Deutschlands 1. Social Media-Team von Menschen mit Behinderung erobert Youtube, Instagram & Co.
Inklusion im Netz Das Youtube-Video mit Annikas Besuch bei Borussia Mönchengladbach ist der 1. Erfolg von Hephata. (Bildquelle: Foto: Youtube-Kanal hephatamg) Die Youtube-Agentur United Creators und die Evangelische Stiftung Hephata setzen ein starkes Zeichen für Inklusion. Gemeinsam bauen sie Deutschlands erstes Social Media-Team mit Menschen mit Behinderung auf. Der erste Einsatz erfolgt auf dem 37. Evangelischen Kirchentag in Dortmund vom 20. bis zum 22. Juni. Annikas Augen strahlen, als Yann Sommer, Torwart von Borussia Mönchengladbach, die junge Frau lächelnd und mit einer Umarmung auf dem Trainingsgelände der Bundesligamannschaft begrüßt. Später überreicht Nationalspieler Lars Stindl der überwältigten Annika noch ein signiertes Trikot. Zu sehen sind die bewegenden Szenen im bislang erfolgreichsten Youtube-Video der Evangelischen Stiftung Hephata. Bei rund 300.000 Aufrufen steht das vierminütige Video inzwischen; und die mit dem Down-Syndrom lebende Annika ist sowas wie der erste Youtube-Star der Einrichtung. Wenn es nach Christoph Krachten geht, könnten dem Überraschungshit aus dem ...
Weiterlesen
Bildungsurlaub in Brüssel: Noch Plätze frei
Einen Bildungsurlaub in Brüssel bietet das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund (IBB Dortmund) vom 24. bis 28. März 2014 an: „Ein kirchlicher Blick auf Brüssel“ geht der Frage auf den Grund, welche Hoffnungen die Evangelische Kirche von Deutschland mit der Weiterentwicklung der Europäischen Union verbindet. Im Jahr der Europawahl 2014 wird die Reisegruppe Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch mit Europaabgeordneten und Vertretern der Kirche haben. Besuche im Jüdischen Museum und im Jugendstilmuseum runden das Programm ab. Auf der Hinfahrt ist ein Zwischenstopp in Aachen geplant. Dort ist eine Stadtführung „Auf den Spuren Karls des Großen“ geplant. Die Teilnahme kostet inklusive Fahrt, Unterkunft und Programm 495 Euro. Anmeldeschluss ist am 15. Februar. Interessierte finden nähere Informationen unter www.ibb-d.de . Bildquelle:  Grenzen überwinden – das ist der Leitgedanke des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund seit seiner Gründung in 1986. Dabei geht es nicht nur um Ländergrenzen, sondern auch um ...

Weiterlesen
10 Jahre Ausbildung zur Kirchenführung: Festabend in der Unnaer Stadtkirche
Seit zehn Jahren bildet das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V. angehende Kirchenführerinnen und Kirchenführer aus: 200 Männer und Frauen haben seither die umfassende Ausbildung absolviert und das bundesweit anerkannte Zertifikat erhalten. Der Jahrestag ist Anlass für eine Vortrags- und Festveranstaltung am Freitag, 25. November 2011, ab 17.30 Uhr in der überregional bedeutsamen Stadtkirche in Unna. Neben den Absolventen aus Unna und ganz Westfalen werden der Theologische Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen, Albert Henz, und der Direktor des EKD-Instituts für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart, Professor Dr. Thomas Erne, erwartet. Sein öffentlicher Vortrag zur Frage „Wird das Christentum in seinen Kirchen vergegenwärtigt?“ beginnt um 19.30 Uhr. Außerdem werden einige der westfälischen Kirchenführerinnen und Kirchenführer über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen berichten. Die Evangelische Stadtkirche von Unna gibt der Festveranstaltung einen einzigartigen Rahmen: Die spätgotische Hallenkirche geht in ihren Ursprüngen auf das Jahr 1322 zurück. Der Eintritt ist ...

Weiterlesen