Halbjahresbilanz: PROJECT Investment Gruppe steigert weiter Eigenkapitalvolumen
Bamberg, 16.07.2018. Mit 54,5 Millionen Euro hat der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe im ersten Halbjahr 2018 das Eigenkapitalvolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut übertroffen. Das Wachstum liegt bei rund fünf Prozent. Das von privaten und semi-professionellen Anlegern zugeflossene Eigenkapital ist über die nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regulierten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 16, 17 und Metropolen SP 3 der PROJECT Investment Gruppe eingebracht worden. Im vergleichbaren Vorjahreshalbjahr 2017 waren es rund 52 Millionen Euro. »Anleger setzen weiterhin verstärkt auf Sachwertinvestments im Immobilienbereich, um im anhaltenden Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen zu erzielen. Die steigende Nachfrage und das Vertrauen unserer Partner und Investoren sehen wir als Bestätigung der stabilen Entwicklung unserer rein eigenkapitalbasierten Immobilien-Beteiligungsangebote«, so Alexander Schlichting, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, der für die Kundenbetreuung verantwortlichen Unternehmung der PROJECT Investment Gruppe. Bislang haben über 21.000 Investoren mehr als 900 Millionen Euro in PROJECT Beteiligungsangebote eingebracht. Die Milliardenmarke soll noch in diesem Jahr übertroffen ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe: Neubauwohnungspreise in Düsseldorf steigen binnen eines Jahres um 18,1 Prozent
Bamberg, 09.07.2018. In keiner der acht von PROJECT Research – der Analyseabteilung der PROJECT Investment Gruppe – untersuchten Großstädte sind die Neubauwohnungspreise innerhalb der letzten zwölf Monate so deutlich gestiegen wie im Düsseldorfer Stadtgebiet. Mit einem Spitzenquadratmeterpreis in Höhe von 22.532 Euro werden die teuersten Neubaueigentumswohnungen Deutschlands in München angeboten. Im Durchschnitt müssen Käufer in der Bayerischen Landeshauptstadt einen Quadratmeterpreis von 9.024 Euro bezahlen.   PROJECT Research ermittelt in seiner quartalsweise erhobenen Studie »Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen in ausgewählten Metropolregionen« kontinuierlich die Kaufpreise in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. In der neuesten Studie zum Ende des zweiten Quartals weisen alle untersuchten Städte steigende Verkaufspreise im Neubausegment auf. Die Unterschiede sind dabei allerdings deutlich. Während die Preise in Düsseldorf in den letzten zwölf Monaten um 18,1 Prozent gestiegen sind, liegt das Wachstum im Hamburger Stadtgebiet bei nur 0,5 Prozent. Das Frankfurter Stadtgebiet verteuert sich um ...
Weiterlesen
Die PROJECT Investment Gruppe bringt neuen Immobilienentwicklungs-AIF an den Start
Bamberg, 02.07.2018. Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe schließt nach zweijähriger Platzierungszeit zum 30. Juni 2018 seinen Immobilienentwicklungsfonds »Metropolen 16«. Nahtlos daran schließt sich das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigte Nachfolgeangebot »Metropolen 18 geschlossene Investment GmbH & Co. KG« an.   Der nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierte Alternative Investmentfonds (AIF) wird am 2. Juli 2018 offiziell in die Platzierung starten. Die PROJECT Investment Gruppe baut schwerpunktmäßig selbstgenutzte Wohnimmobilien in Metropolregionen mit langfristig hoher Nachfrage und vermarktet diese mit eigenen Verkaufsteams über seinen exklusiven Asset Manager PROJECT Immobilien. Als Beimischung werden auch für Kapitalanleger geeignete Gewerbeimmobilien entwickelt. Getragen werden alle Immobilienentwicklungen von vollständig eigenkapitalbasierten Alternativen Investmentfonds, über die Anleger an den durch die Verkaufserlöse erzielten Gewinnen proportional zu ihrer Einlage beteiligt werden. Bislang haben über 3.500 private Anleger den unmittelbar vor der Schließung befindlichen AIF »Metropolen 16« gezeichnet. Insgesamt wurden aktuell rund 134 Millionen Euro von privaten Investoren eingebracht und ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe über die Frage, ob Baufinanzierungen teurer werden
Entscheidungen der Notenbanken nehmen auch Einfluss auf Baufinanzierungskonditionen   Bamberg, 25.06.2018. „Wenn den Volkswirtschaften der Länder viel Kapital zur Verfügung steht, dann bleiben die Zinsen, sowohl Soll- als auch Habenzinsen, auf einem niedrigen Niveau. Diesen Grundsatz sollte man sich immer vergegenwärtigen“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmen der Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Beides, niedrige Soll- aber auch Habenzinsen, bekommen die Bürger der Bundesrepublik Deutschland seit vielen Jahren zu spüren.   Notenbanken pumpten Kapital in die Märkte „Geschuldet ist die derzeitige Situation überwiegend durch den Eingriff der Notenbanken“, so PROJECT-Immobilienexperte Schlichting. Wir erinnern uns: Sowohl die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) wie auch ihr europäisches Pendant EZB (Europäische Zentralbank) hatten über die letzten Jahre massiv Anleihen aufgekauft, um Kapital in die Märkte zu bringen. „Damit sollte die Wirtschaft angetrieben werden, was letztendlich auch weitgehend funktioniert hat“, meint der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe. Gleichzeitig wurden ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe über die sinkende Zahl an Denkmalschutzimmobilien
In den meisten Metropolen werden Denkmalschutzimmobilien immer teurer – Tendenz steigend   Bamberg, 21.06.2018. Sie stehen bei Eigennutzern wie Mietern gleichsam hoch im Kurs: Altbauwohnungen in Denkmalschutzobjekten mit hohen Fenstern, klassischen Holzböden und Stuckelementen. Zumal der Charme historischer Architektur in einer zumeist gewachsenen Infrastruktur ebenfalls zur Attraktivität beiträgt. „Doch die hohe Nachfrage nach denkmalgeschützten Immobilien der letzten Jahre führte dazu, dass in den Metropolen kaum noch interessante Denkmalschutzobjekte zur Sanierung zu kaufen sind“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Und das macht sie im Vergleich zu Neubauwohnungen oftmals deutlich teurer.   Beliebte Steuervorteile „Generell sind Denkmalimmobilien bei Anlegern auch deshalb besonders beliebt, da sie – neben den Mieteinnahmen – ansehnliche Steuervorteile bieten“, erklärt Immobilienexperte Schlichting. So fördert der Staat die Sanierung historischer Altbauten mit Steuervergünstigungen (der sogenannten Denkmal-AfA), wenn – ein wichtiger Punkt – der Kauf vor Beginn der Baumaßnahmen erfolgte. ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe über die Reform der Grundsteuer
Eigentümerverbände befürchten eine weitere Erhöhung der Preisspirale durch Anhebung der Grundsteuer   Bamberg, 11.06.2018. Die Berechnung der Grundsteuer ist seit Jahrzehnten Zankapfel der Politik. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht klargestellt: Eine Reform muss her. „Eigentlich hatte es niemand anders erwartet. Das höchste deutsche Gericht hat zum Glück ausreichend Spielräume gelassen, sinnvolle Alternativen zu finden. Doch das erweist sich nicht als allzu einfach“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe.   Wichtigste Finanzierungsgrundlage der Gemeinden „Wir erinnern uns: Seit mehreren Jahren ist der Bundesfinanzhof der Meinung, dass die Einheitswerte der 35 Millionen Immobilien und Grundstücke nicht mit dem Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes übereinstimmen“, so Alexander Schlichting,  der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe. Diese stammen in den westlichen Bundesländern aus 1964 und in den östlichen Bundesländern aus 1935 und haben damit vergleichsweise wenig mit den tatsächlichen Verkehrswerten zu tun. „Dies war über viele Jahrzehnte aber ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe über die Einführung des Baukindergeldes
Eklatante Unterstützung von Familien in Ballungsgebieten eher fraglich   Bamberg, 05.06.2018. Geht es nach Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) dürften bis zu 200.000 Familien hiervon profitieren. „Die Rede ist vom Baukindergeld, das die Große Koalition (GroKo) noch der parlamentarischen Sommerpause auf den Weg schicken will“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Für das Bamberger Unternehmen, das auch viele Immobilien für Familien realisiert, ist dies eine wichtige Entscheidung.   Ausreichender Etat eingeplant Dem Bundestag in Berlin liegt aktuell der Gesetzesentwurf zur Feststellung des Bundeshaushaltes 2018 zur Lesung vor. Der bereits vorgestellte Einzelplan des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sieht für das Teilressort „Wohnungswesen und Städtebau” ein Budget von 3,58 Milliarden Euro vor. Dabei werde das Baukindergeld als sogenannte “Globale Mehrausgabe” mit 400 Millionen Euro für 2018 eingestellt. „Vom Volumen her hat man also durchaus realistisch angesetzt“, so der Geschäftsführer in der ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe über die Entwicklung des Immobilienmarktes Berlin
Berliner Immobilienmarkt kennt nur eine Richtung: nach oben   Bamberg, 28.05.2018. Billig war gestern: Noch vor fünf Jahren waren Immobilien innerhalb der Stadtgrenzen Berlins weitgehend erschwinglich. „Das hat sich geändert“, sagt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Denn seit einigen Jahren geschieht auch in Berlin etwas, das in jeder anderen deutschen Großstadt seit Jahrzehnten passiert: die massive Besiedelung im direkten Umfeld des S-Bahn-Bereichs. In der Folge müssen sich viele Mieter und Käufer mit ganz anderen Stadtteilen auseinander setzen. Und wer nicht das nötige Portmonee hat, der muss eben in die Peripherie ausweichen. „Denn die Besitzer der Immobilien, Berlin gilt mit einem Wohneigentumsanteil von nur 15 Prozent als Mieterstadt, erhöhen sukzessive die Mieten – wer sich das nicht leisten kann, muss eben umziehen“, erklärt der Geschäftsführer in der PROJECT Investment Gruppe.   Entwicklung bleibt positiv Bei dieser Entwicklung wird es wohl bis 2025 ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe plant Bau von 178 Wohneinheiten in München und Ingolstadt
Schwerpunktinvestitionen in süddeutschen Metropolen   Bamberg, 14.05.2018. Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe investiert erneut in den Wohnungsbau in der Metropolregion München. Mit den beiden Grundstücksankäufen in der Friedrich-Eckart-Straße 2 in München Bogenhausen und in der Levelingstraße 32–34b in Ingolstadt realisiert PROJECT Wohnimmobilien mit einem Gesamtverkaufsvolumen von rund 60 Millionen Euro. Auf dem 1.383 m² großen Münchener Baugrundstück in der Friedrich-Eckart-Straße 2 plant die PROJECT Investment Gruppe die Errichtung eines mehrgeschossigen Wohngebäudes entlang der Friedrich-Eckart-Straße sowie ein Reihenhaus, welches als verbindendes Element an die östlich angrenzenden Reihenhäuser angebaut werden soll. Außerdem ist der Bau einer Tiefgarage vorgesehen.   Dynamisch wachsendes Ingolstadt In Ingolstadt, das zur Metropolregion München gehört, hat PROJECT das 4.796 m² große Baugrundstück in der Levelingstraße 32–34b erworben. Geplant ist der Neubau einer Anlage mit drei Mehrfamilienhäusern und einem Apartmenthaus, welche sich um einen offenen Innenhof gruppieren. Die Gebäude sollen mit drei, vier und fünf Vollgeschossen sowie ...
Weiterlesen
Die PROJECT Investment Gruppe über die Arbeitslosenquote und Mietpreissteigerungen
Anstieg des Wohnungsneubaus ist keine Garantie für sinkende Mieten    Bamberg, 07.05.2018. „In den letzten Jahren haben wir bei eigentlich allen deutschen Großstädten eine Entwicklung erlebt, die so nur wenige vorausgesagt haben“, erklärt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Danach stiegen deutschlandweit die Wohnungsmieten bei Neuvermietungen deutlich stärker als die allgemeine Preissteigerung oder die Lohnentwicklung. „Noch stärker als die Mieten sind allerdings die Kaufpreise gestiegen, was einen Drang vieler Investoren in die Sachwertsicherheit von Immobilien bzw. deren Vorstellung von weiteren Wertsteigerungen spiegelt“, so die Fachleute der PROJECT Investment Gruppe.   Unerwartete Ergebnisse einer Empira Studie Die Analysten von Empira wollten einige Zusammenhänge bei der Entwicklung der Wohnungsmärkte verstehen und haben daher über einen Zeitraum von zehn Jahren die Mietpreise in 80 deutschen Städten mit mehr als 70.000 Einwohnern auf ihre Zusammenhänge mit einer Reihe von möglichen Einflussfaktoren untersucht. Sie kommen zu einem ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe über steigende Mieten und Kaufpreise in den Metropolen Deutschlands
Angebot im Mietwohnungsbau kann immer noch nicht den Bedarf decken   Bamberg, 03.05.2018. „In Deutschland fehlen weiterhin über eine Million Wohnungen. Dies insbesondere in den Metropolen“, sagt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. In Anbetracht rückgängiger Bewilligungszahlen sieht die Baubranche das Ziel von 1,5 Million neuen Wohnungen bis 2021 gefährdet. So wurden nach Auskunft des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2017 hierzulande lediglich 348.100 Wohnungen genehmigt, was 7,3 Prozent oder rund 27.300 Baugenehmigungen weniger sind als im Vorjahreszeitraum.   Anreize sollen helfen Die Verbände fordern daher mehr Anreize. „Ein massives Problem sind allerdings die Baulandpreise, die teilweise exorbitant sind“, so der Geschäftsführer der PROJECT Vermittlungs GmbH. Wissenschaftler, Interessenvertreter der Immobilienbranche, aber auch die Mieterverbände sind der Ansicht, dass das Thema Wohnungsnot in Deutschland weiterhin nicht ausreichend ernst genommen wird. Es gäbe zu wenig Bauland und die Genehmigungsverfahren würden oft viel zulange dauern. Ein ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe: Zweistellig wachsende Preise von Neubauwohnungen in Frankfurt und Düsseldorf
PROJECT Research legt quartalsweise erhobene Studie »Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen in ausgewählten Metropolregionen« vor   Bamberg, 16.04.2018. Mit einem Anstieg von 11,1 Prozent binnen eines Jahres haben die Preise für Neubaueigentumswohnungen in der Metropolregion Frankfurt spürbar zugelegt. „Im Zuge des Brexits und der Abwertung von London als bislang führender europäischer Finanzplatz, ist das ein Beleg für die steigende Attraktivität der Mainmetropole und ihres Umlandes“, so die Verantwortlichen der PROJECT Investment Gruppe. Um definitorische Effekte bei der Betrachtung des einbezogenen Umlandes der untersuchten Großstädte auszuschließen, hat PROJECT Research, die Analyseabteilung der PROJECT Investment Gruppe, parallel die Preisentwicklung fest definierter Stadtgebiete ausgewertet. Im Frankfurter Stadtgebiet haben sich danach neu gebaute Eigentumswohnungen sogar um 11,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verteuert, in Düsseldorf um 15,3 Prozent, wie PROJECT Research in seiner quartalsweise erhobenen Studie »Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen in ausgewählten Metropolregionen Q1/2018« ermittelte.   Metropolregion Frankfurt der Gewinner Die Metropolregionen Frankfurt (+11,1 Prozent), Berlin (+9,1 Prozent) und ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe auf Investitionskurs
Bamberger Immobilienspezialist entwickelt vier weitere Wohnbauprojekte in Berlin und Hamburg im Wert von 39 Millionen Euro   Bamberg, 09.04.2018.Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe ist weiter auf Investitionskurs. So erwirbt unter anderem der zum 30. Juni 2018 schließende Immobilienentwicklungsfonds »Metropolen 16« Eigentum an vier neuen Baugrundstücken. Geplant ist die Realisierung von insgesamt 141 Neubau-Eigentumswohnungen.   Schwerpunkt Berlin In der Hauptstraße 80, 81 im Berliner Bezirk Lichtenberg hat die PROJECT Investment Gruppe ein 1.882 m² großes unbebautes Grundstück angekauft. Ziel ist die Errichtung eines Wohngebäudes mit vier Vollgeschossen zuzüglich eines Staffelgeschosses im Wert von rund 11,3 Millionen Euro. Außerdem ist eine Tiefgarage vorgesehen. Der geplante Wohnungsmix umfasst Mikro-Apartments mit ein bis zwei Zimmern. Im Bezirk Reinickendorf sieht der Immobilienmanager auf dem 2.845 m² großen Grundstück Oraniendamm 1–3 den Bau eines Wohnhauses vor. Das Gebäude soll mit drei Vollgeschossen zuzüglich Staffelgeschoss realisiert werden und 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen beinhalten. Das voraussichtliche Verkaufsvolumen ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe: Ratingagentur Dextro verbessert Risikoklassifizierung für Beteiligung PROJECT Metropolen 17
  Breite Streuung sorgt für eine deutliche Verbesserung der Risikostruktur   Bamberg, 03.04.2018. Die Darmstädter Ratingexperten von Dextro haben ihr »AA«-Rating für den zur Jahresmitte 2017 von der PROJECT Investment Gruppe in die Platzierung geschickten Immobilienentwicklungsfonds PROJECT Metropolen 17 optimiert. Aufgrund der hohen Streuungsquote in jetzt 14 Investitionsobjekte wurde die Risikoklassifizierung des konzeptionsbedingt als Blind Pool gestarteten Teilzahlungsfonds von Stufe »RK4« auf »RK3« gesenkt.   Diversifizierung bringt Sicherheit beim PROJECT Metropolen 17 Wie beim Vorgängerfonds Wohnen 15 ist die Risikoeinstufung mit Übertreffen der Zielstreuungsquote während der Platzierungsphase auf »RK3« reduziert worden. „Die Unternehmensgruppe ist seit ihrer Gründung in der Sub-Assetklasse Wohnimmobilienprojektentwicklung tätig und kann einen insgesamt positiven Track Record nachweisen. Das bisherige Investitionskapital ist bereits diversifiziert in 14 Projektentwicklungen, verteilt auf sechs ihrer Metropolregionen in Deutschland, investiert“, begründet Dextro in seiner im März 2018 aktualisierten Stabilitätsanalyse.   Reinvestitionen sorgen für weitere Sicherheit Außerdem bestätigen die unabhängigen Ratingexperten, dass „Reinvestitionen aus ...
Weiterlesen
PROJECT Investment Gruppe: Wachstumsimpulse bei Wohnimmobilien
Internationale Investoren sorgen gerade in den Metropolstädten für einen stetig wachsenden Markt   Bamberg, 21.03.2018. „Der deutsche Wohnimmobilienmarkt entwickelt sich nicht nur durch die heimische Nachfrage, er wird zunehmend auch durch international Investoren getrieben“, sagt Alexander Schlichting, Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH, ein Unternehmender Bamberger PROJECT Investment Gruppe. Demzufolge gut geht es der deutschen Baubranche: Diese ging dank guter Konjunkturaussichten und der anhaltenden Wohnungsnachfrage voller Zuversicht ins Jahr. Die Umsätze der Mitgliedsbetriebe dürften 2018 um 2,6 Prozent auf nahezu 324 Milliarden Euro zulegen.   Mietsteigerungen lassen sich nur durch Neubau bremsen „Dabei sollte sich die neue Bundesregierung durchaus bewusst sein, dass sie deutliche Mietpreissteigerungen nur durch eine Zunahme an neuen, bezugsfertigen Wohnungen bremsen kann“, so der Geschäftsführer der PROJECT Vermittlungs GmbH. Dis sehen auch unisono alle Interessenvertreter der Immobilienverbände so und fordern einen zeitnahen Wohngipfel. „Wie deutlich das Problem ist, zeigt eine aktuelle Erhebung von Immowelt. Gleichzeitig ist dies natürlich ...
Weiterlesen