Sicherheit und Komfort mit Fingerhut Haus: So wertvoll sind intelligente Rollläden
Schutz der Privatsphäre steigern, Einbruchschutz erhöhen und Energie sparen mit smarten Lösungen für Rollläden und Raffstore-Anlagen (Bildquelle: Somfy®) Neunkhausen, 20. Mai 2019 – Überraschendes Gewitter, geänderte Urlaubspläne & Co. – häufig sind Fenster und Rollläden das Erste, woran Hausherren denken, wenn sie unterwegs sind und ein Wetterwechsel oder ähnliches eintritt. Die Gründe sind vielfältig: Die Fenster sind gerade frisch geputzt oder potenzielle Einbrecher sollen nicht sehen, dass die Bewohner im Urlaub sind. Der Fertighaus-Spezialist Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de) zeigt, wie smarte Lösungen den Alltag erleichtern. Beispielsweise mit Somfy® TaHoma kann die Steuerung von Rollläden und Raffstore-Anlagen im Haus von Fingerhut unterstützt werden. Die Lösung schützt nicht nur vor Regen, sondern auch vor Einbrüchen und sichert die Privatsphäre sowie die Energieeffizienz. Zunehmend halten Smart Home-Lösungen, wie Fingerhut Haus sie im Portfolio hat, Einzug in die Eigenheime. Moderne Systeme in diesem Bereich bieten vielfältige und immer intelligentere Funktionalitäten. Hierzu zählen auch smarte ...
Weiterlesen
Klimaschutz-Stammtisch: Unternehmer wollen handeln
Informationen über Fördermöglichkeiten bei Energieeffizienzmaßnahmen sorgen für Umdenken Mehr als 20 Unternehmer aus Wismar und Umgebung informieren sich zum Thema Energieeffizienz (Bildquelle: MVeffizient/Peter Täufel) WISMAR_ „Ich habe bereits mit Berater Arne Rakel einen Termin für eine persönliche Beratung verabredet“, teilt Wolfgang Kühl, Geschäftsführer des Phantechnikums mit. Er will die Beleuchtungsanlage seiner Einrichtung optimieren, sie energieeffizienter machen und mit der Einsparung einen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Auch Eckard Mixdorf, Hotelier und Gastronom in der Hansestadt will bei sich nach Einsparmöglichkeiten in dem Bereich von Experten suchen lassen. „Das ist eine tolle Sache, dass das im ersten Schritt kostenlos für die Unternehmer angeboten wird. Man selbst hat gar nicht die Zeit dafür, sich damit intensiv zu beschäftigen und bevor man bereits dafür eine Menge Geld ausgibt…“, so Mixdorf. Und Ralf Riebschläger von der Firma Friesland-Kabel, die sich erst neu in Wismar angesiedelt hat, sagt: „Schade, dass ich erst jetzt so umfassend ...
Weiterlesen
Klimaschutz: Hotelanlage versorgt sich autark mit Strom
Stammtisch berät Unternehmer über wirtschaftliche Vorteile bei Nutzung Erneuerbarer Energien Autarkie mit erneuerbaren Energien. Das Haffhus in Ueckermünde braucht kein öffentliches Netz mehr. (Bildquelle: Hotel & Ferienanlage Haffhus GmbH) PRORA_ EEG-Umlage, geplante CO2-Steuer – Schlag- und manchmal auch Reizworte, wenn es um Klimawandel und Klimaschutz geht. Längst ist klar, Energieerzeugung muss weg von Fossilen Brennstoffen, hin zu Erneuerbaren Energien. Darüber hinaus geht der Trend auch zur dezentralen Energiegewinnung. Zu diesem Thema lädt die Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern GmbH (LEKA MV) am Mittwoch, 22. Mai zu einer Informationsveranstaltung für Unternehmer und Unternehmen nach Prora auf Rügen ein. Ab 16.30 Uhr dreht sich beim Stammtisch der Kampagne „MVeffizient“ im Naturparkzentrum alles um das Thema „Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien“. Ein Beispiel dafür ist die Hotel- und Ferienanlage „Haffhus“ in Ueckermünde. Seit einem Jahr hat sie sich vom externen Stromnetz abgekoppelt, versorgt sich in dem Bereich vollkommen autark über Erneuerbare Energien. Dirk Klein, Team-Manager ...
Weiterlesen
Energiekosten senken in der Industrie mit kontinuierlicher Betriebsoptimierung
White Paper informiert Für die Industrie ist die Zeit des billigen Stroms längst vorbei. Die Strompreise entwickeln sich laut Statista weiterhin in nur eine Richtung – nämlich nach oben. Die hohen Energiekosten sind für viele produzierende und verarbeitende Industrieunternehmen schmerzhaft. Gerade bei der (internationalen) Wettbewerbsfähigkeit spielen die eigenen Kosten eine wichtige Rolle. Immer mehr Industrieunternehmen sind daher auf der Suche nach Ansätzen, wie sie ihren Energieeinsatz weiter optimieren und ihre Energiekosten senken können. Kontinuierliche Betriebsoptimierung – die neue Dimension im Energiemanagement Mit flexiblen Produktionsprozessen mit Lastverschiebungspotenzial und der Einsatz von Speichern stehen den Unternehmen mehr Flexibilität zur Verfügung, die sie für eine übergreifende Optimierung wirtschaftlich nutzen können. Um die vielen Komponenten eines Energiesystems optimal einzusetzen und zu steuern, braucht es ein strukturiertes, orchestriertes Vorgehen und Digitalisierung. Kontinuierliche Betriebsoptimierung lässt sich definieren als eine ganzheitliche Betrachtung und Optimierung des gesamten Energiesystem – über Erzeuger, Speicher und Verbraucher sowie alle Sektoren und ...
Weiterlesen
Klimaschutz: Unternehmer geht mit gutem Beispiel voran
Erfahrungsaustausch und Informationen zur Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen auf MVeffizient-Stammtisch Bäckermeister Klaus Tilsen geht mit gutem Beispiel voran und spart jeden Monat Energiekosten (Bildquelle: Bäckerei und Konditorei Adolf Tilsen GmbH) WISMAR_Bereits seit 2011 nutzt Klaus Tilsen in seiner Wismarer Bäckerei und Konditorei die warme Abluft seiner Öfen und der Aggregate seiner Kühlanlagen. „Als 2009/10 die Energiepreise an die Decke gingen, habe ich nach Einsparpotentialen gesucht“, erinnert sich Tilsen, der früher auch einmal den Beruf des Elektrikers gelernt hat. Er suchte sich einen Berater, der ihm sein Potential errechnete und entsprechend Möglichkeiten aufzeigte. Darüber und über seine bisher gemachten Erfahrungen berichtet der Bäcker beim Stammtisch der Kampagne „MVeffizient“. Dieser findet am Donnerstag, 16. Mai, ab 18 Uhr im Kundencenter der Stadtwerke Wismar statt und ist eine Informationsveranstaltung der Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern GmbH (LEKA MV). Mit den umgesetzten Maßnahmen spart die Bäckerei und Konditorei Tilsen 25 Prozent CO2 ein. Und nicht nur ...
Weiterlesen
econ solutions wächst weiter und kommt mit neuem Auftritt
Energieeffizienz-Spezialisten vereint unter MVV Enamic Dr. Stephan Theis, Geschäftsführer econ solutions (Bildquelle: econ solutions) Die zur Mannheimer MVV-Gruppe gehörende econ solutions GmbH setzt ihr Wachstum fort: Das Unternehmen hat die Marke von 1.000 aktiven Kunden geknackt, sein Team vergrößert und neue Büroräume in der Münchener Innenstadt bezogen. Gleichzeitig erhält econ solutions einen neuen Auftritt, der die Zugehörigkeit zur MVV Unternehmensgruppe zeigt. Nur neun Jahre nach seiner Gründung verzeichnet econ solutions bereits über 1.000 aktive Kunden. Dazu gehören Unternehmen unterschiedlicher Größe aus vielen Branchen, wie BASF, Continental, ebm-papst, Ensinger Mineral-Heilquellen, Globus, Oskar Frech, TRUMPF Werkzeugmaschinen, Unilever, ZF TRW sowie das erste Null-Energie-Hochhaus und energieeffizienteste Designhotel aquaTurm in Radolfzell. „Damit wir auch künftig eine Vorreiterrolle im betrieblichen Energiemanagement einnehmen, entwickeln wir unsere Lösungen stetig weiter. Hierfür haben wir unser Team jetzt aufgestockt“, erklärt Dr. Stephan Theis, Geschäftsführer der econ solutions GmbH. econ solutions hat die Bereiche Produktentwicklung und Produktmanagement sowie Auftragsmanagement und ...
Weiterlesen
ENGIE mit neuer Strategie zur Führungsposition in der Energiewende
ENGIE hat in den letzten drei Jahren einen tiefgreifenden Wandel durchlaufen und ihre Entwicklung auf drei Kernaktivitäten konzentriert: Erneuerbare Energien, Gas und Energieeffizienz. Diese Umgestaltung hat es ENGIE ermöglicht, zu organischem Wachstum zurückzukehren und sich als führend in der wettbewerbsorientierten Energiewende zu etablieren. „Eine zweite Welle in der Energiewende zeichnet sich ab“, sagt Isabelle Kocher, CEO von ENGIE. Dekarbonisierung und Digitalisierung schreiten stetig voran, dezentrale Lösungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Unternehmen und Kommunen engagieren sich inzwischen als Vorreiter im Kampf gegen den Klimawandel und für CO2-neutrale Energielösungen. Die Akteure der Energiebranche sind gefordert. ENGIEs Anspruch: die Führungsposition in der CO2-neutralen Energiewende Um den Anforderungen gerecht zu werden, unterstützt ENGIE ihre Kunden umfassend – von der Festlegung der strategischen Ziele, der Konzeption, dem Engineering und Consulting, dem technischen energieeffizienten Anlagenbau bis hin zur Übernahme von Betriebsverantwortung und Finanzierung sowie dem Einsatz digitaler Plattformen. ENGIE ist davon überzeugt, dass dieses einzigartige ...

Weiterlesen
GISA macht sich für die Umwelt stark
Umweltmanagementzertifikat GISA-Rechenzentrum GISA hat erneut das Umweltmanagementzertifikat ISO 14001 vom TÜV Nord verliehen bekommen. Damit weist der IT-Dienstleister nach, dass er die hohen Anforderungen der weltweit anerkannten Norm erfüllt und demnach besonders ökologisch wirtschaftet. Im Rahmen der regelmäßigen Zertifizierung verpflichtet sich das Unternehmen zudem, sich in Umweltbelangen fortwährend zu verbessern. Mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum GISA nimmt diese Verpflichtung ernst. Schließlich verfügt der IT-Dienstleister über einen eigenen Rechenzentrumsverbund und ist damit Großverbraucher von Energie. Das Unternehmen arbeitet fortlaufend daran, weniger Energie zu verbrauchen und die Effizienz zu steigern. So wird beispielsweise am Hauptsitz des Unternehmens in Halle kontinuierlich in die hochmoderne Rechenzentrumsinfrastruktur investiert. Die Energieeffizienz konnte damit deutlich gesteigert und der Energieverbrauch drastisch gesenkt werden. Allein in den vergangenen fünf Jahren wurden in diesem Rechenzentrum mehr als zwei Millionen kWh beim Stromverbrauch eingespart – das entspricht mehr als 1.000 Tonnen CO2 oder 377 Tonnen nicht verbrannter Braunkohle. Um den ökologischen Fußabdruck ...
Weiterlesen
Energieeffizienz-Förderung wird vereinfacht
Nur noch ein Antrag für mehrere Maßnahmen sup.- Die Verbesserung der Energieeffizienz in Unternehmen und Gewerbebetrieben wird vom Staat durch Zuschüsse und zinsverbilligte Kredite finanziell unterstützt. Aber wer bisher eine größere energetische Optimierung seiner Standorte in Angriff nehmen wollte, hatte es oft mit ganz unterschiedlichen Förderprogrammen und wechselnden Ansprechpartnern für die Antragstellung zu tun. Das ist seit Anfang 2019 anders: In dem Investitionsprogramm „Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft“ wurden die verschiedenen Programme gebündelt. Auch bei der Planung mehrerer Optimierungsmaßnahmen sind nur noch ein Konzept und ein Antrag erforderlich. Die Gütegemeinschaft Energiehandel bietet auf ihrer Internetseite www.guetezeichen-energiehandel.de weiterführende Informationen sowie einen Link zur entsprechenden Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Bis zu zehn Mio. Euro Förderung können pro Antragsteller oder Projekt bewilligt werden. Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf 0211/555548 redaktion@supress-redaktion.de http://www.supress-redaktion.de

Weiterlesen
Kuteno: econ solutions präsentiert neue Report- und Analyse-Features für Energiemanagement-Lösung
(Bildquelle: econ solutions GmbH) Auf der Kuteno, Kunststofftechnik Nord (7.-9.5.2019, Rheda-Wiedenbrück) zeigt die econ solutions GmbH im Festsaal, Stand Z12 neue Report- und Auswertungs-Möglichkeiten für ihr hersteller- und medienunabhängiges Energiemanagement-System. In Live-Präsentationen können Messebesucher erleben, wie einfach ein software-gestütztes Energiemanagement konform zur ISO 50001 sein kann, und sich zu den neuen Fördermöglichkeiten beraten lassen. Das neueste Update der Energiemanagement-Software econ3 bietet Nutzern noch mehr Optionen und Auswertungsmöglichkeiten: Für ein einfacheres Energieverbrauchscontrolling lassen sich mit der neuen Abweichungsfunktion die Verbräuche in zwei Zeitbereichen vergleichen. econ3 meldet zyklisch, z.B. an jedem Monatsende, voll automatisch, wenn der Verbrauch des aktuellen Monats um mehr als x% vom Verbrauch des Vormonats abweicht. So entsteht ein Frühwarnsystem, das auf unmittelbaren Handlungsbedarf aktiv hinweist. Energierelevante Maßnahmen, die Nutzer in econ3 erfassen, lassen sich jetzt nach Status und Fälligkeit sortieren. So können diese nach Gebäude, Bauteil, Bereich oder Medium klassifiziert und sortiert werden sowie alle abgeschlossenen Maßnahmen herausgefiltert ...
Weiterlesen
Günstiger als gedacht: So effizient sind Durchlauferhitzer
Energiefresser Durchlauferhitzer? Die Initiative WÄRME+ räumt mit Vorurteilen auf (Bildquelle: @Wärme+/Clage) Geht es in Haus und Wohnung um die Warmwasserbereitung mit Durchlauferhitzern, haben manche Nutzer noch Bedenken: „Mit Strom das Wasser zu erwärmen ist doch viel zu teuer und ineffizient“ – dieses Vorurteil hält sich immer noch hartnäckig. „Viele Verbraucher denken bei Durchlauferhitzern an die alten hydraulischen Modelle“, erklärt Jörg Gerdes von der Initiative WÄRME+. „Doch moderne vollelektronische Geräte arbeiten wesentlich effizienter und zuverlässiger und sorgen für hohen Warmwasserkomfort.“ Sie erfassen über Sensoren die Zulauftemperatur, die Auslauftemperatur und die Durchflussmenge. Auf diese Weise wird das Wasser exakt auf die gewünschte Temperatur gebracht. „Strom wird nur verbraucht, wenn tatsächlich warmes Wasser fließt. Und da bei elektronischen Durchlauferhitzern die Beimischung von kaltem Wasser entfällt, lassen sich im Vergleich zu den hydraulischen Vorgängern bis zu 30 Prozent Energie einsparen“, ergänzt Jörg Gerdes. Dezentrale Warmwasserversorgung spart Wasser und Energie Der Einsatz von Durchlauferhitzern birgt ...
Weiterlesen
Gardner Denver CompAir stellt auf der Bauma 2019 Produktneuheiten im Bereich fahrbare Kompressoren sowie das neue Gewährleistungsprogramm MOBILE 5 vor
Der branchenführende TurboScrew-Kompressor bietet unübertroffene Effizienz. Gardner Denver präsentiert auf der BAUMA 2019 die neuesten fahrbaren Kompressoren der C-Serie von CompAir und stellt sein neues Gewährleistungsprogramm MOBILE 5 vor. CompAir wird auf der Messe vom 8. bis 14. April in München an seinem Stand FS.1013/2A auf dem Freigelände demonstrieren, welche Vorteile das neue Produkt- und Dienstleistungs-angebot für den Betreiber mit sich bringt. Zudem erfüllen alle Modelle die Anforderungen der neuen Emissionsverordnung EU Stufe V für nicht im Straßenverkehr eingesetzte Motoren. Das MOBILE 5 Gewährleistungsprogramm bietet den Kunden einen besonderen Investitionsschutz. Das Herzstück aller Anlagen der C-Serie ist die Verdichterstufe, für die über MOBILE 5 ab sofort bis zu fünf Jahre und 10.000 Betriebsstunden abgedeckt sind. Die Verdichterstufen werden im Kompetenzzentrum des Unternehmens in Deutschland entwickelt, getestet und produziert und bieten eine gleichbleibend hohe Leistung. Die Fahrbaren Kompressoren von CompAir haben sich in der Bauindustrie über viele Jahrzehnte hinweg einen Ruf ...
Weiterlesen
Hannover Messe: econ solutions präsentiert neue Report- und Analyse-Features für Energiemanagement-Lösung
(Bildquelle: econ solutions GmbH) Auf der Hannover Messe (1.-5.4.2019) zeigt die econ solutions GmbH auf dem Gemeinschaftsstand Digital Energy (Halle 12, Stand D45) neue Report- und Auswertungs-Möglichkeiten für ihr hersteller- und medienunabhängiges Energiemanagement-System. Das neueste Update der Energiemanagement-Software econ3 bietet Nutzern noch mehr Optionen und Auswertungsmöglichkeiten: Für ein einfacheres Energieverbrauchscontrolling lassen sich mit der neuen Abweichungsfunktion die Verbräuche in zwei Zeitbereichen vergleichen. econ3 meldet zyklisch, z.B. an jedem Monatsende, voll automatisch, wenn der Verbrauch des aktuellen Monats um mehr als x Prozent vom Verbrauch des Vormonats abweicht. So entsteht ein Frühwarnsystem, das auf unmittelbaren Handlungsbedarf aktiv hinweist. Energierelevante Maßnahmen, die Nutzer in econ3 erfassen, lassen sich jetzt nach Status und Fälligkeit sortieren. So können diese nach Gebäude, Bauteil, Bereich oder Medium klassifiziert und sortiert werden sowie alle abgeschlossenen Maßnahmen herausgefiltert und als pdf-Datei gespeichert werden. Dies erleichtert die Arbeit der Energiemanager im Rahmen des ISO 50001 konformen Energiemanagementsystems deutlich. In ...
Weiterlesen
Die Energiezukunft ist dezentral: Abensberg stellt die Weichen der Energiewende vor Ort
(Mynewsdesk) Im Rahmen einer Pressekonferenz am Montag, 25. Februar 2019, präsentierten Verantwortliche der Stadt Abensberg und der Bayernwerk Regio Energie GmbH als Kooperationspartner das Projekt „CO2-freies Abensberg“. Unter der Marke „Naturstrom Abensberg“ wird zunächst ein regionaler Strommarkt aufgebaut, der lokale Stromerzeuger und Verbraucher vor Ort zusammenbringt. Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl: „Die Energiewende müssen wir gemeinsam vor Ort anpacken. Der lokale Strommarkt ist ein wichtiger Schritt hin zu einer CO2-freien Kommune. Und der Auftakt für weitere Maßnahmen, um eine nachhaltige und energieautarke Gemeinde zu entwickeln.“ Die nächsten Schritte hat Abensberg bereits in einem ganzheitlichen Konzept gebündelt. Im gemeinsam mit dem Bayernwerk konkretisierten Projekt „CO2-freies Abensberg“ werden die Weichen für die nahezu CO2-freie Energiegewinnung und Energieversorgung der Stadt gestellt. Als wissenschaftlicher Partner fungiert dabei das Institut für Energietechnik IfE GmbH, Amberg. Im Fokus stehen zunächst die Bereiche Photovoltaik, lokaler Strommarkt, Mobilität und Wärme. Ziel des Projektes ist es, die Bereiche Strom, ...
Weiterlesen
Neue Stromzähler auf dem Vormarsch: Bayernwerk hat 50.000ste moderne Messeinrichtungen bei Kunden installiert
(Mynewsdesk) Die Energiezukunft nimmt immer weiter Form an. Intelligente Stromzähler bringen moderne Stromnetze und die Energiezukunft im Haus zueinander. Das Bayernwerk arbeitet mit Nachdruck an der Entwicklung eines innovativen Energiesystems. Ein wichtiger Baustein ist der Tausch alter Stromzähler gegen moderne Messeinrichtungen. Die 50.000ste moderne Messeinrichtung hat das Bayernwerk nun bei seinen Kunden installiert. 50.000 moderne Messeinrichtungen hat das Energieunternehmen Bayernwerk mittlerweile bei seinen Kunden installiert. Nur wenige Handgriffe waren nötig, um im neuen Haus von Anna Henkel und Jens Hasselmeyer in Untersteinach (Landkreis Kulmbach) die 50.000ste moderne Messeinrichtung einzubauen. Zu diesem Jubiläum trafen sich Jens Hasselmeyer, Ansgar Wetzel, Leiter des Bayernwerk-Messstellenbetriebs, Oliver Siebenlist-Schmidt, Bayernwerk-Kundencenter Kulmbach und Zählermonteur der Partnerfirma Enseco, Stefan Blinzler, der den neuen Zähler vor Ort verbaute. Praktisch „im Handumdrehen“ haben so Digitalisierung, Energiezukunft und Klimaschutz im Neubau von Familie Hasselmeyer/Henkel Einzug gehalten. Die moderne Messeinrichtung kann unterschiedliche Verbrauchzeiträume erfassen und damit wertvolle Transparenz für häusliche Einsparpotentiale geben. ...
Weiterlesen