Der H-TEAM e. V. wurde am 28. Juli 1990 im Münchner Stadtteil Sendling von engagierten Bürgern als gemeinnütziger und mildtätiger eingetragener Verein gegründet. Ziel ist es, Menschen in Not unmittelbar und umfassend zu helfen. Der Buchstabe ‚H‘ in unserem Logo steht dabei als Abkürzung für „Hilfe/Helfer“. Das Motto des Vereins lautet: „Schnelle Hilfe ist doppelte Hilfe“. Nach über 20 Jahren Arbeit hat der Verein heute 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und mehrere ehrenamtliche Helfer. Laufend werden 500 Klienten im Stadtgebiet München von uns betreut. Der H-TEAM e.V. hat 7 Fachabteilungen: Ambulante Wohnungshilfe, Ambulantes Wohntraining, Betreutes Einzelwohnen, Betreuungsverein, Ambulante Wohnunterstützung, Rechtsberatung, Schuldner- und Insolvenzberatung. Die Veranstaltungsreihe „Soziales trifft Kunst und Kultur“ lockt mit Kunstausstellungen und Vorträgen Bürgerinnen aus dem Umfeld in unsere Räume. Ebenfalls bieten wir bundesweit Schulungen, Vorträge, Seminare, Workshops rund um den Komplex desorganisiertes Wohnen an.

„Essen in der Fremde“ Migration – Esskultur –Integration

Am Donnerstag den 08.02.2017, findet um 19.00 Uhr im H-TEAM e.V. ein im Rahmen der Ausstellung „Essen verbindet“ von Prof. Dr. Gunther Hirschfelder, Universität Regensburg, statt. Die Integration von Migranten und Flüchtlingen gehört nicht nur

Weiterlesen

„Essen verbindet“

Ab dem 24. November 2016 wird im H-TEAM e.V. eine Fotogeschichte über Migration, Flucht und fremde Bräuche in neuer Umgebung von Margit Roth unter der Schirmherrschaft  von Dr. med. Mathias Wendeborn (REFUDOCS München)  zu sehen

Weiterlesen

„Tibet im Exil“ – Vernissage am Dienstag, den 07.06.2016 ab 18.30 Uhr im H-TEAM e.V.. Foto-Ausstellung von Tenzin Project unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Ralf Bauer.

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Soziales trifft Kunst & Kultur“ und mit Unterstützung des Kulturreferates der Stadt München freuen wir uns auf die gemeinsame Ausstellung mit Tenzin Projekt zum Thema „Tibet im Exil“.  Schauspieler Ralf Bauer

Weiterlesen

„Trauma – (gut) leben trotz schwerer Belastung“

Am Donnerstag, den  28.04.2016 findet um 19.00 Uhr im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Stickerei Träume aus Palästina“ ein Fachvortrag von Dr. Rita Seitz zum Thema Trauma-(gut) leben trotz schwerer Belastung statt. Trauma ist derzeit ein

Weiterlesen

„Stickerei Träume aus Palästina“ von Mirvat Khuri/ Schirmherrin Petra Reiter

Am Donnerstag, den 10.03. 2016 findet im Münchner H-TEAM e.V. um 18.30 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Soziales trifft Kunst und Kultur“ die Vernissage mit Mirvat Khuri einer Künstlerin aus Palästina statt. Die Künstlerin ist

Weiterlesen

„Die andere Seite der Schöpfungskraft“

Am Mittwoch, den 27.01.2016 findet um 19.00 Uhr im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Farbrausch“ ein Fachvortrag im H-TEAM e. V. der Künstlerin Silke Blomeyer über gelungene Integration von Wahnsinn in die künstlerische Tätigkeit statt. Die

Weiterlesen

Stollenspende der Paul Samberger GmbH an den Münchner H-TEAM e.V.

Das Sanitätshaus Paul Samberger GmbH spendet den Klienten des Münchner H-TEAM e.V. 200 Christstollen im Wert von 500€. Das Münchner Traditionsunternehmen ist ein wichtiger Gesundheitspartner des H-TEAM e.V. und unterstützt ihn schon seit vielen Jahren.

Weiterlesen

Spende der Stadtsparkasse München an den H-TEAM e.V. für minderjährige Flüchtlinge

140 ungegleitete Minderjährige Flüchtlinge beim Münchner H-TEAM e.V. erhalten einen prall gefüllten „Munich´sBackPack“ von der Stadtsparkasse München.  Am „giving-Tuesday“, dem weltweiten Tag des Spendens am 1. Dezember 2015 packten Münchner Sparkassen-Mitarbeiter 140 Rucksäcke als Geschenk

Weiterlesen

Tuberculinum – das Heilmittel für Entwurzelte und Weltenbummler, Unzufriedene und Suchende, Ruhelose und Traumtänzer, Enthusiastische und Süchtige

  Am Donnerstag, den 27.08.2015 um 19.00 Uhr, findet ein Fachvortrag im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Soziales trifft Kunst und Kultur“ statt zum Thema „Tuberculinum – das Heilmittel für Entwurzelte und Weltenbummler, Unzufriedene und Suchende, Ruhelose

Weiterlesen

wertstoff „Über das Glück und Unglück des Sammelns“

Pressemeldung/ Veranstaltungshinweis München, Mai 2015 wertstoff” nennt der Münchner Künstler Markus Heinsdorff eine Reihe von Kunstaktionen, die den Untertitel „Über das Glück und Unglück des Sammelns“ tragen. Dabei geht es dem Künstler um folgende Fragen:

Weiterlesen

Fachvortrag am 5. Mai: „Sozialarbeit auf den Hund gekommen?!“

Wedigo von Wedel referiert ergänzend zur Ausstellung „dog‘ma“ über die Grundlagen tiergestützter Pädagogik und erörtert Beispiele aus der Sozialarbeit mit Hund. Nach der erfolgreichen Eröffnung der Ausstellung „dog‘ma“ mit Fotografien von Johannes Rodach unter der

Weiterlesen

„Sozialtherapie für Sexualstraftäter in der JVA München Behandlungskonzept und Forschung“.

Fachvortrag Leitender Medizinaldirektor Dr. med. Matthias Hollweg, JVA München, hält am Dienstag den, 10. Februar 2015 um 19.30 Uhr beim H-TEAM e.V. einen Fachvortrag mit Diskussion zum Thema „Sozialtherapie für Sexualstraftäter in der JVA München

Weiterlesen

„Bayerisches Quintett für den guten Zweck“ Benefizveranstaltung am Dienstag, 11.11.2014 zugunsten „Münchner Bürger in Not“ mit Michaela Dietl & Mira Dietl, Maria Peschek, Josef Brustmann und Michael Skasa im Fraunhofer Theater München.

Ein Benefizabend mit Bayerischen Kabarett, Literarisches, Akkordeon, Geige und Gesang findet am 11. November um 20.30 zugunsten „Münchner Bürger in Not“ im  Fraunhofer Theater München statt. Seit fast 25 Jahren betreut der Münchner H-TEAM e.V.

Weiterlesen

„Kunst verhaftet“ Unter der Schirmherrschaft vom Bayerischen Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback wird am 20. November 2014 um 17.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Soziales trifft Kunst und Kultur“ die Ausstellung „Kunst verhaftet“ beim H-TEAM e.V. in München eröffnet.

Seit einigen Jahren bereits findet die Kunsttherapie als freibleibendes Angebot auf der Sozialtherapeutischen Station in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim statt. Gefördert wird sie durch das bayerische Justizministerium und der Evangelischen Kirche in Bayern.  Der Raum ist

Weiterlesen