Bayerischer Wald: Drei Mal Umweltsiegel in Gold an einem Ort

Schönberger Hotels setzen auf “grünen” Urlaub

showimage Bayerischer Wald: Drei Mal Umweltsiegel in Gold an einem Ort

Das Bayerische Umweltsiegel in Gold haben jetzt drei Hoteliers im Bayerischen Wald erhalten

Schönberg – Der Bayerische Wald ist die Grüne Lunge Bayerns – der dazugehörige Nationalpark zusammen mit dem benachbarten böhmischen Pendant das Grüne Dach Zentral-Europas. “In unserer Region ist grüne Gesinnung keine parteipolitische Entscheidung, sondern eine Notwendigkeit”, sagen Günther Schon, Daniel Giffhorn und Christian Burger unisono. Die drei Hoteliers haben es freilich nicht bei Lippenbekenntnissen belassen und in der Marktgemeinde Schönberg (Landkreis Freyung-Grafenau) in – für die Branche – seltener Einmütigkeit, ein gemeinsames Projekt durchgezogen. Dafür erhalten Sie nun das Bayerische Umweltsiegel in Gold und höchstes Lob – sowohl von Touristikern als auch aus der Politik.
Die beiden Familotels Schreinerhof und Landhaus zur Ohe sowie das Akzent Hotel Antoniushof gelten als die touristischen Zugpferde der 3800-Seelen Marktgemeinde im Herzen des Bayerischen Waldes. Entgegen dem allgemeinen Trend kann man hier beständig steigende Übernachtungszahlen beobachten. Das manifestiert sich zum einen in der ungebrochenen Investitionsbereitschaft der drei Hoteliers, zum anderen aber auch an der Gesprächs- und Kooperationsbereitschaft untereinander. “Im Laufe der Zeit ist die Idee entstanden, uns gemeinsam für das Bayerische Umweltsiegel zu bewerben.”, sagt Günther Schon. “Ein logischer Schritt”, ergänzt Giffhorn, “schließlich leben wir als Nationalparkpartner in einer durch und durch von der Natur geprägten Region.” Nachhaltigkeit, Wahrung des Umwelt-Status Quo sowie sorgsamer Umgang mit Ressourcen gehören zu den Kernpunkten der Überlegungen. “Außerdem sehen wir uns auch als Arbeitgeber in der Verantwortung und wollen unseren Mitarbeitern einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz bieten,” betont Burger. Und der gemeinsame Umweltpakt trug Früchte: Nach monatelangen Bemühungen und Investitionen erhalten alle drei Häuser nun das Bayerische Umweltsiegel in Gold. Die Urkunden des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit wurden jetzt in einer kleinen Feierstunde überreicht.
Alexander Anetsberger, Marketingleiter Bayerischer Wald beim Tourismusverband Ostbayern, betonte den Vorzeigecharakter dieses Projekts: “Mich beeindruckt besonders, dass in Schönberg wieder einmal an einem Strang gezogen wurde. Hier hat sich das Sprichwort: ‘Einigkeit macht stark’, zu einhundert Prozent bewahrheitet. Das Beispiel sollte in jedem Fall Schule machen.”
Auch seitens des Landreises kann man sich über so viel grünes Engagement nur freuen. Landrat Ludwig Lankl sagte im Rahmen der Urkundenübergabe: “Das touristische Angebot in unserer Region steigt beständig. Wir können froh und dankbar sein, dass es engagierte Hoteliers gibt, die mit Vorzeigeprojekten wie diesem den Wohlfühlfaktor derart erhöhen. Und Bürgermeister Peter Siegert ergänzt: Unsere Hoteliers investieren laufend in die Servicequalität und in den Komfort. Steigende Übernachtungszahlen geben Ihnen Recht. Dass jetzt gleich drei Hotels in Schönberg das goldene Umweltsiegel erhalten haben, ist fantastisch.”
Für die drei Hoteliers ist die Reise mit der Urkundenübergabe aber noch längst nicht beendet. “Wir werden auch in Zukunft an der Optimierung unserer Betriebe zum Wohle der Region sowie unserer Urlaubsgäste arbeiten und nicht zuletzt für eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder kämpfen. Auch wenn das manchmal unbequem ist oder bedeutet, dass alte Zöpfe abgeschnitten werden müssen”, so die gemeinsame Überzeugung.

Bildrechte: Akzent Hotel Antoniushof

“Meran des Bayerischen Waldes”, mit diesem Beinamen schmückt sich der Markt Schönberg nicht umsonst. Liegt er doch malerisch und eng an den Kadernberg, den Hausberg geschmiegt. Die fröhlich bunten Häuser wirken südländisch und hauchen dem Marktplatz ein behagliches Flair ein. Man kann nicht anders – hier muß man sich ganz einfach wohlfühlen!

Der Luftkurort Schönberg, mitten im Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald, wird im Süden von der Bergkette des Donaukammes und im Norden vom Grenzgebirge, an den sich der Böhmerwald anschließt, vor allzu rauen Winden geschützt.

Vielfältige Möglichkeiten zu Freizeitaktivitäten aller Art sind hier selbstverständlich, ein bunter Veranstaltungskalender bringt Urlaubsgäste und Einheimische in geselliger Runde zusammen, die zentrale Lage im Dreiländereck (Deutschland – Österreich – Tschechien) bietet unzählige Ausflugsmöglichkeiten für jeden Geschmack.

Hier kann man alleine, mit der Familie oder in Gruppenreisen die Tage genießen, ohne sich vorher auf etwas Bestimmtes festzulegen.

Kontakt:
Akzent Hotel Antoniushof
Daniel Giffhorn
Unterer Marktplatz 12
94513 Schönberg
08554/9449890
info@hotel-antoniushof.de
http:///www.hotel-antoniushof.de

Pressekontakt:
presse-buero.com
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
alexander.frimberger@t-online.de
http://www.edition-golbet.de