SolarMax bringt neues Speichersystem für die Nachrüstung von PV-Anlagen auf den Markt
Ellzee, 18. Dezember 2018. Der Speicher- und Wechselrichterhersteller SolarMax bringt im Januar die neue Speicherkomplettlösung ES-Serie AC auf den Markt. Das einphasige Heimspeichersystem ist in drei Ausführungen mit 2,3, 3 bzw. 4,5 Kilowatt Leistung erhältlich. Die Geräte sind mit verschiedenen Batterieherstellern wie Pylontech oder BMZ kompatibel. Weil der Batteriewechselrichter bei dem AC-System direkt an das Hausnetz angeschlossen wird, eignet sich das System insbesondere für die Nachrüstung von bestehenden Photovoltaikanlagen. Mehr Wirtschaftlichkeit durch Eigenverbrauch „Bei den ersten PV-Anlagen läuft in Kürze die EEG-Vergütung aus. Aber auch wegen der steigenden Strompreise und der sinkenden Einspeisetarife wird der Eigenverbrauch für Solaranlagenbetreiber immer lukrativer“, erklärt Pierre Kraus, Geschäftsführer der SolarMax Sales and Service GmbH. Er ergänzt: „Nach der erfolgreichen Produkteinführung unseres modularen Speichersystems ES-Serie DC Kompakt in diesem Sommer haben wir uns daher entschieden, eine AC-Version auf den Markt zu bringen, mit der sich PV-Anlagen sehr leicht nachrüsten lassen.“ Mit einem Gewicht von 20 ...
Weiterlesen
BlueSky Energy stärkt sein Deutschland-Geschäft
Vöcklamarkt, 10.12.2018. BlueSky Energy baut sein Vertriebs- und Partnernetzwerk in Deutschland im kommenden Jahr aus. Dazu verdreifacht der österreichische Energiespeicherhersteller die Zahl der für den deutschen Markt zuständigen Vertriebsmitarbeiter. Außerdem plant er, die Zahl seiner deutschen Partnerbetriebe zu verfünffachen und eine Niederlassung in Bayern zu eröffnen. BlueSky Energy blickt auf erfolgreiches 2018 „Der deutsche Markt ist derzeit sehr offen für umweltfreundliche Speichertechnologien“, begründet BlueSky Energy-Geschäftsführer Helmut Mayer das verstärkte Engagement. In einigen Regionen würden Salzwasserspeicher, wie sie das Unternehmen herstellt, sogar höher gefördert als Lithium-Batterien. „Mit unserer verstärkten Verkaufsmannschaft blicken wir daher sehr optimistisch auf das neue Jahr“, sagt Mayer. Das Geschäftsjahr 2018 hat sich für BlueSky Energy dank einer weiterhin hohen Nachfrage nach sicheren und umweltfreundlichen Salzwasserspeichern sehr erfolgreich gestaltet. So verzeichnete der Speicherhersteller kräftig wachsende Umsatz- und Verkaufszahlen. Außerdem hat das Unternehmen ein eigenes Energie-Management-System auf den Markt gebracht. „Das System hilft dabei, die Energie optimal einzusetzen und ...
Weiterlesen
PV-Manager AC•THOR: Warmwasser und Batteriespeicher
my-PV erschließt international Märkte für PV-Wärme Neuzeug, Österreich, 3.12.2018. Eine westaustralische Avocado-Farm erzeugt mit dem Photovoltaik-Power-Manager AC•THOR warmes Wasser aus überschüssigen Solarstrom. Das Projekt ist ein Beispiel für den internationalen Erfolg des österreichischen Unternehmens my-PV. Seit der Markteinführung des innovativen Produkts im vergangenen Jahr hat es seinen Umsatz um 50 Prozent gesteigert. Avocado-Farm setzt AC•THOR zur Hybridspeicherung ein Der neue Leistungssteller zur Warmwasserbereitung kommt seit diesem Jahr auf einer westaustralischen Avocado-Farm zum Einsatz, um die Früchte mit dem erwärmten Wasser schonend zu behandeln. Sechs AC•THOR-Geräte erzeugen in einem 18-Kilowatt-Inselsystem per Frequenzsteuerung stufenlos Warmwasser aus überschüssiger PV-Energie. Da die Batteriespeicher der Farm häufig schon am Vormittag vollständig aufgeladen sind, erweitert die hybride Speicherung der überschüssigen Energie die bestehenden Speicherkapazitäten und erhöht den Nutzungsgrad des PV-Inselsystems. „Die Anschaffung der AC•THOR-Geräte war für die Betreiber der Farm viel günstiger als eine Investition in weitere Speicherkapazitäten“, erklärt my-PV-Geschäftsführer Gerhard Rimpler. Für das Off-Grid-Projekt haben ...

Weiterlesen
Dank intelligenter Heiztechnik von my-PV: Vollelektrisches Einfamilienhaus für unter 100.000 Euro fertiggestellt
Neuzeug, Österreich, 24.10.2018. In einem Ende September fertiggestellten Einfamilienhaus in Ried in der Riedmark (Oberösterreich) kommt erstmals der intelligente Leistungssteller AC•THOR von my-PV zum Einsatz. Der Photovoltaik-Power-Manager nutzt die überschüssigen Erträge aus einer netzgekoppelten 11-Kilowatt-Photovoltaikanlage des Hauses und gibt sie an einen 300 Liter fassenden Elektroboiler oder die elektrische Fußbodenheizung ab. Auf diese Weise bereitet der AC•THOR nicht nur das Warmwasser photovoltaisch auf, sondern beheizt das Gebäude mit Solarstrom. Familie spart bei Bau- und Betriebskosten Die Ausgaben für den elektrischen Boiler, die Fußbodenheizung und die Installationsarbeiten lagen laut Hausbesitzer Thomas Öhl bei gerade einmal 15.000 Euro. Zudem konnte die gesamte Heiztechnik bei diesem voll-photovoltaischen Gebäude auf kleinstem Raum untergebracht werden, was ebenfalls die Baukosten gesenkt hat. Der Neubau mit 100 Quadratmetern Wohnfläche kostete daher insgesamt weniger als 100.000 Euro. Zudem spart die dreiköpfige Familie im Vergleich zu einer Haustechnikvariante mit Wärmepumpe über 30 Prozent an Betriebskosten ein. Auch die Wartungskosten ...

Weiterlesen
Solar-Großhändler Redpoint setzt auf Gewerbespeicher von Alpha ESS
Mit dem Storion-T30 können Industrieunternehmen ihren Solarstrom speichern Werlte, 27.09.2018. Ab Ende Oktober nimmt der Fach- und Großhändler Redpoint new energy den dreiphasigen Storion-T30 von Alpha ESS in sein Produktportfolio auf. Der modulare AC-Gewerbespeicher mit einer Be- und Entladeleistung von 30 Kilowatt lässt sich je nach Bedarf um eine Kapazität von ca. 23 bis 70 Kilowattstunden erweitern. Der Installateur kann das Gerät problemlos bei jeder bestehenden Photovoltaikanlage nachrüsten – unabhängig davon, welche oder wie viele Wechselrichter verbaut worden sind. Der Alpha ESS Storion-T30 ist mit Lithium-Eisen-Phosphat-Batteriemodulen ausgestattet und gewährleistet dadurch einen sicheren Betrieb bei gleichzeitig hoher Zyklenzahl. Große Nachfrage für Gewerbespeicher Redpoint new energy zielt mit dem neuen Gewerbespeicher unter anderem auf energieintensive, gewerbetreibende Unternehmen, die ihren Strom zwar von einer eigenen Photovoltaikanlage beziehen, aber bislang – oft aus Kostengründen – noch keinen passenden Batteriespeicher installiert haben. „Steigende Strompreise und das Auslaufen des EEG für ältere Anlagen sorgen dafür, dass ...

Weiterlesen
WindEnergy Hamburg: Käufer announced the release of a new rotor blade access system (BAS) for wind turbines generators up to 12 MW
Hückeswagen, August 17th, 2018. The global leading supplier for rotor blade access systems, Gebr. Käufer GmbH Befahrtechnik are ambitious to introduce their new K-BP-4 BAS particularly aiming for the large and powerful wind turbine classes at the WindEnergy Hamburg for the first time. With the new TÜV approved system, rotor blade specialists will be enabled to perform scheduled maintenance as well as advanced repairs on rotor blades from wind turbines, current assessed up to 12 MW class and e.g. 200 meters hub height. Käufer aspires to commercially release the K-BP-4 in Spring 2019, and aims & set objectives that the BAS can be used on most conventional wind turbines worldwide. Safe maintenance even with large tower heights and bad weather „With our new BAS we adapt to the e.g. continuous improving safety and technical requirements for working in the harsh environmental conditions surrounding wind turbine towers and rotor blades“, explains ...

Weiterlesen
Digitalisierung der Serviceprozesse: Aero Enterprise startet Partnermodell für die luftgestützte Inspektion von Windkraftanlagen
Linz, Österreich, 17.08.2018. Das österreichische Unternehmen Aero Enterprise bietet Windkraft-Gutachtern und Serviceunternehmen in ganz Europa ein Kooperationsmodell zur effizienten Inspektion von Windkraftanlagen an. Mit dem neuen Konzept unterstützt Aero Enterprise seine Kunden und Partner bei den fortschreitenden Anforderungen zur Digitalisierung. Das Partnermodell und der Umfang rund um die Inspektion von Windkraftanlagen sind modular und damit sehr flexibel aufgebaut: Rotorblätter und Turm können vom Kooperationspartner selbst mit Multikopter-Drohnen inspiziert werden. Dabei wird der Umstieg auf eine digitale Anlagenerfassung von Aero Enterprise in Methodik und Flugverfahren aktiv unterstützt. Die (vom Partner) erhobenen Daten werden von Aero Enterprise aufbereitet, standardisiert und mittels der Software „AERO-View“ zur Ansicht bereitgestellt. Abhängig vom vereinbarten Servicemodell können die umfangreich erfassten Daten mit der Lizenz-Software „AERO-Lyse“ von Aero Enterprise selbst, vom Partner oder externen Gutachtern analysiert, quantifiziert, und bezüglich auftretender Schäden klassifiziert werden. Mit Unterstützung der integrierten Datenbank werden Schadstellen automatisch mit einem Klick in einem digitalen Prüfbericht ...

Weiterlesen
WindEnergy Hamburg: Käufer bringt Rotorblattbefahranlage für Windkraftanlagen bis 12 Megawatt auf den Markt
Hückeswagen, 16.08.2018. Der weltweit führende Befahranlagenhersteller Käufer stellt auf der WindEnergy Hamburg erstmals seine Rotorblattbefahranlage K-BP-4 für besonders große und leistungsstarke Windkraftanlagen vor. Mit dem neuen TÜV-geprüften System können Servicetechniker die Rotorblätter von Windkraftanlagen mit Nabenhöhen von bis zu 200 Metern und Leistungen bis 12 Megawatt warten oder reparieren. Käufer bringt die weltweit an jeder Windkraftanlage einsetzbare Rotorblattbefahranlage im Frühjahr 2019 auf den Markt. Sichere Wartung auch bei großen Turmhöhen und schlechter Witterung „Mit unserer neuen Befahranlage passen wir uns den immer weiter steigenden Turm- und Rotorblattdimensionen an“, erklärt der Technische Geschäftsführer des Unternehmens Dirk Käufer. Mit der K-BP-4 lassen sich auch Rotorblätter warten, deren Spitzen bis zu 18 Meter vom Turm entfernt sind, was vor allem bei modernen vorgebogenen Blättern der Fall ist. Die Seitenteile der neuen Befahranlage können mechanisch geöffnet werden, so dass die Servicetechniker an jeder Blattstelle einen Zugang zum Rotorblatt haben. Die Befahranlage wird mit drei ...

Weiterlesen
ENcome Gruppe weitet Aktivitäten in den Niederlanden aus
Ingenieurdienstleister für Photovoltaikprojekte mit 150 Megawatt Technischer Betriebsführer („O&M“) für 13,75 Megawatt Volle Bankability-Akzeptanz gegeben Gelsenkirchen, 16.08.2018. Der zur ENcome Gruppe gehörende Beratungsdienstleister ENcome Engineering GmbH unterstützt Banken und Asset Manager bei Transaktionsentscheidungen auf dem niederländischen Markt. Fünf große Banken in den Niederlanden vertrauen dem Unternehmen bereits als technischem Berater mit Ingenieurs-Expertise. Seit dem Start in den Niederlanden in 2016 hat ENcome die Planung und Umsetzung von Photovoltaikprojekten mit einer Gesamtleistung von 150 Megawatt begleitet. Dazu zählt u.a. auch das Projekt Stadskanaal in Groningen mit einer Leistung von 13,75 Megawatt. „Die Niederlande zählen zu unseren wichtigen Märkten sowohl für Dachanlagen als auch für Freiflächensysteme“, sagt Benjamin Gevelhoff, Geschäftsführer der ENcome Engineering GmbH, die Mitte 2016 aus der abakus solar AG in Gelsenkirchen hervorging. Das Unternehmen ist die auf Beratungsdienstleistungen fokussierte Einheit der ENcome Energy Performance GmbH, dem europäischen Marktführer für die technische Betriebsführung von Photovoltaikanlagen. Gevelhoff erklärt weiter: „Wir nutzen ...

Weiterlesen
LEDAXO bringt Feuchtraumleuchte FL-11 mit DIP-Schalter zur Leistungseinstellung auf den Markt
Hohe Energieeffizienz, stabiles Aluminiumgehäuse Regensburg, 16.08.2018. Der LED-Spezialist LEDAXO hat sein Portfolio an Feuchtraumleuchten um das besonders energieeffiziente Modell FL-11 erweitert. Die Systemleistung der neuen Leuchte beträgt 150 Lumen pro Watt und lässt sich über einen DIP-Schalter am Netzteil in einem Leistungsbereich von 3.000 Lumen bis 9.450 Lumen stufenweise einstellen. Da sich die Metall-Endkappen der Leuchte ohne Werkzeug öffnen lassen, können Elektroinstallateure sowohl die Montage als auch die Einstellungen am DIP-Schalter schnell und einfach vornehmen. Stabil und ästhetisch „Während die meisten Feuchtraumleuchten vollständig aus Kunststoff bestehen und optisch wenig begeistern, bringen wir mit der FL-11 eine solide, langlebige und besonders stabile Alternative aus Aluminium auf den Markt“, erklärt LEDAXO-Geschäftsführer Matthias Röder. Das geradlinige und reinigungsfreundliche Gehäuse entspricht der Schutzart IP 65 und ist somit staubdicht und beständig gegen Strahlwasser. Darüber hinaus läuft derzeit die Zertifizierung nach EN 60598-2-24 für den Einsatz in feuergefährdeten Betriebsstätten (D-Zeichen). LEDAXO gewährt für die Leuchte ...

Weiterlesen
ee technik bringt neuen Regler mit integrierter Blockchain-Technologie für autarke Energieanlagen auf den Markt
Norderstedt, 15. August 2018. Der Automatisierungsspezialist ee technik stellt auf der WindEnergy Hamburg einen neuen Inselnetz-Regler für Smart Grids und autarke Verbundnetze vor. Dank seiner integrierten Blockchain-Technologie kann man mit dem Regler überschüssige Energie autarker Solar- und Windkraftanlagen auf einem virtuellen Marktplatz direkt an andere Verbraucher verkaufen. Bisher hatte ee technik ausschließlich Regler im Programm, die die Energieeinspeisung über ein Batteriemanagementsystem steuern. Vorreiter bei der Blockchain-Technologie für Inselnetze Mit der Erweiterung um die Blockchain-Technologie sorgt das Unternehmen nun dafür, dass Energieüberschüsse in Inselnetzen noch effizienter genutzt werden können. „Die Blockchain-Technologie schafft schnelle, direkte und digitale Transaktionen. Das kommt insbesondere dezentralen Inselnetzen zugute, da die Regelung der Energieflüsse hier von besonderer Bedeutung ist“, sagt Daniel Schauer, Geschäftsführer der ee technik gmbH und ergänzt: „Wir sind Vorreiter in diesem Bereich.“ Komplette Lösungen aus einer Hand Neben dem neuen Inselregler bietet ee technik weitere Lösungen und Komponenten für die vollständige Implementierung eines Smart ...

Weiterlesen
Fernanalyse und Ertragsauswertung in Echtzeit: Neue Features für das Solaranlagen-Monitoringportal von PLEXLOG
Osnabrück, 15.08.2018. Der PV-Monitoring-Experte PLEXLOG hat sein cloudbasiertes Überwachungssystem für Solarstromanlagen um neue Tools für die Fernanalyse und die Ertragsauswertung erweitert. Beide Features stehen ab sofort auf dem Portal bereit. Messwerte im Sekundentakt Dank der neuen Anwendung „Live-View“ erhalten Solarteure und Betriebsführer die Daten der von ihnen verwalteten PV-Anlagen jetzt sekundengenau, was die Fernanalyse von Wechselrichtern, Smart Metern und Speichersystemen erleichtert. „Während handelsübliche Datenlogger in der Regel alle 15 bis 30 Minuten gemittelte Messwerte senden, können Anwender von Live-View mögliche Defekte in Echtzeit erkennen,“ erklärt PLEXLOG-Geschäftsführer Michael Gottensträter und ergänzt: „Vor-Ort-Termine lassen sich vermeiden, weil man mit „Live-View“ detaillierte Analysen von seinem Arbeitsplatz aus erledigen kann.“ Vergleich der Soll-/Ist-Wirtschaftlichkeit Das neue Widget „Asset Management“ informiert Betreiber dagegen über die aktuelle Rendite, die Amortisierungsrate und die Wirtschaftlichkeit ihres Systems. Anwender erhalten nicht nur einen Überblick über die kurzfristigen Erträge, sondern auch über die langfristige wirtschaftliche Entwicklung ihrer Investition. Fernkonfigurierbar und flexibel ...

Weiterlesen
Siemens verlängert 15-jährige Kooperation mit dem Messtechnikspezialisten Vaisala
Studie bestätigt: Sensoren zur Blitzortung von Vaisala liefern die präzisesten Messungen 26.07.2018, Vantaa, Finnland. Die Sensoren des Weltmarktführers für Umwelt- und Industriemesssysteme Vaisala zeichnen über 98 Prozent aller Erdblitze auf. Das Sensornetzwerk ortet die Einschläge dieser Erdblitze in der Hälfte aller Fälle auf weniger als 200 Meter genau. Diese Ergebnisse einer amerikanischen Validierungsstudie decken sich mit den Erfahrungen von Stephan Thern, Leiter des Blitzinformationsdienstes BLIDS von Siemens. Siemens vertraut seit 2003 auf die Messsensoren von Vaisala. Siemens betreibt seit 1991 ein flächendeckendes Blitzortungssystem, auf das mittlerweile mehr als 10.000 Anwender zugreifen. Mit BLIDS können Energieversorger, Anlagenbetreiber und Versicherungen live auf sämtliche Daten zugreifen, rechtzeitig Warnmeldungen herausgeben, Risiken und Störungsursachen erkennen oder auch Flughäfen schließen und die Servicetechniker von Windkraftanlagen schützen. Allein 2016 hat der Dienst in Deutschland 432.000 Blitzeinschläge registriert. Siemens setzt aktuell die neuste Generation der Vaisala-Sensoren ein. Beide Unternehmen sind zudem Partner des Gemeinschaftsprogramms EUCLID, in dem 160 ...

Weiterlesen
Redpoint new energy erhält begehrten Innovationspreis
Auszeichnung für Solar-Großhändler beim führenden Innovationswettbewerb für KMU Werlte, 05.07.2018. Die Jury des Innovationswettbewerbs TOP100 hat den Solar-Großhändler Redpoint new energy als eines der 100 innovativsten Unternehmen in Deutschland gewürdigt. Der bekannte Wissenschaftsjournalist und Mentor des Wettbewerbs, Ranga Yogeshwar, übergab die Auszeichnung beim Deutschen Mittelstand-Summit am 29. Juni 2018 vor über 1.200 Gästen in Ludwigsburg. Das 2014 gegründete Unternehmen Redpoint new energy erhielt die Auszeichnung vor allem für seine kreativen Vertriebsideen im hart umkämpften Markt des Solargroßhandels. Zielgenaue Beratung und fokussiertes Produktangebot überzeugte hochkarätige Jury Die Jury aus Koryphäen aus Politik, Medien und Wirtschaft wie der Grünenpolitiker Cem Özdemir, impulse-Herausgeber Dr. Nikolaus Förster und Prof. Dr. Roland Berger lobte bei dem niedersächsischen Unternehmen insbesondere das auf Kundenberatung und Produktqualität ausgerichtete Unternehmensmanagement. „Wir machen unsere Kunden erfolgreich – das ist seit jeher unser Motto“, erklärt Firmengründer und Geschäftsführer Hermann Schmees. Dahinter verbirgt sich der Anspruch, den Solarteuren und Installateuren nur die ...

Weiterlesen
DGS Franken bringt kostenfreies Onlinetool pv@now easy heraus
Nürnberg, 03.07.2018. Der Landesverband Franken der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS Franken) hat ein webbasiertes und kostenloses Rechentool entwickelt, mit dem sich der Autarkiegrad und die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage schnell und einfach ermitteln lässt. pv@now easy Auf der Website www.pv-now-easy.de müssen die Nutzer lediglich den Gesamtstrombedarf, die Anlagennennleistung und die Speicherkapazität eingeben. Das Tool errechnet den Autarkiegrad, ermittelt die Rendite und die Stromkosten, die sich während eines 20-jährigen Betriebs ergeben. Mit Eingaben zur Investitionssumme und zur Entwicklung der Strompreise lassen sich die Berechnungen individuell anpassen. Dank simpler Schieberegler ist pv@now easy kinderleicht zu bedienen. Hilfreiches Instrument zur Orientierung Für Eigenheimbesitzer, die vor der Frage stehen, ob sie in eine Photovoltaikanlage investieren sollen, ob sich ein Batteriespeicher wirtschaftlich lohnt und ob sie eher auf Autarkie oder auf Rendite setzen sollen, bietet pv@now easy eine erste Orientierung. Solarteure, Handwerker und Fachplaner können das neue Rechentool für ihre Kundenberatung nutzen, um erste Aussagen ...

Weiterlesen