IMIC e.V. zum Africa Day 2017
Afrikanische Union feiert seit heute ihren 54. Geburtstag Hamburg (mk) Seit einem Jahr erweitert der IMIC e. V. als Veranstalter der Feierlichkeiten zum weltweiten Africa Day 2017 diese Begegnung um eine Business-Plattform. Heute starten die Jubiläumstage in Hamburg mit einem Investment Forum, das die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Hamburg und dem Afrikanischen Kontinent intensivieren soll. Unternehmer und politische Entscheider treffen sich hier, um durch zukunftsorientierte Projekte und Joint Ventures Arbeitsplätze zu schaffen. Die Feierlichkeiten würdigen die Unterzeichnung der Gründungsurkunde der Afrikanischen Union durch die Staats- und Regierungschefs von 30 unabhängigen afrikanischen Staaten am 25. Mai 1963 in Addis Abeba. In Hamburg feiern rund 40.000 Afrikaner und Afro-Deutsche diesen festlichen Anlass mit ihren Gästen. Mit dem Interkulturellen Migranten Integrationscenter (IMIC e.V. – Erste Vorsitzende: Sylvaina Gerlich) und seiner Community begehen zahlreiche Veranstaltungsteilnehmer aus Show- und Politprominenz dieses Jubiläum. An diesem Wochenende sorgen u.a. das Ekome Music and Dance Ensemble, die Drumgroup Fufu Africa ...

Weiterlesen
Wieder dabei beim „Konzert für Toleranz“ 2017
Acts der Erfolgsveranstaltung 2016 lassen es sich nicht nehmen Hamburg (mk) Sie wurden frenetisch gefeiert und sehen es als Ehrensache an, in diesem Jahr wieder auf der Bühne zu stehen: WegoEgo, Tunche Soundsystem, Iridium Flair, und Jay Holler haben den 26. August 2016 in ihren Terminkalendern fest für ihre Fans auf dem Wandsbeker Marktplatz geblockt. Der Mammutteil des Bühnenprogramms steht bereits, zahlreiche Interessenten für das Rahmenprogramm haben ihre Ideen in den Ring geworfen. Für das Booking-Team und die Koordinatoren geht damit die Organisation des Events in die heiße Phase. In den kommenden Wochen darf und wird nichts dem Zufall überlassen. Schließlich liegt die Messlatte für diese Konzertveranstaltung in sportlicher Höhe. Alle Beteiligten haben es sich zum Ziel gesetzt, die in sie gesetzten Erwartungen zu übertreffen. Das zweite „Konzert für Toleranz“ knüpft an die erfolgreiche Pilotveranstaltung im Sommer des vergangenen Jahres an. Noch am Abend des damaligen Events sagten verschiedene Einrichtungen, ...

Weiterlesen
Rechtzeitig zurück zum „Konzert für Toleranz“
„Welcome to Wandsbek“ freut sich auf Künstler mit internationalem Format Hamburg (mk) Think Big! Ausgerechnet Japan hat sich WegoEGO zum Warmlaufen für das „Konzert für Toleranz“ ausgesucht. „We had some awesome days in Tokyo! We’ll be back very soon,“ versprechen die vier Musiker im Tourrückblick auf ihrer Facebookseite. Doch zunächst einmal haben sie das Open-Air-Publikum in Wandsbek im Visier. Rock, Pop, Indie und Progressive Pop – das sind die Zutaten für einen Musikstil, der Vielfalt garantiert und inzwischen eine begeisterte Fanbase anspricht. WegoEGO besteht aus den drei Leadsängern Chris, Jakob, Tim und dem „besten Schlagzeuger der Welt“. Die drei Frontmänner machen seit 2010 zusammen Musik. Ein Jahr später komplettierte ihr Schlagzeuger Nando die Formation. Vor einem Jahr veröffentlichten die Hamburger Musiker ihr erstes Album „Hi!“ in Los Angeles und gingen für einige Wochen an der US-Westküste auf Tour. Das „Konzert für Toleranz“ ist ein Projekt von „Welcome to Wandsbek“. Es ...
Weiterlesen
IMIC e.V. mit dem Africa Day 2016
Afrikanische Union feiert ab heute ihren 53. Geburtstag Hamburg (mk) In diesem Jahr setzt der IMIC e.V. als Veranstalter des Africa Day 2016 neue Akzente. Zusätzlich zu den Feierlichkeiten auf dem Wandsbeker Marktplatz am Samstag und am Sonntag hat der Verein heute zum Africa Day Business Forum in den Spiegelsaal des Grand Elysée eingeladen. Morgen um 19:30 Uhr wird auf Kampnagel der Film „The Cursed Ones (Die Verfluchten)“ mit anschließender Podiumsdiskussion vorgeführt. Die diesjährigen Feierlichkeiten würdigen die Unterzeichnung der Gründungsurkunde der Afrikanischen Union durch die Staats- und Regierungschefs von 30 unabhängigen afrikanischen Staaten am 25. Mai 1963 in Addis Abeba. In Hamburg feiern rund 37.000 Afrikaner und Afro-Deutsche diesen festlichen Anlass mit ihren Gästen. Mit dem Interkulturellen Migranten Integrationscenter (IMIC e.V. – Erste Vorsitzende: Sylvaina Gerlich) und seiner Community feiern zahlreiche Veranstaltungsteilnehmer aus Show- und Politprominenz. An diesem Wochenende sorgen u.a. die Adowa Dance Group, der Gadangme Club, die Ewe ...
Weiterlesen
IMIC e.V. lädt ein zum Africa Day 2016
53. Geburtstag der Afrikanischen Union mit Business-Forum           Hamburg (mk) Die Feierlichkeiten zum Geburtstag der Afrikanischen Union auf dem Wandsbeker Marktplatz sind für viele Hamburger und ihre auswärtigen Gäste inzwischen ein Fixtermin. Erstmalig lädt der IMIC e.V. (Erste Vorsitzende: Sylvaina Gerlich) in diesem Jahr zusätzlich zum Business-Forum im Spiegelsaal des Hamburger Grand Elysée ein. Am 26. Mai treffen sich dort Geschäftsleute, Politiker und Interessierte zum Austausch über erfolgreiche bestehende Projekte und neue Business-Ideen. Die Gästeliste ist mit hochkarätiger Prominenz besetzt. Der Staatsminister für die Entwicklung des Privatsektors und Public-Private-Partnership der Republik Ghana, der National President Independent Petroleum Marketers Association of Nigeria, der General Manager der Hamburger I.T.E.M.S. Afrika GmbH und der Finanzdirektor der Schweizer Conim Investment AG repräsentieren dabei die Spannweite der Themen, die hier eine neue Plattform bekommen. Die zentralen Punkte „Chancen und Herausforderungen bei Investments in Afrika“ und „Potentiale mittelständischen Engagements in Afrika“ versprechen spannende Informationen und angeregte Business-to-Business-Gespräche. ...
Weiterlesen
Grundstein zum „Konzert für Toleranz“ von „Welcome to Wandsbek“ gelegt
Wandsbeker Initiative setzt Zeichen für Miteinander und Integration Hamburg (mk) Die Indie Pop Band „Wego Ego“, Rapper „Onestep Ahead“, Singer- und Songwriter „David Sampson“ und die Latin Formation „Tunche Soundsystem“ sind bereits dabei, wenn am 27. August mit dem „Konzert für Toleranz“ das riesige Get Together unterschiedlicher Kulturen und Nationen steigt. Weitere Musiker prüfen bereits fieberhaft ihre Terminkalender und Tourpläne, Aktionskünstler und Aussteller basteln bereits aktiv an ihren Programmpunkten. Das „Konzert für Toleranz“ ist ein Projekt von „Welcome to Wandsbek“. Es wird am letzten Samstag im August 2016 auf dem Wandsbeker Marktplatz ein Zeichen für Integration und ein friedliches Miteinander setzen. Die Beteiligten auf der Bühne und den Aktionsflächen sind Künstler und Aktive, die sich größtenteils seit Jahren mit dem Wertbegriff „Toleranz“ beschäftigen und auf eine lange Reihe darstellbarer Erfolge verweisen können. Den größten Teil der Aufwendungen für diese Veranstaltung tragen die aufführenden Künstler und die vielen helfenden Hände durch ...

Weiterlesen
Um die Kindheit betrogen
SUCH(T)- UND WENDEPUNKT e.V. Gastgeber von Informationsveranstaltungen zum Thema Alkoholismus Hamburg (mk) Noch bis zum 20 Februar rückt die Children of Alcoholics COA-Aktionswoche Alkoholikerfamilien und deren Kinder in die öffentliche Wahrnehmung. Der SUCH(T)- UND WENDEPUNKT e.V. lädt in diesem Rahmen zu zwei Live-Veranstaltungen ein. Unter dem Motto „Hilfe, meine Eltern trinken…“ diskutieren Fachleute und interessierte Gäste anhand des Films „Zoey“ über die Lebenswelt alkoholbelasteter Familien am Dienstag, 16. Februar von 16:00 bis 18:00 Uhr. Zwei Tage später, am Donnerstag, 18. Februar von 18:00 bis 19:30 Uhr informiert der Verein unter dem Titel „Um die Kindheit betrogen“ über den Zusammenhang zwischen eigenen psychischen und physischen Problemen und dem Aufwachsen in einer suchtkranken Familie. Beide Treffen finden im Stammhaus des Vereins in Hamburg St. Georg, Koppel 55 statt. „Vergessenen Kindern eine Stimme geben“ – so lautet das Motto der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien. Die COA-Aktionswoche lenkt jedes Jahr in der Woche ...
Weiterlesen
Hilfe, meine Eltern trinken…
SUCH(T)- UND WENDEPUNKT e.V. Initiator und Gastgeber bei bundesweiter Aktionswoche vom 14. bis 20. Februar 2016 Hamburg (mk) „Children of Alcoholics (COA)“ sind eine gesellschaftliche Gruppe, die es bislang nur sporadisch in den Fokus öffentlicher Wahrnehmung schafft. Dabei kommt etwa jedes sechste Kind in Deutschland aus einer Familie, in der Alkoholismus oder Drogenabhängigkeit herrschen. Rund sechs Millionen Erwachsene sind hier als Kinder in Suchtfamilien aufgewachsen. Kinder von Suchtkranken sind Risikokandidaten, selbst eine stoffliche Sucht oder eine psychische oder soziale Störung zu entwickeln. Da mehr als 2,6 Millionen Kinder unter 18 Jahren aktuell mit alkoholkranken Eltern zusammenleben, handelt es sich nicht um ein vernachlässigbares Randphänomen – allein die dadurch verursachten erhöhten Gesundheitskosten mahnen zu schnellem und nachhaltigem Handeln. „Vergessenen Kindern eine Stimme geben“ – lautet daher das Motto der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien. Die COA-Aktionswoche lenkt jedes Jahr in der Woche um den Valentinstag die Aufmerksamkeit von Öffentlichkeit und Medien ...
Weiterlesen
IMIC e.V. lädt ein zum Africa Day 2015
Afrikanische Union feiert weltweit ihren 52. Geburtstag Hamburg (mk) Mit Open-Air-Bühne, Zeltstadt sowie einem Musik-, Kultur- und Informationsprogramm wird vom 23. bis zum 25. Mai 2015 der Geburtstag der Afrikanischen Union gefeiert. Dazu verwandelt sich der Wandsbeker Marktplatz drei Tage lang in eine bunte Eventlocation. „Afrikanische Lebensfreude, Kulturen und Traditionen – mit Musik, Tanz, Speisen, Getränken und Gebeten“ ist der Leitgedanke für Begegnung, Info- und Entertainment unter freiem Himmel. Die Gedenkfeier würdigt die Unterzeichnung der Gründungsurkunde der Afrikanischen Union durch die Staats- und Regierungschefs von 30 unabhängigen afrikanischen Staaten am 25. Mai 1963 in Addis Abeba. In Hamburg feiern rund 37.000 Afrikaner und Afro-Deutsche diesen Tag mit ihren Gästen. Mit dem Interkulturellen Migranten Integrationscenter (IMIC e.V. – Erste Vorsitzende: Sylvaina Gerlich) und seiner Community feiern zahlreiche Veranstaltungsteilnehmer aus Show- und Politprominenz. An diesem Pfingstwochenende haben die Königinnen Nana Akua Kwayowaa und Nana Adwoa Afaribea I. (Ghana), Bishop Emmanuel Brobby, Iman ...
Weiterlesen
„Freiwilligen Zentrum Hamburg“ bittet zur Engagement-Tour
Ein Blick hinter die Kulissen ehrenamtlichen Engagements in Altona Hamburg (mk) Zur Engagement-Tour durch soziale Einrichtungen in Altona lädt das „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ Engagierte und Interessierte am 20. Mai 2014 ein. Ab 10.00 Uhr informieren sich die Teilnehmer in Häusern wie der „Alsterdorf Assistenz West“, dem „Marianne-Doell-Haus“ oder dem „Hamburger Fürsorge Verein von 1948 e.V.“ über den konkreten Bedarf vor Ort und die Möglichkeiten eines persönlichen Einsatzes. Bei den Engagement-Touren des „Freiwilligen Zentrums Hamburg“ werden in kleinen Gruppen sehr unterschiedliche und interessante Einrichtungen besucht, die jeweils eine Kostprobe für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement bieten. Was erwartet freiwillige Helfer, die sich etwa für Menschen mit körperlicher, seelischer und geistiger Behinderung, für wohnungslose Frauen oder für Inhaftierte, Haftentlassene und deren Angehörige einsetzen wollen? Diese und andere Fragen werden direkt vor Ort beantwortet. Treffpunkt ist der „Elternladen“ des Diakonisches Werkes in der Königstraße 54. Durch die räumliche Situation der Einrichtungen ist die Anzahl ...

Weiterlesen
„Freiwilligen Zentrum Hamburg“ startet nächste Engagement-Tour
Schnupperprogramm für Engagierte (nicht nur) in St. Georg Hamburg (mk) Zur Engagement-Tour durch soziale Einrichtungen in St. Georg lädt das „Freiwilligen Zentrum Hamburg“ Engagierte und Interessierte am 10. April 2014 ein. Ab 10.00 Uhr und 15.00 Uhr holen sich die Teilnehmer Informationen und Anregungen konkret und anschaulich in ausgesuchten Projekten. An diesem Tag werden Einrichtungen wie das Heinrich-Sengelmann-Haus, das Kunstforum der GEDOK oder die Bahnhofsmission unter die Lupe genommen. Bei den Engagement-Touren des „Freiwilligen Zentrums Hamburg“ werden in kleinen Gruppen sehr unterschiedliche und interessante Einrichtungen besucht, die jeweils eine Kostprobe für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement bieten. Was erwartet freiwillige Helfer, die sich etwa für Kinder, Menschen ohne festen Wohnsitz oder Schwangere in schwierigen Situationen engagieren wollen? Diese und andere Fragen werden direkt vor Ort beantwortet. Treffpunkt und der Besuch der einzelnen Projekte wird nach den Anmeldungen festgelegt und bekannt gegeben. Durch die räumliche Situation der Einrichtungen ist die Anzahl der ...

Weiterlesen
Hamburg Celebrates Africa Day
Afrikanische Union feiert weltweit ihr „goldenes“ Jubiläum Hamburg (mk) Mit einer riesigen Party wird am kommenden Wochenende der 50. Geburtstag der Afrikanischen Union gefeiert. Am 25. und 26. Mai 2013 verwandelt sich der Wandsbeker Marktplatz in eine bunte Eventlocation. „Afrikanische Einheit und Vielfalt, Respekt und Verständnis füreinander“ ist der Leitgedanke für zwei Tage Musik, Show und Entertainment unter freiem Himmel. Die Gedenkfeier würdigt die Unterzeichnung der Gründungsurkunde der Afrikanischen Union durch die Staats- und Regierungschefs von 30 unabhängigen afrikanischen Staaten am 25. Mai 1963 in Addis Abeba. Das Interkulturelle Migranten Integrationscenter (IMIC e.V. – Erste Vorsitzende: Sylvaina Gerlich) freut sich auf seine Community und zahlreiche Veranstaltungsteilnehmer aus Show- und Politprominenz. So haben Thomas Ritzenhoff (Bezirksamtsleiter Wandsbek), Frank Schira (CDU, Erster Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft), Filiz Demirel (BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft), Elombo Bolayela (SPD, Abgeordneter in der bremischen Bürgerschaft), Bernd P. Holst (Hamburger Freiwilligenbörse) und Prof. Dr. ...

Weiterlesen
Schulterschluss gefordert
Gründer von StepsForChildren appelliert an streitende Parteien Hamburg (mk) Mit Entsetzen reagiert Dr. Michael Hoppe, Gründer von StepsForChildren auf die Eskalation der Streitigkeiten um die Stiftung „Menschen für Menschen“ von Karlheinz Böhm. „Die Transparenz bei der Verwendung von Spendengeldern ist die Achillesferse gemeinnütziger Organisationen,“ weiß der Stifter. „An dem Kriterium entscheidet sich, ob ein Hilfswerk in der Öffentlichkeit als seriös wahrgenommen wird!“ Entsprechend empfindlich und in der Konsequenz sorgfältig ist Dr. Michael Hoppe gerade in diesem Punkt bei der Arbeit seiner Hilfsorganisation. StepsForChildren kümmert sich schwerpunktmäßig um Waisen, traumatisierte Kinder und Jugendliche in Namibia. Diese werden durch die Arbeit der Helfer vor Ort erfolgreich zur Verwirklichung einer eigenständigen Lebensperspektive angeleitet. Alle Einzel- und Teilprojekte sind dabei darauf angelegt, mindestens kostendeckend zu arbeiten und dadurch auf Dauer von Spenden und Entwicklungshilfe unabhängig zu sein. Diese Arbeit lebt vom Vertrauen der Spender und Förderer, die sich in die Projekte einbringen. Dr. Michael ...

Weiterlesen