Checkliste von PORTICA gibt Tipps zum Retourenmanagement
Kempen. PORTICA hat eine Checkliste für erfolgreiche Retourenprozesse veröffentlicht. Damit erhalten Onlinehändler ein wichtiges Instrument für ihren Geschäftserfolg an die Hand. Denn, so sagt Thomas Kersting, Vertriebsleiter E-Commerce bei PORTICA, das Management der Retouren kann einerseits entscheidend für die Kundenzufriedenheit und damit Wiederkaufsrate sein, andererseits aber aufgrund sehr hoher und zum Teil nicht transparenter Kosten das gesamte Business-Modell eines E-Commerce-Händlers infrage stellen. „Es ist notwendig, dass Onlinehändler ihre Retourenprozesse strategisch bewerten und entsprechend umsetzen“, sagt Marie Smets, Teamleiterin Professional Services bei PORTICA. „Die Anzahl der Retouren zum Beispiel kann gezielt beeinflusst werden“, verrät sie. Die folgenden zehn Punkte sollte ein Onlinehändler bei der Umsetzung der Prozesse bedenken: Weiterlesen: https://www.portica.de/checkliste-von-portica-gibt-tipps-zum-retourenmanagement Über PORTICA GmbH Marketing Support: PORTICA ist ein führender Prozessdienstleister auf dem deutschen Markt und optimiert seit mehr als 40 Jahren IT-, Logistik- und Finanz-Prozesse. Das Unternehmen bedient Kunden aus vielfältigen Branchen und wickelt im E-Commerce, in der Marketing Logistik und ...

Weiterlesen
Shopify-Lösung dank deutsch-belgischer Partnerschaft
Microsoft-Partner SCAPTA + NAS arbeiten zusammen SCAPTA NAS Partnerschaft Vielversprechender Beginn einer deutsch-belgischen Partnerschaft: Die beiden auf Microsoft-Lösungen spezialisierten IT-Unternehmen SCAPTA (aus dem limburgischen Hasselt) und NAS conception (mit Sitz in Düsseldorf) kooperieren zukünftig. Konkret geht es zunächst um den Shopify Connector von SCAPTA aus dem Microsoft AppSource. Das Tool ermöglicht die Anbindung des Shopify-Shops an Dynamics 365 Business Central, eine der wesentlichen Komponenten individueller Lösungen, die der Microsoft-Partner NAS anbietet. „Mit dem SCAPTA Shopify Connector können wir unseren Kunden und Interessenten eine perfekte Integration ihrer Shopify Shops in das Cloud-ERP System Microsoft Dynamics 365 Business Central garantieren“, freut sich NAS-Geschäftsführer Andreas Eickel. „Artikelbestände, Preise sowie Buchungen über den Shop werden reibungslos integriert.“ Die Düsseldorfer sind ab sofort Vertriebspartner in Deutschland, Österreich, Schweiz für den Shopify Connector der belgischen Partner. „Wir können uns durchaus weitere Kooperationen mit SCAPTA vorstellen“, sagt Andreas Eickel. Schon beim ersten Kontakt sei deutlich geworden, dass ...
Weiterlesen
Check2pay: Branchenprimus mit dem richtigen Payment-Mix!
Die Experten der check2pay kennen optimale Payment-Strategien, um Geschäftsmodelle zu optimieren und die Einnahmen zu steigern. Marcel Becker kennt die Optimierungspotenziale im Payment, damit die Händler mehr Geld verdienen. Die Payment-Experten der check2pay kennen im beratungsintensiven Payment-Dschungel die richtigen Lösungen. Sie bieten Unternehmen die Chance, die Geschäftsmodelle zu überprüfen und zu optimieren, neue Angebote zu integrieren und somit die Einnahmen nachhaltig zu verbessern. Handeln auf allen Kanälen, Bezahlen auf allen Kanälen – die Auswahl an Services und Dienstleistern ist nahezu unbegrenzt, aufwendig und zeitintensiv. Aber wie hier den Überblick behalten? Die check2pay hilft. Die unterschiedlichen Zahlungsverfahren sowohl im Online-Angebot als auch an der Ladentheke machen es den Händlern nicht leicht, die Zahlungsprozesse zu managen und vor allem bestehende Abläufe und Prozesse zu hinterfragen. „Payment ist kein Produkt von der Stange. Optimierung bedeutet für die check2pay, die speziellen Anforderungen der Partner zu berücksichtigen, damit die Lösungen entlang der Payment-Prozesskette exakt passen“, ...
Weiterlesen
dotSource und Stibo Systems intensivieren Zusammenarbeit
Channel Sales Partnerschaft zur Kundenstammerweiterung Christian Otto Grötsch, CEO dotSource GmbH (links) & Jan Richter, Alliance Sales Executive (Stibo) Hamburg/Jena – 14. März 2019 – Die Digitalagentur dotSource und Stibo Systems intensivieren ihre Partnerschaft zur Erschließung eines neuen Kundenkreises. Im Zuge der aktuellen Midmarket-Offensive des Hamburger Softwareherstellers wurde ein passendes Channel Sales Programm ins Leben gerufen. dotSource wird als einer der ersten Channel Sales Partner die Stibo-Cloud-Software aktiv vertreiben und mittelständischen Unternehmen als Lösungspartner zur Verfügung stellen. Stibo Systems ist ein weltweit führender Anbieter von Business-First-Lösungen zur Stammdatenverwaltung und bietet ab sofort ein cloud-basiertes Produktstammdaten-Management für mittelständische Unternehmen an. Software-Anwender profitieren von zahlreichen Vorteilen, wie z. B. der zentralen Verwaltung von Produkt-, Kunden- und Lieferantendaten und deren dezentraler Nutzung auf allen Vertriebskanälen. Die cloudbasierte Lösung wirkt sich zudem positiv auf KPIs wie Margen, Conversion-Rate und Neukundengewinnung aus. Zurückzuführen ist das auf die höhere Qualität der Produktdaten. Nutzer sind deutlich schneller ...
Weiterlesen
dotSource präsentiert: Vierte Handelskraft Konferenz mobilisiert Händler und Hersteller mit Digitaltrends und Best Practices
Jena, 01.03.2019 – Unter dem Motto „The Digital Experience Base“ sprechen auf der diesjährigen Handelskraft Konferenz Praktiker und Visionäre der Branche über die digitale Realität. Entscheider und hochkarätige Vertreter namhafter Unternehmen berichten über Erfolge und Herausforderungen bei der Umsetzung ihrer E-Commerce-, CRM- und Digitalmarketing-Projekte. Die Konferenz findet am 28. März 2019 in der Klassikstadt Frankfurt a. M. statt. Für internationale Gäste wird eine Simultanübersetzung angeboten. Um als Händler, Hersteller oder Verlag im Rahmen der digitalen Transformation flexibel auf Marktanforderungen reagieren zu können, ist die Gestaltung digitaler Kundenbeziehungen Pflicht. Faktoren, die dabei einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern, stehen im Fokus der diesjährigen Handelskraft Konferenz. Mit einem Line-Up erstklassiger Sprecher informiert der Branchentreff über Topthemen und regt durch verschiedene interaktive Angebote sowohl langjährige Branchenkenner als auch Einsteiger zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch an. Highlights der Handelskraft Konferenz 2019 Für die Keynotes konnten die Branchenexperten Delia Wieser (Lead Innovation Architect bei TrendWatching und Co-Autorin des Buches „Trend-Driven ...

Weiterlesen
SEO optimierten Onlineshop erstellen lassen
Suchmaschinenoptimierten Onlineshop erstellen lassen Die “SEO Agentur Online Marketing Webdesign“ ist seit 1994 erfolgreich tätig und hilft ihren Kunden, die einen Onlineshop erstellen lassen wollen. Es gibt unzählige verschiedene E-Commerce Systeme, bei denen der Kunde und zukünftige Shopbetreiber kaum noch den Überblick behalten kann. Als SEO Agentur achten wir in erster Linie darauf, wie gut sich ein Shop für die Suchmaschinen optimieren lässt. Als nächstes ist natürlich auch der Preis für den Kunden sehr wichtig. Diese beiden Punkte allein sprechen für das kostenlose Shopsystem WooCommerce, welches unter WordPress läuft. Während nahezu alle anderen Shopsysteme in unseren Augen bei der Suchmaschinenoptimierung stark zu wünschen übrig lassen, kann ein Onlineshop mit WordPress und WooCommerce bestmöglich optimiert werden. Die SEO Agentur Online Marketing Webdesign hat sich auf die Suchmaschinenoptimierung spezialisiert und setzt für ihre Kunden komplett auf WooCommerce und WordPress. Kunden, die sich einen Onlineshop erstellen lassen wollen, sind bei WooCommerce und der ...
Weiterlesen
Logopak präsentiert auf der LogiMAT 2019 flexible halb- und vollautomatische Etikettierlösungen für die Industrie
Am Stand F21 in Halle 6 präsentieren die Etikettier-Experten von Logopak (www.Logopak.com) individuelle Roboterlösungen zur Etikettierung sowie halbautomatische Palettenetikettierung am Drehteller. Logopak ist führend in der Herstellung und Entwicklung von Etikettiersystemen und Barcodedruckern. Besucher der LogiMAT, der Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, können am Stand F21 in Halle 6 der Etikettier-Experten von Logopak (https://www.logopak.com) individuelle Roboterlösungen zur Etikettierung sowie halbautomatische Palettenetikettierung am Drehteller erleben. Etikettier-Roboterlösungen von Logopak: Flexibel, individuell und sicher Roboter sind seit Jahren bereits fester Bestandteil der industriellen Produktion. Bei Etikettierungen kann der Einsatz von Roboterlösungen eine flexiblere Etikettierung ermöglichen. Die Anforderung der Platzierung von beliebig vielen Etiketten an beliebigen Stellen auf dem Produkt mit sogar unterschiedlichen Etikettenformaten kann das flexible Logopak Etikettiersystem erfüllen. Ein weiterer Pluspunkt: Benötigte Flexibilität in der Anzahl und Position der Etiketten auf dem Produkt kann zum Teil schneller als herkömmliche Lösungen bereitgestellt werden. Logopak entwickelt individualisierte, kombinierbare, sichere Roboter-Lösungen Der programmierte Ablauf kann ...
Weiterlesen
Frischer Wind für das check2pay-Geschäft!
Payment-Experte Marcel Becker verstärkt die c2p. Die check2pay wächst weiter! Marcel Becker bereichert mit neuen Impulsen das Team. Die check2pay GmbH hat sein Team verstärkt und Marcel Becker als Head of Business Development eingestellt. Er verantwortet für das unabhängig agierende Beratungsunternehmen aus Hamburg den strategischen Vertrieb und soll das effektive Payment-Konzept mit frischem Wind und digitalen Ansätzen ausbauen. „Mit Marcel Becker konnten wir einen jungen und zugleich sehr erfahrenen Mitarbeiter für unser breit gefächertes Beratungsangebot begeistern, der unser Team an Experten aus den Bereichen Payment, Forderungsmanagement, Risiko-Steuerung sowie Inkasso erweitert. Mit seiner Fähigkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen und seiner Marktnähe wird er einen entscheidenden Erfolgsbeitrag leisten“, freut sich Geschäftsführer Philipp Kadel, eine wichtige Weiche für die Zukunft gestellt zu haben. Payment ist in den stetig verändernden Marktumfeldern nicht gleich Payment. Die check2pay aus dem Herzen von Hamburg analysiert die Prozesskette von Online-Händlern, denn ein optimal auf die Zielgruppe abgestimmter Zahlungsartenmix ...
Weiterlesen
Der „Bestell-Button“: Welche Formulierungen sind erlaubt?
E-Commerce (Bildquelle: Pixabay) Düsseldorf, 15.02.2019. Für den Onlinehandel gelten besondere rechtliche Bedingungen. Das betrifft auch den Bestell-Button, also die Schaltfläche, mit der etwa ein Kauf rechtsverbindlich ausgelöst werden soll. Die Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH weiß, was Shopbetreiber beachten müssen. Die sogenannte Button-Lösung für kostenpflichtige Verbraucherverträge im elektronischen Geschäftsverkehr soll Kunden vor Kostenfallen im Internet schützen. Sie wird durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) geregelt. Darin steht, dass der Unternehmer die Bestellsituation so zu gestalten habe, dass der Verbraucher mit seiner Bestellung ausdrücklich bestätige, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Erfolgt die Bestellung über eine Schaltfläche – also über einen Bestell-Button -, muss diese „gut lesbar mit nichts anderem als den Wörtern ,zahlungspflichtig bestellen“ oder mit einer entsprechenden eindeutigen Formulierung“ beschriftet sein. „Wer auf der sicheren Seite sein möchte, wählt deshalb einfach die Beschriftung ,zahlungspflichtig bestellen““, sagt Rechtsanwältin Nicole Mutschke. „Wer kreativ sein will, muss ein gewisses Risiko in Kauf nehmen. Denn ...
Weiterlesen
SumUp gibt Übernahme von Shoplo bekannt
Das führende Unternehmen für Zahlungstechnologie SumUp erweitert sein Produktportfolio mit der Übernahme des Multichannel-E-Commerce-Unternehmens Shoplo. SumUp, das Finanztechnologie-Unternehmen, das Händlern die Annahme von Kartenzahlungen ermöglicht, gibt heute die Übernahme des Multichannel- E-Commerce-Unternehmen Shoplo bekannt. Die damit verbundene Erweiterung des Produktportfolios wird SumUp-Händlern Zugang zu einem eigenen Online-Shop und verschiedenen Online-Marktplätzen ermöglichen. Das Produktportfolio von SumUp umfasst aktuell die Annahme von Kartenzahlungen unterwegs oder online, die Verwaltung von Ladengeschäften über ein Kassensystem, Rechnungsstellung und Buchhaltung sowie die Integration der Services und Produkte für Drittanbieter über SDKs und APIs. Mit der Übernahme von Shoplo baut SumUp das Angebot für seine weltweit über eine Million aktiven Nutzer weiter aus. In Zukunft werden diese eine Online-Shop-Lösung mit individuellen Vorlagen nutzen können, inklusive Funktionen wie internationalem Versand, Kunden-Chat, Rechnungsstellung und Zahlungen. Mit einer einzigartigen Multi-Channel-Option werden Händler ihre Produkte auf verschiedenen Marktplätzen wie Amazon, eBay oder Etsy über eine zentrale Plattform verkaufen können. Durch die ...
Weiterlesen
EuroCIS 2019: VR Payment mit neuen Lösungen für den Handel am Start
Markus Solmsdorff, VR Payment GmbH Bereits zum dritten Mal präsentiert der Spezialist für bargeldlosen Zahlungsverkehr der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Zahlungslösungen für den Handel im Rahmen „Europas führender Retail-Messe“ – in diesem Jahr erstmals als VR Payment. In Halle 9 an Stand E60 konzentriert sich das Unternehmen auf die Fragen und Aufgabenstellungen verschiedener Branchen bezüglich innovativer und lösungsorientierter Payment-Konzepte, die weiteren Mehrwert für Retailer bereitstellen. Einen Schwerpunkt des EuroCIS-Auftritts von VR Payment bilden plattformorientierte Konzepte wie die Anbindung an B2B- oder regionale Marktplätze oder auch Lösungen für den schnellen Einstieg in den Internethandel inklusive Bezahllösung. Starke Kooperationen mit neuen Partnern dokumentieren die Vernetzung im Markt. In Düsseldorf stellen sich die Experten der verschiedenen Themen am Messestand von VR Payment den Fragen der Messebesucher. Das Leistungsangebot von VR Payment bietet dem Handel neben innovativen und zukunftsfähigen Zahlungslösungen Mehrwerte, die den Unternehmen zur Erweiterung ihres Vertriebsnetzes und Umsatzsteigerung verhelfen – einfach, bequem ...
Weiterlesen
INTERNET WORLD EXPO: Infoarenen liefern praxisnahes Know-how
Besucher der INTERNET WORLD EXPO (12. & 13. März 2019) finden auf der Retail-Leitmesse ein hochkarätiges und kostenfrei zugängliches Informationsangebot München, 6. Februar 2019_ Die INTERNET WORLD EXPO zeigt in ihren Hallen nicht nur spannende Lösungen und Dienstleistungen für den Handel, sondern bietet auf ihren diversen Infobühnen auch jede Menge praxisnahes Know-how für viele Fragestellungen zum Daily Business im Retail. In kurzen Vorträgen von je 20 Minuten können sich die Besucher dabei über viele Themen aus den Bereichen E-Commerce & E-Commerce-Dienstleistungen, Omnichannel, Online Marketing sowie Personalisierung, SEO & SEA, Payment, Logistik & Fulfillment aber auch zum Thema Infrastruktur informieren. Hier ein kurzer Auszug des Themenportfolios: E-Commerce – 50 % Uplift dank kanalübergreifender Echtzeitpersonalisierung? #geht – Mit KI Preise intelligent steuern – Langfristige Steigerung des Shopping-Umsatzes – Automatisierung als Chance – Künstliche Intelligenz und Big Data – Anwendungsbeispiele für Online-Shops – Go Customer Centric or Go Home. Die Relevanz von starker ...

Weiterlesen
15. Netzwerktreffen E-Commerce OWL
Thema: Von erfolgreichen Startups lernen – Mut zu neuen Wegen und kreativem Marketing Felix Thönnessen referiert beim 15. Netzwerktreffen E-Commerce OWL am 27.03.19 in Herford Mit einem Startup erfolgreich durchstarten oder frischen Wind in sein Traditionsunternehmen bringen: Der Schlüssel für ein positives Brand-Image und -erlebnis sowie eine hohe Brand-Awareness ist es, die Bedürfnisse der Endkunden zu bedienen und sich dabei möglichst originell von seinen Wettbewerbern abzuheben – Stichwort „Marketing“! Felix Thönnessen ist Deutschlands wohl bekanntester Gründer- und Startup-Coach und hat jahrelang die Kandidaten aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ gecoacht. Seine Expertise zum Thema „Von erfolgreichen Startups lernen – Mut zu neuen Wegen und kreativem Marketing“ teilt der Speaker beim 15. Netzwerktreffen E-Commerce OWL. Das Event richtet sich an Verantwortliche und Entscheider im Online Handel aus der Region Ostwestfalen-Lippe und findet am 27. März 2019 ab 17:30 Uhr im Denkwerk Herford (Leopoldstraße 2-8) statt. Ein weiteres Highlight des Abends ...
Weiterlesen
E-Commerce: Das müssen Shopbetreiber beachten
Onlineshoppiing (Bildquelle: Pixabay) Düsseldorf, 31.01.2019. Die Umsätze im Onlinehandel steigen seit Jahren kontinuierlich. 2018 lagen sie laut dem Handelsverband Deutschland bei 53,4 Milliarden Euro. Rechtlich gibt es beim Betreiben eines Onlineshops aber einige Besonderheiten zu beachten. Worauf es ankommt, weiß die Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Unter Onlinehandel – oder auch: E-Commerce – versteht man alle Käufe und Verkäufe, die über das Internet erfolgen. Da sich Käufer und Verkäufer hierbei nicht persönlich treffen, sondern der Vertrag online geschlossen wird, werden an einen Onlineshop erhebliche rechtliche Anforderungen gestellt. Dazu gehören die folgenden Punkte: 1. Der Kunde muss über die einzelnen technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen, unterrichtet sein. 2. Der Kunde muss die Möglichkeit haben, Eingabefehler vor Abgabe seiner Bestellung zu erkennen und zu berichtigen. Außerdem muss er darüber informiert werden, wie er diese Fehler erkennen und korrigieren kann. 3. Die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen für den Kunden bei Vertragsschluss zugänglich ...
Weiterlesen
Einmalig im E-Commerce: Die ADCADA Zahlungssysteme adcada.credit und adcada.buy
Seit sechs Wochen bietet ADCADA in ihrem Premium-Online-Shop FASHION.ZONE die Option der Ratenzahlung bei einer garantierten 0 %-Finanzierung an. Im hochwertigen Modesegment sticht dieses Angebot heraus, denn adcada.credit ist nicht nur für den eigenen Shop gedacht: Das Zahlungssystem kann von allen ADCADA Partnern als Modul für ihr E-Commerce sowie für stationäre Geschäfte übernommen werden. Dabei finanziert die Unternehmensgruppe ihre Produkte vollkommen eigenständig. ADCADA Konzepte für alle: Sparen mit adcada.buy, Finanzieren mit adcada.credit Mit adcada.credit profitiert der Kunde beim Onlineshopping von der Möglichkeit, Waren bequem über einen längeren Zeitraum abzahlen zu können. Der Preis bleibt dabei dank 0 % Zinsen derselbe. Neben dem seit April 2018 eingebauten einzigartigen Belohnungsbezahlsystem adcada.buy, mit dem der Käufer von Rabatten bis zu 30 % beim Kauf von Premiummode profitieren kann, etabliert ADCADA mit adcada.credit ein weiteres kundenorientiertes Puzzlestück in ihre FASHION.ZONE. Der Clou: Die Zahlungssysteme adcada.credit und adcada.buy sind nicht nur für den eigenen Shop ...
Weiterlesen