EU will mit EED Verbrauchsverhalten von Mietern verbessern: Funkmesstechnik ab 2020 verpflichtend
Funkmesstechnik ab 2020 verpflichtend Klimaschutz und Energieeffizienz sind treibende Themen unserer Zeit. Die hochgesteckten Ziele werden jedoch häufig nicht so zügig erreicht, wie angestrebt – dies zeigt auch der kürzlich veröffentlichte Klimaschutzbericht 2018 des Bundesministeriums für Umwelt. Um den Klimaschutz zu beschleunigen, sind weitere Maßnahmen notwendig: Gesetzesinitiativen, wie die Novellierung der Energieeffizienzrichtlinie (engl.: Energy Efficiency Directive, EED), sollen helfen, die Klimaveränderung zu begrenzen und eine effizientere Nutzung von Energie zu fördern. Bis 25. Oktober 2020 muss die EED in nationales Recht umgesetzt werden. Mit der Novellierung verpflichtet die EU ihre Mitglieder, weitere Energieeinsparpotenziale zu nutzen. Wesentlicher Bestandteil der neuen Richtlinie sind das Bereitstellen von unterjährigen Verbrauchsinformationen für Wohnungsnutzer sowie der verpflichtende Einsatz von Funkmesstechnik in der Verbrauchserfassung. Aus dem jüngst veröffentlichten Klimaschutzbericht 2018 des Bundesministeriums für Umwelt geht hervor, dass Deutschland die selbst gesteckten Ziele aus dem „Aktionsprogramm Klimaschutz 2020“, welches eine Minderung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent gegenüber 1990 ...
Weiterlesen
Thomas Filor: Ob Baukindergeld Immobilien teurer macht
Immobilienexperten befürchten, dass Baukindergeld nicht nur seinen Zweck nicht erfüllt, sondern sogar Gegenteiliges bewirkt: Immobilien werden teurer. Thomas Filor klärt auf Magdeburg, 15.04.2019. „Der Bund feiert das im vergangenen Jahr eingeführte Baukindergeld, seitens der Immobilienbranche hagelt es allerdings Kritik. So befürchtet man, dass Baukindergeld sogar ein Preistreiber für Immobilien sein könnte“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. „Dabei geht es konkret um die Annahme, dass Baukindergeld auf Bau- und Kaufpreise addiert wird, weil Firmen sich dessen bewusst sind, dass Kunden mehr Geld zur Verfügung haben“, erklärt Filor weiter.  Zur Orientierung, wie populär das Baukindergeld ist: Wie unterdessen die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) belegt, gingen seit November 2018 insgesamt 2.491 Anträge aus Sachsen-Anhalt ein. Dies entspricht rund 1,13 Anträge pro 1.000 Einwohner. Im bundesweiten Vergleich liegt Sachsen-Anhalt also im Mittelfeld, auf Platz sieben. Bundesweit wurden seit November 82.800 Anträge gestellt, am meisten in Nordrhein-Westfalen, welches eine hohe Einwohnerzahl aufweist. „Ich freue ...

Weiterlesen
Haufe und DDIV schließen exklusive Innovationspartnerschaft
Vordenken für die digitale Zukunft der Immobilienverwaltung Freiburg, 13.03.2019 – Haufe und der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) haben am 12. März in Berlin eine exklusive Partnerschaft für Innovationen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft geschlossen. Gemeinsam wollen sie ein Zeichen für die digitale Entwicklung der Branche setzen, Denkanstöße und Inspirationen liefern sowie konkrete Handlungsfelder aufzeigen. Mit Haufe hat sich der DDIV erstmals für einen Innovationspartner entschieden. Im Fokus der Zusammenarbeit steht, wie Immobilienverwaltungen ihren individuellen Weg in und durch die digitale Transformation entwickeln und gestalten. Innovation geht dabei über Ideen, Produkte, Services und neue IT-Architekturen hinaus und fordert den Unternehmen als Ganzes Veränderungen ab. Beide Partner möchten Prozesse vordenken und sehen sich dabei als Ideengeber und Treiber von Weiterentwicklungen. Gemeinsame Veranstaltungen und Zusammenarbeit in der Weiterbildung Haufe und der DDIV werden das Thema Innovation in verschiedenen bundesweiten Formaten wie Vorträgen und Roadshows in der Immobilienwirtschaft vorantreiben. Bei mehreren Branchenveranstaltungen und Ausstellungen ...

Weiterlesen
Investfinans AB gewinnt Property Investor MAG Award 2018: Kategorie Retail Real Estate Europe
In der Begründung der Jury heißt es: „Der Gewinner des Awards in der Kategorie Retail Real Estate Europe ist ein bedeutender Akteur auf den europäischen Immobilienmärkten und überzeugt durch den kontinuierlichen Ausbau der regionalen Präsenz. Die hohe Transaktionskompetenz wurde mit der erfolgreichen Restrukturierung des ‚Skandinavien-Portfolios‘ unterstrichen und verbesserte damit die Vermietungsquote und die Lagequalität der in den Sondervermögen verwalteten Objekte. Ein hervorragendes Immobilienresearch flankiert die Portfoliomanagementaktivitäten des Gewinners dieser Kategorie.“ Roadmap für den Börsengang: – 03.05.19 Tagung der konsortialführenden Begleitbanken – 07.05.19 Investorentreffen – 08.05.19 Aktionärstreffen – 09.05.19 Tag der offenen Tür – 10.05.19 Gala mit Dinner Seien Sie herzlich zum oben genannten Termin eingeladen. Besonders für unsere langjährigen Bestandsklienten haben wir einige besondere Events eingeplant. Die Investfinans AB mit Sitz in Stockholm ist eines der führenden Investmentunternehmen Skandinaviens in den Bereichen Immobilienberatung, Transaktionsmanagement, Faktoring sowie Projektentwicklung. Mit einem Umsatz von ca. 500 Millionen Euro und durchschnittlich 50 Beschäftigten gehört ...
Weiterlesen
Immobilienbranche: Digitalisierung schafft Wettbewerbsvorteile
*Quelle: Deutsche Telekom AG (2017): „Digitalisierungsindex Mittelstand“ Die Digitalisierung zahlt sich für die Immobilienbranche aus, das zeigen die Ergebnisse der im Auftrag der Deutschen Telekom AG vom Research- und Analystenhaus techconsult durchgeführten Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“. So weisen Digitalisierungsgrad und Umsatzentwicklung der befragten Unternehmen positive Korrelationen auf. Zudem sind Unternehmen mit einem hohen Digitalisierungsgrad deutlich zufriedener als ihre Branchenmitbewerber mit niedrigeren Werten. Laut Studie sehen die Akteure der Immobilienwirtschaft in der Digitalisierung zunehmend ein wichtiges Instrument, um sich auf dem umkämpften Markt auf Dauer zu behaupten. Vor allem im Bereich „IT-Sicherheit und Datenschutz“, ein Bereich, bei dem Cloud Computing eine wichtige Rolle spielt, treiben viele Firmen ihre digitale Transformation voran. Beim Cloud Computing werden benötigte Softwarelösungen nicht lokal auf einem Rechner installiert, sondern via Internet bereitgestellt. Auch sämtliche Daten werden in der Cloud gespeichert, was zu immensen Vorteilen führt: große Rechnerleistungen und Speicherkapazitäten, geringe Kosten, höchste Sicherheitsstandards. „Die Sicherheit, die Cloud ...
Weiterlesen
Arbeiten, Wohnen, Leben: Konzept ein einladender Ort
Immobilienwirtschaft: „Raum ist der größte Luxus unserer Zeit“ – Raum zum Verweilen, Leben und Arbeiten – Diskussionsbeitrag von Eric Mozanowski, Autor („Investieren in Denkmale“) und Immobilienexperte aus Stuttgart Arbeiten, Wohnen, Leben: Konzept ein einladender Ort – Eric Mozanowski, Autor „Unsere Art zu leben, hat sich verändert, die zur Verfügung stehende Fläche hat abgenommen, besonders in den Städten und Metropolen. Zu spüren ist dies bei der Größe des Wohnraums“, begrüßt Eric Mozanowski, Autor und Immobilienexperte aus Stuttgart die Diskussionsrunde. Der Wunsch nach Großzügigkeit und Komfort besteht, trotz veränderter Rahmenbedingungen. Innovativer Wohnungsbau, zukunftweisendes Immobilienmanagement, neue Konzepte in den unterschiedlichen Lebensbereichen, ein Umdenken ist nötig. Räume gehen fließend ineinander über, Familien sind kleiner, Wohnen und Arbeiten wird benötigt. Kinder- und Altenbetreuung am Wohn- und Arbeitsort, Privat- und Geschäftsleben vereint sich, dank moderner Technik, Internet und digitaler Vernetzung entstehen neue Wohnkonzepte. Der Lebensalltag greift ineinander. Vom Wohn- zum Lebensraum durch Multifunktionalität einen einladenden Ort ...
Weiterlesen
FIO SYSTEMS AG lädt zum Gewerbeimmobilientag
Welche Besonderheiten gibt es bei der Vermittlung von Gewerbeimmobilien? Welche Funktionen muss eine Softwarelösung haben, um Immobilienmakler bestmöglich bei der Gewerbeimmobilienvermittlung zu unterstützen? Diese und andere Fragen diskutiert FIO beim ersten FIO-Gewerbeimmobilientag gemeinsam mit Kunden in Leipzig. Beim ersten Workshop der FIO SYSTEMS AG dieser Art geht es unter anderem um die Möglichkeiten der Objekterfassung von unterschiedlichen Gewerbearten, den Export von Gewerbeimmobilien in die Immobilienportale sowie die Darstellung von Gewerbeimmobilien in Exposés. Die von den Teilnehmern am höchsten priorisierten Themen werden gemeinsam mit FIO-Experten auf ihre fachliche Umsetzung diskutiert. Ziel ist es, die Wünsche und Anregungen der Teilnehmer direkt in die FIO-Produktentwicklung und somit in die Immobilienvermarktungssoftware von FIO einfließen zu lassen. Dank deren webbasierter Architektur lassen sich Anpassungen schnell umsetzen und unkompliziert und zentral an die Nutzer ausspielen. Die Vermarktungslösungen von FIO unterstützen beim Einkauf und Verkauf von Kauf- und Mietobjekten, Gewerbe-, Verwertungs- und Investmentobjekten, Bauträgermaßnahmen und deren Einheiten. ...
Weiterlesen
Dabeisein ist nicht alles: (A)Soziale Medien in der Immobilienbranche
Social Media: „Der Grat zwischen sozial und asozial ist schmal“ – Expertenbeitrag Daniel Görs in der Fachzeitschrift Immobilienwirtschaft 09/2018 Social Media: „Der Grat zwischen sozial und asozial ist schmal“ – Daniel Görs / Immobilienwirtschaft Social Media – Der Grat zwischen sozial und asozial ist schmal Die einen preisen Social Media für die Unternehmen der Immobilienwirtschaft als absolutes „Must-have“ an, andere sehen darin eine sinnlose Zeitverschwendung und manche gar eine Bedrohung. Dabei kann Social-Media-Kommunikation für Immobilienunternehmen durchaus sinnvoll sein – aber nur, wenn sie professionell geplant und strukturiert betrieben wird. Der Grat zwischen sozialen und asozialen Medien ist schmal. Die Zahlen sprechen eigentlich eine eindeutige Sprache. Aktuell sind rund 30 Millionen Deutsche bei Facebook aktiv, 17 Millionen bei Instagram, 13 Millionen bei Xing, 10 Millionen bei LinkendIn, 4 Millionen bei Pinterest und 1,8 Millionen bei Twitter. Berücksichtigt man dabei noch, dass kaum Kinder auf Social Media aktiv sind, ist mittlerweile fast ...
Weiterlesen
MCM Investor Management AG: Bund will das Wohngeld für Geringverdiener ab 2020 erhöhen
Mieterfreundliches Mietrecht, mehr Sozialwohnungen und Wohngeld für Geringverdiener Magdeburg, 27.09.2018. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit der aktuellen Politik hinsichtlich der Wohnungswirtschaft. „Der politische Kurs wirkt mieterfreundlich und sozialer, was man aber in der Praxis davon spüren wird, gilt es abzuwarten“, sagt die MCM Investor und bezieht sich dabei auch auf eine Beschlussvorlage für den Wohngipfel aus der vergangenen Woche. Demnach solle die Wohnungsbauprämie für Bausparer attraktiver gestaltet werden und das Wohngeld werde ab 2020 erhöht. Das Redaktionsnetzwerk RND zitiert die Beschlussvorlage folgendermaßen: Mit einer Reform solle „Leistungsniveau und die Reichweite des Wohngeldes gestärkt werden“. Außerdem sollen bis zum Jahr 2021 mehr als 100.000 neue Sozialwohnungen gebaut werden. In dem Zeitraum 2018 bis 2021 sagte der Bund den Ländern „mindestens fünf Milliarden Euro“ zu – für den Sozialen Wohnungsbau. Dies entspreche 100 000 zusätzlichen Sozialwohnungen. „Die derzeitige Regierung musste auf die Bedürfnisse ...
Weiterlesen
Veranstaltungsformat für Volks- und Raiffeisenbanken etabliert sich
FIO auf Deutschlandtour: Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen hat die FIO SYSTEMS AG zu einer Roadshow geladen, bei der Kunden und Interessenten miteinander ins Gespräch kommen und neue Funktionen der webbasierten FIO-Software kennenlernen können. Gastgeber war diesmal die Volksbank Immobilien GmbH Hannover, die bereits seit langem FIO-Kunde ist. Im Fokus der Veranstaltung stand die neueste Version der Maklerlösung FIO VR-MAKLER mit ihrer komplett überarbeiteten, responsiven Oberfläche, die sich jedem Endgerät optimal anpasst. FIO VR-MAKLER enthält darüber hinaus neue Zusatzfunktionen, wie z. B. ein erweitertes Bildbearbeitungstool. Zahlreiche Immobilienexperten aus der Region folgten der Einladung. „Da FIO für unseren Arbeitsalltag sozusagen DAS zentrale Element darstellt – vieles lässt sich hier miteinander „vernetzen“, was den Arbeitsalltag optimiert und erleichtert – ist es enorm wichtig, die vorhandenen Potentiale zu verstehen und somit auch vollständig nutzbar zu machen“, sagt Teilnehmerin Simone Buschner, Immobilienassistenz bei der Volksbank eG Wolfenbüttel. „Die Schulung gibt hier umfänglich ...
Weiterlesen
MCM Investor Management AG: Baukindergeld tritt in Kraft
Ab heute lässt sich das sogenannte Baukindergeld beantragen – die MCM Investor Management AG klärt auf Magdeburg, 20.09.2018. In dieser Woche beschäftigt sich die MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Thema Baukindergeld. „Seit diesem Dienstag lässt sich die Förderung beantragen. Wir wollen einen Überblick darüber schaffen, was genau der Staat beim Baukindergeld dazuzahlt und welche Einkommensgrenzen bestehen“, erklärt die MCM Investor Management. Das Baukindergeld lässt sich zunächst einmal bei der staatlichen Förderbank KfW beantragen. Auf dem entsprechenden Merkblatt der KfW heißt es, dass prinzipiell jeder Baukindergeld beantragen kann, der einen Anspruch auf Kindergeld hat oder mit kindergeldberechtigten Personen in einem Haushalt lebt. „Dabei muss der Eigentümer oder baldige Eigentümer zu 50 Prozent Miteigentümer des selbstgenutzten Wohnraums sein. Des Weiteren muss im Haushalt mindestens ein Kind leben, welches noch nicht volljährig ist und somit Anspruch auf Kindergeld hat. Nichtsdestotrotz bekommt man die staatliche Leistung als Antragsteller nur, wenn das ...
Weiterlesen
Von Kunden, für Kunden: FIO SYSTEMS AG startet neue Veranstaltungsreihe für Volksbanken
FIO SYSTEMS AG macht mobil: Auf Roadshows präsentiert sie ihre Produkte Bei den FIO-Roadshows haben Kunden und Interessenten die Möglichkeit, sich ohne weite Anfahrtswege über Produkte und Neuheiten auszutauschen und einen Tag mit ihren FIO-Ansprechpartnern zu verbringen. Den Auftakt machte Baden-Württemberg. Neue Funktionen der webbasierten Software für Immobilienmakler der Volks- und Raiffeisenbanken vorstellen, miteinander ins Gespräch kommen und eine Plattform für den Austausch unter Kollegen bieten, das sind die Ziele des neuen FIO-Roadshowformates. Gemeinsam mit der Volksbank Pforzheim lud FIO Ende Juni zur ersten FIO-Roadshow ins Volksbankhaus nach Pforzheim ein. Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen, viele Teilnehmer folgten der Einladung. Der erste Tag richtete sich an FIO-Kunden aus der Region und stand ganz im Zeichen der neuesten Software-Version, die wesentliche Neuerungen aufgrund der EU-Datenschutzgrundverordnung enthält und für den mobilen Einsatz optimiert wurde. Neben Vorträgen und Schulungseinheiten stand auch genügend Zeit für Diskussionen und Gespräche zur Verfügung. Am zweiten Tag ...
Weiterlesen
FIO SYSTEMS AG auf den großen Branchentreffs vertreten
Frischer, interaktiver, individueller: Das Leipziger Softwareunternehmen FIO SYSTEMS präsentiert im Messe-Juni nicht nur seine neueste Generation webbasierter Lösungen für Finanz- und Immobilienexperten, sondern auch ein neues Ausstellungskonzept. Los geht’s am 12. bis 13. Juni 2018 in der Messe Dortmund mit der Deutschen Immobilienmesse (DIM). Mit erwarteten 3.000 Besuchern ist sie der größte Branchentreff und die größte Netzwerkveranstaltung der mittelständischen Immobilienwirtschaft in Deutschland. FIO ist mit einem Stand vor Ort. Kunden und Interessenten haben dort ab sofort verstärkt die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden – sei es beim Ausprobieren der webbasierten, responsiven Softwarelösungen oder beim unterhaltsamen Gewinnspiel. Wohnungswirtschaft trifft sich in Dresden Der diesjährige Haufe Kongress für die Wohnungswirtschaft findet vom 13. bis 15. Juni in Dresden statt. Unter dem Motto STÄRKEN VERBINDEN. ZUKUNFT GESTALTEN. bietet er allen Teilnehmern die Themen, den Raum und die Zeit, sich durch Austausch und Vernetzung für die Zukunft zu stärken. FIO-Vorstand Nicolas Schulmann wird als ...
Weiterlesen
FIO SYSTEMS AG feiert Jubiläum
Seit Mai 2008 der Unternehmenssitz von FIO: Schloss Knauthain Seit knapp zwei Jahrzehnten erfolgreich in der Immobilienwirtschaft: 1999 als Immobilienplattform wohnfinder gegründet, entwickelte sich FIO rasant zu einem der führenden Softwareunternehmen für die Finanz- und Immobilienbranche und beschäftigt heute rund 130 Mitarbeiter an drei Standorten. Seit mittlerweile 10 Jahren hat die FIO SYSTEMS AG ihren Hauptunternehmenssitz im Leipziger Schloss Knauthain. Im Mai 1999 gründeten Franziska H. Glade und Nicolas Schulmann das Immobiliensuchportal wohnfinder und kurz darauf die Wohnfinder AG. Mit der Entwicklung der ersten webbasierte Software für die Immobilienvermarktung im Jahr 2001 wurde es Immobilienmaklern möglich, Objektdaten automatisiert in das wohnfinder-Portal zu übertragen. In den folgenden Jahren legte das Team um Franziska H. Glade und Nicolas Schulmann den Fokus immer stärker auf webbasierte Softwarelösungen und entwickelt seitdem Cloudlösungen für die Finanz- und Immobilienbranche; aus der Wohnfinder AG wird 2007 die FIO SYSTEMS AG. Erfolgreich mit starken Partnern Bei der Entwicklung ...
Weiterlesen
FIO SYSTEMS AG unterstützt Kunden bei Umsetzung der EU-DSGVO
Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft und löst das bisher geltende deutsche Bundesdatenschutzgesetz ab. Das Leipziger Softwareunternehmen FIO sorgt dafür, dass die Kunden seiner Immobilienvermarktungslösungen weiterhin rechtskonform agieren können. Vor allem die Betroffenenrechte werden mit der neuen Verordnung gestärkt. So hat jeder Einzelne das Recht, bei Unternehmen, Institutionen und anderen Stellen Auskunft darüber zu bekommen, welche personenbezogenen Daten von ihm gespeichert und verarbeitet werden. Das „Recht auf Vergessenwerden“ wiederum sieht vor, dass personenbezogene Daten schnellstmöglich gelöscht werden, sobald kein Grund zur Speicherung mehr vorliegt. Neue Konfigurationsseite für Löschläufe So wird es in den FIO-Lösungen WEBMAKLER, S-VERMARKTUNG, VR-MAKLER mit dem kommenden Release möglich sein, individuelle Löschläufe zu definieren. Dabei sind softwareseitig bereits Mindestaufbewahrungsfristen vorkonfiguriert, die sich aus gesetzlichen Regelungen ableiten und nicht unterschritten werden können. Nach Ablauf aller Fristen werden sämtliche Daten und Dokumente zu einer Person unwiderruflich aus dem System entfernt. Sämtliche Löschläufe werden protokolliert. ...
Weiterlesen