Change-Fitness-Studie 2014 zeigt: Nur 38 Prozent der Unternehmen kommuniziert regelmäßig im Change
Change-Kommunikation wird in Veränderungsprozessen vernachlässigt Eltville-Erbach, 30. Oktober 2014 Die Zeit des technologischen Wandels rast. Dies gilt besonders für Unternehmen, die im wirtschaftlichen Wettlauf mithalten wollen. Einem Wettlauf, den sie nur gewinnen können, wenn sie sich dem kontinuierlichen Wandel stellen und schnell auf neu hervorgerufene Situationen reagieren können. So sollten vor allem Mitarbeiter auf krisenbedingte Veränderungsprozesse vorbereitet werden. Im Falle von Fusionen, Umstrukturierungen, Personalabbau oder Neuausrichtungen ist eine nachhaltige und begleitende Change-Kommunikation essentiell. Laut der aktuellen Change-Fitness-Studie 2014 der Mutaree GmbH bewerten allerdings nur 19 Prozent der Unternehmen ihre Change-Prozesse als erfolgreich. Das strategische Instrument Kommunikation, um interne und externe Stakeholder über die Veränderungen zu informieren und somit möglichen Ängsten und Widerständen entgegenzuwirken, wird oftmals nicht ausreichend berücksichtigt, bzw. im Change Management komplett vernachlässigt. „Jeder Veränderungsprozess muss durch Kommunikationsmaßnahmen begleitet werden“, erläutert Claudia Schmidt, Geschäftsführerin der Mutaree GmbH. „Eine gut geplante Change-Kommunikation hilft den betroffenen Mitarbeitern, den Change zu akzeptieren. ...

Weiterlesen