LKW Lüftungsgitter am laufenden Band
Solvaro investiert in Automation zur Fertigung von gelochten Metallbauteilen Vollautomatische Transferanlage zur effizienten Fertigung von LKW Lüftungsgittern Der Kirchheimer Metallbauteile Spezialist Solvaro setzt bei seinem Fertigungskonzept immer mehr auf Automatisierung. Die neueste Anschaffung, eine Transferanlage zur Fertigung von LKW Lüftungsgittern, beschleunigt den Herstellungsprozess enorm. Bei der Konzeption der Anlage wurde aber nicht nur auf Geschwindigkeit gesetzt, sondern auch auf Flexibilität. Im Takt produktiv: vollautomatische Zuführung, Ausrichtung und Weiterleitung Die vollautomatische Transferanlage der Firma Solvaro beweist, dass sich Flexibilität und Automation nicht im Weg stehen müssen. Zur Herstellung der individuell entwickelten, gelochten Bauteile für den Automotive Sektor, spielt ein anpassbarer Einsatz der Fertigungstechnologien eine große Rolle. Die eigens konzipierte Transferanlage steigert die Produktionsgeschwindigkeit und kommt den Anforderungen nach Flexibilität nach. Bei der Fertigung von LKW Lüftungsgittern werden die Teile für mehrere Umformungen im Takt der Presse automatisch zugeführt, ausgerichtet und weitergeleitet. Dabei beginnt die Arbeit der Anlage lange vor der ersten ...
Weiterlesen
Was The HUB Emden Global Playern und Gründern bietet
Innovationscampus vernetzt Unternehmen mit Hochschule und Wirtschaft Ostfriesland Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann lobt Zukunft Emden In unmittelbarer Nachbarschaft zum VW-Zuliefererpark errichtet die Stadt Emden einen modernen Industrie- und Gewerbecampus. The HUB Emden soll Ostfriesland und die Region Emsachse als Wirtschaftsstandort attraktiver machen und einen Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Niedersachsens leisten. Das erklärte Bernd Bureck, Geschäftsführer der Zukunft Emden GmbH, Tochterunternehmen der Stadt Emden, heute bei der Vorstellung des Projekts auf der Immobilien-Messe Expo Real in München. In Anwesenheit von Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) sagte Bureck, Ziel von THE HUB sei es, den Nordwesten Deutschlands zu einem führenden Wirtschaftsstandort für Elektromobilität, Digitalisierung und Automotive zu machen. Das Besondere an THE HUB sei unter anderem eine in dieser Form bisher einmalige Vernetzung von Mietern und Investoren mit der regionalen Wirtschaft Ostfrieslands und der Hochschule Emden-Leer. In Kombination mit dem vorhandenen Zuliefererpark macht sich Emden fit für die Zukunft. Strategischer Partner ...
Weiterlesen
Warum Veränderungen? Es läuft doch Alles
Beratung 3.9 – mit gesundem Menschenverstand Diese Frage hört man als KMU-Berater immer wieder. Klar, seit fast 10 Jahren boomt die Wirtschaft und das größte Problem ist nicht der Auftragseingang oder-bestand, sondern qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Die durch die Medien kommunizierte Abkühlung der Wirtschaft, bezieht sich aktuell noch primär auf die Automobilbranche. Diese hat bereits reagiert und sich von den Leiharbeitskräften getrennt bzw. erarbeitet weitere Modelle des Personalabbaus. Logischerweise verzeichnen aber auch die ersten Tier-1-Lieferanten Lücken in ihren Auftragsbüchern. Genau in dieser Phase ist es nun an der Zeit, sich für die kommenden Jahre neu aufzustellen, die Betriebsabläufe zu analysieren und die gewonnenen Erkenntnisse in veränderten Prozessen umzusetzen. Viele Unternehmer sind dann der Meinung, dass sie ganz genau wissen, wo die Verschwendungstreiber im Betrieb sind und wie diese in wertschöpfende Aktivitäten umgewandelt werden können. Tun sie dies wirklich? Dann hätten sie dies doch bereits seit einigen Jahren angehen und bessere ...

Weiterlesen
Batteriemanagement-System mit optischer Konnektivität bereit für die Produktion
KDPOF präsentiert galvanische Trennung von Gigabit Ethernet POF auf IEEE-SA Technology Day und ELIV-VDI-Kongress Batteriemanagement + Smart Antenna profitieren von optischer Konnektivität mit galvanischer Trennung KDPOF – führender Anbieter von Gigabit-Transceivern über POF (Plastic Optical Fiber) – verkündet stolz die Serienreife der ersten Anwendung eines Batteriemanagement-Systems (BMS), das auf optischer Konnektivität basiert. „Wir freuen uns, dass Ende 2019 der erste Automobilhersteller mit der Installation eines Batteriemanagement-Systems mit POF-Anbindung beginnen wird“, erläutert Carlos Pardo, CEO und Mitgründer von KDPOF. „Durch die inhärente galvanische Trennung löst POF perfekt die elektrischen Herausforderungen und Störungen neuer Antriebsarchitekturen für elektrisches und autonomes Fahren.“ Batteriemanagement-Systeme benötigen eine galvanische Trennung zwischen Primär- und Sekundärsystemen aufgrund gefährlicher Hochspannungen und Geräuschisolierung. Integrierte Smart Antenna (ISA)-Module sind eine weitere Anwendung, die von der inhärenten elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) von POF profitiert. Für ISA haben KDPOF und ALPS ein Konzept für ein LTE-A Telematik-Steuermodul mit POF-Verbindungen zur zentralen Kommunikationszentrale entwickelt, um Störungen ...
Weiterlesen
Brexit, Trump und weiteres Chaos
Beratung 3.9 – mit gesundem Menschenverstand „Die deutsche Wirtschaft kühlt sich ab“, eine aktuelle Schlagzeile in den Medien. Im aktuellen Umfeld ist dies auch nachvollziehbar, denn offensichtlich ist keine verlässliche Basis für ein zukunftsorientiertes Handeln, gerade im Mittelstand und noch einmal speziell bei den Automobilzulieferern vorhanden. Das bedeutet aber auch, dass nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, sich neu zu sortieren oder justieren, um für die kommende, sich abschwächende Wirtschaftsphase gerüstet zu sein. Natürlich haben die meisten Betriebe vieles richtig gemacht. Allerdings bedeuten volle Auftragsbücher nicht unbedingt, dass man seine internen Ressourcen ausschöpft und optimale Deckungsbeiträge generiert. Der positiven Hektik der Vollbeschäftigung war und ist es noch zu verdanken, dass man sich keinerlei Gedanken darüber gemacht hat, wie man Produktions- und Logistikprozesse umgestaltet um mit weniger Stress das gleiche, beziehungsweise sogar ein wesentlich besseres Ergebnis zu erzielen. Oftmals können durch Neugestaltung optimierte Abläufe den Materialfluss unterstützen, Arbeitsgänge vereinfachen oder verlagern, ...

Weiterlesen
NetModule gewinnt Red Dot Award: Product Design 2019
NG800 Automotive IoT-Plattform überzeugt Jury Bern, 5. August 2019 – Die neue Connectivity Plattform NG800 von NetModule ermöglicht nicht nur die stabile digitale Kommunikation über verschiedene Funktechnologien ins Internet und den flexiblen Einsatz, sondern sie ist auch ausnehmend schön. Die Jury des renommierten Red Dot Awards prämierte das IoT-Gateway mit dem begehrten Red Dot Award: Product Design 2019 für Design und Konstruktion. Die Red Dot Jury zeigte sich beeindruckt von der Designqualität der NG800 Automotive IoT Plattform von NetModule, die ein Fahrzeug mit einem Funk-Netzwerk verbindet. Sie ermöglicht die notwendige stabile Kommunikation zwischen On-Board Fahrzeugausstattung und Cloud-Anwendungen. Dabei unterscheidet sie sich sowohl technisch als auch visuell von den bisher bekannten Geräten seiner Art, indem sie ökologische und ästhetische Ansprüche erfüllt: Die auffälligen Rippen des multifunktionellen IoT-Gateways sind das wichtigste Gestaltungselement. Mit diesen Verstärkungen kann der notwendige Anpressdruck der Dichtung zwischen Gehäusedeckel und -boden unter Verwendung von nur sechs Schrauben erzeugt ...
Weiterlesen
Systemtechnik LEBER unterstützt im Bereich der Funktionalen Sicherheit nach ISO 26262
Risikominimierung für Automobilhersteller und Zulieferbetriebe Funktionale Sicherheit zunehmend wichtig im Automotive-Bereich Nürnberg, 7.8. 2019 – Die Systemtechnik Leber GmbH ( www.leber-ingenieure.de), ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich Elektronik und Stromversorgungen, ergänzt ihr Portfolio für die Automotive-Industrie um Dienstleistungen für Projekte, die in den Rahmen der ISO 26262 Second Edition fallen. Mit dieser müssen sich Hersteller und OEM seit einigen Monaten auseinandersetzen. Durch das An-Bord-Holen eines zertifizierten LEBER FuSi-Experten gehen auch Unternehmen, die bisher keinen eigenen Fachmann in ihrem Mitarbeiterstamm haben, sicher, den komplexen Anforderungen gerecht zu werden und das Risiko persönlicher Haftung und vermehrter Fahrzeugrückrufe durch Mängel sicherheitsrelevanter Bauteile zu minimieren. Dazu LEBER Geschäftsführer Stefan Angele: „Es ist kein Zufall, dass gerade im Automotive-Bereich das Thema Funktionale Sicherheit zunehmend an Bedeutung gewinnt. Denn das Auto der Zukunft nimmt dem Menschen immer mehr Aufgaben ab, die dann in Elektronik- und Softwarekomponenten verlagert werden. Das bedeutet jedoch im Umkehrschluss, dass diese ...
Weiterlesen
Smarte Intralogistik: nextLAP launcht digitale Lösung für die Beschriftung von Regalplätzen
Experte für IoT-basierte Fertigungs- und Logistiklösungen bietet e-Ink Tag, das ohne Batterie arbeitet und per NFC über Handy-App beschreibbar ist nextLAP launcht digitale Lösung für die Beschriftung von Regalplätzen München, 5. August 2019 – Eine deutliche Regalplatz-Nummerierung und -Bezeichnung unterstützt effiziente Lager- und Logistikprozesse. Zahlreiche Fabriken nutzen dabei noch ein Papierlabel, dessen Beschriftung regelmäßige Erneuerung und Pflege erfordert. Digitale Lösungsansätze mit e-Ink Tags sind effizienter, jedoch in der Regel kostenintensiv, wenn sie zur Aktualisierung ein drahtloses Funknetzwerk benötigen. Zur Optimierung dieses Prozesses hat die nextLAP GmbH ( www.nextlap.de) eine Lösung entwickelt, die digital, einfach, kostengünstig und dennoch robust sowie wartungsfrei ist. Es handelt sich um ein e-Ink Tag, das ohne Batterie auskommt, und per NFC über eine Handy-App lokal beschreibbar ist. Heute sind die Regalplätze in der Montage und Logistik auf der Bestückungs- und Entnahmeseite in der Regel mit einem Papierlabel ausgestattet. Dieses enthält mindestens die Teilenummer, in der Regel ...
Weiterlesen
Parasoft tritt MISRA C und C++ Working Groups bei
Knowhow für die Entwicklung integrierter MISRA/AUTOSAR-Codierrichtlinien (Bildquelle: @MISRA) Parasoft, führender Anbieter von Lösungen für automatisierte Softwaretests, ist den MISRA C und MISRA C++ Arbeitsgruppen beigetreten, um mit seiner Expertise zur Erarbeitung von Best-Practice-Richtlinien für die sichere (im Sinne von „safe“ und „secure“) Entwicklung von Automotive-Software und sicherheitskritischer Software beizutragen. Der Beitritt von Parasoft zu den MISRA C++ Working Group fällt in eine wichtige Phase, denn im Frühjahr diesen Jahres kündigte MISRA die Integration der AUTOSAR C++ Codierrichtlinien in einen neuen und umfassenden MISRA/AUTOSAR C++ Codierstandard an. Parasoft bietet den branchenweit führenden Automobilsoftware-Zulieferern die umfassendste Abdeckung von MISRA- und AUTOSAR-Standards. Mit dem MISRA-Beitritt unterstützt Parasoft Kunden, um einen Vorsprung in der sich rapide entwickelnden Bedrohungslandschaft zu halten. „Moderne Automobilsoftware ist voll von neuen, fortschrittlichen Funktionalitäten wie zum Beispiel KI-gestützte autonome Fahrfunktionen. Das führt zu einer explosionsartigen Zunahme sowohl der Designkomplexität als auch des Quellcodes. Codierstandards wie MISRA und AUTOSAR spielen eine ...
Weiterlesen
Die bedeutendste regionale Veranstaltung der Automobilindustrie, das 6. CEE Automotive Forum, zieht nach Budapest um
Das diesjährige 6. CEE Automotive Forum wird vom 20. bis 21. November 2019 in Budapest stattfinden. Gründe für die Verlegung nach Ungarn sind unter anderem umfangreiche Investitionen in die lokale Automobilindustrie, wie beispielsweise der Bau eines BMW-Werkes und eines Versuchsgeländes für autonome Autos. Investitionen und Innovationen werden im zentralen Fokus des Forums stehen und einer der neuen Programmpunkte wird die Preisverleihung der Adam Smith CEE Automotive Awards für führende Akteure der Automobilindustrie sein. Das Forum fand fünf Jahre lang in der Tschechischen Republik statt und hat viele internationale Unternehmen in das Land, das einen hochentwickelten Automarkt hat, geführt. Nach seiner Verlegung nach Ungarn bleibt das CEE Automotive Forum die wichtigste Veranstaltung ihrer Art in Mittel- und Osteuropa. Die diesjährigen Themen werden sich auf Innovationen konzentrieren. Dabei werden Elektromobilität und ihre wirkliche Umweltfreundlichkeit, Digitalisierung in der Produktion, Produktionskostenminimierung, der Einsatz künstlicher Intelligenz in der Fabrik sowie Industrie 4.0 im Fokus stehen. ...
Weiterlesen
Multi-Gigabit-Kommunikation erfordert neuen Automotive-Standard
KDPOF treibt skalierbare Netzwerktechnologie für hohe Datenraten von 25 Gbit/s und mehr voran KDPOF initiiert neuen optischen Multi-Gigabit-Automobilstandard mit skalierbarer Netzwerktechnologie (Bildquelle: metamorworks/iStock/Getty Images) Carlos Pardo, CEO von KDPOF – führendem Anbieter von Gigabit-Transceivern über POF (Plastic Optical Fiber) – setzt sich innerhalb eines Teams von Automobilunternehmen für einen neuen Standard für Multi-Gigabit im Automobilbereich ein. Die Erweiterung des aktuellen, bestehenden IEEE-Standards 10GBASE-SR ist notwendig, um einen Kommunikationskanal mit 10 Gbit/s in optischer Faser zu etablieren. „Infotainment, ADAS und zunehmende Autonomie sind die wichtigsten Trends für das exponentielle Wachstum der Datenraten: 100 Mbit/s bis 1 Gbit/s, 2,5, 5 und 10 Gbit/s, wobei einige OEMs für die kommenden Jahre sogar 25 und 50 Gbit/s anstreben“, erläutert Carlos Pardo. „Ein bestehender Standard wie 10GBASE-SR könnte sich ideal für Automobilanwendungen eignen. Allerdings erfüllt er nicht die strengen Anforderungen der Automobilindustrie.“ Das Team aus Mitstreitern, die mit mehr als 15 wichtigen Automobilherstellern wie PSA, ...
Weiterlesen
SYSGO und Tuxera schaffen sichere Datenhandling-Plattform
Franz Walkembach, VP Marketing & Alliances bei SYSGO (Bildquelle: Sysgo GmbH) SYSGO und Tuxera sind eine Partnerschaft mit dem Ziel eingegangen, eine hoch performante und sichere Plattform für das Datenhandling in Automotive-Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Tuxera stellt dafür sein führendes Flash File System VelocityFS für das Echtzeitbetriebssystem PikeOS von SYSGO zur Verfügung. Die Kooperation zielt auf den weltweit rapide steigenden Bedarf an fortschrittlichen Speichersystemen in der Automobilbranche. VelocityFS von Tuxera ist das einzige moderne Flash-Speichersystem, das auf allen wichtigen Automobilbetriebssystemen läuft, einschließlich datenintensiver Echtzeitlösungen. Das Softwaresystem bietet High-End-Leistung durch minimale CPU-Auslastung sowie hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. VelocityFS von Tuxera verhindert auch Datenbeschädigung und -verlust und reduziert gleichzeitig die Degradation des Flash-Speichers. Darüber hinaus ermöglicht das Flash File System durch seine mehrstufige Verschlüsselung in Kombination mit Quoten auf Benutzer- und Gruppenebene eine verbesserte Sicherheit auf Basis der PikeOS-Architektur. PikeOS von SYSGO ist das einzige Echtzeit-Betriebssystem mit einer Common Criteria EAL3+ ...
Weiterlesen
GrammaTech tritt MISRA-Komitee bei
Ithaca, NY (USA) – 11. Juli 2019 – GrammaTech, einer der führenden Anbieter für statische Code-Analyse, gab heute bekannt, dass Dr. Paul Anderson, Vice President of Engineering bei GrammaTech, dem MISRA-Komitee beigetreten ist. Das Ziel ist die Mitarbeit an den führenden Best-Practice-Richtlinien für die sichere und zuverlässige Entwicklung von Embedded-Systemen und eigenständiger Software. Das Komitee der Motor Industry Software Reliability Association (MISRA) stellt Programmierrichtlinien bereit, die von Entwickler-Teams bei der Entwicklung sicherheitskritischer Software genutzt werden. Diese Richtlinien haben sich bewährt. Sie sorgen dafür, dass die Software einfacher zu verstehen ist, leichter zu warten und weniger fehlerbelastet. Aktuell arbeitet das MISRA-Komitee daran, die Programmierrichtlinien von AUTOSAR C++ 14 in den Standard MISRA C++ 2008 zu integrieren. Damit soll ein einheitliches, standardisiertes Dokument geschaffen werden, dass der Branche als umfassende Leitschnur dient. Dr. Paul Anderson verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen statische Analyse, Programmverständnis und Software-Visualisierung. Er arbeitet ...
Weiterlesen
Für effizientere Pick-Prozesse: nextLAP präsentiert weltweit erste 4G/5G-Pick-by-Light-Applikation
Controller für hohe Schnelligkeit, Prozesssicherheit und Kosteneinsparungen bei der Kommissionierung smartController von nextLAP München, 11. Juli 2019 – Die nextLAP GmbH ( www.nextlap.de) bringt die weltweit erste 4G/5G-Pick-by-Light-Applikation auf den Markt. Der Spezialist für IoT-basierte Fertigungs- und Logistiklösungen bietet damit eine plug-and-play-Lösung, die ohne klassische Netzwerkinfrastruktur auskommt. Dadurch sind beispielweise Pick-Prozesse schneller und flexibler sowie effizienter und günstiger umsetzbar. Dies führt zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen. Derzeit baut nextLAP in seinem Münchner Labor einen Piloten in Zusammenarbeit mit einem führenden Automotive-OEM und Vodafone auf. nextLAP ist Anbieter von AI-basierten Lösungen zur digitalen Steuerung und Automatisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen. Unter anderem ermöglicht das Unternehmen mit seinen Lösungen die Digitalisierung und Automatisierung jeglicher Art von Pick-Prozessen. Mit der 4G/5G-Anbindung werden Pick-by-Light-Prozesse schneller und einfacher umsetzbar, da sie unabhängig von vorhandener bzw. nicht vorhandener Netzwerkinfrastruktur implementiert werden können. Neue Generation des smartCONTROLLER steigert Produktionseffizienz Der von nextLAP entwickelte smartCONTROLLER, auf dem die ...
Weiterlesen
Established Classic: Ceresana Presents Fifth Report on the Global Market for Polypropylene
Polypropylene is one of the world’s most widely produced standard plastics, second only to polyethylene. “PP can be processed using various techniques and is used for the most diverse applications ranging from packaging to household appliances, clothing, and vehicles,” Oliver Kutsch, CEO of Ceresana, explains. The market research company analyzed the global market for polypropylene already for the fifth time. The latest report expects revenues for this type of plastic to grow by, on average, 4.9% per year until 2026. Packaging Producers Are Major Consumers The most important sales market for polypropylene in 2018 was flexible packaging: A total of 16.4 million tonnes were processed in films, bags, and sacks. Another 15.5 million tonnes of polypropylene were used for the production of rigid packaging, such as containers and lids for food and beverages, chemicals as well as industrial and household products. Demand in the application areas consumer goods and fibers ...
Weiterlesen