Welthändehygienetag am 5. Mai 2019 – Saubere Hände schützen vor Infektionen
RJK-Pflegedienstleitung Beate Gülly empfiehlt regelmäßiges Händewaschen, um Übertragung von Krankheitserregern zu verringern Beate Gülly, RJK-Pflegedienstleitung u.Qualitätsbeauftragte (Bildquelle: © Team Schnurrbart 2019) Bonn, den 2. Mai 2019 – Am 5. Mai 2019 ist Welthändehygienetag. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat diesen Tag zum Welttag ausgerufen. Das Datum symbolisiert zwei Mal fünf Finger des Menschen (fünf plus fünf). Rund 10.000 bis 15.000 Todesfälle gehen Schätzungen zufolge in Deutschland jährlich auf Krankenhaus-infektionen zurück. Dazu Beate Gülly, Pflegedienstleitung und Qualitätsbeauftragte in der MEDICLIN Robert Janker Klinik in Bonn: „Hände sind die bedeutendsten Keimüberträger. Mit einer korrekt durchgeführten Händedesinfektion können jedoch Übertragungen von Keimen und Infektionskrankheiten verhindert werden.“ In einem Krankenhaus findet häufig ein direkter Kontakt zwischen Arzt und Patient statt, das dortige Keimspektrum ist nicht mit dem Keimspektrum zu Hause vergleichbar. „Gerade bei uns in der Onkologie gibt es viele immungeschwächte Menschen, die besonders anfällig für Erreger jeglicher Art sind“, erklärt die Pflegeexpertin. Eine kontinuierliche Sensibilisierung ...
Weiterlesen
Neue IHO Desinfektionsmittelliste online
Umfangreichste Übersicht wirksamer Desinfektionsmittel für Fachkräfte aus Gesundheitswesen, Lebensmittelindustrie und Tierhaltung in Europa IHO Desinfektionsmittelliste Seit 1. Februar 2019 veröffentlicht der Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz (IHO) kostenfrei die umfangreichste Übersicht wirksamer Desinfektionsmittel in Europa. Die IHO Desinfektionsmittelliste ( www.desinfektionsmittelliste.de) bietet Fachkräften aus dem Berufsfeld Professionelle Reinigung und Hygiene dank nutzerfreundlicher Sortierfunktion eine schnelle Übersicht von Desinfektionsmitteln und deren Wirksamkeit für die Anwendungsbereiche Gesundheitswesen, Lebensmittelindustrie und Tierhaltung. Angaben zu viruswirksamen Produkten im Bereich Gesundheitswesen wurden bisher auf einer separaten Liste geführt. Mit Februar 2019 dient die IHO Desinfektionsmittelliste als zentrale Plattform und erste Anlaufstelle für die Online-Produkterecherche. Sie unterstützt Fachkräfte, die Eigenschaften relevanter Produkte einfach und transparent zu bewerten. Hygieneexperten aus der Praxis finden alle relevanten Informationen zur Wirksamkeit von über 1.100 Desinfektionsmitteln. Jährlich greifen mehrere zehntausend User auf die stetig wachsende Produktübersicht zu. In den derzeit drei Anwendungsbereichen gibt es damit keine vergleichbare Liste, die interessierten Nutzern Informationen zu Wirkstoffen, ...
Weiterlesen
HyHelp AG erhält Wachstumskapital für patentiertes System zur Verbesserung der Krankenhaushygiene
MBG H fördert Innovation aus Hessen zur Reduktion von Krankenhausinfektionen HyHelp AG erhält Wachstumskapital für patentiertes System zur Verbesserung der Krankenhaushygiene (Bildquelle: HyHelp AG) Frankfurt, 26. November 2018 – Die 2013 gegründete HyHelp AG erhält Wachstumskapital in Form von zwei stillen Beteiligungen durch die MBG H Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen und die Hessen Kapital I GmbH. Das patentierte, mobile System der HyHelp AG unterstützt Pflegende und Ärzte bei der Händedesinfektion und vermeidet so lebensbedrohliche Krankenhausinfektionen. Studien zufolge lassen sich mit häufigerer Händedesinfektion zu den richtigen Zeitpunkten bis zu 40% der im Krankenhaus erworbenen Infektionen vermeiden. Mit dem patentierten Mobilgerät der HyHelp AG für Pflegende und Ärzte werden Händedesinfektionen registriert – das Mobilgerät gibt dann „grünes Licht für den Patienten“ und wichtiges Feedback für die Mitarbeiter. Viele namhafte Krankenhäuser nutzen die neue Technologie bereits und erreichen dadurch eine Steigerung der Händedesinfektionszahl um durchschnittlich 50%, und vor allem wesentlich geringere Infektionsraten. Stille Beteiligung ...
Weiterlesen
Hygieneexperten warnen vor gefährlicher Diskussion
Desinfektionsmittel angesichts Antibiotikaresistenzen von höchster Bedeutung IHO-Geschäftsführer Dr. Thomas Rauch Berichte über eine australische Studie zu Toleranzen von Darmkeimen gegenüber Händedesinfektionsmitteln haben in den vergangenen Wochen eine gefährliche Diskussion für Patienten in Gang gesetzt. Zwei neue Veröffentlichungen von Hygieneexperten aus Deutschland sowie der Schweiz zeigen nun auf, dass die Ergebnisse weitläufig falsch interpretiert wurden. Vielmehr belegt die Studie die gängige Expertenmeinung, dass für eine erfolgreiche Infektionsprävention insbesondere die richtige Wirkstoffkonzentration sowie die Menge und Anwendungsdauer von Desinfektionsmitteln ausschlaggebende Faktoren sind. Verallgemeinernde Aussagen, nach denen gängige Alkohol basierte Desinfektionsmittel Darmkeimen der Spezies Enterococcus faecium kaum etwas anhaben könnten, müssen laut der europäischen Hygieneexperten daher im Sinne der Patientensicherheit kritisch hinterfragt werden. Die jüngste Berichterstattung zur australischen Studie könnte zu einer verringerten Einhaltung notwendiger Handhygienemaßnahmen im Gesundheitswesen führen und somit Patienten gefährden. Die Studienergebnisse zeigen nach Expertenmeinung vielmehr, wie wichtig grundlegende Hygienemaßnahmen zur Dekontamination sind. Hände müssen über die vorgegebenen Zeiten genügend ...
Weiterlesen
Silberzertifikat „Saubere Hände“ für die Asklepios Klinik Oberviechtach
  OBERVIECHTACH. Die Asklepios Klinik Oberviechtach überzeugt mit einer „höchst erfolgreichen Umsetzung von Maßnahmen und Qualitätsstandards zur Verbesserung der Händedesinfektion“. Und dafür gab es nun vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin in Berlin das Silberzertifikat „Saubere Hände“. Über die Auszeichnung, die aktuell nur elf Kliniken in Bayern besitzen, freuten sich Klinikmanagerin Kathrin Hofstetter der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Christian Glöckner. Zusammen mit den Hygienefachkräften Reinhold Scharf und Maren Förster zeichnen sie verantwortlich für die Einhaltung des sehr hohen Hygienestandards – ein sichtbares Zeichen für Patienten und Besucher sind zum Beispiel die über 150 Desinfektionsspender, die in der Klinik in den Fluren und Zimmern angebracht sind. Hier ist Sparsamkeit völlig fehl am Platz, hier sollten sich vor allem auch Besucher und Angehörige reichlich bedienen, denn damit tragen sie u.a. zur Sicherheit der Patienten bei: Indem sie beim Betreten und Verlassen der Klinik und des Krankenzimmers die Spender bedienen und sich ...

Weiterlesen
Hygienetipps für Food Trucks
Damit es in Food Trucks hygienisch sauber ist, gibt der JMC Verlag wertvolle Hygienetipps. (Bildquelle: Clem Onojeghuo on pexels.com) Sommer, Sonne, Food Trucks! Aktuell fahren die mobilen Imbisswagen von Festival zu Festival oder von Unternehmen zu Unternehmen. Mit ihren ausgefallenen Speisen begeistern sie Entdecker oder einfach nur hungrige Mitarbeiter. Im Food Truck arbeitet wechselndes Personal auf engstem Raum mit Lebensmitteln. Hygienevorschriften sind auch hier strengstens einzuhalten. Mit drei einfachen Tools aus unserem HACCP-Shop sorgen Betreiber von Food Trucks dafür, dass auch die Hygiene immer mitfährt. Ist das Fleisch für die Burger kühl genug? Schnell und einfach lässt sich die Kerntemperatur von Lebensmitteln mit dem Thermometer-Set „Testo 106“ überprüfen. Das Thermometer ist HACCP-konform und in Verbindung mit der TopSafe-Schutzhülle EN 13485 zertifiziert. Zur platzsparenden Befestigung im Truck sind im Lieferumfang eine wasserdichte Schutzhülle und ein Halte-Clip enthalten. Das Testo 106 ist wasser- und schmutzabweisend nach Schutzklasse IP67. Nutzer können die gesetzlichen ...
Weiterlesen
„Wie sinnvoll sind Desinfektions-Handgele?“ – Verbraucherfrage der Woche der DKV
Gut beraten von den Experten der ERGO Group Martha P. aus Göttingen: Meine Tochter benutzt regelmäßig Desinfektions-Gel für die Hände. Schützen sie wirklich vor Krankheiten? Und schaden sie womöglich der Haut? Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Viele Menschen greifen zu praktischen Desinfektions-Handgelen. Sie sollen für keimfreie Hände sorgen und so vor Ansteckung schützen. Das tun sie auch. Einen 100-prozentigen Schutz vor Krankheitserregern bieten sie aber nicht. Sie können in seltenen Fällen aufgrund ihrer chemischen Inhaltsstoffe außerdem Allergien, Entzündungen und Ekzeme auslösen. Das gilt vor allem bei Menschen mit empfindlicher Haut. Und bei übermäßiger Nutzung trocknen sie die Haut aus. Wer unterwegs ist und zum Beispiel Bus oder Bahn fährt, für den sind Desinfektions-Handgele durchaus geeignet, um das Infektionsrisiko zu senken. Sie sollten nur nicht zum Ersatz für regelmäßiges Händewaschen werden. Hier gilt: Mindestens 30 Sekunden mit Seife die Hände einreiben sowie gründlich mit Wasser abspülen. Anzahl ...

Weiterlesen
Vielseitiger Schutz: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Biozide
Biozide bewahren Industrie- und Konsumgüter, aber auch Wasser vor Schäden durch Viren, Bakterien, Algen oder andere unerwünschte Organismen. Ceresana hat bereits zum zweiten Mal den Weltmarkt für Chemikalien zur Desinfektion, für Materialschutz, Konservierung und Schädlingsbekämpfung untersucht. „Den jeweiligen Endprodukten werden sie nur in vergleichsweise geringen Mengen beigemischt“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. „Trotzdem wurde im Jahr 2016 mit Bioziden weltweit ein Umsatz von rund 6,6 Milliarden US-Dollar erzielt.“ Der aktuelle Marktreport erwartet für Biozide ein weiteres Umsatzwachstum von durchschnittlich 2,1 % pro Jahr. Biozide stehen in den USA hoch im Kurs Nordamerika ist mit einem Anteil von rund 41 % am weltweiten Verbrauch der wichtigste Absatzmarkt für Biozide. In dieser Region wurde im Jahr 2016 auch der höchste Umsatz damit erzielt. Asien-Pazifik und Westeuropa folgen an zweiter und dritter Stelle. In allen Regionen werden mit Abstand die meisten Biozide im Bereich der Wasseraufbereitung eingesetzt. Danach folgt in Osteuropa ...
Weiterlesen
Kleine Hautverletzungen schnell versorgen
Aufgeschürft, geschnitten, zerkratzt: Erste Hilfe bei kleinen Wun-den Autsch: Kleine Verletzungen reinigen, desinfizieren, schützen! (Bildquelle: ElasticComputeFarm/ Pixabay) Mainz – Das Malheur ist schnell passiert: Beim Weihnachtsbaum-Aufstellen schürft man sich am Stamm oder eine Glaskugel zerbricht, und eine kleine Schnittwunde klafft am Finger. Solche kleineren Hautverletzungen können meist schnell selbst versorgt werden, wenn man einige Tipps beherzigt. Der Apothekerverband Rheinland-Pfalz – LAV weist darauf hin, dass man die offene Wunde möglichst nicht berühren soll, um weitere Verschmutzungen zu vermeiden. Wer Einmalhandschuhe hat, sollte diese beim Versorgen der Wunde tragen. Hintergrund ist, dass jede offene Hautwunde ein Infektionsrisiko darstellt. Die ersten Schritte nach einer solchen Verletzung beschreibt der Vorstand des Apothekerverbandes Rheinland-Pfalz – LAV Andreas Hott so: „Die Wunde wird gereinigt, desinfiziert und geschützt. Schmutzpartikel wie Steinchen oder Splitter sollten zunächst unter lauwarmem Wasser abgespült werden. So können oberflächliche Anhaftungen entfernt werden. Wenn etwas tiefer in der Wunde steckt, empfiehlt es sich, ...
Weiterlesen
Online-Viruzidieliste als nützliches Hilfsmittel für einwandfreie Hygiene
Funktionalität der kostenlosen Informationsplattform überzeugt Fachkräfte Die im Sommer erneuerte IHO-Viruzidieliste ( www.viruzidieliste.de) hat sich zu einem wichtigen Tool für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen entwickelt. Seit dem Relaunch überzeugt die Viruzidieliste Hygienefachkräfte mit ihrer nützlichen Funktionalität. Die Internetplattform bietet seit 2008 eine Übersicht viruswirksamer Desinfektionsmittel für die Anwendungsbereiche Händedesinfektion, Flächendesinfektion sowie manuelle und maschinelle Instrumentendesinfektion. Fachkräfte finden auf der kostenlos nutzbaren Website relevante Informationen zur viruziden Wirksamkeit von über 530 Desinfektionsmitteln. Die Informationen der IHO-Viruzidieliste stehen Anwendern wie Krankenhauspersonal oder Hygienikerinnen und Hygienikern kostenfrei und ohne Einschränkungen zur Verfügung. Die Internetseite bietet Hilfestellung bei der einfachen und transparenten Bewertung relevanter Produkte für den Einsatz im Krankenhaus sowie anderen allgemeinen Bereichen professioneller Hygiene. Die übersichtliche Viruzidieliste wird fortlaufend aktualisiert und enthält Produkte, deren Wirksamkeit nach neuesten europäischen sowie DVV-Methoden von unabhängigen Gutachtern geprüft und belegt wurde. Dabei bietet die Viruzidieliste des IHO auch Angaben zum Wirksamkeitsspektrum Begrenzte Viruzidie Plus. Dieses wurde durch ...
Weiterlesen
STERISAFE-Pro desinfiziert zu annährend 100 Prozent
(Bildquelle: @infuser) Mannheim, 14. Juli 2017. Mit dem STERISAFE-Pro hat INFUSER eine neue Dimension in der Schlussdesinfektion von Krankenhäusern erreicht. Der mobile Roboter basiert auf dem eigens entwickelten Full-Depth-Disinfection Cycle (FDDC). Bakterien, Viren und Krankenhauskeime, die bei Patienten Infektionen hervorrufen, werden so unmittelbar und ohne den Einsatz von Chemie beseitigt. Der STERISAFE-Pro eliminiert bis zu 99,9999 Prozent aller Bakterien, Viren und multiresistenten Keime. Dazu hat das Unternehmen INFUSER den Full-Depth-Disinfection Cycle (FDDC) entwickelt – eine Technologie, die für die Desinfektion maßgebend ist. Beim FDDC extrahiert der Roboter reinen Sauerstoff aus der Umgebungsluft und wandelt diesen in Ozon um. Dieses tötet als hochwirksames Oxidationsmittel alle Schadstoffe ab. Nach der Desinfektion kehrt der STERISAFE-Pro den Prozess um und verwandelt die unverbrauchten Restoxidationsmittel wieder zurück in reinen Sauerstoff, während er gleichzeitig alle Rückstände und Partikel (PM 2,5; PM10) entfernt. So kann der keimfreie Raum nach dem FDDC sofort wieder sicher betreten werden. Infektionsrisiko ...
Weiterlesen
Reinigung der Küchenabluft – organische Fette und Gerüche mit OZON beseitigen
Ozon beseitigt effektiv festsitzende Fett- und üble Geruchsmoleküle Gereinigte Küchenabluft sorgt auch für gesunde Luft am Arbeitsplatz (Bildquelle: © Fotolia/WavebreakMediaMicro) Vorsicht ist geboten: Fette und Öle in der Abluft führen zu einer Ablagerung im Ventilationskanal und führen unter Umständen auch so zu einer Versottung des Abluftsystems. Eine erhöhte Brandgefahr ist gegeben. Eine regelmäßige Reinigung der Küchenabzugsanlage mit professionellen Ozongeräten ist eine sinnvolle Maßnahme. Profis nutzen Ozon in der Küchenhygiene Die oxidierende Wirkung des Ozons nutzen z.B. Gastronomen und Hoteliers, um organische Fette, Öle, Feststoffpartikel und Geruchsmoleküle im Abluftkanal abzubauen und zu zerstören, um so einer Brandgefahr entgegen zu wirken und durch eine kontrollierte Ozonisierung des Abluftkanals Umweltbelastungen und Geruchsbelästigungen in der Betriebsumgebung vorzubeugen. Wodurch verschwinden Fette und üble Gerüche? Die Keramikplatten-Technologie der in Schweden hergestellten professionellen Airmaster Ozongeräte BLC 2000-D und BLC 4000-D (erhältlich im Onlineshop www.greentronic.de erzeugt eine begrenzte und sichere Menge an speziellem Aktivsauerstoff, der die Geruchs- und ...
Weiterlesen
Trotz Erkältungsviren: Zu viel Händewaschen ist ungesund
Hautschonende Produkte entwickelt – Förderung durch Bundesforschungsministerium (BMBF) Berlin, 25. Januar 2017 – Regelmäßiges Händewaschen schützt in der aktuellen Erkältungszeit zwar vor Krankheitserregern, doch übertreiben sollte man es damit nicht. In einem Beitrag auf der Website www.biooekonomie.de warnt Prof. Detlef Goelling vom Forschungsunternehmen Organobalance davor, durch aggressive Reinigung wie zum Beispiel mit herkömmlichen Desinfektionsmitteln neben den schädlichen Keimen auch viele gesunde Bakterien zu beseitigen. Wenn man die gesunde Hautflora zerstöre, „schafft man Platz für pathogene Stämme, die sich auf der Haut einnisten“, betont Goelling. Das kann zu Entzündungen der Haut führen. Besser sei es der Keimbelastung auf der Haut mit schonenden Mitteln zu begegnen. So hat Organobalance in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Cluster „Biokatalyse 2021“ hautfreundliche biologische Wirkstoffe zur Desinfektion von Händen und Oberflächen entwickelt. Ein Forscher-Team um Prof. Goelling, der die Entwicklungsabteilung bei Organobalance leitet und als Honorarprofessor an der Hochschule Flensburg lehrt, versetzte ...

Weiterlesen
Die 10-Second Machine für einen gesunden Lebensstil
Natürliche Desinfektion mit ozonisiertem Wasser Ob auf Lebensmitteln, Oberflächen oder der Kleidung – Bakterien, Viren und sogar Pestizide sind gesundheitsschädlich und überall. Mit der neuen 10-Second Machine des taiwanesischen Unternehmens Cashido haben Verbraucher diesen Krankheitserregern jetzt etwas entgegenzusetzen. Das Gerät, das mit natürlichem Ozon als Desinfektions- und Reinigungsmittel arbeitet, lässt sich unkompliziert an den Wasserhahn anschließen und ganz einfach handhaben. Die innovative Idee hinter dem Produkt wurde 2016 sogar mit dem Taiwan Excellence Award, der höchsten Auszeichnung für taiwanesische Produkte, prämiert. Wasser ist die wichtigste Ressource im täglichen Leben. Wir nutzen es bei der Zubereitung von Lebensmitteln, zum Reinigen von Oberflächen oder Waschen unserer Kleidung. Doch Wasser allein reicht nicht aus, um giftige Pestizide, krankmachende Keime oder gesundheitsschädliche Bakterien und Viren gänzlich zu entfernen. Ein natürliches Mittel, das schon lange zur Reinigung und Desinfektion von Schwimmbädern und Aquarien verwendet wird, ist Ozon. Mit der 10-Second Machine von Cashido steht die ...
Weiterlesen
20 Jahre DGSV-Kongress – 15 Jahre SAVUNA
(Bildquelle: SAVUNA GmbH) Augsburg, 15. September 2016 – Zwanzigjähriges Jubiläum feiert heuer der Fachkongress zur Aufbereitung von Medizinprodukten der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV). Im Rahmen der Veranstaltung präsentiert die SAVUNA GmbH ihre mehrfach mit Industriepreisen ausgezeichneten Produkte für die Reinigung/Desinfektion, Sterilisation und Lagerung thermostabiler und thermolabiler Instrumente. Der DGSV-Fachkongress findet von 02. bis 04. Oktober 2016 in Fulda statt (Kongress- und Kulturzentrum Hotel Esperanto). Der diesjährige DGSV-Kongress steht unter dem Motto „Gute Aufbereitungspraxis – 20 Jahre und kein bisschen leise“. Fachreferenten und Vertreter aus Industrie und Politik informieren und diskutieren in Workshops und Vorträgen zu wichtigen Themen der Aufbereitung von Medizinprodukten. Auf der Agenda stehen u.a. Themen wie Überprüfung der Reinigung von Medizinprodukten, Aufbereitung von Endoskopen und Validierung von Verpackungsprozessen. In Vortragsreihen können sich auch Vertreter niedergelassener Arzt-/Zahnarztpraxen rund um das Thema Medizinprodukteaufbereitung informieren. Der Kongress wird von einer umfassenden Industrieausstellung begleitet, die ebenfalls über den Stand der ...
Weiterlesen