Rickmers und Bernd Homann (v. li.) stellten die Bilanz 2016 vor. Die AGRAVIS Raiffeisen AG hat 2016 – vorwiegend preisbedingt und durch die Abgabe von drei Gesellschaften an die Ceravis AG – konsolidierten Umsatz verloren, aber keinesfalls an Beständigkeit, Effizienz und Schlagkraft. „So kräftezehrend die Herausforderungen auch waren: Die AGRAVIS bewies im Geschäftsjahr 2016 erneut, dass sie gerade in schwierigen Zeiten in der Lage ist, unternehmerische und strategische Akzente zu setzen – durch beachtliche Investitionen in die regionalen Standorte, durch erfolgreiche Kooperationen, gute Akquisitionen, kluge Allianzen und den zielgerichteten Ausbau der Internationalisierung. Wir wissen, wo wir stehen.“ So bewertete der neue Vorstandsvorsitzende der AGRAVIS Raiffeisen AG, Andreas Rickmers, das Geschäftsjahr 2016, das auf der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens zuvor von Finanzvorstand Johannes Schulte-Althoff erläutert wurde. Insgesamt konnte die AGRAVIS-Gruppe 2016 rund 6,2 Mrd. Euro umsetzen – rund 11 Prozent weniger als in 2015. Das Ergebnis vor Steuern liegt ...
Weiterlesen
Wachstumskapital: Investoren-Konsortium beteiligt sich an Roq.ad
NWZ Digital, K – Invest, PDV Inter-Media Venture und media + more venture investieren in die Cross-Device-Technologie von Roq.ad Berlin, 23. Februar 2017. Roq.ad überzeugt neue Investoren: NWZ Digital, PDV und media + more venture steigen mit frischem Kapital beim Berliner Multi-Device-Spezialisten ein. Der bestehende Investor K – Invest stockt im Rahmen der Finanzierungsrunde seine Beteiligungsquote an Roq.ad auf. Roq.ad ist Anbieter einer innovativen, mit dem Trusted Privacy Siegel ausgezeichneten Cross-Device-Technologie. Ziel ist es, Werbetreibenden eine datenbasierte und zugleich datenschutzkonforme Ansprache von Konsumenten über alle digitalen Endgeräte hinweg zu ermöglichen. Damit trägt der Mar-Tech-Player der wachsenden Nachfrage nach effizienten Lösungen für ein intelligentes, individualisiertes digitales Marketing Rechnung. Mit nur begrenztem Wettbewerb aus den USA umfasst der deutsche Markt weniger als eine Handvoll Anbieter von Cross-Device-Marketinggraphen. Von diesen wenigen ist nur Roq.ad als „GDPR-ready“ zertifiziert und erfüllt somit alle momentanen und geplanten Datenschutzgesetze. Mit der Finanzspritze möchte Roq.ad Geschäftsführer und Co-Founder ...
Weiterlesen
Benchmark internationaler Produktionsstandorte
Die Neuauflage der Ingenics Studie zur optimalen Standortwahl steht zum Download bereit Die Studie wurde unter der Verantwortung von Ingenics CEO Prof. Oliver Herkommer erstellt. (Bildquelle: Ingenics AG) (Ulm) – Mehr denn je ist die Entwicklung von Auslandsstandorten fester Bestandteil der Wachstumsstrategien vieler großer und auch immer mehr mittelständischer Unternehmen. Dabei spielen sowohl die Nutzung attraktiver Produktionsfaktoren als auch die Erschließung neuer Märkte in räumlicher Nähe zu wichtigen Kunden wichtige Rollen. Unbestritten ist, dass Industrieunternehmen die Herausforderungen des globalen Wettbewerbs desto besser bewältigen, je gezielter sie die Chancen der Globalisierung zu nutzen verstehen. Aus diesem Grund hat Ingenics die erstmals 2015 veröffentlichte Studie „Benchmark internationaler Produktionsstandorte“ weiterentwickelt und aktualisiert. Wer sich auf einen Produktionsstandort festlegt, ohne seine Entscheidung durch Heranziehung sämtlicher verfügbarer Informationen und Erkenntnisse abgesichert zu haben, handelt riskant. Von vornherein den richtigen Standort zu wählen, ist deshalb durchaus eine strategisch bedeutende Aufgabe. Mit der Neuauflage der Studie „Benchmark ...
Weiterlesen
wikifolio.com: Viertes Wachstumsjahr in Folge
– Internationaler Preis: Platz 9 bei den „Deloitte EMEA Technology Fast 500“ – Weitere Internationalisierung mit Start der englischsprachigen Website und sechs zusätzlichen Basiswährungen – Demokratisierung der Geldanlage geht weiter: über 15.500 wikifolio-Musterdepots, mehr als 5.500 wikifolio-Zertifikate, rund 10 Milliarden abgewickeltes Handelsvolumen und über 1 Mio. Unique Visitors Wien (14. Dezember 2016) – wikifolio.com zählt 2016 zu den am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Im aktuellen Ranking des Prüfungs- und Beratungsnetzwerks Deloitte (EMEA Technology Fast 500) landet das FinTech-Unternehmen auf Platz 9. Das vierte Jahr in Folge legte wikifolio.com bei seinen Kunden deutlich zu: Mit über 15.500 wikifolio-Musterdepots, mehr als 5.500 wikifolio-Zertifikaten und rund 10 Milliarden abgewickeltem Handelsvolumen hat das Unternehmen seine Position als Europas führende Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern weiter gefestigt. Seine Internationalisierung trieb das Unternehmen weiter voran: wikifolio-Musterdepots können seit kurzem in englischer Sprache geführt werden. Zudem ...
Weiterlesen
Paessler AG ernennt zwei neue Aufsichtsratsmitglieder
RALPH KOCZWARA UND STEVEN FEURER UNTERSTÜTZEN PAESSLER AG DURCH UNTERNEHMERISCHE EXPERTISE BEI WACHSTUM Die Paessler AG, Entwickler der Netzwerk-Monitoring-Software PRTG, hat zwei Positionen im Aufsichtsrat neu besetzt. In Ralph Koczwara und Steven Feurer fand das Nürnberger Unternehmen zwei international agierende Branchenexperten. Beide sind bereits langjährig als Kunden und Partner mit der Paessler AG verbunden und wurden offiziell zum 15. Juli in den Aufsichtsrat berufen. Gemeinsame Schwerpunkte sind, die Internationalisierung des Unternehmens voranzutreiben und die Firmenkultur angesichts des steten Wachstums bewusst mit- und weiterzuentwickeln. Die Umsätze sowie die Mitarbeiterzahl der Paessler AG steigen jährlich um rund 40 %. Dieses Wachstum beschränkt sich nicht nur auf Deutschland, wo kürzlich ein neues Headquarter in Nürnberg bezogen wurde; der Software-Entwickler wächst auch weltweit. Mit Ralph Koczwara und Steven Feurer hat die Paessler AG nun zwei neue Aufsichtsratsmitglieder ernannt, die als Geschäftsführer bereits große Erfahrung im Bereich Internationalisierung haben. Ralph Koczwara hat das Nürnberger Unternehmen ...
Weiterlesen
US-Außenminister John Kerry lobt Berghoff-Engagement in Auburn, Alabama
„Eine neue Verbindung zwischen den USA und einem ihrer stärksten und vertrauensvollsten Verbündeten“ Die BERGHOFF Group investiert in Auburn, Alabama Drolshagen / Altdorf (CH), 27. Juni 2016. Der US-Außenminister John Kerry hat in seinem Vortrag beim jährlichen SelectUSA Investment Summit in Washington das Engagement sowie die Investition der Berghoff Group in Auburn, Alabama gewürdigt. Die Berghoff Group errichtet dort derzeit einen eigenen Produktionsstandort. Die Gesamtinvestition beträgt rund 30 Mio. Dollar in den kommenden fünf Jahren. Mittelfristig sollen so in Auburn rund 100 neue Jobs geschaffen werden. Kerry machte deutlich, dass internationale Beziehungen nicht nur politisch und durch militärische Operationen aufgebaut und gefestigt werden, sondern vor allem durch die wirtschaftliche Zusammenarbeit zupackender Unternehmerpersönlichkeiten und Unternehmen sowie deren Mitarbeiter. Diese Zusammenarbeit ermögliche Begegnungen zwischen Menschen und Märkten und fördere so das Miteinander. Berghoff schaffe in diesem Sinne eine neue Verbindung zwischen den USA und einem ihrer stärksten und vertrauensvollsten Verbündeten. John Kerry: ...
Weiterlesen
BREXIT ist eine große Chance für die kulturelle Identität von Europa
(Mynewsdesk) Passau. Der heutige Tag wird als historischer Meilenstein in die Geschichtsbücher eingehen – als Tag, der Europa spaltet. Die Briten haben für den Austritt aus der EU votiert. Und doch gibt es Stimmen, die im Ausgang des Brexit-Referendums eine Chance für die europäische Staatengemeinschaft sehen. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende der ICUnet.AG , Dr. Fritz Audebert, kommentiert das Ergebnis des Referendums wie folgt: „Das Abstimmungsergebnis ist ein eindeutiger Beleg dafür, dass die Menschen auf der Insel das Vertrauen in das politische und kulturelle Establishment verloren haben. Es ist kein Geheimnis, dass sich die Briten nicht richtig abgeholt, richtig verstanden und auch nicht genügend repräsentiert gefühlt haben. Warum also sind wir überrascht? Vielmehr sollten wir den Brexit als große Chance für die kulturelle Identität von Europa verstehen. Den Ausgang des Referendums können wir nun nicht mehr ändern. Was wir aber ändern können und meiner Meinung auch unbedingt müssen, ist endlich in ...
Weiterlesen
Gesundheitsmarkt: Kooperation überwindet nationale Hürden
Neues Interreg-Projekt Boost4Health startet mit Kick-off-Meeting in Stuttgart Die Teilnehmer des Kick-off Meetings von Boost4 health (Bildquelle: BioRegio STERN Management GmbH / Michael Latz) (Stuttgart) – Die BioRegio STERN Management GmbH war Gastgeber für die zehn Partner des neuen europäischen Interreg-Projektes Boost4Health. Die Vertreter von Wirtschafts- und Technologieförderungseinrichtungen sowie Universitäten aus Nord-Westeuropa trafen sich in Stuttgart zum Kick-off-Meeting. Bei einer Laufzeit von gut drei Jahren wird das Projekt mit Fördergeldern von insgesamt 4,3 Millionen Euro ausgestattet. Die BioRegio STERN Management GmbH ist Partner des neuen europäischen Interreg-Projektes Boost4Health, das kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Life-Sciences-Branche, dazu gehören Medtech- und Biotech- sowie Pharmaunternehmen und die Ernährungsindustrie, die Internationalisierung erleichtern soll. Das Interreg-Programm fördert die transnationale Zusammenarbeit in Nord-Westeuropa. Denn nach wie vor stellen unterschiedliche Gesundheitssysteme und Zulassungsvorschriften große Hürden für die grenzüberschreitende Expansion von Unternehmen dar. Insgesamt stehen im Rahmen des Boost4Health-Projektes 4,3 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung, um Unternehmern ...
Weiterlesen