LENÇÓIS MARANHENSES: Brasiliens magische Dünenlandschaft
Wer an Sand in Brasilien denkt, hat schnell einen der bekanntesten Strände der Welt vor Augen: die Copacabana in Rio de Janeiro. Doch es gibt in Brasilien noch ganz andere Sandlandschaften, die ihre Besucher begeistern – so zum Beispiel die „Lençóis Maranhenses“. Das größte Dünenfeld des Landes liegt am Ufer des Flusses Preguiças im nordöstlichen Bundesstaat Maranhão und erstreckt sich über 155.000 Hektar. Dabei wechseln sich bis zu 50 Meter hohe weiße Sanddünen mit grünblauen Teichen ab und bilden aus der Vogelperspektive die „Bettlaken Maranhenses“, wie die „Lençóis Maranhenses“ im brasilianischen Volksmund auch genannt werden. Der Lençóis Maranhenses Nationalpark beherbergt eine der schönsten Landschaften Brasiliens. Hier eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama in fast unberührter Natur, denn in der Region leben weniger als 100 Einwohner. Wer in den Lençóis Maranhenses als Tourist unterwegs ist, kann sich an einer der zahlreichen Lagunen erfrischen, die sich zwischen den Sandhügeln bilden und sich in ...
Weiterlesen
Brasiliens Foto des Monats Mai: Alter do Chão im Bundesstaat Pará
Brasilia, 17. Mai 2019 Achtung Geheimtipp! Haben Sie schon einmal von Alter do Chaot gehört, einem Dorf mitten im Amazonasgebiet Brasiliens? Hier gibt es die schönsten Flussstrände des Landes. Wer ein einzigartiges Erlebnis sucht, sollte diesen Ort in der Nähe der Stadt Sanitärem im Bundesstaat Pará unbedingt besuchen. Die Strände am Fluss Tapajó zeigen sich nur während der Trockenzeit zwischen August und November und locken viele Besucher an. In der Region bieten sich neben dem Besuch der Flußstrände auch andere Aktivitäten an: Wanderungen im Wald, Kanufahrten sowie der Besuch einheimischer Gemeinden, die mit ihrem originellen Kunsthandwerk sicher den einen oder anderen Koffer füllen. Wer es nicht zur Trockenzeit nach Alter do Chão schafft, verpasst zwar die Strände, aber es bietet sich an, die wunderschöne Landschaft mit dem Boot zu erkunden. Bitte geben Sie bei Nutzung des Fotos den folgenden Urheber an: © Embratur.   Foto-Download unter:  https://ogilvy.egnyte.com/dl/CwwNEEplVlDer link ist bis ...
Weiterlesen
Brasiliens Foto des Monats: Arvore Cabelo Penteado („gut frisierter Baum“) in Luís Correia
Brasilia, 29. April 2019 Die starken Winde in der Küstenstadt Luís Correia im brasilianischen Bundesstaat Piauí sorgten über die Jahre für den ungewöhnlichen Wuchs des Tamarin-Baums, der von den Einheimischen liebevoll „Arvore Cabelo Penteado“ (zu deutsch in etwa: gut frisierter Baum) genannt wird. Seine einzigartige Form macht ihn zu einer Touristenattraktion in der Gegend um Luís Correia. Luís Correia und die Umgebung des Delta do Parnaíba empfängt seine Besucher mit unzähligen Stränden und atemberaubend schöner Natur. Der Ort im Nordosten Brasiliens zieht sowohl Surfer und Kitesurfer an, als auch Freunde der traditionellen brasilianischen Küche. Das Delta do Parnaíba ist Amerikas größtes offenes Meeresdelta und das drittgrößte der Welt – es besteht aus 70 Inseln auf einer Fläche von 2.700 Quadratkilometern. Das seit 1996 als ökologisches Naturschutzgebiet ausgewiesene Areal umfasst Dünen, Mangrovenwälder, „Igarapés“ (nur mit Kanus befahrbare Routen), Süßwasserlagunen und zahlreiche Wildtiere. Die Region fördert den Öko- Tourismus, um Wasserressourcen und ...
Weiterlesen
Pantanal: Brasiliens grünes Abenteuer
Brasilia, 23. April 2019 – Im Herzen Brasiliens, in den Bundesstaaten Mato Grosso und Mato Grosso du Sul, liegt das Pantanal – eines der größten UNESCO-Biosphärenreservate der Welt. Touristen, die das Abenteuer in der Natur suchen, finden hier ein grünes Paradies. Flora und Fauna des Pantanals (portugiesisch für „Sumpf“) sind von einer Artenvielfalt geprägt, die Wildtierbeobachter, Ornithologen, Angler und Naturliebhaber aus der ganzen Welt anzieht. Mit einer Fläche von etwa 250.000 Quadratkilometern sind die Feuchtgebiete des Pantanals etwa so groß wie zwei Drittel der Fläche Deutschlands. Das größte Feucht-Savannen Gebiet der Erde erstreckt sich nicht nur über Zentralbrasilien, sondern in Teilen auch über Ostbolivien und den Nordosten Paraguays. Schätzungen zufolge leben im Pantanal 280 Fischarten, 159 Säugetiere, 656 Vögel, 53 Amphibien und 98 Reptilienarten. Reisemöglichkeiten im Pantanal Das Pantanal ist touristisch sehr gut erschlossen. Reiseveranstalter bieten geführte Touren in verschiedenen Varianten an: von der Wanderung, über die Bootsfahrt bis hin ...
Weiterlesen
In Rio de Janeiro: Die ganze Vielfalt brasilianischer Architektur erleben
Brasilia, 27. März 2019 – Die jüngste Ernennung Rio de Janeiros zur UNESCO-Welthauptstadt der Architektur stellt das architektonische Erbe der brasilianischen Metropole in den Mittelpunkt. Ein idealer Zeitpunkt, denn im Juli 2020 treffen sich dort rund 25.000 Architekten und Stadtplaner aus der ganzen Welt zum 27. Architektur-Weltkongresses. Die Veranstaltung vom 19. bis zum 26. Juli 2020 wird von der International Union of Architects (UIA) ausgerichtet. Architekten und Stadtplaner versammeln sich in Rio de Janeiro, um Themen wie Stadtplanung, Kultur, Mobilität, öffentliche Arbeiten und den Bau integrativer Städte zu diskutieren. Zum ersten Mal überhaupt findet der Kongress in einer brasilianischen Stadt statt. Die Benennung Rio de Janeiros zur Welthauptstadt der Architektur  kommt nicht von ungefähr, denn in der Stadt findet sich eine Vielzahl beeindruckender Gebäude, die das Herz eines jedes Architekturliebhabers höher schlagen lassen: von historischen Kolonialbauten über futuristische Museen bis hin zur Architektur der Moderne, die in Brasilien ganz besonders ...
Weiterlesen
März: Brasiliens Foto des Monats
Iguacu-Falls (c)Rodrigo Mantovani/Embratur Eine atemberaubende und unvergessliche Landschaft aus 275 Wasserfällen erwartet die Besucher der Iguaçu-Falls im Süden Brasiliens. Der Iguaçu-Nationalpark ist UNESCO Welterbe und die einzigartigen Wasserfälle zählen zu den offiziellen sieben neuen Naturwundern. Die Stadt Foz do Iguaçu gilt als das brasilianisches Tor zu den berühmten Wasserfällen, die an der Grenze von Brasilien, Paraguay und Argentinien liegen. Von hier aus können Besucher auch die umliegende Landschaft der Iguaçu-Falls mit über 2000 Pflanzenarten und den, mit mehr als über 150 verschiedenen Arten, größten Vogelpark Lateinamerkas erkunden. Der Iguaçu-Nationalpark ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Foz do Iguaçu ist zudem die drittmeist besuchte brasilianische Stadt für Kongresse und Geschäftsveranstaltungen. Mehr Informationen unter: http://www.visitbrasil.com/en/atracoes/parque-nacional-de-iguacu-iguacu-national-park.html Über EMBRATURDas Brasilianische Tourismusbüro (Embratur) steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Tourismus und ist hauptverantwortlich für alle internationalen Marketingaktivitäten. Diese umfassen unter anderem die Promotion brasilianischer Produkte und Dienstleistungen im Ausland sowie die Förderung ...
Weiterlesen
ITB: Brasilien mit News für 2019
Embratur Das brasilianische Tourismusbüro Embratur war zurück in Berlin, um seine touristische Vielfalt auf dem deutschen Markt zu präsentieren. Die ITB ist eine der wichtigsten Tourismusmessen der Welt, die immer im offiziellen Kalender Brasiliens eingetragen ist. „Das ist eine gute Gelegenheit, sich dem Handel zu nähern und mit den wichtigsten Marktpartnern Förderstrategien für 2019 und 2020 zu organisieren“, sagt Teté Bezerra, Präsidentin von Embratur. Mehr als 35 Aussteller waren auf dem brasilianischen Stand vertreten, darunter Vertreter von Reisezielen, Hotels und Reiseveranstalter. Brasilien zeigte Neues aus den Bereichen Ökotourismus, Abenteuer und Kultur. Weitere Schwerpunkte waren Luxus und Kreuzfahrten. Das Land ist ein immer beliebteres Ziel für Langstrecken-Kreuzfahrtschiffe: In der Saison 2017/2018 kamen rund 420 Mio. Menschen mit dem Schiff nach Brasilien, fast 17% mehr als in der Vorsaison (2016/2017). Brasilien ist bekannt für die über 4.500 Meilen lange Küste mit atemberaubenden Stränden und hat somit viel für diejenigen zu bieten, die ...
Weiterlesen
Botecos – köstliche Snacks und brasilianische Bar-Kultur
Was gibt es schöneres, als nach einem anstrengenden Arbeitstag oder am Wochenende eine Pause einzulegen um Freunde zu treffen, einen Drink zu genießen, zu plaudern und zu essen? Traditionelle Snacks dürfen in Brasilien an keinem Stehtisch der traditionellen Bars, den „Botecos“, fehlen. Die Köstlichkeiten der einheimischen Bars muss man einfach probieren! Von knusprig bis cremig, mit dem Zahnstocher oder der Gabel, begleitet von einem kalten Bier oder einer Capirinha aus tropischen Früchten – hier kommen echte Genießer voll auf ihre Kosten! Calabrese mit Zwiebeln Auf den Speisekarten der „Botecos“ ist dieser Snack fast immer zu finden: Calabrese mit Zwiebeln – und kaum jemand kann ihm widerstehen. Die kalabrische Wurst wird hauchdünn serviert und von Knoblauch, einer Prise Salz und gebratenen Zwiebeln begleitet. Allein der Geruch der Calabrese ist so verführerisch, dass man ihn auch dann probieren möchte, wenn man eigentlich keinen Hunger hat. Dazu gibt es frisches Brot – lecker! ...
Weiterlesen
Brasiliens zehn „most instagrammable Places“
Für die Generation Smartphone gehört die Instagram-Dokumentation zum Urlaub dazu und das Reiseland Brasilien bietet hierfür reichlich Motive. Hier finden Sie die zehn beliebtesten und „most instagrammable Places“ Brasiliens. Escadaria Selarón – Rio de Janeiro In den 90er Jahren begann der in Chile geborene Künstler Jorge Selarón, die heruntergekommene Treppe vor seinem Haus in Rio de Janeiro zu renovieren. Die Treppe mit ihren über 2000 bunten Kacheln und  250 Stufen ist heute ein Wahrzeichen Rio de Janeiros. Sie verbindet die beiden Viertel „Lapa“ und „Santa Teresa“. Am besten fährt man mit der U-Bahn bis zur Station „Cinelândia” . Von dort aus sind es dann nur noch zehn Minuten Fußweg. Biblioteca Real Gabinete Português de Leitura – Rio de Janeiro Diese beeindruckende Bibliothek wurde am 14. Mai 1837 von portugiesischen Einwanderern gebaut, um den Menschen auch fern der Heimat die portugiesische Literatur zugänglich zu machen. Mittlerweile beherbergt die prunkvolle, fast 200 ...
Weiterlesen
48 Stunden in São Paulo
Die wichtigsten Sightseeing Spots für die pulsierende Metropole Wer sich von Deutschland aus auf die weite Reise nach Brasilien macht, hat zumeist viele wunderschöne brasilianische Destinationen auf der Agenda. Oft reicht die Zeit nicht aus, um alles zu erkunden. So ergeht es auch es vielen Reisenden, die die spannende Metropole São Paulo besuchen. Die Stadt der Mode, der Kunst, der Architektur und der jungen Menschen wartet mit unzähligen touristischen Angeboten und viel urbanem Flair auf. Nur 48 Stunden in São Paulo, der Stadt, die niemals schläft? Geht das? Hier finden Sie unsere Empfehlungen für einen smarten Reiseplan.  São Paulo, Parque do Ibirapuera (c)Embratur Vom Ibirapuera Park bis in die Altstadt Ein typischer Morgen in São Paulo beginnt mit einem Frühstück, bestehend aus Kaffee und einem Butterbrot, in einer der vielen Bäckereien der Stadt. Hier starten Touristen wie Einheimische gerne ihren Tag. Gut gestärkt empfiehlt es sich nun, den Ibirapuera Park, ...
Weiterlesen
Karneval für Anfänger – Närrische Zeiten im brasilianischen Olinda und Recife
Carnival in Olinda (c)Embratur In Brasilien finden jedes Jahr die größten Karnevalsfeierlichkeiten der Welt statt. Die im Nordosten des Bundesstaate Pernambuco gelegenen Nachbarstädte Olinda und Recife nehmen die Feierlichkeiten zu ihren närrischen Tagen ganz besonders ernst: Jedes Jahr kommen mehr als 1,5 Millionen Menschen allein nach Recife, um dort Karneval (2019: 1. bis 6. März) zu feiern. Wer während Karnevalszeit die Region erstmals erkunden möchte, findet hier ein paar Tipps für die Vorbereitung einer einzigartigen Reise. Der erste Tag: RecifeFür den Einstieg in die brasilianische Karnevalstour empfiehlt sich der „Galo da Madrugada“ („Hahn der Morgendämmerung“). Dieser Karnevalsumzug am frühen Samstagmorgen ist der offizielle Start der Paraden in Recife. Ein großer Zug aus kostümierten Tänzern, Musikern und Feiernden zieht mit einem riesigen Hahn aus Pappmaché in ihrer Mitte über eine Brücke und dann durch das Zentrum der Stadt. Der Umzug eignet sich bestens dafür, gemeinsam mit den Einheimischen in die einzigartige ...
Weiterlesen
‘A VERY KEVIN CHRISTMAS‘ – BRITISH AIRWAYS BESCHERT KINDERN EINE MAGISCHE WEIHNACHTSÜBERRASCHUNG IN NEW YORK
Düsseldorf, 19. Dezember – British Airways hat sich im Rahmen der BA Magic Kampagne eine ganz besonders magische Weihnachtsüberraschung überlegt. Vier Kinder, die besonders schwere Schicksalsschläge erleiden mussten, wurden auf die Reise ihres Lebens nach New York City eingeladen, wo sie, inspiriert von den Abenteuern von Kevin in dem beliebten Familienfilm ‘‘Kevin – Allein in New York‘‘, Weihnachten in New York erleben durften. • British Airways bescherte vier Kindern (jedes mit einem Elternteil), die in ihrem jungen Leben bereits schwere Schicksalsschläge erleiden mussten, ein unvergessliches Weihnachts-Wochenende in New York City • Auf den Spuren von Kevin, dem Protagonisten des weltbekannten Weihnachtsfilms ‘‘Kevin – Allein in New York‘‘, erlebten die Kinder New York City wie einst der berühmte Kinderstar • Die Reise beinhaltete einen VIP-Flug, einen Aufenthalt im weltbekannten Plaza-Hotel und Überraschungen, die von einer Auswahl beliebter Prominenter wie Pixie Lott, Harry Maguire, Maya Jama, Jodie Whittaker, Millie Bobby Brown und ...

Weiterlesen
Unter freiem Himmel: Fahrradrouten in Brasilien
Lang und kurvenreich, die „Royal Road“ Die im 17. Jahrhundert von den Portugiesen als Transportweg für Gold und Diamanten gebaute Estrada Real verbindet über 1.630 Kilometer Rad- und Wanderwege und drei Bundesstaten miteinander. Von Minas Gerais über Rio de Janeiro nach São Paulo, auf der Royal Road lassen sich endlos viele atemberaubende Eindrücke sammeln. Wer auf dieser Route radelt, den erwarten idyllisch grüne Hügel, die malerischen Landhäuser der Diamantina aus dem 18. Jahrhundert sowie wunderschöne Wasserfälle und Höhlenmalereien des Biribiri State Park. Sowohl Naturliebhaber, als auch Architekturfans und Geschichtsinteressierte kommen hier auf Ihre Kosten. Die Royal Road ist in vier verschiedene Pfade unterteilt – den Goldpfad, den Neuen Pfad, den Diamantpfad und den Sabarabuçu-Pfad. Jede Route ist sehr deutlich markiert, um sicherzustellen, dass die Fahrer sich nicht verirren. Zudem gibt es detaillierte Karten, die vorab heruntergeladen werden können. Wer auf der Rad-Wanderung gerne Gesellschaft hat und qualifizierte Führer sucht, kann ...
Weiterlesen
Feliz Ano Novo! Wie in Brasilien Silvester gefeiert wird
Brasilia, 13. Dezember 2018 Unvergesslich soll sie sein und gerne auch mit einem mystischen Funken Hoffnung verbunden. Die Silvesternacht ist in vielen Teilen dieser Welt ein großes Ereignis. Wer sich entscheidet, den Atlantik zu überqueren und in Brasilien das neue Jahr zu feiern, wird mit einer Fülle von Traditionen und Bräuchen, aber auch mit der einzigartigen Gastfreundlichkeit, Leichtigkeit und Lebensfreude der Brasilianer belohnt. Kleine Kuriositäten zum Jahreswechsel Bevor die große Silvesterparty steigen darf, treffen in vielen Regionen die Brasilianer erste Vorbereitungen, um die Zeichen für ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr zu setzen. Hier spielt auch das Essen eine große Rolle. Jegliches Geflügelfleisch wird tunlichst vermieden, weil diese Tiere gerne rückwärts scharren oder laufen, und damit für Rückschritte stehen. Linsen hingegen quellen im Wasser auf und bringen damit Wachstum. Wer sieben rote Granatapfelkerne lutscht und sie anschließend im Portemonnaie trägt, wird sich im neuen Jahr über einen gut gefüllten Gelbeutel ...
Weiterlesen
Weihnachtszauber in Brasilien – Traditionen und kleine Kuriositäten bei 30 Grad Celsius
Brasilien-Reisende aus Deutschland müssen zur Weihnachtzeit eigentlich nur auf eines verzichten: schlechtes Wetter. Die sommerlichen Temperaturen und der brasilianische Lebensstil geben der heiligen Zeit eine ganz besondere Note. Posaunenengel, Weihnachtsmänner und Elfen tanzen zur Samba-Musik, und Weihnachtsparaden werden von begeistert feiernden Zuschauern begleitet. Überall in Land werden Weihnachtstraditionen gepflegt, Straßen und Geschäfte sind festlich dekoriert. Penedo – das kleine Finnland in Rio de Janeiro Für diejenigen, die sich im Brasilienurlaub nicht zwischen festlicher Weihnachtsstimmung und dem Strand entscheiden mögen, sei ein Besuch in Penedo empfohlen. Diese Kleinstadt liegt im Süden des Bundesstaates Rio de Janeiro, etwa 126 Kilometer vom Zuckerhut entfernt. 1926 von finnischen Immigranten gegründet, wird Penedo auch liebevoll das „kleine Finnland“ genannt. Penedo richtet jedes Jahr von Oktober bis in den Januar hinein ein Weihnachtsfestival aus. Berühmt für sein Weihnachtsmann-Haus, ein Nachbau des berühmten Santa-Hauses in Lappland, ist Penedo in den brasilianischen Sommermonaten reich mit Weihnachtsdekoration, Weihnachtsbäumen und ...
Weiterlesen