Ecotricity baut mit NEMOCS eigenes Virtuelles Kraftwerk auf
Das britische Grünstromunternehmen Ecotricity ist der erste Kunde für Next Kraftwerkes Software-as-a-Service-Lösung NEMOCS. Mit NEMOCS können Dritte ihre Anlagen, zum Beispiel Stromproduzenten, -verbraucher und -speicher, zusammenschalten und deren Fahrweise optimieren. NEMOCS kann tausende Anlagen vernetzen, deren Daten in Echtzeit verarbeiten und die Anlagen bei Bedarf auch steuern. Die Nutzer erhalten über NEMOCS die Live-Daten der vernetzten Anlagen und können so Produktion und Verbrauch optimieren. NEMOCS ist außerdem in der Lage, aus den vernetzten Anlagen diejenigen auszuwählen, die zum Beispiel für einen Regelenergieabruf in Frage kommen, und diese im Falle eines Abrufes durch den Übertragungsnetzbetreiber zu steuern. So können Dritte, zum Beispiel Energieanbieter und Stadtwerke, mit NEMOCS ein Virtuelles Kraftwerk aufbauen, ohne die IT-Infrastruktur selbst aufbauen zu müssen. Gleichzeitig profitieren sie von dem Service und der Erfahrung von Next Kraftwerke, einem der größten Virtuellen Kraftwerke Europas. Ecotricity ist das erste Grünstromunternehmen in Großbritannien. Es versorgt tausende Kunden mit Strom aus seinen ...
Weiterlesen
Next Kraftwerke schließt Übernahme von Energie365 ab
Mit dem Ziel seine Position im europäischen Energiemarkt zu stärken, hat das Kölner Virtuelle Kraftwerk Next Kraftwerke die verbliebenen Anteile des niederländischen Energie-Startups Energie365 erworben. Erste Anteile an Energie365 erwarb Next Kraftwerke bereits Anfang 2016. Am 1. Juli 2017 verkauften Hendrik Koetsier und Bas Hijman, die Gründer von Energie365, nun ihre restlichen Anteile an das Kölner Unternehmen. In den kommenden Monaten werden beide Gründer weiterhin für Energie365 tätig sein, um eine reibungslose Übernahme zu unterstützen. Die beiden Entrepreneure werden auch nach Abschluss der Transaktion im Energiesektor aktiv bleiben. Energie365 wurde vor vier Jahren mit dem Ziel gegründet, die Flexibilität aus mittelgroßen stromproduzierenden Kraftwerken für den Strommarkt verfügbar zu machen. Zu dieser Zeit war die Teilnahme von dezentralen Stromproduzenten an den niederländischen Flexibilitätsmärkten noch eine Herausforderung. Heute hat Energie365 eine große Anzahl an Kraftwerken in einem Pool verknüpft und erfolgreich für den Markt der Regelleistung erschlossen. Das Unternehmen stellt dem niederländischen ...
Weiterlesen
Biogasanlagen produzieren Strom vermehrt bedarfsorientiert
Virtuelles Kraftwerk Next Pool verzeichnet Verfünffachung von flexiblen Anlagen am Spotmarkt seit Jahresbeginn Seit Anfang des Jahres 2014 stellen Betreiber von Biogasanlagen die Stromproduktion vermehrt auf eine bedarfsorientierte Fahrweise um und produzieren Strom in nachfragestarken Zeiten. Somit helfen die Biogasanlagen im virtuellen Kraftwerk Next Pool, die Schwankungen an den Strommärkten und in den Stromnetzen auszugleichen, indem sie ihre Flexibilität dem Gesamtsystem in Spitzenlastzeitenüber die Lieferung von Regelenergie hinaus zur Verfügung stellen. Im September2014 nehmen bereits 109 Biogasanlagenmit einer Gesamtleistung von 43 MW an der bedarfsorientierten Stromerzeugung im Next Pool teil –zu Jahresbeginn waren es lediglich 20 Anlagen. Für dieses Vermarktungsmodellerhalten die Betreiber der Anlagen einen wöchentlichen Fahrplan aus der Energiehandelsabteilung von Next Kraftwerke, der anhand von aktuellen Preisprognosen für den Day-Ahead-Markt der Spotbörse EPEX eine strompreisoptimierte Anlagenschaltung umfasst. Diese Schaltung wird entweder vom Betreiber selbst durchgeführt oder über die Fernwirkeinheit Next Box veranlasst, die bereits für die Regelenergiebereitstellung an der ...

Weiterlesen
Next Kraftwerke übernimmt Intraday-Handel und regionale Direktvermarktung für Stadtwerke Groß-Gerau
  Pressemitteilung — Press Release — Communiqué de presse   Köln, 23. Januar 2014   Next Kraftwerke übernimmt Intraday-Handel und regionale Direktvermarktung für Stadtwerke Groß-Gerau   Der Kölner Stromhändler unterstützt die Stadtwerke Groß-Gerau Versorgungs GmbH (GGV) bei der viertelstundengenauen Bewirtschaftung des Stromportfolios sowie bei der regionalen Direktvermarktung von Strom aus Erneuerbaren Energien.   Durch ein aktives Intraday-Trading an der Spotbörse der EEX handelt Next Kraftwerke seit Jahresbeginn im Auftrag der GGV eventuelle Fehl- und Überschussmengen zur Vermeidung von Ausgleichsenergie. Dazu wurde die Bilanzkreisverantwortung von der GGV an Next Kraftwerke übergeben. Zugleich ermöglicht die Kooperation den Vertrieb des von der GGV produzierten Stroms aus Erneuerbaren Energien an die eigenen regionalen Endverbraucher durch die GGV selbst.   Allgemeines Ziel der viertelstundengenauen Bilanzkreisbewirtschaftung ist die Minimierung von Abweichungen zwischen prognostizierter und tatsächlicher Stromeinspeisung bzw. -ausspeisung. Insbesondere kleinere und mittlere Stadtwerke stehen im Zuge der Energiewende vor der Herausforderung, ihre Portfolios ausgeglichen zu bewirtschaften. ...

Weiterlesen
Köln, 02.10.2013 Next Kraftwerke erhält Detecon ICT Award 2013 In der Kategorie „Förderpreis“ überzeugt das Kölner Unternehmen die Jury mit dem erfolgreichen Aufbau eines virtuellen Kraftwerks aus Erneuerbaren Energien. Der Detecon ICT Award zeichnet Unternehmen und Personen aus, die sich besonders um Entwicklung und Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) als Treiber von Innovation und Business verdient gemacht haben. Die Unternehmensberatung Detecon verleiht den Preis jährlich in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Eine namhafte Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien wählt dabei sowohl die Kandidaten als auch die Gewinner aus, um die Entwicklung des ausgezeichneten Unternehmens zu würdigen. „Die digitale Transformation verändert die Geschäftsmodelle der Energiebranche grundlegend. Smart Business Networks, also die Bildung neuer Partnerschaften in Wertschöpfungsnetzwerken, sind ein erfolgreicher Ansatz, diesen Herausforderungen zu begegnen“, hebt Volker Rieger, Managing Partner und Energieexperte bei Detecon hervor. „Next Kraftwerke zeigt, wie ein Plattformanbieter durch den Einsatz von ICT erfolgreich ...

Weiterlesen
Next Kraftwerke steigt in Intraday- und Wochenendhandel von Grünstrom ein
Erhöhte Flexibilität im Handel steigert die Wertschöpfung des virtuellen Kraftwerks „Next Pool“ Zusätzlich zur bisherigen Vermarktung im Day Ahead Trading, bei dem Strommengen einen Tag im Voraus auf dem Spotmarkt verkauft werden, vermarktet Next Kraftwerke die Liefermengen seiner Kunden seit dem 28. Februar 2012 auch im Intradayhandel und seit dem 10. März 2012 im Wochenendhandel des Spotmarkts. Durch den Einstieg in den Intraday- und Wochenendhandel der EPEX (European Power Exchange) ergibt sich für das Kölner Stromhandelsunternehmen die Möglichkeit, kurzfristig die am Tag zuvor vermarkteten Strommengen zu korrigieren, um so das Ausgleichsenergierisiko zu minimieren. Die Korrektur von Strommengen wird nötig, wenn unvorhergesehene Leistungsabweichungen auf Seiten des Anlagenbetreibers auftreten, etwa durch die Störung einer Biogasanlage oder die Über- bzw. Minderproduktion von Windkraft- und Photovoltaikanlagen. Besonders im Bereich der Windkraft- und Photovoltaikanlagen erhöhen die nun gegebenen flexibleren Handelsoptionen die Stabilität der Handelserlöse, da die zu vermarktenden Strommengen dieser Energieformen verhältnismäßig schwierig zu prognostizieren ...

Weiterlesen
WELTEC BIOPOWER kooperiert mit Direktvermarkter Next Kraftwerke
Landwirte profitieren von Biogasanlagen-Verbund Der Biogasanlagenhersteller WELTEC BIOPOWER aus Vechta hat einen Kooperationsvertrag mit der Next Kraftwerke GmbH aus Köln geschlossen. Durch die Teilnahme am „Next Pool“ können die WELTEC-Biogasanlagen von Landwirten mit anderen Anlagen zu einem virtuellen Kraftwerkeverbund vernetzt werden. Die gebündelte Stromkapazität der Anlagen bringt das Angebot und die Nachfrage von Strom besser ins Gleichgewicht, sodass auf den Strombörsen ein höherer Preis erzielt werden kann. Die Optimierung des Preises basiert auf verschiedenen Optionen, die der Anlagenbetreiber hat: Allein durch eine Direktvermarktung des produzierten Stroms innerhalb des Marktprämien-Modells kann ein Preisaufschlag erzielt werden. Darüber hinaus ergibt sich durch die Vernetzung der Anlagen die Möglichkeit, den produzierten oder zurückgehaltenen Strom als Flexibilitätsreserve auf dem Regelenergiemarkt zu attraktiven Preisen anzubieten. Unter dem Strich werden landwirtschaftliche WELTEC-Anlagen noch effizienter und speisen den Strom zu höheren Preisen ins Netz ein. Bei gleichbleibendem Substrate-Einsatz erzielen die Landwirte somit höhere Erlöse. Mit der Integration in ...

Weiterlesen
Erstmals negative Regelleistung aus Biogasanlagen am deutschen Regelenergiemarkt verkauft
Next Kraftwerke ist als erster Anbieter bei der Bereitstellung von negativer Minutenreserve aus Biogasanlagen gemäß dem EEG 2012 aus den Startblöcken gekommen und stärkt damit die Stabilität der Stromnetze Am 1. Februar 2012 wurden 18 MW negative Minutenreserve aus dem Next Pool, einem virtuellen Kraftwerk aus verbundenen Biogasanlagen, über die Handelsplattform für Regelleistung verkauft. Bereits seit November 2011 zählt Next Kraftwerke zu den Stromhändlern, die offiziell von den vier deutschen Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) als Regelenergieanbieter zugelassen sind. Seit dem 1. Januar 2012 setzt Next Kraftwerke darüber hinaus den Strom aus Biogas- und Windenergieanlagen des Next Pools in der Direktvermarktung an der regulären Strombörse ab. Dadurch können die angeschlossenen Biogasanlagen ihre negative Regelleistung gemäß der Novelle des EEG nun auch auf dem Regelenergiemarkt anbieten. Die negative Minutenreserve, auch Tertiärreserve genannt, ist für das deutsche Stromnetz insofern bedeutend, als mit ihrer Hilfe die Überproduktion anderer Kraftwerke aufgefangen und die Netzspannung stabil gehalten werden ...

Weiterlesen
Next Kraftwerke stellt erweitertes Produktportfolio auf AGRITECHNICA 2011 vor
Zum ersten Mal nimmt Next Kraftwerke an der weltweit größten Ausstellung für Landtechnik in Hannover teil Vom 13. November bis zum 19. November 2011 wird die Next Kraftwerke GmbH die Messebesucher über die Chancen informieren, die sich insbesondere für Biogasanlagenbetreiber aus dem neuen EEG 2012 ergeben. Denn mit dem Inkrafttreten der Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes zum 1.1.2012 erhalten Anlagenbetreiber den Zugang zu zahlreichen neuen Prämien wie der Managementprämie oder der Flexibilitätsprämie. Die Grundvoraussetzung für den Erhalt der Prämien ist dabei allerdings eine Direktvermarktung des Grünstroms an der Energiebörse EEX. Um der veränderten Marktlage Rechnung zu tragen, hat Next Kraftwerke daher sein Produktportfolio erweitert und bietet seinen Kunden ab sofort zusätzlich zur Vermarktung von Regelenergie auch die Direktvermarktung von Grünstrom an. Seit der Verabschiedung der Gesetzesnovelle im Juli 2011 und der Erweiterung des Produktportfolios konnte das Unternehmen bereits zahlreiche Biogasanlagenbetreiber als Neukunden gewinnen. Hendrik Sämisch, Co-Gründer und Co-Geschäftsführer des Unternehmens, sieht den ...

Weiterlesen
Aussicht auf neue Einnahmequellen für Betreiber von bestehenden Biogasanlagen durch das EEG 2012
Mit der Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), das am 1.1.2012 in Kraft tritt, ergeben sich zahlreiche neue Chancen für Betreiber von Biogasanlagen Das EEG 2012 beinhaltet die Einführung eines neuen optionalen Vergütungsmodells für die Betreiber von Biogasanlagen und wartet auch sonst mit einigen Neuerungen auf. Doch was bedeutet dies konkret für die Betreiber von Biogasanlagen? Mit einem neuen Vergütungsmodell, der sogenannten Marktprämie, erschließt sich für die Anlagenbetreiber eine ganze Reihe an zusätzlichen Renditepotentialen. Die Betreiber von Biogasanlagen erhalten die Marktprämie, wenn sie ihren Strom zukünftig an der deutschen Strombörse zu Marktpreisen anbieten. Die Marktprämie wird sowohl für Bestandsanlagen als auch für neue Anlagen exakt bis zur Höhe der entgangenen EEG-Vergütung gezahlt und ist dem Anlagenbetreiber genauso zugesichert wie die bisherige EEG-Vergütung. Eine weitere Absicherung bietet die gesetzlich festgelegte Möglichkeit, jederzeit wieder in das System der bisherigen EEG-Vergütung zurückzuwechseln. Die Chancen für Biogasanlagenbetreiber bestehen vor allem in der Aussicht auf zusätzliche, die ...

Weiterlesen
Teilnahme von Erneuerbaren Energien am Regelenergiemarkt vom Bundeskabinett beschlossen
Die intransparenten Zulassungsregelungen am Regelenergiemarkt für Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie (EE) werden mit der Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beseitigt Somit können EE-Anlagen zukünftig nicht nur auf dem Strommarkt, sondern auch auf dem Markt für kurzfristig bereitzustellende Regelleistung, dem Regelenergiemarkt, zur Stabilität der deutschen Energieversorgung beitragen und zugleich höhere Erlöse erwirtschaften. So werden in Zukunft etwa Biogasanlagen einen Teil der im Stromnetz auftretenden Schwankungen ausgleichen, da sie sich in der Regel vorzüglich für eine äußerst kurzfristige Herunterregelung eignen, wenn schwankungsintensive Stromquellen wie etwa Windkraft- oder Solaranlagen für einen kurzen Zeitraum besonders viel Energie produzieren. Biogasanlagen fungieren in diesem Fall wie ein virtueller Speicher, der allein durch eine intelligente Steuerung Aufnahmekapazitäten in Form von negativer Regelenergie bereitstellt. Die heute verfügbare Regelenergieleistung aller deutschen Biogasanlagen entspricht mehr als der doppelten Regelkapazität des größten deutschen Pumpspeicherkraftwerks in Goldisthal/Thüringen. Ausdrücklich erwähnt der am 6. Juni 2011 im Bundeskabinett beschlossene EEG-Erfahrungsbericht das Ziel der Politik, ...

Weiterlesen