FAIE verschenkt 100.000 Bienenwiesen!
(Bildquelle: FAIE und @pixabay) 100.000 kleine Bienenwiesen trafen vor kurzem im FAIE Lager ein. Die Samensäckchen soll Bienenfreude im ganzen Land verbreiten. Bunte Blüten in allen Farben verschönern so den Lebensraum der Fluginsekten. In Zukunft reist in jedem FAIE Paket der farbenfrohe Bienensnack mit. Geplant ist, dass jedes FAIE Paket ein kleines Samensäckchen enthalten wird. So können über 100.000 kleine Bienen Blühstreifen in ganz Österreich, Deutschland, Schweiz und sogar Polen erstrahlen. Die Samenmischungen enthalten spezielle Blühpflanzen, die besonders attraktiv für Bienen sind. FAIE unterstützt somit den Schutz und Nutzen der Bienen. Die wohl fleißigsten und bedeutsamsten Fluginsekten in der heutigen Zeit! Schließlich sind mehr als Dreiviertel der Nahrungsmittelpflanzen von der Bestäubung der Bienen abhängig. Dank ihrer Leistung genießen wir nicht nur leckeren Honig, sondern auch zahlreiche Früchte und Gemüsearten. Umso mehr freut sich FAIE die Bienenvölker mit vielen kleinen Bienenwiesen zu unterstützen. FAIE bietet Ihnen mit mehr als 30.000 hochwertigste ...
Weiterlesen
Umweltpreisträgerin Inge Sielmann in München verstorben
Inge Sielmann ist am 25. März 2019 kurz vor ihrem 89. Geburtstag in ihrem Münchner Wohnsitz verstorben. Die gebürtige Hamburgerin ließ ihrem Ehemann, dem international bekannten Tierfilmer Heinz Sielmann, stets den Vortritt. Logo Heinz Sielmann Stiftung Dabei war sie selbst eine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete, engagierte Naturschützerin. Die große Liebe zur Natur hatte sie von ihrem Vater geerbt. Diese Gemeinsamkeit verband Inge und Heinz Sielmann während ihrer 55-jährigen Ehe intensiv miteinander. Die beiden haben mitunter nächtelang nur im Schneideraum zugebracht und gearbeitet, wollten mit ihren Beiträgen die Schönheit der Flora und Fauna zeigen. Sie brachten Artenvielfalt aus fünf Kontinenten in die Wohnzimmer, um damit ein Bewusstsein für den Natur- und Artenschutz, aber auch für die Auswirkungen der menschlichen Eingriffe ins Ökosystem zu schaffen. Er suchte ihren Rat und sie schnitt die Grobfassung für einige seiner Filme. Im fortgeschrittenen Alter haben die beiden Mahner ein weiteres Herzensprojekt ins Leben gerufen – ...
Weiterlesen
Esskultur im Wandel: Food-Trends im 21. Jahrhundert
Die Welt entwickelt sich ständig weiter, und auch auf unsere Ernährung hat der technologische Fortschritt enormen Einfluss. Gleichzeitig besinnen sich wieder mehr Menschen auf die Ursprünge der Nahrungsversorgung und bauen ihr Obst und Gemüse selbst an. Dabei entstehen so spannende Konzepte wie „Vertical gardening“ und solidarische Landwirtschaft. Die AOK Hessen gibt einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der neuen Esskultur. Station 1: „Vertical gardening“ Vegetarisches Essen kommt vor allem dann richtig gut an, wenn es regional und biologisch angebaut wurde. Beim Vertical gardening werden Gärten und Gewächshäuser einfach in die Höhe gebaut – die ideale Anbaumethode für engen Raum in der Großstadt. Diese Gärten können sowohl auf Privat- als auch auf Bürohäusern stehen. Einem frischen Salat in der Mittagspause zum Beispiel steht dann nichts mehr im Weg. Station 2: ,,Solidarische Landwirtschaft“ Bei diesem Konzept zahlt die Community dem Bauern einen festen monatlichen Betrag. So kann dieser sich auf faire Löhne ...

Weiterlesen
Insektenforscher erhalten 3. Deutschen Biodiversitätspreis
Heinz Sielmann Stiftung zeichnet Ehrenamtliche des Entomologischen Vereins Krefeld e.V. für Forschung zum Insektenrückgang aus. Logo Heinz Sielmann Stiftung Am Donnerstag den 15. November überreichte die Heinz Sielmann Stiftung den mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Biodiversitätspreis an den Entomologischen Verein Krefeld e.V. Die Preisverleihung fand im Landesmuseum Hannover statt. Stiftungsratsvorsitzender Dr. Fritz Brickwedde leitete die Preisverleihung mit einem eindringlichen Appell ein: „Wer Arten erhalten will, muss sie erkennen können. Wir steuern nicht nur auf einen unumkehrbaren Verlust der biologischen Vielfalt zu, das Wissen über die Tier- und Pflanzenarten droht gleichermaßen zu verschwinden. Das ehrenamtliche Engagement im Naturschutz ist unersetzbar. Eine grundlegende finanzielle Sicherung für dieses Engagement ist nötig, um die Nachwuchssorgen der aktiven Vereine zu zerstreuen.“ Die Auszeichnung mit dem Deutschen Biodiversitätspreis würdigt die langjährigen insektenkundlichen Untersuchungen der ehrenamtlichen Mitglieder des Krefelder Vereins und ihr Engagement für den Insektenschutz. Eine im Jahr 2017 veröffentlichte Studie hatte alarmierende Fakten über den ...
Weiterlesen
Zur Nachahmung empfohlen: In 10 Schritten zum Biotop
Jeder kann etwas gegen das Artensterben tun – Neuer Ratgeber gibt Praxistipps Logo Heinz Sielmann Stiftung Jeder kann etwas gegen das Artensterben tun – Neuer Ratgeber gibt Praxistipps Insektensterben, Agrarwende, Landschaftswandel – Diese Begriffe sind abstrakt und alltagsfern. Dabei gibt es zahlreiche praktische Möglichkeiten, sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt vor der eigenen Haustür zu engagieren. Ein bewährtes und effektives Werkzeug für Vielfalt in der Kulturlandschaft ist das Anlegen von Biotopen. Die Heinz Sielmann Stiftung hat nun den Ratgeber „In 10 Schritten zum Biotop“ veröffentlicht. Der Leitfaden soll dazu anstiften, deutschlandweit neue Biotope einzurichten. Er gibt interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Gemeinden und Verwaltungen ganz konkrete Hilfestellung. „Wir müssen öffentliche Träger, aber auch zivilgesellschaftliche Akteure darin bestärken, auch in ihrer Gemeinde, ihrem Landkreis oder auf privaten Flächen Biotopprojekte umzusetzen. Jeder ökologische Baustein hilft, dem Verlust der biologischen Vielfalt entgegenzuwirken und damit auch unsere Lebensgrundlagen zu sichern“, erklärt Michael Beier, geschäftsführender ...
Weiterlesen
Blumenwiese in Niedersachsen ist Deutschlands Naturwunder 2018
Projekt „Blumiges Melle“ setzt sich in Kopf-an-Kopf-Rennen gegen die Saarschleife durch – fast 20.000 Teilnehmer stimmten ab Logo Heinz Sielmann Stiftung Der Natur- und Geopark TERRA.vita in Niedersachsen wurde mit der „Gnadenhof-Blühwiese Blumiges Melle“ von über 37% der insgesamt 19.872 Stimmen zu Deutschlands Naturwunder 2018 gewählt. Gemeinsam mit EUROPARC Deutschland e.V. hatte die Heinz Sielmann Stiftung zur Wahl des Naturwunders aufgerufen. Die Abstimmung stand unter dem Motto „Letzte Refugien für bedrohte Insekten“. Auf Platz zwei lag mit 31,73% der Stimmen das Nationale Geotop Saarschleife im Naturpark Saar-Hunsrück. „Deutschlands schönstes Naturwunder 2018 im Landkreis Osnabrück – ein überragendes Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch. Dank des außerordentlichen Engagements aller Projektbeteiligten konnte dieses tolle Projekt zu dem sehr akuten Thema der Gefährdung unserer Insekten umgesetzt werden. Nie waren unsere heimischen Insekten bedrohter als heute. Ich hoffe, dass diese Auszeichnung auch dazu beiträgt, die Problematik und Bedeutung noch bekannter zu machen und weitere Projekte und Blühwiesen ...
Weiterlesen
Deutschland wählt das Naturwunder 2018
Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland e.V. suchen die letzten Refugien für bedrohte Insekten – Online-Abstimmung startet am 26. Juli Logo Heinz Sielmann Stiftung Gemeinsam mit EUROPARC Deutschland e.V. sucht die Heinz Sielmann Stiftung auch in diesem Jahr das „Naturwunder Deutschland“. Die Abstimmung steht unter dem Motto „Letzte Refugien für bedrohte Insekten“. Die Landschaften, die zur Wahl stehen, sind Rückzugsorte für Wildbienen, Käfer und Co. in den Nationalparks, Biosphärenreservaten, Naturparks und Wildnisgebieten in Deutschland. Bis zum 2. September kann jeder online für sein liebstes Naturwunder abstimmen. Unter allen Teilnehmern werden attraktive Preise verlost. Auf der Website www.sielmann-stiftung.de/naturwunder erfährt man mehr zu den Kandidaten und kann seine Stimme abgeben. Mit dem Wettbewerb möchten die beiden Organisationen auf die Gefährdung der Biologischen Vielfalt und die Bedeutung von Schutzgebieten für den Erhalt der Natur aufmerksam machen. +++ Schatzkammern der Natur +++ Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks und Wildnisgebiete schützen und erhalten einzigartige Natur- und Kulturlandschaften. ...
Weiterlesen
Bienenaktivtag am Di, 24. Juli 2018
an den Saalfelder Feengrotten Sie sind die fleißigen Helfer des Menschen. Sie liefern uns Honig und sorgen dafür, dass wir Früchte ernten können, weil sie die Blüten der Pflanzen bestäuben: die Bienen. Am 24. Juli dreht sich von 10 bis 14 Uhr beim ersten „Bienenaktivtag“ in der Grottenschenke der Saalfelder Feengrotten alles um die kleinen, wichtigen Insekten. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Imkerverein Saalfeld 1903 e.V. Das Anliegen ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Bienen, Insekten und Natur zu sensibilisieren und Imkernachwuchs zu gewinnen. „Mit der Errichtung eines Lehrbienenstandes an den Feengrotten soll Kindergärten und Schulklassen perspektivisch ein ergänzendes außerschulisches Lehrobjekt geboten werden“, so Frank Kunz vom Imkerverein. Verschiedene Informations- und Mitmach-Angebote versprechen eine aufschlussreiche und lehrreiche Veranstaltung für jedes Alter. So erfahren die Teilnehmer alles über die interessante Imkertätigkeit, Maßnahmen zum Schutz von Bienen und Wildbienen, ihre Eigenheiten und warum sie unverzichtbar für den Menschen sind. Zusätzlich werden ...

Weiterlesen
Zirpen, klopfen, stridulieren – Das Liebesleben der Insekten
Wie machen sie es? Zum internationalen Tag der Artenvielfalt gewährt die Heinz Sielmann Stiftung einen Einblick in das Liebesleben der Insekten. Logo Heinz Sielmann Stiftung Der 22. Mai ist der internationale Tag der Artenvielfalt. „Das Thema Insektensterben ist in aller Munde“, erklärt Dr. Hannes Petrischak, Biologe bei der Heinz Sielmann Stiftung. „Insekten stehen unter einem enormen Anpassungsdruck. Klimawandel, Umweltgifte und Verlust der Lebensräume machen es nötig, dass sie sich an Veränderungen anpassen, um zu überleben. Ein Anlass, sich einmal genauer anzuschauen, wie sich Insekten vermehren. Die Natur hält eine interessante Auswahl an Balzritualen bereit“, so Petrischak weiter. +++ Wiesenmusik +++ Die Begleitmusik warmer Sommertage ist das Zirpen der Feldgrille (Gryllus campestris). Die männlichen Grillen versuchen, die Weibchen mit ihrer Musik anzulocken. Doch wie schaffen diese wenigen Zentimeter großen Tiere es, die Luft mit den hohen Tönen zu erfüllen? Viele Insekten sind in der Lage, durch Aneinanderreiben von Teilen ihres harten ...
Weiterlesen
Insektenschutzlotterie, Bienenhotel & E-Autos
Die Profiroll Schuricht GmbH läd zum Tag der offenen Tür ein Insektenhotel- von Kindern gebaut – Credits: Profiroll Schuricht GmbH „Der Umwelt zuliebe!“ heißt es zum Tag der offenen Tür der Profiroll Schuricht GmbH in Veitshöchheim. Der umweltfreundliche Schutz der Wohnung und des Hauses vor Insekten steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie der sorgfältige Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. Für den Schutz der Bienen engagiert sich der ortsansässige Winzermeister Oskar Glückert. Er unterhält drei Bienenvölker und stellt selbst Honig her. Am Tag der offenen Tür baut er mit den Kindern ein Bienenhotel. Profiroll unterstützt das Bienenretter Bildungsprojekt; die Biene als Botschafterin für nachhaltiges Handeln. Hierzu gibt es Flyer und eine Spezial Blühmischung für Wild- und Honigbienen. Das Insektenschutz Glück bringen kann, beweist Bingo! – Die Insektenschutzlotterie. Das Spiel startet an beiden Tagen jeweils um 11 und um 14 Uhr. Pro Spiel können die Teilnehmer Insektenschutz im Wert von 500 Euro ...
Weiterlesen
Heinz Sielmann Stiftung: Schwarze Rieseninsekten verlassen ihr Winterquartier
Die größte deutsche Wildbiene, die Blauschwarze Holzbiene, wird jetzt im Vorfrühling bereits aktiv. Von ihr geht jedoch keinerlei Gefahr für den Menschen aus, erklärt die Heinz Sielmann Stiftung im Vorfeld des internationalen Tag des Artenschutzes. Logo Heinz Sielmann Stiftung An den ersten milden, sonnigen Tagen im Februar oder März brummt sie oft schon durch den Garten: die Blauschwarze Holzbiene (Xylocopa violacea). Mit einer Körperlänge von rund 2,5 cm zählt sie zu den größten und auffälligsten Insekten Mitteleuropas. Sie ist tiefschwarz gefärbt, im Sonnenlicht schimmern Körper und Flügel bläulich. Obwohl sie auf den ersten Blick bedrohlich wirken kann, geht von ihr keinerlei Gefahr aus. Die Weibchen können zwar theoretisch stechen, doch die stattlichen Bienen sind friedlich und furchtsam und wehren sich nur im äußersten Notfall. Außerdem wirkt das Gift aller heimischen Wildbienen, sofern sie mit ihrem Stachel die menschliche Haut überhaupt durchdringen können, viel schwächer als das der Honigbiene. +++ Internationaler ...
Weiterlesen
Dieses Jahr droht uns eine Mückenplage
Die neue Bodylotion Moustique sorgt für einen angenehmen Aufenthalt im Freien Bodylotion Moustique ist ab sofort 200ml Flacon erhältlich Es gibt viele unterschiedliche Mückenschutzmittel, die auf die Haut aufgetragen werden. Häufig kommt der Wirkstoff DEET zum Einsatz, DEET gilt allerdings als schleimhautreizend. – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26694548 ©2017 Neu: Bodylotion Moustique hält Mücken fern und sorgt für unbeschwerten Sommergenuss Herrlich leichte, schnell einziehende Bodylotion, ideal nach dem Sonnenbad, intensiv befeuchtend, beruhigend und Mücken abweisend. 200ml Euro 23.31 einfach bestellen: info@dr-cattani-cosmetic.de Gesunde Haut-natürliche Pflege-Lebensfreude pur Bereits 1919 eröffnete Dr. Paul Cattani an der Tödistrasse 38 in Zürich seine dermatologische Praxis für Hautleiden und plastische Chirurgie. Wie schon zu Dr. Cattani´s Zeiten werden unsere Produkte noch per Hand und nach Bestellung hergestellt. So vermeiden wir Überproduktion, Verschwendung von hochwertigen Rohstoffen und garantieren frische Kosmetik. Kontakt Dr. Cattani Cosmetic GmbH Barbara Strixner Allgäustrasse 12b 87766 MEmmingerberg 083319910031 info@dr-cattani-cosmetic.de http://www.dr-cattani-cosmetic.de
Weiterlesen
„Renaissance der Bettwanze“ – Expertengespräch der DKV
Was Verbraucher über die Blutsauger wissen sollten Sie sind lästig, ihre Bisse jucken und sie galten eigentlich als ausgerottet: Bettwanzen. Doch die Parasiten sind weltweit wieder auf dem Vormarsch – auch in Deutschland. So verzeichnet der Deutsche Schädlingsbekämpfer-Verband (DSV) in Berlin einen Anstieg auf 1.580 Bettwanzeneinsätze im Jahr 2014 gegenüber noch rund 200 in 2007. Wo die Krabbeltiere herkommen, ob sie Krankheiten übertragen und wie Betroffene sie wieder loswerden, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung. In letzter Zeit häufen sich in Deutschland Berichte über Bettwanzen. Was sind das für Insekten und wie breiten sie sich aus? Bettwanzen gehören zur Familie der Plattwanzen. Ausgewachsene Tiere erinnern in Größe, Form und Farbe an einen Apfelkern. Sie können bis zu einem Jahr alt werden und ernähren sich ausschließlich von Blut. Vollgesogen werden sie bis zu neun Millimeter groß, ansonsten erreichen sie eine Länge von vier bis fünf Millimetern. Bis sie ...

Weiterlesen
Mückenschutz wird immer wichtiger
Neueste Forschungsergebnisse: Mücken können Borreliose übertragen Forscher haben jetzt nachgewiesen, dass heimische Mücken Borreliose übertragen können. (Bildquelle: © claffra – Fotolia.com) In unseren Breiten sind sie meist nur lästig, in Afrika, Asien und Lateinamerika sterben jährlich mehr als 600.000 Menschen an von Mücken übertragener Malaria und in Brasilien infizieren sich immer mehr Menschen durch Mückenstiche mit dem Zika-Virus. Doch jetzt hat eine Gruppe von Forschern vom Biodiversität und Klima Forschungszentrum der Goethe Universität Frankfurt nachgewiesen, dass heimische Mücken vereinzelt auch als Überträger von Borrelien infrage kommen. Wie lassen sich Mücken am besten fernhalten? Auch wenn Mücken nach Angaben der Forscher gegenüber Zecken bei der Übertragung der Borreliose nur eine untergeordnete Rolle spielen, wird es immer wichtiger, sich vor den unangenehmen Stechattacken in Haus und Garten zu schützen: – Selbst kleine stehende Wasseransammlungen bieten Mücken ideale Brutbedingungen, deshalb sollten Regentonnen unbedingt abgedeckt und überschüssiges Wasser zum Bespiel in Blumentopfuntersetzern nicht stehen ...
Weiterlesen
Ameisen Bekämpfung
David® Ameisen-frei Streu- und Gießmittel An warmen Sommertagen lassen die meisten Menschen gerne hin und wieder ihre Fenster und Türen offen. Für Ameisen stellt diese Maßnahme quasi eine Einladung dar, weshalb sie sich sofort Zugang in die Räume verschaffen und sich dort auf Nahrungssuche begeben. Obwohl die Insekten eine geringe Körpergröße besitzen, können sie einen großen Schaden anrichten. So weit muss es allerdings nicht kommen: Mit dem David® Ameisen frei Streu- und Gießmittel werden Ihre privat- sowie gewerblich genutzten Räumlichkeiten schnell wieder Ameisen frei. Zur schnellen und effektiven Bekämpfung von Ameisen und Termiten In der freien Natur sind Ameisen recht nützliche Tiere, zumal sie mit ihrem weitläufigen Gangsystems den Erdboden auflockern und dadurch das Wachstum von Pflanzen fördern. In Form von Biomasse bringen sie zudem natürlichen Dünger in den Boden. Deutlich weniger nützlich erweisen sich die Tiere jedoch in Wohnungen und Gastronomiebetrieben. Haben diese den Weg ins Gebäudeinnere gefunden, können ...
Weiterlesen