VOLTARIS setzt Interimsmodell für elektronische Marktkommunikation fristgerecht um
Das Upgrade des EDM-Baukastensystems setzt die Vorgaben des Interimsmodells vollumfänglich um. Am 1. Oktober startete ein Übergangszeitraum, in dem – voraussichtlich für zwei Jahre – die Aufbereitung und Verteilung von Messwerten aus intelligenten Messsystemen nach dem Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) zunächst weiter von den Verteilnetzbetreibern organisiert wird. Mit diesem sogenannten Interimsmodell soll intelligente Messtechnik möglichst früh in die elektronische Marktkommunikation eingebunden werden, bis künftig die Verteilung von Messwerten direkt vom Smart Meter Gateway (SMGW) an die Marktteilnehmer gesendet werden (Zielmodell). VOLTARIS hat dafür die ZFA-, MDM- und EDM-Systeme angepasst und kann so die neuen Prozesse optimal und fristgerecht unterstützen. Am 2. September 2016 trat das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende in Kraft und führte mit dem MsbG umfangreiche neue Vorgaben zum Einsatz der iMSys im deutschen Energiemarkt und zur Kommunikation von Messwerten zwischen den Marktakteuren ein. Die Bundesnetzagentur hat daraufhin Ende 2016 die Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation im Strom und Gassektor an ...
Weiterlesen
Rollout intelligenter Messsysteme: VOLTARIS stellt kompletten Inbetriebnahmeprozess vor
Der Anwendergemeinschaft Messsystem wird der gesamte Inbetriebnahmeprozess eines iMSys vorgestellt. Der Einbau der modernen Messeinrichtungen (mME) ist in vollem Gange, der Rollout der intelligenten Messsysteme (iMSys) startet voraussichtlich Anfang 2018. Innerhalb von drei Jahren müssen dann 10% der mME und iMSys installiert sein, sonst droht der Verlust des grundzuständigen Messstellenbetriebs. Die VOLTARIS Anwendergemeinschaft Messsystem ist auf dem besten Weg in das intelligente Messwesen. Im nächsten Workshop am 27. September stellt VOLTARIS den kompletten Inbetriebnahmeprozess eines iMSys vor. In der VOLTARIS Anwendergemeinschaft Messsystem gestalten mittlerweile über 30 Energieversorgungsunternehmen und Stadtwerke den Einstieg in den intelligenten Messstellenbetrieb. Im Rahmen von Workshops und individuellen Projekten arbeiten die Unternehmen an Systemen, Schnittstellen und Prozessen. Der nächste Workshop, der speziell für Smart Meter Projektleiter konzipiert ist, beschäftigt sich mit den operativen Prozessen des Smart Meter Rollouts. Das Besondere: VOLTARIS stellt an diesem Tag den kompletten Inbetriebnahmeprozess eines iMSys vor – vom Kundenanschreiben über die Gerätebeschaffung ...
Weiterlesen
VOLTARIS auf den metering days in Fulda
VOLTARIS ist auf den metering days mit einem Messestand in der Fachausstellung vertreten. (Bildquelle: © Mark Bollhorst) Am 19. und 20. September finden in Fulda die metering days statt. VOLTARIS ist auf dem Branchentreff für Smart Metering gleich zweifach vertreten: Am Messestand in der begleitenden Fachausstellung und mit einem Vortrag zum Bundesforschungsprojekt PolyEnergyNet. Auf den metering days erfahren die Teilnehmer alles Wissenswerte zum Smart Meter Rollout und den neuen Geschäftsmodellen und können im Dialog ihre Umsetzungsfragen klären. Besucher, die sich über VOLTARIS anmelden, erhalten zehn Prozent Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Am Messestand informiert VOLTARIS zum kompletten Portfolio im klassischen und intelligenten Metering. „Mit iMSB Basis bieten wir ein Lösungsmodul für alle notwendigen Kernprozesse des intelligenten Messstellenbetriebs. Es beinhaltet die Übernahme der Gateway-Administration sowie den Empfang, die Aufbereitung und die Bereitstellung der Messwerte – und somit alle Kernelemente, die die Stadtwerke für den reibungslosen Start in das intelligente Messwesen benötigen“, erläutert ...
Weiterlesen
Digitale Zähler zählen richtig!
Elektronische Haushaltszähler durchlaufen erstmals Stichprobenverfahren – Eichgültigkeit verlängert VOLTARIS übernimmt in staatlich anerkannten Prüfstellen u.a. die Eichung von Elektrizitätszählern. In den VOLTARIS-eigenen Prüfstellen sind nahezu 1.000 elektronische Haushaltszähler (eHz) als Prüflinge aus 16 Stichprobenlosen für den Messstellenbetrieb von Energieversorgern und Stadtwerken nach dem amtlichen Verfahren geprüft worden. Das aktuelle Ergebnis: Die Anforderungen des Stichprobenverfahrens wurden von allen Losen erfüllt – ein Beweis für die Zuverlässigkeit und Qualität der Geräte. Für rund 15.000 verbaute eHz konnte somit die Eichgültigkeit um weitere fünf Jahre verlängert werden und so Austausch- und neue Investitionskosten in Höhe von mehr als 1 Mio. EUR vermeiden. Die ersten mit Spannung erwarteten Stichprobenprüfungen für eHz sind erfolgreich abgeschlossen worden. Dieses Ergebnis war nicht unbedingt zu erwarten gewesen, denn zu der neuen Technologie lagen – im Gegensatz zu den elektromechanischen Ferrariszählern – bisher keine umfangreichen Erfahrungen vor. Durch kontinuierliche betriebsbegleitende Tests in den VOLTARIS-Prüfstellen konnten frühzeitig Qualitätsmängel aus den ...
Weiterlesen
VOLTARIS als Smart Meter Gateway-Administrator zertifiziert
Die Zertifizierung von VOLTARIS nach ISO27001 durch die TÜV Nord Cert GmbH ist offiziell erfolgt. Die unternehmensweite Zertifizierung von VOLTARIS nach ISO 27001 ist am 21. Juni offiziell durch die TÜV Nord Cert GmbH erfolgt. Diese bescheinigt, dass das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) von VOLTARIS – unter Berücksichtigung der technischen Richtlinie 03109-6 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) – den hohen Sicherheitsanforderungen an die Gateway-Administration (GWA) entspricht. Der Geltungsbereich der Zertifizierung umfasst alle Lösungen und Leistungen der VOLTARIS GmbH für den Smart Meter Rollout, den Messstellenbetrieb und das Datenmanagement für alle Kunden. Alle bei der Leistungserbringung beteiligten Standorte und Mitarbeiter sind dabei inbegriffen. Die Prozesse im GWA-Umfeld werden künftig mit eigenem Personal im eigenen Haus umgesetzt und die Leistungen im Rahmen des BPO (business process outsourcing) zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis angeboten. „Wir sind einer der wenigen Full-Service Anbieter für den klassischen und intelligenten Messstellenbetrieb. Die Zertifizierung gilt für alle VOLTARIS-Leistungen ...
Weiterlesen
Positives Fazit: VOLTARIS auf dem Fachkongress ZMP
VOLTARIS-Mitarbeiter Axel Hoffmann mit Georg-Hummel-Preis ausgezeichnet Axel Hoffmann (2. v.l.) wurde auf dem ZMP Fachkongress mit dem „Georg-Hummel-Preis“ ausgezeichnet. Der Fachkongress Zählen I Messen I Prüfen (ZMP), der am 10. und 11. Mai mit mehr als 800 Teilnehmern in Leipzig stattfand, widmete sich den aktuellen Entwicklungen und künftigen Herausforderungen im Zähl- und Messwesen. Die VOLTARIS GmbH informierte in einem Vortrag zum Metering als Vorreiter der Digitalisierung in der Energiewirtschaft und am Messestand über ihre Metering- und Rollout-Dienstleistungen für den intelligenten Messstellenbetrieb. Peter Zayer, VOLTARIS-Geschäftsführer und Vorsitzender des Lenkungskreises „Zähl- und Messwesen“ im FNN, hielt am ersten Veranstaltungstag einen Vortrag zum Thema „Metering – Vorreiter der Digitalisierung in der Energiewirtschaft – Herausforderung für die Anwender“. In weiteren Beiträgen ging es u.a. um die vom FNN koordinierte Testphase zur Einführung intelligenter Messsysteme, Qualitätssicherung als Voraussetzung für einen erfolgreichen Smart Meter Rollout, erfolgreiche Geschäftsmodelle im intelligenten Messwesen und eichrechtliche Anforderungen an Prüfsysteme der ...
Weiterlesen
Ab sofort verfügbar: Leistungsmodul „iMSB Basis“ von VOLTARIS zur Umsetzung des intelligenten Messstellenbetriebs
Das Leistungspaket „iMSB Basis“ beinhaltet alle notwendigen Kernprozesse des gMSB und wMSB. Mit „iMSB Basis“ bietet VOLTARIS ab sofort ein Lösungsmodul für alle notwendigen Kernprozesse des intelligenten Messstellenbetriebs. Es beinhaltet die Übernahme der Gateway-Administration sowie den Empfang, die Aufbereitung und die Bereitstellung der Messwerte – und somit alle Kernelemente, die die Stadtwerke für den reibungslosen Start in das intelligente Messwesen benötigen. Mit „iMSB Basis“ können sowohl die Anforderungen des grundzuständigen (gMSB) als auch diejenigen des wettbewerblichen Messstellenbetreibers (wMSB) umgesetzt werden. Vorgestellt wird es am 13. Juni in der Veranstaltung „Systeme & Partner“ der Anwendergemeinschaft Messsystem. Der Smart Meter Rollout stellt Netzbetreiber und Energieversorger vor zahlreiche Herausforderungen. Technik, Infrastruktur, Prozesse und IT-Systeme müssen den neuen Anforderungen entsprechend effektiv und effizient angepasst werden. Mit dem Leistungspaket „iMSB Basis“ legt VOLTARIS nun ein konkretes Lösungsmodul für die die Umsetzung des intelligenten Messstellenbetriebs vor. Es ist modular, flexibel und vollumfänglich ausgeprägt und bietet größtmögliche ...
Weiterlesen
VOLTARIS auf dem Fachkongress ZMP
Digital ist da! VOLTARIS-Geschäftsführer Peter Zayer hält einen Vortrag auf dem FNN-Fachkongress ZMP. Das „Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende“ verpflichtet zum Einbau moderner Messeinrichtungen und intelligenter Messsysteme (iMsys). Doch was in der Theorie Fakt ist, wirft in der Praxis noch viele Fragen auf. Der Fachkongress Zählen I Messen I Prüfen (ZMP), der am 10. und 11. Mai in Leipzig stattfindet, widmet sich den aktuellen Entwicklungen und künftigen Herausforderungen. Die VOLTARIS GmbH informiert in einem Vortrag zu den Herausforderungen für die Anwender und am Messestand über ihre Metering- und Rollout-Dienstleistungen. In einer Kombination aus Vortragsprogramm, Fachforen, Metering Talks und begleitender Fachausstellung werden auf der ZMP an zwei Veranstaltungstagen aktuelle Entwicklungen und künftige Herausforderungen der Energiebranche diskutiert und passende Lösungen der Hersteller präsentiert. Peter Zayer, VOLTARIS-Geschäftsführer und Vorsitzender des Lenkungskreises „Zähl- und Messwesen“ im FNN, wird am ersten Veranstaltungstag einen Vortrag halten zum Thema „Metering – Vorreiter der Digitalisierung in der Energiewirtschaft ...
Weiterlesen
Smart Meter Rollout: VOLTARIS „Meisterrunde“ legt Schwerpunkt auf die Technik der modernen Messeinrichtungen
In der VOLTARIS-Meisterrunde werden die neuen Zählertypen und Schnittstellen diskutiert. Der Smart Meter Rollout bringt neue Anforderungen an die Gerätetechnik und an die Installationen der neuen Messeinrichtungen mit sich. Nicht nur die intelligenten Messsysteme (iMsys), sondern auch die modernen Messeinrichtungen (mME) stellen die Netzbetreiber vor große Herausforderungen. Speziell für die technischen Ansprechpartner – die Meister – von Stadtwerken und Netzbetreibern hat VOLTARIS die „Meisterrunde“ im Rahmen der VOLTARIS Anwendergemeinschaft Messsystem konzipiert, die vorranging auf die mME eingeht. Die Teilnehmer der Anwendergemeinschaft, speziell Meister, Techniker und Praktiker, profitieren in halbtägigen Workshops vom Expertenwissen aus erster Hand. Folgende Schwerpunktthemen stehen auf dem Programm: – Überblick zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für den Rollout, insbesondere für die mME – Vorstellung der neuen Gerätetechnik und der erforderlichen Schnittstellen – Neue Bestell- und Lieferprozesse: Elektronischer Bestellschein und elektronischer Lieferschein – Geräteeinkauf, Webshop und effizientes Gerätemanagement Die Verfügbarkeit der Zähler ist eine der größten Hürden, ...
Weiterlesen
VOLTARIS BSI-Zertifizierung für die Gateway-Administration läuft
Workshops der Anwendergemeinschaft Messsystem gestartet – Interimsprozesse der Bundesnetzagentur werden umgesetzt Alle erforderlichen Prozesse im GWA-Umfeld setzt VOLTARIS mit eigenem Personal im eigenen Haus um. Mit viel Energie startet VOLTARIS ins neue Jahr und arbeitet an der BSI-Zertifizierung für die GWA-Administration, den Workshops für die Anwendergemeinschaft Messsystem und den festgelegten Interimsprozessen der Bundesnetzagentur. Alle erforderlichen Prozesse im Umfeld der Smart Meter Gateway-Administration setzt VOLTARIS künftig mit eigenem Personal im eigenen Haus um und bietet diese Leistungen im Rahmen des BPO (Business Process Outsourcing) an. Durch die Entwicklungspartnerschaft mit innogy Metering und syna entsteht derzeit ein Gesamtsystem mit rund einer Million Messsystemen, VOLTARIS-Kunden profitieren dadurch von optimalen Skalen- und Synergieeffekten. Der Energiedienstleister greift dabei zum einen auf die GWA-Software des langjährigen Partners robotron zurück, zum anderen auf den BSI-zertifizierten Rechenzentrumsbetrieb der GISA GmbH, die als bundesweit erstes Unternehmen erfolgreich das Audit zur BSI-konformen GWA absolviert hat. Die Workshops der VOLTARIS Anwendergemeinschaft ...
Weiterlesen
VOLTARIS-Prüfstelle ESL3 für Zähler und Messeinrichtungen in Merzig nach neuem Mess- und Eichgesetz anerkannt
Minister Reinhold Jost übergibt Anerkennungsurkunde Übergabe der Anerkennungs- und Bestellungsurkunden durch Minister Reinhold Jost (2.v.l.). VOLTARIS gehört zu den wenigen Unternehmen, die Träger eigener, staatlich anerkannter Prüfstellen sind. Nach der Prüfstelle ERP3 in Maxdorf (Rheinland-Pfalz) wurde nun auch die Prüfstelle ESL3 am Standort Merzig (Saarland) neu anerkannt. Am 24. November überreichte Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes, die Anerkennungs- und Bestellungsurkunden. Durch die Neuanerkennung der Prüfstelle für Zähler und Messeinrichtungen in Merzig können nun auch weiterhin die hoheitlichen Leistungen Eichung, Befundprüfung und Stichprobenprüfung im Rahmen des Verfahrens zur Eichgültigkeitsmessung erbracht werden. Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes, informierte sich vor Ort über die Aufgaben der staatlich anerkannten Prüfstelle. Sie sei ein Garant für Verbraucherschutz und Marktüberwachung, erklärte er. Weiterhin hob er ausdrücklich hervor, dass die VOLTARIS-Prüfstelle landesweit hohes Ansehen genieße und dokumentierte dies damit, die Anerkennungsurkunde persönlich an Geschäftsführer Peter Zayer zu überreichen – ...
Weiterlesen
VOLTARIS-Prüfstelle ERP3 für Zähler und Messeinrichtungen in Maxdorf nach neuem Mess- und Eichgesetz anerkannt
Die VOLTARIS Prüfstelle ERP3 in Maxdorf ist nach dem neuen Eichgesetz anerkannt. VOLTARIS gehört zu den wenigen Unternehmen, die Träger eigener, staatlich anerkannter Prüfstellen sind. Die Prüfstelle ERP3 am Standort Maxdorf ist die erste neu anerkannte Prüfstelle in Rheinland-Pfalz. In ihr werden damit auch weiterhin die hoheitlichen Leistungen Eichung, Befundprüfung und Stichprobenprüfung im Rahmen des Verfahrens zur Eichgültigkeitsmessung erbracht werden können. In den beiden Prüfstellen in Maxdorf und Merzig übernimmt VOLTARIS die Eichung von Elektrizitätszählern, Wandlern und Zusatzeinrichtungen, die Eichgültigkeitsverlängerungen durch Stichprobenverfahren im VOLTARIS- Poolverfahren sowie die amtlichen Befundprüfungen. Die Neuanerkennung der Prüfstelle in Maxdorf wurde auf Basis eines erstmalig erstellten Qualitäts-Managementsystems (QMS) am 25. Juli vom Landesamt für Mess- und Eichwesen Bad Kreuznach erteilt. „Neben den hoheitlichen Aufgaben können wir durch begleitende, regelmäßige Qualitätssicherungen eine Messgenauigkeit und Messbeständigkeit auf hohem Niveau und eine Verlängerung der Nutzungszeit der Messgeräte erreichen und für die Messgeräteverwender enorme Kosteneinsparungen erzielen. Außerdem sind wir ...
Weiterlesen
VOLTARIS Workshop für Stadtwerke-Geschäftsführer zur strategischen Relevanz des intelligenten Messwesens
Über 50 Teilnehmer folgten der Einladung von VOLTARIS zum Workshop für Stadtwerke-Geschäftsführer. Anfang Juli veranstaltete die VOLTARIS GmbH einen Workshop für Stadtwerke-Geschäftsführer. Unter dem Motto „Strategische Relevanz des Messwesens: Chancen und Risiken für Stadtwerke“ wurden wesentliche Inhalte des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende und deren Auswirkungen auf den kommenden Smart Meter Rollout vorgestellt und diskutiert. Über 50 Teilnehmer, Entscheider aus Stadt- und Gemeindewerken, folgten der Einladung von VOLTARIS und bekamen einen Einblick in die Details des Messstellenbetriebsgesetzes, die künftige Gestaltung der Marktprozesse und den aktuellen Stand der Geräte. Zudem standen Informationen zu verschiedenen Geschäftsmodellen, Kooperationsmöglichkeiten und Wirtschaftlichkeitsberechnungen auf dem Programm. Jan-Hendrik vom Wege, Rechtsanwalt und Partner von Becker Büttner Held, einem der führenden Beratungsdienstleister für Energieunternehmen, stellte das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende vor. Im Fokus stand das neue Messstellenbetriebsgesetz (MsbG), Inhalte und Hintergründe des Gesetzes, Auswirkungen der intelligenten Messsysteme (iMsys) auf interne und externe Prozesse beim Energieversorger sowie Impulse ...
Weiterlesen
VOLTARIS bietet zertifiziertes Gesamtpaket an
Zur Umsetzung der Smart Meter Gateway-Administration erfüllen reine Softwarelösungen die Anforderungen nur bedingt VOLTARIS bietet modulare Dienstleistungsbausteine entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Die Uhr tickt: Der Rollout der modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsysteme startet 2017 und bringt eine völlig neue System- und Prozesslandschaft mit sich. Das gilt vor allem für die Aufgabe der Gateway-Administration (GWA), die dem Messstellenbetreiber zugewiesen ist und für die Energiewirtschaft absolutes Neuland darstellt. VOLTARIS unterstützt die Stadtwerke-Kunden bei der Umsetzung dieser Aufgabe einschließlich der notwendigen IT-Sicherheitsmaßnahmen mit einer Gesamtlösung mit BSI – Zertifikat. Allein um den GWA-Betrieb ausführen zu können, sind ein hochautomatisiertes IT-System notwendig und die IT-Sicherheitszertifizierung nach den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verpflichtend. Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende schreibt in seinem Entwurf ein zertifiziertes Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) und eine Einbindung in die Smart-Meter-Public-Key-Infrastruktur (SM-PKI) vor, und das bis zum Beginn des Rollouts . Am Markt werden dazu unterschiedliche Lösungen angeboten, ...
Weiterlesen
VOLTARIS bietet Stadtwerken mit der „Anwendergemeinschaft Messsystem“ Lösungen für die ganzheitliche Umsetzung des Smart Meter Rollouts
Teilnehmer der „Anwendergemeinschaft Messsystem“ profitieren von exklusiven Mehrwertleistungen. 2017 startet der Rollout der modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsysteme. Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende stellt alle Marktteilnehmer vor große Herausforderungen, insbesondere aufgrund der hohen sicherheitstechnischen Anforderungen und finanziellen Rahmenbedingungen. Energieversorger sollten die Zeit bis zur Einbauverpflichtung aktiv nutzen und eine geeignete Strategie erarbeiten. VOLTARIS unterstützt dabei als einer der wenigen Anbieter in Deutschland mit einem umfassenden Lösungsangebot entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Zum sicheren Einstieg in den Rollout bietet VOLTARIS den Stadtwerken die Teilnahme an der „Anwendergemeinschaft Messsystem“ an. Die Teilnehmer profitieren dabei von praxisnahen Services und Mehrwertleistungen: 1. Unterstützung bei der Analyse und der operativen Planung, insbesondere bei der Ermittlung der geeigneten Rollout-Systematik für moderne Messeinrichtungen (mME) und intelligente Messsysteme (iMsys) – inklusive einer Wirtschaftlichkeitsbewertung 2. Teilnahme am „Referenzprojekt Messsystem – Einbau und Betrieb von iMsys“, das sich an dem FNN-Teststufenplan orientiert und in das VOLTARIS die gewonnenen Erfahrungen und ...
Weiterlesen