ECG-Tool berechnet Auswirkungen der neuen EEG-Umlagenhöhe
Kehl, 14.10.2019 – Wie wirkt sich die voraussichtliche Erhöhung der EEG-Umlage 2020 um 0,1-0,3 Cent je Kilowattstunde Strom auf die betrieblichen Finanzen aus? Das können Unternehmen schon jetzt anhand eines interaktiven Tools der unabhängigen Energieberatung Energie Consulting GmbH (ECG) mit ein paar Klicks ausrechnen. Betriebe, die von der besonderen Ausgleichsregelung (d.h. nur teilweise Zahlung der EEG-Umlage) profitieren, können eine entsprechend korrigierte Berechnung nutzen. Die entsprechende Excel-Tabelle kann heruntergeladen werden unter https://www.energie-consulting.com/download/ECG_Simulation-Mehrkosten-EEG-2020.xlsx Für einen typischen energieintensiven Mittelständler mit einem jährlichen Stromverbrauch von rund 10 Mio. kWh ergeben sich je nach Umlagenhöhe 9.500 – 29.500 Euro jährliche Mehrkosten (unter der besonderen Ausgleichsregelung würden sich die Mehrkosten auf 1.900 – 5.900 Euro belaufen). Zusammen mit den Netzentgelten (ca. 500.000 Euro), der KWK-Umlage (ca. 30.000 Euro) und den sonstigen Abgaben und Umlagen müsste das Unternehmen 2020 dann insgesamt rund 1,9 Mio. Euro für seinen Strombezug bezahlen. Mit rund 500.000 Euro entfällt nur ein Viertel ...
Weiterlesen
Erfolgreiches Energiemanagement: Praxis-Update mit BDI-Kompaktseminar von ECG
. ~~~~> Schneller Überblick über aktuelle und kommende gesetzliche Anforderungen und Deadlines für Unternehmen ~~~~> Update u.a. zu zeitgemäßer Energiebeschaffung, Messsystemen und Effizienznetzwerken Kehl, 07.10.2019 – Die Anmeldung für das diesjährige Kompaktseminar „Erfolgreiches Energiemanagement“ der unabhängigen Energieberatung Energie Consulting GmbH (ECG) ist jetzt offen: Aufgrund der überaus großen Nachfrage in den Vorjahren bietet das Kehler Unternehmen die Veranstaltung dieses Jahr erstmals an zwei Terminen und Orten an (19. November 2019 in Hannover, 05. Dezember 2019 in Mainz). Die Plätze sind auf jeweils 45 begrenzt. In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) führt ECG diese Kompaktseminare bereits seit über 10 Jahren durch. Die Teilnehmer erhalten an nur einem Tag für günstige 350 EUR einen praxisgerechten Überblick über die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie über die speziellen Anforderungen und Fristen, die dadurch auf die Unternehmen zukommen (z.B. Umgang mit Weiterleitungen an Dritte). Zusätzlich bekommen sie ein Update zu risikoadäquater Energiebeschaffung ...
Weiterlesen
Neue finanzielle Belastungen für Industrie durch das Klimapaket
Kehl, 26.09.2019 – Die finanziellen Auswirkungen des Klimapaketes auf das Energiemanagement von Industriebetrieben erläutert die unabhängige Kehler Energieberatung Energie Consulting GmbH (ECG) in ihrem heutigen Kundenmailing. Das Schreiben konzentriert sich auf diejenigen Maßnahmen, die Auswirkungen auf das produzierende Gewerbe haben: – CO2-Bepreisung in den Sektoren Verkehr und Gebäude (inkl. Wärmebedarfe der Industrie) – Senkung der EEG-Umlage – Selbstverpflichtung der Industrie zur Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen aus Energieaudits und dem Energiemanagement – Förderprogramme Anhand von drei exemplarischen Unternehmen rechnet ECG vor, wie sich diese Vorhaben finanziell auswirken. Diese Rechenbeispiele können unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.energie-consulting.com/news/einschaetzung-klimapaket.php Unsere zusammenfassende Einschätzung: Für Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe wird der Energiebedarf künftig erneut signifikant teurer. Die von der Industrie lange geforderten Kostensenkungen in der Energiebeschaffung bleiben weiter aus: Die als Entlastung kommunizierte Absenkung der EEG-Umlage kann in den meisten Fällen noch nicht einmal die steigenden Kosten durch die CO2-Bepreisung kompensieren. Besonders nachteilig wirken sich die geplanten ...
Weiterlesen
ZEV, SWA und VWS setzen Zusammenarbeit mit IT-Dienstleister GISA fort
GISA Hauptsitz in Halle an der Saale Die Zwickauer Energieversorgung GmbH (ZEV), die Stadtwerke Aue – Bad Schlema GmbH (SWA) und die VWS Verbundwerke Südwestsachsen GmbH setzen ihre Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister GISA fort. Das gaben die beteiligten Unternehmen und der Gesellschafter enviaM jetzt bekannt. GISA als IT-Experte für die Energiewirtschaft ist seit mehr als 15 Jahren Partner der drei Gesellschaften und weiter verantwortlich für Betreuung und Betrieb der Abrechnungssysteme für alle Marktrollen, inklusive des Messstellenbetriebs. Künftig werden die Stadtwerke gemeinsam die Softwarelösung Wilken ENER:GY nutzen. Die Produktivsetzung ist für das Jahr 2021 geplant. Die regionalen Energieversorger ZEV, SWA und VWS haben derzeit etwa 125.000 Kunden. „Wir wollen gemeinsam mit Partnern stark für die Region aufgestellt sein. Dazu zählt auch eine zukunftssichere IT-Landschaft. Besonders wichtig ist uns, diese so zu gestalten, dass weitere regionale Stadtwerke diese kostengünstig mitnutzen“, sagt Volker Schneider, kaufmännischer Geschäftsführer der ZEV, stellvertretend für die Kooperationsgemeinschaft. Die ...
Weiterlesen
smetex übernimmt das SEWA-Installationsgeschäft von Itron
Ab Juli 2019 wird smetex das Energiezähler-Installationsgeschäft des Konzerns in Deutschland weiterführen Itron Inc. (NASDAQ: ITRI) und die smetex GmbH haben eine Vereinbarung zum Transfer des Installationsgeschäftes des konzerneigenen Dienstleisters SEWA geschlossen. Ab Juli 2019 wird smetex die herstellerunabhängige Installation und Wartung von Energie- und Wasserzählern für deutsche Versorgungsunternehmen und Netzbetreiber übernehmen. „Wir freuen uns darauf, uns entsprechend der wachsenden Anforderungen unserer Kunden weiterzuentwickeln. Die Digitalisierung der Energiewende verlangt von der Energiewirtschaft viel ab: umso wichtiger ist es, einen Dienstleister zu haben, der flexibel reagieren kann. smetex hat diese Flexibilität und bietet neben professionellen Installationsleistungen auch Systeme, Datenmanagement und die Expertise, um die Digitalisierung voranzutreiben“, so Christian Staschinski, Geschäftsführer von smetex. Für Auftraggeber wird der Übergang nahtlos und professionell sein, da smetex die Leistungen mit denselben erfahrenen Serviceteams, praxiserprobten Systemen und bestehenden Prozessen erbringen wird. smetex ist ein Dienstleister für Energieversorger. Zu den Kunden gehören die größten deutschen Netzbetreiber, lokale ...

Weiterlesen
LIPPERT Personalberatung ist zum vierten Mal in Folge „Top-Personaldienstleister“!
Wenn es um die Auszeichnung zum besten Personalberater (bzw. Headhunter) Deutschlands geht, kommt man an dem Namen „Manfred Lippert“ wohl nicht mehr vorbei. Dies bestätigt die, nun bereits vier Jahre in Folge, erteilte Auszeichnung an das inhabergeführte Personalberatungsunternehmen LIPPERT Personalberatung aus Oberhausen. Wie in jedem Jahr hat der FOCUS Magazin Verlag das unabhängige Marktforschungsunternehmen Statista beauftragt, die besten Personaldienstleister 2019 in Deutschland zu recherchieren. Die Ergebnisse der Befragung werden am 21. Mai 2019 im FOCUS BUSINESS „Gehalt & Karriere“ als Liste der besten Personaldienstleister Deutschlands veröffentlicht. Für die Studie wurden Personalverantwortliche zu ihren Erfahrungen mit LIPPERT Personalberatung ausführlich befragt. Die Personalverantwortlichen konnten ihre Erfahrungen mit den Personaldienst-leistern anhand von Kriterien bewerten, wie: Auswahl der Kandidaten, Vermittlungs-geschwindigkeit, Qualität des Service und Preis-Leistungs-Verhältnis. Nun wurde von FOCUS bestätigt, dass LIPPERT Personalberatung wieder zu dem kleinen, exklusiven Kreis der TOP-Personaldienstleister 2019 in Deutschland gehört! In diesem Führungskreis finden sich ebenso renommierte, international tätige ...
Weiterlesen
Energiecontrolling für Profis: „ECG EnerBoard“
Screenshot: ECG EnerBoard >>> Kostengünstiges Risikomanagement mit interaktiver Webplattform >>> Erleichtert Meldung weitergeleiteter Strommengen Kehl, 06.05.2019 – An ihrem morgigen Kundentag startet die unabhängige Kehler Energieberatung Energie Consulting GmbH (ECG) das systematische Marketing für ihr neues Tool „ECG EnerBoard“. Die Webplattform erleichtert die umfangreichen energiewirtschaftlichen Pflichten ungemein und schützt dadurch vor erheblichen finanziellen Risiken. Es ist sowohl geeignet für Industriebetriebe jeder Größenordnung als auch für Krankenhäuser und andere Einrichtungen. Risikomanagement und kaufmännischer Mehrwert Das Besondere an ECG EnerBoard: Das lieferantenunabhängige Tool sammelt und kombiniert nicht nur Daten rund um den Verbrauch (Zählerdaten, Lastgänge, Rechnungen), sondern auch zu Preisen und Kosten (Rechnungen, Verträge, Budget und Prognosen) sowie zur Unternehmensstruktur. Es generiert daraus umfangreiche Visualisierungen und Analysemöglichkeiten. Diese Vielfältigkeit hilft, Kosten einzusparen und rechtliche Vorschriften einzuhalten. ECG EnerBoard geht somit weit über das bloße Wissen um Verbräuche hinaus und bietet echten kaufmännischen Mehrwert: – Indem es die erforderlichen Daten per Klick bereitstellt, ...
Weiterlesen
Kohlekommission legt „Zöger-Ausstiegsplan“ aus der Kohleverstromung vor
Innovationschancen forcieren und nicht durch Überbetonung von Traditionen und Ängsten behindern Von David Kornblum und Michael Postulka – Die Kohlekommission hat seit Monaten versucht, einen Kompromiss zwischen den Erfordernissen des Umweltschutzes, den Sorgen der betroffenen Bundesländer und der Energiewirtschaft zu finden. Nach einer fast 21 Stunden dauernde Sitzung hat die Kommission jetzt einen Ausstiegsfahrplan vorgelegt.Allgemein bestand die Hoffnung, dass die Kohlekommission sich auf ein brauchbares Konzept zur Beendigung der Kohleverstromung einigen kann. Die verbliebenen Streitpunkte waren hauptsächlich, wann welche Kohlekraftwerke abgeschaltet werden und wann der endgültige Ausstieg geschafft sein soll. Nachdem die Kommission sich nun auf ein Ausstiegskonzept geeinigt hat, muss die Politik handeln und es umsetzen.Eine Umfrage des „Morgenmagazins“ hat ergeben, dass deutschlandweit 59 % der Bevölkerung aus Umweltschutz- und Klimagründen einen möglichst schnellen Ausstieg aus der Neutrino Energy Kohleverstromung wollen. Nur 36 % sorgen sich um die Versorgungssicherheit und die Arbeitsplätze in der Kohleindustrie. Sie möchten Kohle weiter ...
Weiterlesen
Energie- und Mobilitätswende im Fokus
MHP und TransnetBW bündeln Kompetenzen in der Kooperation „IE2S“ Ludwigsburg/Stuttgart – Unter der Marke „Intelligent Energy System Services (IE2S)“ bündeln die Management- und IT-Beratung MHP und der baden-württembergische Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW ihre Kern- und Fachkompetenzen und entwickeln gezielte Beratungslösungen für die Energie- und Mobilitätsbranche. Ab 1. Januar 2019 wird IE2S seine Kunden darin unterstützen, die Herausforderungen im Zusammenhang mit intelligenten Netzen, intelligenten Märkten und intelligenten Produkten sowie deren sektorenübergreifende und digitale Vernetzung im „Smart System“ ganzheitlich zu betrachten und zu lösen. Das Beratungsangebot richtet sich an Kunden, deren Geschäftsmodelle die Energie- und Mobilitätswende massiv verändert. Auch Behörden und öffentliche Auftraggeber sehen sich mit solchen Fragestellungen immer häufiger konfrontiert. So kann es beispielsweise um intelligentes Lastmanagement an Industrie- und Gewerbestandorten oder um die Nutzung von Speichern in E-Autos zur Netzstabilisierung gehen – und damit um die Entwicklung neuer Produkte für den Strommarkt in Branchen, die sich daran heute noch nicht beteiligen. Während ...
Weiterlesen
NEU: DAS EIGENSICHERE GETAC F110G4-Ex – ZUGESCHNITTEN AUF DIE TÄGLICHEN HERAUSFORDERUNGEN VON MITARBEITERN IN BEREICHEN MIT HOHEM GEFAHRENPOTENZIAL
(Mynewsdesk) ROBUSTE TABLET-LÖSUNGEN VON GETAC UNTERSTÜTZEN DIE FORTSCHREITENDE DIGITALISIERUNG IN MIT RISIKEN BEHAFTETEN INDUSTRIEZWEIGEN Düsseldorf, 27. September 2018– Getac, ein Vorreiter auf dem Gebiet der robusten mobilen Computerlösungen für ein breites Spektrum unterschiedlicher Branchen, präsentiert ein Upgrade seines vollrobusten F110-Ex Tablet. Das Gerät eignet sich insbesondere für den Einsatz bei Energieerzeugern und -Versorgern, in Kraftwerken und in der Prozessindustrie wie Chemie und Pharmazie. Es ermöglicht eine sehr hohe Produktivität und ist darauf ausgelegt, die Digitalisierung in explosionsgefährdeten Umgebungen zu beschleunigen. Für die Energiewirtschaft und die Prozessindustrie mit ihren technologisch anspruchsvollen und auf Innovationen angewiesenen Branchen ist die digitale Transformation ein entscheidender Faktor. Sektoren wie die Öl- und die Gasindustrie kämpfen mit konstant hohen Risiken wie sehr rauen Arbeitsbedingungen und unvorhersehbaren ökologischen Veränderungen. Viele Anlagenbetreiber müssen gefährliche Offshore-Plattformen rund um die Uhr überwachen und werden mit den härtesten Arbeitsbedingungen und Risiken konfrontiert wie extremen Temperaturen, Lärm und gefährlichen Chemikalien. Jeder Ausfall ...
Weiterlesen
IT-Outsourcing: enviaM-Gruppe verlängert IT-Rahmenvertrag mit GISA
GISA-Hauptsitz in Halle an der Saale Die enviaM-Gruppe, der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland, verlängert vorzeitig ihren IT-Rahmenvertrag mit GISA um drei Jahre. Die beauftragten Leistungen reichen von der Betreuung der gesamten IT-Anwendungen über Netzwerkdienstleistungen bis hin zum Rechenzentrumsbetrieb. Der IT-Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von 2020 bis 2022 hat den Wert eines hohen zweistelligen Millionenbetrags. „Unsere IT muss reibungslos funktionieren“, unterstreicht Jens Winkler, Bereichsleiter IV-Steuerung der enviaM-Gruppe, die Bedeutung der IT-Partnerschaft. „Wir haben GISA als sehr zuverlässigen IT-Dienstleister schätzen gelernt, mit dem wir gern weiter zusammenarbeiten. Gemeinsam betreiben wir im Rechenzentrum der GISA zahlreiche Systeme, die für unsere Geschäftsprozesse wichtig sind, und konnten uns von der hohen Qualität der Dienstleistung überzeugen.“ Insgesamt arbeiten heute rund 3.500 Mitarbeiter der enviaM-Gruppe mit GISA-IT. Die Partnerschaft der beiden Unternehmen existiert seit fast 25 Jahren. Michael Krüger, GISA-Geschäftsführer: „Die enviaM-Gruppe gehört seit unserer Unternehmensgründung zu unseren größten und wichtigsten Kunden. Die wiederholte Vertragsverlängerung ist ...
Weiterlesen
GISA erzielt mehr als 100 Millionen Euro Umsatz
Rekordzahlen im Jubiläumsjahr GISA Hauptsitz in Halle (Saale) Fast 25 Jahre nach Unternehmensgründung erzielt GISA, der IT-Komplettdienstleister aus Halle an der Saale, gemeinsam mit der hundertprozentigen Tochter ICS adminservice, dem Spezialisten für kaufmännische Prozesse aus Leuna, den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte. Im Jahr 2017 erwirtschafteten die beiden Unternehmen, einen Gesamtumsatz in Höhe von 104,4 Millionen Euro. GISA konnte den Umsatz für das Jahr 2017 auf 98,6 Millionen Euro (2016: 93,2 Millionen Euro) steigern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich und lag mit 5,5 Millionen Euro (2016: 5,1 Millionen) über dem Vorjahresniveau. Gute Ausgangsposition für weiteres Unternehmenswachstum „Mit der Strategie, unseren Kunden IT-Lösungen, von der Beratung, über die Betreuung bis hin zum Betrieb aus einer Hand zu bieten, konnten wir den Wachstumskurs der vergangenen Jahre erfolgreich fortsetzen“, erklärt GISA-Geschäftsführer Michael Krüger und ergänzt: „Gemeinsam mit unserer Tochter ICS und unserer neuen Akquisition QUANTIC Digital, sehen wir uns ...
Weiterlesen
Fristgerecht einsatzbereit
Software-Prozesspaket von Schleupen zur neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Am 25. Mai 2018 endet die Übergangsfrist zur Umsetzung der neuen, europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Auch für die Unternehmen der Energiewirtschaft gelten dann strengere, verbindliche Vorgaben, insbesondere in Bezug auf die informationelle Selbstbestimmung der Kunden. So müssen von den Energieversorgern und Stadtwerken zukünftig neue Vorschriften für das Löschen und Anonymisieren personenbezogener Daten umgesetzt werden. Mit dem Schleupen.CS Paket zur DSGVO werden bei Kundenanfragen die Daten aus allen relevanten Geschäftsprozessen wie z. B. der Vertragsverwaltung, Abrechnung und Marktkommunikation zusammengetragen und digital in einem Dokument zur Verfügung gestellt. Auf Kundenwunsch können zusätzlich die personenbezogenen Daten in den Systemen gelöscht bzw. anonymisiert oder pseudonymisiert werden. Weiterhin hat Schleupen ein Software-Tool entwickelt, mit dem das Informationssicherheitsmanagement professionell organisiert und dokumentiert werden kann. Darüber hinaus lassen sich die Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 EU-DSGVO erfassen und bei Bedarf als Bericht der Aufsichtsbehörde zur Verfügung gestellt werden. Das Prozesspaket der ...

Weiterlesen
Arvato Financial Solutions schließt Vertrag mit Berliner GASAG zur Übernahme des Forderungsmanagements
Im Rahmen der Neuausschreibung des Forderungsmanagements der GASAG hat Arvato Financial Solutions mit seiner Tochtergesellschaft infoscore Forderungsmanagement GmbH als Dienstleister überzeugt. Das Unternehmen übernimmt künftig das Forderungsmanagement für die GASAG-Kunden in der Hauptstadt und baut damit seine Position im Energiemarkt weiter aus. Gesteuert wurde die Ausschreibung von der BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der GASAG-Gruppe und Dienstleister der GASAG AG im Bereich Kundenservice. Die beiden Unternehmen aus der GASAG-Gruppe setzen damit auf das energiewirtschaftliche Know-how, die marktführende Inkassoexpertise und die Innovationskraft von Arvato Financial Solutions. Dabei bearbeitet Arvato Financial Solutions künftig offene Forderungen für die GASAG. Sven Schneider, Vice President Energy & Utilities und Mitglied der Geschäftsleitung Collection Deutschland von Arvato Financial Solutions, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, die GASAG als großen Energieversorger und Traditionsunternehmen in Berlin als Partner zu gewinnen. Wir sind sicher, dass wir durch unsere individuellen Prozesse stark zu ...
Weiterlesen
Arvato Financial Solutions schließt Vertrag mit Berliner GASAG zur Übernahme des Forderungsmanagements
Im Rahmen der Neuausschreibung des Forderungsmanagements der GASAG hat Arvato Financial Solutions mit seiner Tochtergesellschaft infoscore Forderungsmanagement GmbH als Dienstleister überzeugt. Das Unternehmen übernimmt künftig das Forderungsmanagement für die GASAG-Kunden in der Hauptstadt und baut damit seine Position im Energiemarkt weiter aus. Gesteuert wurde die Ausschreibung von der BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der GASAG-Gruppe und Dienstleister der GASAG AG im Bereich Kundenservice. Die beiden Unternehmen aus der GASAG-Gruppe setzen damit auf das energiewirtschaftliche Know-how, die marktführende Inkassoexpertise und die Innovationskraft von Arvato Financial Solutions. Dabei bearbeitet Arvato Financial Solutions künftig offene Forderungen für die GASAG. Sven Schneider, Vice President Energy & Utilities und Mitglied der Geschäftsleitung Collection Deutschland von Arvato Financial Solutions, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, die GASAG als großen Energieversorger und Traditionsunternehmen in Berlin als Partner zu gewinnen. Wir sind sicher, dass wir durch unsere individuellen Prozesse stark zu ...
Weiterlesen