BaFin genehmigt Teilzahlungsfonds Metropolen 17 der PROJECT Investment Gruppe
Bamberger Emittent schickt weiteren Immobilienentwicklungsfonds an den Start Bamberg, 10.07.2017: Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat die Vertriebserlaubnis für den nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 17, der PROJECT Investment Gruppe erteilt. „Der Alternative Investmentfonds (AIF) ist Nachfolger des zum 30. Juni geschlossenen AIF Wohnen 15 und ermöglicht Privatanlegern über die Kombination einer Ersteinzahlung mit monatlichen Teilzahlungen eine Beteiligung an den Chancen von Immobilienentwicklungen in Metropolregionen mit langfristig stabiler Nachfrage“, lautet es aus dem Hause PROJECT. Die PROJECT Metropolen 17 geschlossene Investment GmbH & Co. KG – kurz »Metropolen 17« – bietet als Immobilienentwicklungsfonds mit dem Schwerpunkt auf Wohnimmobilien die Beteiligungsmöglichkeit an Immobilienentwicklungen in den acht Metropolregionen Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. Wie alle PROJECT-Angebote ist der Teilzahlungfonds aus Stabilitätsgründen rein eigenkapitalbasiert. Dabei streut der auf die Bedürfnisse von Privatanlegern ausgerichtete AIF das Kapital in mindestens zehn verschiedene Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen. Eine Beteiligung ist ab einer Zielsparsumme ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe baut in Wien und München im Wert von rund 45 Millionen Euro
PROJECT erwirbt weitere Grundstücke und erweitert Portfolio auf 79 Immobilienprojekte  Bamberg, 05.07.2017: Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe hat drei weitere Baugrundstücke angekauft, auf denen Wohnimmobilienentwicklungen im KfW 55-Standard geplant sind. Damit steigt die Zahl der aktuell in führenden deutschen Metropolregionen und Wien in Entwicklung befindlichen Immobilienprojekte auf 79. Das Gesamtverkaufsvolumen beträgt rund zwei Milliarden Euro. In der Amalienstraße 54 im 13. Wiener Bezirk Hietzing hat PROJECT ein 708 Quadratmeter großes Baugrundstück erworben. Im Rahmen der Wohnimmobilienentwicklung entsteht ein Mehrfamilienhaus mit vier Vollgeschossen, zusätzlichem Dachgeschoss sowie Tiefgarage. Die gehoben ausgestatteten Eigentumswohnungen umfassen zwei bis vier Zimmer, deren Balkone, Terrassen und Aufenthaltsräume in südlicher bzw. südöstlicher Ausrichtung geplant werden. Das Gesamtverkaufsvolumen beträgt rund 15,3 Millionen Euro. Investiert sind unter Anderen die rein eigenkapitalbasierten PROJECT Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 16 für Privatanleger und der kürzlich geschlossene Spezial-AIF Metropolen SP 2 für semi-professionelle Investoren.   Doppelinvestition in der Metropolregion München In Neufahrn bei Freising hat ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe steigert Wohnungsverkäufe um 51 Prozent
Stabile Nachfrage bei den PROJECT-Immobilienfonds  Bamberg, 03.07.2017: Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe hat im ersten Halbjahr selbst entwickelte Neubauwohnungen im Gesamtwert von rund 162 Millionen Euro verkauft. Auch die PROJECT Immobilienfonds, die die derzeit über 70 Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen in Deutschland und Österreich tragen, erfreuen sich einer stabilen Nachfrage. Eigenkapital in Höhe von rund 52 Millionen Euro haben deutsche Privatanleger im ersten Halbjahr 2017 in PROJECT Immobilienfonds der PROJECT Investment Gruppe eingebracht. Davon entfielen 45 Millionen Euro auf die beiden nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 16 und Wohnen 15. Rund sieben Millionen Euro investierten semi-professionelle Investoren im ersten Halbjahr in den kürzlich geschlossenen Spezial-AIF Metropolen SP 2. »Unsere Eigenkapitalakquise auf hohem Niveau zeigt, dass Privatanleger Immobilienentwicklungen als stabile Renditelieferanten kontinuierlich schätzen und diese nutzen, um gewinnbringend zu investieren«, so Alexander Schlichting, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH. Im ersten Halbjahr 2016 hatten die Franken im Publikumsbereich ebenfalls ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe mit neuem Immobilienentwicklungsfonds für semi-professionelle Investoren
PROJECT Special-AIF investiert in breites Wohnimmobilien-Portfolio   Bamberg, 28.06.2017: Am 01. Juli startete die Platzierungsphase des nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierten Spezial-AIF »Metropolen SP 3«. Der rein eigenkapitalbasierte Immobilienentwicklungsfonds wurde von der Kapitalverwaltungsgesellschaft PROJECT Investment AG, einem Unternehmen der   PROJECT Investment Gruppe aufgelegt und umfasst ein geplantes Fondsvolumen von 40 Millionen Euro. Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen in den acht Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien bilden wie beim Vorgängerfonds mögliche Investitionsziele des Metropolen SP 3. Die Investoren partizipieren an der Wertschöpfung durch die Entwicklung und den Verkauf der vom Asset Manager PROJECT Immobilien gebauten Wohnungen und Gewerbeeinheiten. Der Fonds investiert in mindestens fünf Objektentwicklungen in mindestens drei der genannten Metropolregionen. Eine Beteiligung ist ab einer Einmalanlage von 200.000 Euro zuzüglich drei Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Die Laufzeit beträgt ab Platzierungsstart rund 8,5 Jahre – das Laufzeitende ist auf den 31.12.2025 terminiert. Der Fonds ist mit dem bereits beim ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Mietpreisbremse wird in ersten Bundesländern abgeschafft
Warum die Mietpreisbremse in einigen Bundesländern gescheitert ist   Bamberg, 27.06.2017.In dieser Woche macht Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg darauf aufmerksam, dass die Mietpreisbremse in einigen Bundesländern gescheitert ist. „Das jüngste Beispiel ist Nordrhein-Westfalen: Hier hat die am ersten Juli 2015 eingeführte Mietpreisbremse ihren Zweck verfehlt“, so Wolfgang Dippold. Eine Studie der Online-Plattform Immowelt zeigt, dass die Mieten in 13 von 22 NRW-Städten stärker gestiegen sind als in den vorherigen zwei Jahren. Und damit nicht genug: Nordrhein-Westfalen ist nicht das einzige Bundesland, das der Mietpreisbremse den Rücken kehrt. „Natürlich gibt es auch Städte, in denen sich die Mieten auf hohem Niveau einpendeln, doch es kann nicht sein, dass die Lage vielerorts angespannter ist als vor der Mietpreisbremse“, kritisiert Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe das Gesetz. „Das liegt vor allem daran, dass der Markt sich nur dort entspannen kann, wo der Neubau gefördert ...
Weiterlesen
Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Bauherren müssen auf Wärmedämmung achten
Warum Bauherren Platz für die Wärmedämmung lassen müssen   Bamberg, 20.06.2017. In dieser Woche macht Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, auf ein kürzlich gefälltes Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe aufmerksam. Aus diesem Urteil vom 02. Juni 2017 geht nämlich hervor, dass Bauherren auf ihrem Grundstück Platz für die Dämmung lassen müssen. „Wer ein Haus baut und dieses direkt an der entsprechenden Grundstücksgrenze platziert, muss ausreichend Platz für die Wärmedämmung im Vorfeld einkalkulieren“, so Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe. „Kommt es nämlich wie in den verhandelten Fall zu einem Streit mit den Nachbarn, stehen die Chancen der Eigentümer nämlich schlecht“, so Dippold. In dem konkreten Fall ging es um einen Immobilienbesitzer im Berliner Stadtteil Köpenick, der seit Jahren mit seinen Nachbarn zerstritten ist, da er nachträglich eine Dämmschicht an der Seitenwand des Mehrfamilienhauses angebracht hatte. Dies wäre grundsätzlich kein Problem gewesen, hätte ...
Weiterlesen
project2013

Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe erwirbt weitere Baugrundstücke in der Metropolregion Berlin
AIF Alternativer Investment Fonds „Metropolen 16“ der PROJECT Investment Gruppe investiert weiter   Bamberg, 12.06.2017. Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg startet zwei Neubauprojekte in der Hönower Straße 5-7 im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg sowie in der Oderstraße in Teltow bei Berlin. Beide Immobilienentwicklungen haben ein Gesamtverkaufsvolumen von rund 28,4 Millionen Euro. Den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit vier Vollgeschossen und zusätzlichem Dachgeschoss sieht PROJECT auf dem 2.164 m2 großen Baugrundstück in der Hönower Straße 5-7 im Ortsteil Karlshorst im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg vor. Das Bauvorhaben wird im KfW-55-Standard ausgeführt und umfasst ein Gesamtverkaufsvolumen von rund 10,4 Millionen Euro. Auf dem Grundstück befinden sich derzeit diverse Kleinstbauten, darunter vier Garagen und eine Wellblechhütte, die abgerissen werden. Die Umgebung ist geprägt von 4-5-geschossigen Altbauten. PROJECT Investment Gruppe: Ausbau der gewerblichen Immobilienentwicklungen Das die PROJECT Investment Gruppe nicht nur im Bau von Wohnanlagen aktiv ist, hat die Unternehmensgruppe mit Wurzeln im fränkischen ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Immobilien in München erreichen neue Rekordwerte
Die bayerische Hauptstadt erlebt neue Rekordwerte                                Bamberg, 07.06.2017. Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, macht in dieser Woche darauf aufmerksam, dass der Immobilienmarkt in München neue Rekordwerte verzeichnet. Dabei bezieht er sich auf den aktuellen Immobilienmarktbericht der bayerischen Landeshauptstadt. Demnach sei der Umsatz bereits zum zweiten Mal in Folge gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. „Der Immobilienmarktbericht dokumentiert jährlich den Kauf und Verkauf von Grundstücken und Gebäuden in der Stadt“, erklärt Wolfgang Dippold aus Bamberg. Als Hauptgrund für Münchens enormen Erfolg sieht Dippold vor allem die extrem hohe Nachfrage: „Hinzu kommen der stetige Aufwärtstrend der Immobilienpreise sowie die Verkäufe von großen Bürokomplexen“, so Dippold weiter. Laut Studie ist der Umsatz im Vergleich zu 2016 um drei Prozent gestiegen. Insgesamt seien Immobilien im Wert von rund 12,9 Milliarden Euro ge- und verkauft worden. In Hektar gerechnet entspricht dies rund 245 Hektar, die den Besitzer wechselten ...
Weiterlesen
Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Bauboom geht ungebrochen weiter
Der Bauboom hierzulande hält aufgrund der starken Nachfrage an   Bamberg, 30.05.2017.Wolfgang Dippold, Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg, macht auf eine aktuelle Studie des Statistischen Bundesamt Wiesbaden aufmerksam, laut der der Bauboom hierzulande ungebrochen weitergeht. Demnach wurden im vergangenen Jahr 277 700 Wohnungen fertig gestellt – dies entspricht 12,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Eine höhere Zahl hatte es laut Statistischem Bundesamt Wiesbaden zuletzt im Jahre 2004 mit 278 000 errichteten Wohnungen gegeben. „Diese positive Entwicklung am Immobilienmarkt hat 2011 begonnen und setzt sich seitdem beständig fort. Das liegt auch daran, dass die Baubranche hierzulande schon seit längerem von den niedrigen Zinsen profitieren. Diese machen Immobilien günstig und treiben die Investoren aus dem In- und Ausland in Immobilien“, erklärt Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. Die Faktoren, die Dippold beschreibt, ließen Miet- und Kaufpreise vielerorts enorm steigen. „Ein nicht unerheblicher Faktor ist auch die ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe: Keine bezahlbaren Wohnungen ohne Bauland
Knappes Bauland bedeutet zunehmend teurere Immobilien   Bamberg, 22.05.2017.Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe Wolfgang Dippold macht diese Woche auf eine Studie des Bundesbauministeriums und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) aufmerksam. Diese beschreibt, wie der aktuelle Wettbewerb um knappes Bauland zu Preissteigerungen von Grundstücken führt und gleichzeitig den Bau bezahlbarer Wohnungen bremst. „Diese Form des Wettbewerbes schränkt zwar die Neubautätigkeit an sich nicht ein, jedoch wird es immer schwieriger, bezahlbaren Wohnungsneubau zu finden“, sagt Wolfgang Dippold von der PROJECT Investment Gruppe. Dabei kann vereinfacht die Aussage getroffen werden, dass knappes Bauland zunehmend teurere Immobilien nach sich zieht. Die Studie zeigt zudem auf, dass komplexe Planungs- und Genehmigungsverfahren kombiniert mit knappen Personalressourcen in den Verwaltungen eine rasche Reaktion auf die wachsende Nachfrage bremsen. „Hinzu kommen bürgerliche und nachbarschaftliche Widerstände, vor allem gegen größere Bauvorhaben. Das kann in der Stadt als auch am Land gleichermaßen passieren. Ein anderer ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Vom Immobilienboom profitieren
Studie der Postbank belegt: Der Immobilienboom hält an, eine Blase scheint nicht in Sicht   Bamberg, 15.05.2017.Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT Investment Gruppe Wolfgang Dippold thematisiert in dieser Woche eine aktuelle Studie der Postbank, die sich mit der Zukunft des deutschen Immobilienmarktes auseinandersetzt. „Die Immobilienpreise steigen stetig und das bei verlockend günstigen Zinsen und staatlicher Förderung zum Hauskauf. Daher ist es aber auch wichtig für Immobilieninteressenten und –Besitzer zu wissen, ob die Entwicklung auch in dieser Form anhalten wird“, so Wolfgang Dippold. Der sogenannte „Wohnatlas 2017“, so der Name der Studie, die das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) für die Postbank erstellt hat, kommt zu dem Ergebnis, dass die Immobilien in mehr als der Hälfte der 402 deutschen Kreise und Städte bis 2030 an Wert zulegen werden. In München wird das stärkste Wachstum erwartet. In der bayerischen Hauptstadt sollen die Preise laut Prognose bis 2030 jährlich um 1,3 Prozent steigen, dementsprechend also ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe startet zwei weitere Immobilienentwicklungen im Wert von 43,4 Millionen Euro
PROJECT erwirbt weitere Grundstücke in Frankfurt und Berlin   Bamberg, 08.05.2017. In Frankfurt am Main und Berlin haben mehrere Immobilienentwicklungsfonds des Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT zwei Baugrundstücke mit dem Ziel der Errichtung von Eigentumswohnanlagen im KfW-55-Standard angekauft. In der Krifteler Straße 32-34 in Frankfurt am Main hat der institutionelle Immobilienentwicklungsfonds Vier Metropolen II der PROJECT Investment Gruppe ein 2.418 m2 großes Baugrundstück erworben. Vorgesehen ist die Errichtung eines Geschosswohnungsbaus für Micro-Apartments und 1-Zimmerwohnungen sowie eine Tiefgarage. Das Grundstück ist aktuell mit einem fünfgeschossigen Bürogebäude bebaut, das im Zuge der Neuentwicklung abgerissen wird. Bis 2018 ist eine sukzessive Umnutzung des bisher gemischt genutzten Gebietes zu einem vornehmlichen Wohngebiet geplant. Das Verkaufsvolumen liegt bei rund 33,9 Millionen Euro.   PROJECT Metropolen 16 erhöht auf 14 Objektinvestitionen Auf dem 1.181 m2 großen Baugrundstück in der Kreuzstraße 11 im Berliner Stadtbezirk Pankow plant PROJECT die Errichtung einer Wohnanlage mit gehoben ausgestatteten 1- bis 4-Zimmerwohnungen. ...
Weiterlesen
Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Nachfrage nach Immobilien ungebrochen
Entgegen aller Kritiker, die eine Wende am Immobilienmarkt schon seit Jahren prognostizieren, ist die Nachfrage nach Immobilien ungebremst. Wolfgang Dippold über die aktuelle Marktlage Bamberg, 02.05.2017.Derzeit warnt die Bundesbank wieder vor Preisübertreibungen bei Immobilien, vor allem bei Wohnimmobilien. „Die Nachfrage ist jedoch ungebrochen. Auch Bürogebäude und Logistikimmobilien rücken immer weiter in den Fokus“, sagt Immobilienexperte Wolfgang Dippold, Vorstand der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. Beispielsweise ist München eine Stadt der „Big 7“, in der es sehr schwierig und vor allem kostspielig ist, eine Immobilie zu finden. Dementsprechend überfordert sind die Makler und es gibt kaum Wohnungen, die auf dem freien Markt überhaupt erst angeboten werden. „Dies gilt sowohl für Mietwohnungen als auch Kaufobjekte. Vielen Suchenden helfen nur noch persönliche Kontakte weiter“, so Wolfgang Dippold. So extrem wie in München ist es in keiner anderen deutschen Stadt: Hier stehen gerade einmal zwei von 1000 Wohnungen leer. Doch auch in Frankfurt am ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe über die Entwicklung der Wohnungspreise in den Metropolen
PROJECT Research bestätigt stabile Entwicklung der Wohnungsmärkte Bamberg, 18.04.2017: Die acht Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien werden von PROJECT Research, der Analyseabteilung der PROJECT Investment Gruppe, regelmäßig einer Wohnungsmarktanalyse unterzogen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2016 stiegen die Verkaufspreise für Eigentumswohnungen in allen untersuchten Ballungszentren mit Ausnahme der Metropolregionen Düsseldorf und Wien. Die Wohnungskaufpreise in der Metropolregion Düsseldorf haben innerhalb eines Jahres um 7 Prozent nachgegeben, so das überraschende Ergebnis der von PROJECT Research erhobenen Studie »Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen in ausgewählten Metropolregionen Q1/2017«. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis ging von 4.988 Euro im März 2016 auf 4.637 Euro im März 2017 zurück. Allerdings ergab die Untersuchung, dass die Preise im Stadtbezirk Düsseldorf im gleichen Zeitraum um 3,3 Prozent angestiegen sind und Ende März bei durchschnittlich 5.155 Euro rangierten. Auch in der österreichischen Hauptstadt Wien fiel der durchschnittliche Quadratmeterpreis unter Einbeziehung der Metropolregion, jedoch kaum spürbar um ...
Weiterlesen