Lesung: Die Vision einer gemeinwohlorientierten Zukunft
Die Sparda-Bank München eG lädt am 19. September zur Lesung ihres ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Günter Grzega. Mit seinen Co-Autoren stellt er das Buch „Die Vorstufe zum Paradies“ und seine Vision eines nachhaltigen Wirtschaftsmodells vor. Die Sparda-Bank München eG lädt am 19. September zur Lesung ihres ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Günter Grzega. Mit seinen Co-Autoren stellt er das gemeinsame Buch „Die Vorstufe zum Paradies“ und seine Vision eines nachhaltigen Wirtschaftsmodells vor. In der anschließenden Diskussionsrunde stellen sich die drei Autoren den Fragen des Journalisten Achim Bogdahn. München – Die Idee eines Wirtschaftssystems, das stets die Frage nach dem Gemeinwohl, dem Nutzen für die Umwelt und dem Mehrwert für die Menschheit stellt, scheint in Zeiten des Turbokapitalismus utopisch. Günter Grzega aber hat eine Vision. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank München eG und die beiden Co-Autoren, Kinderpsychiater Gunther Moll und Journalistin Sarah Benecke, möchten mit ihrem Buch „Die Vorstufe zum Paradies für uns alle“ aufzeigen, dass ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München sehr zufrieden mit Entwicklung im ersten Halbjahr
Besonders gute Ergebnisse erzielte die Genossenschaftsbank mit Baufinanzierungen und Privatkrediten. Angebot speziell für Selbstständige und Freiberufler: private Baufinanzierung und privates Girokonto. München – Der Wachstumskurs der Sparda-Bank München eG setzt sich fort. In ihrer Halbjahresbilanz 2019 weist die Genossenschaftsbank in allen Bereichen eine positive Entwicklung aus. Die Bilanzsumme wuchs um 4,2 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro (31.12.2018: 8,2 Milliarden Euro). Wie schon im Vorjahr stieg die Mitgliederzahl weiter an: Zum Stichtag 30. Juni 2019 zählte die Bank 310.636 Mitglieder (+ 1 Prozent). Die neu eröffneten Girokonten entwickelten sich mit einem Plus von 1,3 Prozent bis zur Jahresmitte auf einen Stand von 313.340 (31.12.2018: 309.200). Der Bestand an Kundeneinlagen stieg um 3,5 Prozent auf knapp 7,8 Milliarden Euro. Privatkredite wachsen weiter Auch im Privatkreditgeschäft ist ein Wachstum zu verzeichnen: Neuzusagen in Höhe von 36,8 Millionen Euro bedeuten ein deutliches Plus von 9,5 Prozent. Noch besser entwickelte sich das Neugeschäft in der ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München eG veröffentlicht vierte Gemeinwohl-Bilanz
Die größte Genossenschaftsbank Bayerns beleuchtet in der Gemeinwohl-Bilanz ihren Beitrag für die Gesellschaft. Bewertungsfaktoren sind die Leistungen eines Unternehmens für Werte wie ökologische Nachhaltigkeit und Solidarität. München – In diesen Tagen hat die Sparda-Bank München eG ihre mittlerweile vierte Gemeinwohl-Bilanz für die Jahre 2015 bis 2017 veröffentlicht. Als erste und bislang einzige Bank in Deutschland ist sie seit vielen Jahren Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ). Die Gemeinwohl-Bilanz misst das Engagement eines Unternehmens für zentrale Werte wie Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, demokratische Mitbestimmung und Transparenz. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, betont: „Wir wollen mit der Gemeinwohl-Ökonomie Impulse für eine verantwortungsvolle Art des Wirtschaftens und Lebens im Sinne der Menschen und der Umwelt setzen und beweisen, dass der Dreiklang zwischen Ökologie, Ökonomie und Sozialem gelingen kann. Hier sind wir auf einem sehr guten Weg.“ Vorbildfunktion und stetige Weiterentwicklung Die Bilanz wird zunächst als Selbsteinschätzung in einem ausführlichen Gemeinwohl-Bericht erstellt. Anschließend ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München eG: Vertreterversammlung beschließt das Geschäftsjahr 2018 mit 1,5 Prozent Dividende
Der Vorstand der Genossenschaftsbank informierte die gewählten Vertreter über die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres. Vorstand und Aufsichtsrat wurden entlastet und eine Dividende in Höhe von 1,5 Prozent beschlossen. München – Am 26. Juni 2019 fand in München im Paulaner am Nockherberg die 85. Vertreterversammlung der Sparda-Bank München eG statt. Die Vertreterversammlung ist das höchste Gremium der Bank. 231 gewählte Vertreterinnen und Vertreter nehmen dort die Interessen der Mitglieder wahr, 198 davon haben in diesem Jahr teilgenommen. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender, Ralf Müller, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, und Peter Konle, Vorstandsmitglied, informierten die anwesenden Vertreter über die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres. 307.544 Mitglieder (+ 14.459 Mitglieder) zählte die Sparda-Bank München eG zum 31. Dezember 2018 in Oberbayern. Die Bilanzsumme stieg in 2018 um 7,8 Prozent auf 8,248 Milliarden Euro (+ 599 Millionen Euro), wobei das Wachstum ausschließlich über das Kundengeschäft generiert wurde. Die Zahl der Girokonten konnte ebenfalls gesteigert werden und lag zum 31. ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München und Polarstern räumen gemeinsam die Isar auf
Der Ökostrom-Anbieter Polarstern geht mit seiner Müllsammel-Aktion „Isar Cleanup“ auch in diesem Jahr wieder an den Start. Die Sparda-Bank München eG setzt selbst zu 100 Prozent auf den grünen Tarif des Stromanbieters und unterstützt das Projekt. München – Jeder Münchner produziert 24 Kilogramm Plastikmüll pro Jahr. Das haben die Abfallwirtschaftsbetriebe München ermittelt. Rund 150 Tonnen davon sammeln sich jedes Jahr entlang der Isar an. Die massive Verschmutzung der Isarauen stellt eine ernste Gefahr für die Umwelt dar, vor allem für Wasservögel und am Ufer lebende Säugetiere, Reptilien und Insekten. Der Münchner Ökostrom-Anbieter Polarstern ruft daher wieder alle Münchner zur Aktion „Isar Cleanup“ am 29. Juni 2019 auf. Gemeinsames Ziel: Die Ufer und das Flussbett von Unrat zu befreien. Seit 2017 unterstützt die Sparda-Bank München eG, selbst Strom-Kunde und Partner von Polarstern, die Aktion als Kooperationspartner. Wie notwendig die Kampagne ist, zeigen die Zahlen vom vergangenen Jahr: Die mehr als 200 ...

Weiterlesen
Weniger Emissionen: Sparda-Bank München publiziert aktuelle CO2-Bilanz
Der neuen CO2-Bilanz zufolge konnte die Sparda-Bank München ihren Ausstoß an Treibhausgasen weiter senken. Die Bank wirtschaftet komplett klimaneutral und unterstützt die Klimaschutz-Initiative „Entrepreneurs for Future“. München – Der Schutz von Mensch und Umwelt und die Sicherung der Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen sind fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie der Sparda-Bank München eG. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Klimaschutz. Die Genossenschaftsbank setzt daher alles daran, ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Bereits seit 2014 wirtschaftet sie klimaneutral, zudem ergreift sie umfangreiche Maßnahmen, um ihren Ausstoß an Treibhausgasen zu minimieren. Wie gut das im Jahr 2017 gelang, zeigen die Zahlen aus der jüngsten CO2-Bilanz, die das Finanzinstitut jüngst veröffentlicht hat. Wie bereits in der vorjährigen Bilanz konnte der CO2-Ausstoß erneut deutlich gesenkt werden. 2017 hat die Bank im Vergleich zum Vorjahr 145,6 Tonnen Kohlenstoffdioxid-Äquivalente eingespart – ein Rückgang von 7,3 Prozent. Den größten Effekt hatten dabei Verbesserungen bei der Anfahrt der Mitarbeiter: Durch ...

Weiterlesen
Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber“: Sparda-Bank München ausgezeichnet
Daniel Zeder (rechts) und Andreas Schubert (links). (Bildquelle: Stefan Obermeier) Die Genossenschaftsbank erzielt mit dem 8. Platz eine Top-Platzierung beim Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber“. Grundlage ist eine Befragung der Mitarbeiter und Angaben zur Personalarbeit der teilnehmenden Unternehmen durch Great Place to Work® Deutschland. München – Wie bereits in den vorangegangenen Jahren zählt die Sparda-Bank München eG zu den ausgezeichneten Unternehmen im Landeswettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber“ von Great Place to Work®. Die Genossenschaftsbank belegt den 8. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit einer Größe von 501 bis 1000 Beschäftigten. Im Vordergrund des Handelns steht der Mensch Die Sparda-Bank München eG setzt sich seit Jahren dafür ein, ihre Mitarbeiter in Bezug auf Arbeitsweise, Mitbestimmung im Unternehmen sowie Gesundheits- und Talentförderung bestmöglich zu unterstützen. 2006 wurde die Genossenschaftsbank von berufundfamilie®, eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und engagiert sich mit ihrer Eltern-und-Familien-Initiative „Elfi“ für die Vereinbarkeit von Beruf und ...
Weiterlesen
„Sparda macht’s möglich“: Förderwettbewerb zum Mitmachen startet zum sechsten Mal
Die Sparda-Bank Nürnberg verteilt in diesem Jahr wieder über 100.000 Euro an gemeinnützige Bildungsinitiativen. Einfallsreiche Projekte aus den Kategorien Umwelt, Gesellschaft und Talente werden gesucht. Die Bewerbungsphase startet am 13. März 2019. Nürnberg – Bereits zum sechsten Mal lädt die Sparda-Bank Nürnberg Kitas, Krippen, Kindergärten, Schulen und nichtschulische Lernzentren in Nordbayern zur Teilnahme an ihrem interaktiven Förderwettbewerb „Sparda macht’s möglich“ ein. Auch in diesem Jahr fließen wieder mehr als 100.000 Euro Fördergelder an innovative Bildungsprojekte im Geschäftsgebiet. Um teilzunehmen, können sich die Einrichtungen ab sofort unter www.sparda-machts-moeglich.de bewerben. Wichtige Voraussetzung: Sie müssen einen gemeinnützigen Träger oder Förderverein haben. Aus drei Kategorien „Umwelt schützen und entdecken“, Gemeinschaft leben und stärken“ und „Talente entdecken und fördern“ werden die Gewinner ausgewählt. Realisiert wird der Wettbewerb über den Gewinn-Spar-Verein der Sparda-Bank Nürnberg. Bereits ab 300 Stimmen: 300 Euro Grundförderung Jede Einrichtung kann mit einem Projekt an der Abstimmung teilnehmen. Auf der Website www.sparda-machts-moeglich.de können ...
Weiterlesen
Bilanz 2018: Sparda-Bank München verbindet erfolgreich Nachhaltigkeit und Ökonomie
Die größte Genossenschaftsbank in Bayern zieht für das Geschäftsjahr 2018 eine positive Bilanz. Mitgliederzahl knackt die 300.000er-Marke. Neues Angebot für Freiberufler und Selbstständige ab April 2019. München – Die Sparda-Bank München eG hat das Geschäftsjahr 2018 erfolgreich abgeschlossen. Im vergangenen Jahr gelang es ihr, die Zahl der Mitglieder auf 307.544 zu steigern und damit die 300.000er-Marke zu knacken – das entspricht einem Wachstum von 2,6 Prozent; das waren 14.459 neue Mitglieder im Jahr. Seit 2015 wird für jedes neue Mitglied ein Baum im Geschäftsgebiet gepflanzt. Bis Ende 2018 hat die Sparda-Bank München in Oberbayern insgesamt bereits 73.080 neue Bäume gepflanzt. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, freut sich über das Jahresergebnis: „Die aktuellen Hauptherausforderungen der Branche wie die Regulatorik, die Digitalisierung sowie die Niedrigzinsphase sind für jede Bank anspruchsvoll. Unsere Geschäftszahlen belegen, dass wir darauf die richtigen Antworten finden und unsere Zukunft erfolgreich gestalten.“ Trotz eines bereits sehr hohen Marktanteils ...

Weiterlesen
Sparda-Bank Nürnberg: Rekordjahr bei Baufinanzierungen
Genossenschaftsbank erreicht mit 222.926 Mitgliedern neuen Höchstwert – Positive Entwicklung im jungen Geschäftsfeld „Genossenschaftsfinanzierung“ – Getrübte Stimmung an den Finanzmärkten beeinträchtigt die Geschäftsdynamik Nürnberg – „Wir sind angesichts der widrigen Rahmenbedingungen mit den Ergebnissen zufrieden.“ So lautet das Resümee zur Geschäftsentwicklung der Sparda-Bank Nürnberg im abgelaufenen Jahr 2018, die der Vorstandsvorsitzende Stefan Schindler im Rahmen der diesjährigen Bilanz-Pressekonferenz in Nürnberg vorgestellt hat. „Das Jahr 2018 war sowohl für die Anleger als auch für uns als Sparda-Bank das schwierigste seit der Finanzkrise 2008“, so Stefan Schindler. Internationale Handelskonflikte, Konjunktursorgen, die Angst vor steigenden Zinsen und ein drohender ungeordneter Brexit haben nach seiner Einschätzung die Stimmung an den Finanzmärkten sehr getrübt. Erstmals seit sechs Jahren verlor der DAX mehr als 18 Prozent. Diese Entwicklung habe auch bei der Sparda-Bank Nürnberg Spuren hinterlassen. „Zudem wirken sich“, so der Vorstandsvorsitzende weiter, „die nach wie vor anhaltende Niedrigzinsphase sowie die hohen regulatorischen Anforderungen negativ auf ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München unterstützt Allianz für Entwicklung und Klima
München – Die Sparda-Bank München eG ist der Allianz für Entwicklung und Klima beigetreten. In diesen Tagen hat die oberbayerische Genossenschaftsbank die offizielle Mitmacherklärung unterzeichnet. Zusammen mit über 80 weiteren Partnern aus Unternehmen, Behörden und zivilgesellschaftlichen Organisationen verfolgt das Bündnis das Ziel, Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung gemeinsam voranzutreiben. Ins Leben gerufen wurde die Allianz vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, erklärt: „Der Klimawandel ist die größte globale Herausforderung, der sich die Menschheit stellen muss. Es liegt in unserer Verantwortung, zukünftigen Generationen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen“. Zentrales Anliegen der Allianz für Entwicklung und Klima ist die Zielerreichung des Pariser Klimaabkommens, den durchschnittlichen Temperaturanstieg weltweit auf maximal zwei Grad Celsius zu begrenzen. Das soll vor allem durch die Einsparung von Treibhausgasen erzielt werden. Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller dazu: „Die reichsten zehn Prozent der Welt sind für 50 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Deswegen müssen ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München: Top-Bewertungen bei der Kundenzufriedenheit
Das Magazin brand eins Thema stellt im Rahmen eines neuen Image-Reports „Beste Partner 2019“ die 300 Unternehmen in Deutschland vor, die in ihrer Branche den besten Ruf genießen. Die Sparda-Bank München eG erreicht in der Kategorie „Banken und Finanzdienstleister“ Platz elf. Außerdem besetzt die Genossenschaftsbank in der Online-Befragung „Bank des Jahres 2018“ des Nachrichtensenders n-tv Platz zwei in der Gruppe „Regionale Filialbanken“. München – Auf welche Unternehmen kann man sich als Kunde wirklich verlassen? Wer bemüht sich tatsächlich um Fairness, Qualität, Ehrlichkeit und Transparenz und wer genießt in welcher Branche den besten Ruf? Antworten auf diese Fragen gibt der neue Imagereport „Beste Partner 2019“, erhoben durch brand eins Wissen und das Hamburger Unternehmen Statista GmbH. Die Sparda-Bank München eG besetzt im Branchenranking „Banken und Finanzdienstleister“ Platz elf und zählt damit zu den besten 35 Partnern in dieser Kategorie. Darüber hinaus erreicht die Sparda-Bank München in der Kundenbefragung „Bank des Jahres ...

Weiterlesen
Euro am Sonntag: Top-Bewertung für Beratung der Sparda-Bank München
München – Das Finanzmagazin „Euro am Sonntag“ hat zusammen mit dem Deutschen Kundeninstitut (DKI) insgesamt 14 überregionale und regionale Geldinstitute zum Thema „Geldanlage und Vermögensaufbau“ getestet. Die Sparda-Bank München eG schnitt besonders bei den Zielgruppen „Junge Familie“ sowie „Berufseinsteiger“ sehr gut ab und landete in der Gesamtwertung mit 80,5 (von möglichen 100 Punkten) auf dem dritten Platz. „Das Testergebnis der „Euro am Sonntag“ freut uns sehr, da wir uns als verlässlicher Finanzpartner in allen Lebensphasen verstehen und unsere Beratung stets an den persönlichen Bedürfnissen unserer Kunden orientieren“, erläutert Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München. Getestet wurden die empfohlenen Produkte, der Kundenservice sowie die Qualität der Beratung. Bei der Produktempfehlung erreichte die Sparda-Bank München mit 88,2 Punkten und einem „sehr gut“ den 4. Platz. Mit einem weiteren „sehr gut“ wurde die oberbayerische Genossenschaftsbank im Bereich Kundenservice ausgezeichnet. Mit 84,1 Punkten belegte sie hier den dritten Platz. Für die Beratung wurde mit ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München unterstützt Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt
München – In Bayern ist der Bestand von vielen Tier- und Pflanzenarten rückläufig. Besonders betroffen sind Insekten, darunter auch zahlreiche Bienenarten – 53 Prozent der hiesigen Bienenarten sind bedroht. Zeitgleich gibt es immer weniger blühende Wiesen und andere natürliche Lebensräume, die die Insekten für Nahrung und ihre Fortpflanzung benötigen. Zum Schutz der Bienen und Blühwiesen im Freistaat möchte nun ein breites Bündnis ein Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“ anstreben. Mit der Petition soll das Bayerische Naturschutzgesetz zugunsten der Artenvielfalt geändert werden. Die Sparda-Bank München eG unterstützt die Aktion gemeinsam mit vielen weiteren Partnern. „Wir befürworten das Volksbegehren, da das Überleben der Bienen für das ökologische Gleichgewicht und damit auch für die Menschen und unsere Region elementar wichtig ist“, erklärt Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, den Hintergrund des Engagements. Noch bis 1. September 2018 werden bayernweit Unterschriften für die Petition gesammelt. Die oberbayerische Genossenschaftsbank engagiert sich als erste Bank in ...

Weiterlesen
Sparda-Bank München veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht
München – Die Sparda-Bank München eG hat erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht nach den Richtlinien des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes (DNK) für das Jahr 2017 veröffentlicht. Darin informiert die Bank transparent und anschaulich über ihre Unternehmensphilosophie und die damit verbundenen Projekte und Angebote. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, erklärt: „Nachhaltigkeit heißt für uns: Wir engagieren uns mit Herz und Verstand für das Wohl der Menschen und der Umwelt in unserer Region – dabei haben wir auch immer die kommenden Generationen im Blick.“ Die zahlreichen Maßnahmen, die von der oberbayerischen Genossenschaftsbank bereits heute umgesetzt werden, belegen dies: So ist die Sparda-Bank München Pionierunternehmen bei der Initiative der Gemeinwohl-Ökonomie, die sich für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Wirtschaftsform einsetzt. Eine wertebasierte Kooperation mit dem Ökostrom-Anbieter Polarstern, Ökostrom-Tankstellen bei der Zentrale der Bank sowie zahlreiche Initiativen für Mitarbeiter, deren Talentförderung, Gesundheit und Mitbestimmung zeigen dabei nur einen Ausschnitt aus dem umfangreichen Nachhaltigkeitsengagement der Bank. Für die nächsten ...

Weiterlesen