Messe „BABYWELT“ öffnet am 25. Oktober in Berlin ihre Pforten
Schwangerschaft, Geburt, Erstausstattung: Vom 25. bis 27. Oktober 2019 finden werdende und junge Eltern auf der Messe BABYWELT Rundum-Informationen, neuste Produkte und viele Ideen für den guten Start mit Kind. Logo Messe BABYWELT Vom 25. – 27. Oktober 2019 ist die Messe BABYWELT in der Messe Berlin ( www.BABYWELT-berlin.de) die richtige Anlaufstelle für werdende und frischgebackene Mamas und Papas. Alle Informationen und Produkte rund ums Baby gibt es hier aus erster Hand. In den neuen „Experten-Talks“ können sich Interessierte Vorträge zu Sicherheit im Auto, Beikost, Elterngeld und Tipps zum Stillen anhören. Am Messestand von Vivantes wird es Sprechstunden mit Ärzten geben. Das „Kompetenzzentrum für Kindersicherheit“ – ein Zusammenschluss von Kindersitzexperten – informiert zu allen Fragen rund um Baby, Kind und Auto. Hier zeigt eine mobile Crashtest-Anlage, was passieren kann, wenn Kinder nicht richtig angeschnallt sind. +++ Große Marken, regionale Labels und viele Neuheiten +++ Die Ausstellerliste der BABYWELT liest sich ...
Weiterlesen
Mit kanadareisen.de auf Abenteuertour durch Westkanada
Auf der Spur der Dinosaurier Eine Reise durch den Westen Kanadas verspricht Abenteuer für die ganze Familie. In den Badlands bei Drumheller warten zahllose Fossilien auf Entdecker, und die Rocky Mountains laden zum Wandern ein. Fast unwirklich erscheint die skurrile Landschaft der kanadischen Badlands: Mit seinen tiefen Schluchten und bunten Felsen müsste dieser Ort eigentlich auf einen fremden Planeten gehören. Über 70 Millionen Jahre ist es her, dass hier Dinosaurier unterwegs waren. Und doch kann man immer noch ihre Spuren finden: Hier in Drumheller befindet sich eines der reichsten Fossilien-Vorkommen der Welt. Folgt man der Rundfahrt des „Dinosaur Trails“, so findet man viele Stätten, an denen auch heute noch Skelette gefunden und ausgegraben werden. Hoch hinaus und tief hinab Dieser beeindruckende Ort ist wie geschaffen für ein Abenteuer, das die ganze Familie begeistert und beispielsweise von dem Kanada-Spezialisten kanadareisen.de als Selbstfahrertour angeboten wird. Die Route führt mit dem Auto weiter ...
Weiterlesen
Woche des Hörens 2019: Gutes Hören geht alle an gemeinsam zum Hörakustiker
(Mynewsdesk) FGH, 2019 – Wenn Hördefizite die Kommunikation beeinträchtigen, fühlen sich die Menschen, die davon betroffen sind, häufig mit dem Problem alleingelassen. Denn einerseits sehen sie sich als Verursacher der Verständigungsschwierigkeiten in der Verantwortung, etwas dagegen zu tun. Andererseits denken Normalhörende meistens nicht daran, dass jemand schlechter hören und verstehen könnte, und kümmern sich kaum darum. Schwerhörigkeit zählt vielfach immer noch zu den Themen, über die eher weniger gesprochen wird. Hinzu kommt, dass sich Hörminderungen zumeist nur ganz allmählich und unauffällig ins Leben einschleichen. Die Betroffenen bemerken die Veränderungen in ihrem Alltag erst nach und nach. Ihnen sind die Schwierigkeiten mit den Ohren und dadurch entstehende Missverständnisse häufig unangenehm. Deshalb schweigen sie zunächst über ihre Sorgen und Probleme. Auch Angehörige und Freunde bemerken mit der Zeit, häufig vor den Betroffenen die Verständigungsschwierigkeiten. Spätestens zu diesem Zeitpunkt werden Unterstützung und Verständnis für schwerhörige Menschen sehr wertvoll und wichtig. Gerade die Mitmenschen ...
Weiterlesen
Neueröffnung: Erster Baumwipfelpfad Pohorje in Slowenien
Am 20. September 2019 eröffnete die Erlebnis Akademie AG den ersten Baumwipfelpfad in Slowenien (Zreče / Rogla). Bereits am ersten Wochenende kamen fast 9.000 BesucherInnen Auch der neueste Baumwipfelpfad Pohorje bietet eine beeindruckende 360-Grad-Aussicht. (Bildquelle: Erlebnis Akademie AG) Bad Kötzting, 24. September 2019 (StS) – Im Herzen des Pohorje (Bachergebirge), dem dicht bewaldeten Mittelgebirge in Nordslowenien, wurde am vergangenen Freitag, mit 150 Gästen und einem großen Rahmenprogramm, der erste Baumwipfelpfad in Slowenien durch Bernd Bayerköhler (Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie AG), Boris Podvrsnik (Bürgermeister der Stadt Zreče) und PolitikerInnen verschiedener Ministerien eröffnet. Die Anlage lockte am Eröffnungswochenende fast 9.000 BesucherInnen auf den neuen Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie AG. Der Neunte im Baumwipfelpfad-Bunde Für die Erlebnis Akademie AG (EAK) ist der Baumwipfelpfad Pohorje die erste Anlage in Slowenien (Zreče / Rogla). Die architektonisch anspruchsvolle Holzkonstruktion südwestlich von Maribor beinhaltet einen imposanten Aussichtsturm in neuneckigem Grundriss, von dessen Plattform weite Teile Sloweniens bis ...
Weiterlesen
Woche des Hörens 2019 gemeinsam besser hören: bei Hördefiziten sind auch die Mitmenschen gefragt.
(Mynewsdesk) FGH, 2019 – „Hörprobleme gehen alle an!“ Darauf verweist die Fördergemeinschaft Gutes Hören mit der diesjährigen Woche des Hörens vom 23. bis 28. September, um gutes Hören zu einer gemeinsamen Sache für alle Beteiligten zu machen. Denn schließlich gibt es nicht nur die Perspektive derjenigen, die schlecht verstehen, sondern auch die der Gesprächspartner, die sich fragen, ob und warum sie nicht verstanden werden. In diesen Situationen fühlen sich Menschen mit Hörminderungen nicht selten ausgegrenzt und allein gelassen, während sich auf der anderen Seite das soziale Umfeld mit der Zeit ungeduldig abwendet oder die Betroffenen bevormundet. Wie Hördefizite auf Partner, Angehörige und Freunde wirken, das haben Wissenschaftler der University of Nottingham untersucht*. Während gelegentliche Kommunikationsstörungen meistens schnell geklärt und nicht weiter beachtet werden, sieht es ganz anders aus, wenn sich die Missverständnisse häufen. Dann beginnen Mitmenschen ihr eigenes Verhalten und den Umgang mit den Betroffenen auf die neue Situation anzupassen. ...
Weiterlesen
BIG direkt gesund bringt Familien mit viel Spaß in Bewegung
2. Nationale BIG Family Games am 22. September 2019 Bei den BIG Family Games gewinnt jeder, der Leistungsgedanke zählt nicht. (Bildquelle: Iris Hensel) DORTMUND/LEIPZIG. Bei Vereinen in ganz Deutschland können Familien am 22. September 2019 das Spaß-Sport-Abzeichen ablegen – denn dann gehen die BIG Family Games in die zweite Runde! Einen Vorgeschmack gab es bereits am 14. September beim Warm-up in Leipzig mit BIG-Family-Games-Botschafter und Kugelstoßweltmeister David Storl. Flug-Schuh, Ball-O-Meter, Blitz-Kurier und Känguru-Hüpf: Bei den BIG Family Games geht es vor allem um Spaß in einem starken Familien-Team. Bei einfachen Disziplinen rund ums Laufen, Werfen, Koordinieren und Springen können Familien das Spaß-Sport-Abzeichen mit Aufnäher und einer Urkunde als Erinnerung bekommen. Unter allen Teilnehmern je Veranstaltung wird außerdem ein besonderer Preis verlost. „Sport gehört in Familien und tut allen gut“, sagt David Storl, der es sich als offizieller Botschafter der BIG Family Games nicht nehmen ließ, beim Auftakt am 14. September ...
Weiterlesen
Das Leben als steiniger Weg
Mit „Mara“ hat Patricia Hemberger eine bewegende Frauen-Biografie verfasst. Im Leben einfacher Leute findet sich so viel Reichtum an Erfahrung. Auch wenn diese Erfahrungen hart sind – es lohnt sich, sie zu kennen. „Mara“ erzählt von einem harten Leben, reich an Schicksalsschlägen, Zurückweisung und der weit verbreiteten Diskriminierung von Frauen. Dennoch blitzen immer wieder die Hoffnungsmomente und Glückssträhnen auf. In der Erzählung, die jetzt im Verlag Kern erschienen ist, hat Patricia Hemberger „Mara“ ein kleines Denkmal gesetzt, einer einfachen Frau, in deren Leben sich viele andere Frauen wiedererkennen können Mara ist eine rüstige Rentnerin, zupackend und humorvoll. Doch wenn sie aus ihrem Leben erzählt, reiht sich ein Schicksalsschlag an den anderen. Sie wächst in einfachen Verhältnissen auf und heiratet schon sehr jung. Doch ein ruhiges Familienleben ist ihr nicht vergönnt. Mit Kampfgeist und Überlebenswillen flieht sie vor der lieblosen Behandlung ihrer Mutter und der Brutalität ihres ersten Ehemannes. Sie baut ...
Weiterlesen
Meine Lieben, wir müssen Reden! Am 13. September ist Tag des Testaments
Über einige Dinge reden wir nicht so gern. – Der Tod gehört dazu und mit ihm auch die Frage des Letzten Willens. Dabei kann durch ein Gespräch zu Lebzeiten viel Streit, Zwist und Ratlosigkeit vermieden werden. Zentrale Fragen: Wem möchte ich was hinterlassen? Aber auch: Wie will ich in Erinnerung bleiben? Zum Tag des Testaments möchte die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ dazu anregen, Willen und Wunsch mit seinen Liebsten zu besprechen. Schon so manche Familie erlebte Überraschungen bei der Testamentseröffnung. Oft haben die Angehörigen dann wenig Verständnis für die Entscheidungen des Erblassers. Laut einer Umfrage des Instituts Allensbach, endet fast jede fünfte Erbschaft im Streit. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass über das Erben und Vererben nicht gern gesprochen wird. Es kostet Überwindung, sich mit dem eigenen Tod auseinanderzusetzen und den Letzten Wille zu formulieren. Doch ein Testament ist immer auch eine Chance, zu resümieren was ...
Weiterlesen
Woche des Hörens 2019 vom 23. 28. September Gemeinsam besser hören!
(Mynewsdesk) FGH, 2019 – Mit ihrer bundesweiten Aktionswoche zur Hörgesundheit richtet die Fördergemeinschaft Gutes Hören vom 23. bis 28. September den Fokus auf die umfassende Bedeutung des Hörsinns für das menschliche Zusammenleben. Nicht nur Betroffene, sondern auch die Menschen im sozialen Umfeld sind angesprochen. Denn zum Hören und Verstehen gehören stets mindestens zwei. Immerhin geht es um Kommunikation und ein aktives und erfülltes Leben in Gemeinsamkeit und Gesellschaft. Angehörige und Freunde können mit Aufmerksamkeit, Engagement und Zuspruch ihre Mitmenschen mit Hörproblemen auf dem Weg zum guten Hören vielfach unterstützen. Denn nicht selten sind sie es, denen zuerst auffällt, wenn jemand nicht mehr gut hört. Als ein Sinnesorgan, das praktisch rund um die Uhr im Einsatz ist, unterliegt das Gehör natürlichen Verschleißerscheinungen, die den Betroffenen im Anfangsstadium kaum auffallen und deshalb auch nicht als Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Außerdem tragen Gewöhnungseffekte dazu bei, dass Menschen mit beginnenden Hörminderungen auch im weiteren Verlauf ...
Weiterlesen
„Sicher in die Schule“ – Schulwegtraining per App
Für Kinder ist der Schulweg ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Schulwegtraining und Sensibilisierung gibt es nun erstmals als mobiles Lerntool. Thomas Steinlechner Innsbruck – Für viele Kinder und deren Eltern ist gerade der Schulweg ein wichtiger und vertrauensvoller Schritt in Richtung Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. „Über mobile Learning wird Gehörtes oder Gezeigtes noch einmal geübt, mittels Microtraining in kleinen Lernschritten gefestigt und das Wissen über den sicheren Schulweg weiter verinnerlicht“, erklärt Bildungs- und Digitalisierungsexperte Dieter Duftner. Er ist der Gründer von duftner.digital und seinem Tochterunternehmen Institute of Microtraining (IOM). „Mobilität mobil lernen, so lautet unser neuer Ansatz beim Thema Schulwegtraining und Sensibilisierung“, betont Duftner. „Mit den digitalen Lernkarten ermöglichen wir ein adaptives Lernen. Mit der Methode des Microtrainings wird die Essenz von Wissensinhalten nach methodisch didaktischen Gesichtspunkten und für alle Lerntypen aufbereitet und durch kurze und aktive Lernschritte vertieft.“ Das digitale Lerntool mache außerdem den tatsächlichen Wissensstand zum ...
Weiterlesen
Nach Hause gehen – Neue Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum mit dem Thema HEIMAT
Sie prägt uns und lässt uns ein Leben lang nicht mehr los. Sie ist Ort. Gefühl. Familie und Freunde. Erinnerung. Und höchst umkämpft. Heimat ist so viel mehr als ein bloßer Begriff. Wir wollen Heimat wieder Raum geben – in  der neuen Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“. Darin: 600 km auf der Suche nach der Heimat – ein Interview mit Journalist und Autor Jörn Klare; eine Spurensuche nach dem Heimatkonzept der Zukunft; ein sächsisches Dorf erfindet sich neu; Tipps und Ratschläge zum Vererben der eigenen Immobilie, zum Nachbarschaftsengagement, alternativen Wohnformen fürs Alter u. v. m.   Berlin, 20. August 2019 – Was genau ist Heimat? Was bedeutet sie? Wie prägt sie uns? Warum ist sie wieder so wichtig geworden? Wie können wir wieder ein positives Heimat-Konzept entwickeln Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die aktuelle Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ zum Thema HEIMAT.   Nach Hause gehen ...
Weiterlesen
Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Mietrecht
Nachbarn müssen Kinderlärm im Mietshaus tolerieren Lärm ist als Ausdruck der natürlichen Entwicklung von Kindern grundsätzlich hinzunehmen. (Bildquelle: ERGO Group) Ein Mieter im Mehrfamilienhaus kann von seinen Nachbarn durchaus verlangen, übermäßigen Lärm zu vermeiden. Dass Kinder Lärm machen, ist jedoch normal. Nachbarn müssen dies hinnehmen, solange der Lärm nicht unzumutbare Formen annimmt. Dabei kommt es sehr auf den Einzelfall an. Dies geht laut Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice), aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor. Worum ging es bei Gericht? Ein Ehepaar wohnte in einer Mietwohnung direkt unter einer Familie mit zwei Kindern im Alter von 14 und 16 Jahren. Das 1962 gebaute Haus verfügte nicht über die heute übliche Trittschalldämmung. Das Paar fühlte sich immer wieder durch Geräusche aus der oberen Wohnung gestört – lautes Herumtrampeln, Türen schlagen und Gepolter. Ein von ihnen erstelltes Lärmprotokoll wies täglich bis zu acht Lärmbelästigungen aus, meist nachmittags bis ...
Weiterlesen
Entwicklungsländer: Technisches Ungleichgewicht hohe Fluchtursache
Entwicklungsländer immer weiter abgeschlagen Ein Beitrag von Bianca Henning – Viele Staaten und Entwicklungsgebiete außerhalb des europäischen Raums haben kaum eine Möglichkeit, die eigenen Stärken auszubauen. Zu gering sind die Chancen, mit der eigenen Technik an den bisherigen Erfolg der Exportstaaten anzuschließen und das Leben der eigenen Bevölkerung zu verbessern und lebenswert zu gestalten. Aber wodurch lässt sich eine derart langsame Entwicklung begründen und welche Möglichkeiten haben die betroffenen Staaten, dennoch in Zukunft zu den Gewinnern zu gehören? Neutrinovoltaic bietet auf dieser Grundlage die perfekten Möglichkeit der kurzfristigen Verbesserung der Strukturen für eine moderne Entwicklung. Mangelhafte Verfügbarkeit der notwendigen Grundlage Energie Eines der größten Probleme ist der Standort selbst. Bei einem Blick auf zahlreiche Gebiete in Afrika wird deutlich, dass enorme Temperaturen und starke Knappheit an Lebensmitteln und Wasser ein koordiniertes Arbeiten beinahe unmöglich machen. Das Problem des Ungleichgewichts ist allerdings nicht nur auf die Versorgung zurückzuführen, sondern zusätzlich auf ...
Weiterlesen
Sehstörungen bei Kleinkindern erkennen – Tipp der Woche der DKV
Experten der ERGO Group informieren Früherkennungsuntersuchungen helfen Sehstörungen von Kindern zu entdecken. (Bildquelle: ERGO Group) Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Sehstörungen können die Entwicklung von Kindern behindern. Daher ist es gut, sie möglichst frühzeitig festzustellen. Dazu dienen unter anderem die Früherkennungsuntersuchungen beim Kinderarzt. Aber auch die Eltern können auf Hinweise achten, etwa, wenn ihr Kind nicht auf Lichtreize reagiert oder lichtscheu ist. Auch auffallend große und häufig tränende Augen sowie Ungeschicklichkeit, ständiges Stolpern oder Danebengreifen, deuten auf Augenprobleme hin. Weil sich der Körper bei Sehdefiziten mehr anstrengen muss, klagen betroffene Kinder häufig über Kopfschmerzen oder ermüden zum Beispiel beim Betrachten von Bilderbüchern schneller. Wenn Eltern vermuten, dass bei ihrem Kind eine Sehschwäche vorliegt, sollten sie das mit dem Kinderarzt besprechen oder direkt einen Augenarzt aufsuchen. Tipp: Falls das Kind eine Brille benötigt, auf ein stabiles Gestell achten, denn Kinderbrillen müssen in der Regel einiges aushalten. Elastische ...
Weiterlesen
Sehstörungen bei Kleinkindern erkennen – Tipp der Woche der DKV
Experten der ERGO Group informieren Früherkennungsuntersuchungen helfen Sehstörungen von Kindern zu entdecken. (Bildquelle: ERGO Group) Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Sehstörungen können die Entwicklung von Kindern behindern. Daher ist es gut, sie möglichst frühzeitig festzustellen. Dazu dienen unter anderem die Früherkennungsuntersuchungen beim Kinderarzt. Aber auch die Eltern können auf Hinweise achten, etwa, wenn ihr Kind nicht auf Lichtreize reagiert oder lichtscheu ist. Auch auffallend große und häufig tränende Augen sowie Ungeschicklichkeit, ständiges Stolpern oder Danebengreifen, deuten auf Augenprobleme hin. Weil sich der Körper bei Sehdefiziten mehr anstrengen muss, klagen betroffene Kinder häufig über Kopfschmerzen oder ermüden zum Beispiel beim Betrachten von Bilderbüchern schneller. Wenn Eltern vermuten, dass bei ihrem Kind eine Sehschwäche vorliegt, sollten sie das mit dem Kinderarzt besprechen oder direkt einen Augenarzt aufsuchen. Tipp: Falls das Kind eine Brille benötigt, auf ein stabiles Gestell achten, denn Kinderbrillen müssen in der Regel einiges aushalten. Elastische ...
Weiterlesen