Schneller nach Europa
Die ZUFALL logistics group hat das Umschlaglager am Standort Haiger um 2.000 Quadratmeter erweitert. Damit baut der Logistikdienstleister seine Kapazitäten im Geschäftsbereich Landverkehre Europa aus und sorgt für schnellere Verbindungen. Die größere Halle ermöglicht den effizienteren Umschlag der internationalen Sendungen. Die neue Halle wurde am 10. Dezember 2018 im Rahmen einer Feier eröffnet. Haiger, 20. Dezember 2018 – Ein halbes Jahr nach Beginn der Erdarbeiten bietet das Umschlaglager in Haiger nun über 6.000 Quadratmeter Fläche. Die vor Ort ansässige Transland Spedition GmbH, ein Unternehmen der ZUFALL logistics group, zeichnete sich verantwortlich für den Anbau. Mit 21 zusätzlichen Toren erweitert dieser die Be- und Entladekapazitäten der Halle. Mit der Erweiterung der Umschlagfläche um ein Drittel arbeitet der Logistikdienstleister auf den Ausbau des Geschäftsbereichs Landverkehre Europa hin. Denn die optimierten Be- und Entladungsmöglichkeiten führen zu schnelleren Durchlaufzeiten und erhöhen somit die Abfahrtsfrequenz. Diese Vorteile nutzt ZUFALL, um die Direktlinien innerhalb Europas auszubauen. ...
Weiterlesen
Für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Handel und Logistik
Die Stückgutkooperation System Alliance präsentiert im Vorfeld des 35. Deutschen Logistik-Kongresses (DLK) ihr Whitepaper zum Thema E-Commerce und Logistik. Die Publikation gibt einen Überblick über die aktuelle Marktlage und beleuchtet, wie sich Onlinehandel und Logistik zukünftig besser verzahnen lassen. Niederaula, 02. November 2018 — Die Zahlen aus der aktuellen Studie des Bundesverbands der Online- und Versandhändler (bevh) gaben der Stückgutkooperation den Anlass dazu, eine bessere Verzahnung von Handel und Logistik zu analysieren. Für das Jahr 2018 geht der Verband aktuell von einem Umsatzwachstum von 9,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. Mit dem erhöhten Lieferaufkommen wächst auch der Bedarf an geeigneten Logistiklösungen, vor allem für sperrige Güter, die vor Ort noch eine Montage oder Einrichtung benötigen. Im Sinne einer gesteigerten Kundenzufriedenheit gilt es demnach, so früh wie möglich zusammenzuarbeiten und Prozesse ineinander greifen zu lassen. Das Whitepaper gibt neben möglichen Schnittstellen für einen reibungslosen Service auch praktische Hinweise, an welchen ...
Weiterlesen
Rob Bekking verstärkt A‘PARI – Management Consultant will europäische Perspektive fördern
Seit Sommer verstärkt Management Consultant Rob Bekking die A’PARI Consulting GmbH. Der Spezialist für europäische Systemverkehre bringt langjährige Erfahrung aus operativen Logistikpositionen ein. Wiesbaden, 22. Oktober 2018 — Der 52-jährige Niederländer war zuvor in der CI-Gruppe und 17 Jahre für die Schenker AG europaweit tätig. Dort hat er schwerpunktmäßig an der Optimierung internationaler Systemverkehre gearbeitet und die Integration hinzugekaufter Unternehmen in das Konzern-Netwerk gesteuert. Bei A’PARI Consulting übernimmt er die Analyse und Optimierung von Aufbau- und Ablauforganisationen in Transport und Logistik sowie deren IT-Unterstützung. Mit aus der Praxis geschultem Blick plant er, im Dialog mit den Anbietern von Transport-Management-Systemen harmonischere Lösungen für Prozessstörungen zu entwickeln. Dazu gehören auch wenig beachtete Zeitfresser aus demTagesgeschäft: „Für fehlende oder überzählige Sendungen, falsche Adressen und Frankaturen gibt es oft keine Standard-Vorgehensweise – das sollte sich ändern, damit beispielsweise auch die Kennzahlen stimmen“, betont Rob Bekking. Darüber hinaus plant er, verstärkt an den europäischen Standorten ...
Weiterlesen
Arndt Wielpütz neu bei A’PARI – Senior Consultant treibt Prozessentwicklung voran
Zum 1. Oktober ergänzt Arndt Wielpütz das Berater-Team der A’PARI Consulting GmbH. Der Prozessexperte bringt seine Perspektiven aus dem Qualitätsmanagement in die Entwicklung einer optimalen IT-Unterstützung ein. Wiesbaden, 22. Oktober 2018 — Der 40-jährige Kölner kommt von der Emons Spedition zu A’PARI und war davor bei Dachser tätig. Erfahrungen auf Verladerseite sammelte er zu Anfang seiner Berufskarriere im Bayer-Konzern und bei Ikea. Zuletzt erstellte der Logistikmanager Konzepte, um die Perspektiven der Anwender in die Weiterentwicklung des Transport-Management-Systems (TMS) einzubringen und war Leiter des Prozess- sowie des Qualitätsmanagements bei Emons. Für A’PARI Consulting wird Arndt Wielpütz Prozessanalysen durchführen und auf Basis von deren Ergebnissen gemeinsam mit den A’PARI-Kunden eine optimale IT-Unterstützung erarbeiten. Darüber hinaus bringt der Qualitätsmanager seine Erfahrungen auch in den Aufbau von integrierten Managementsystemen ein und wird Mitarbeiter für das konsequente Denken in standardisierten Prozessen coachen. „Mit Arndt Wielpütz verstärkt uns ein ausgemachter Prozessspezialist, von dessen Erfahrung unsere Kunden ...
Weiterlesen
Ausgezeichnete Lösung zur Elektrifizierung von Transportkältemaschinen – Start-up AddVolt erzielt dritten Platz bei den Trailer Innovation Awards
Auf der IAA Nutzfahrzeugmesse wurde das Produkt des  portugiesischen Start-ups in der Kategorie Environment ausgezeichnet. Vor Ort präsentierte das Unternehmen bis zum 27. September 2018 seine patentierte Umrüsteinheit zur herstellerunabhängigen Elektrifizierung von Transportkältemaschinen. Unterstützung erhalten die Gründer in Deutschland von der Kiesling Fahrzeugbau GmbH sowie von tkv* Transport-Kälte-Vertrieb GmbH. Porto/Hannover, 09. Oktober 2018 — Verliehen wurden die Preise am Freitag, den 21. September, in Hannover. Hinter der renommierten Auszeichnung steht eine Fachjury aus insgesamt 16 europäischen Transport-Magazinen. In diesem Jahr wurden aus insgesamt 68 eingereichten Innovationen drei Plätze in sieben Kategorien gekürt. In der Kategorie Environment musste sich das portugiesische Start-up lediglich den Unternehmen Carrier Transicold und Thermo King/Frigoblock geschlagen geben. Damit schaffte es erstmals ein portugiesisches Unternehmen auf das Siegertreppchen des Trailer Innovation Awards. „Wir sind sehr stolz, dass wir als junges Unternehmen bei unserer Premiere auf der IAA Nutzfahrzeuge gleich so eine großartige Anerkennung für unsere Arbeit erhalten“, ...
Weiterlesen
ZUFALL arbeitet mit neuem TMS
Seit einem Monat nutzt die ZUFALL logistics group zunächst an ihrem Standort in Göttingen ein neues Transport-Management-System (TMS) von Anaxco. Die zukunftsweisende Software ist für das Unternehmen ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die Digitalisierung. Göttingen/Schwelm, 02.Oktober 2018 –  Das neue TMS ist für den Logistikdienstleister ein entscheidendes Werkzeug für die grundlegende Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse. Ziel ist, Synergien in der Handhabung der Transportkette zu erzielen und so künftig deutlich effizienter zu arbeiten. Daher hat ZUFALL mit der Software Anaxco AX CargoSuite das bestehende System abgelöst. Gut einen Monat nach dem GoLive hat sich die neue Software bereits im Tagesgeschäft bewährt. „In den vergangenen 24 Monaten haben unsere Mitarbeiter einen super Job gemacht. Denn die Einführung ist zu einem ganzheitlichen Veränderungsprojekt geworden“, lobt Peter Müller-Kronberg, geschäftsführender Gesellschafter der ZUFALL logistics group. „Die standardisierten, einheitlichen und schnellen Prozesse entlasten die Mitarbeiter. Sie laufen nicht mehr über Papier ab, sondern digital und ...
Weiterlesen
Preisgekrönter Start in die Berufskarriere
Veronika Hüfner, Auszubildende bei der ZUFALL logistics group in Fulda, hat beim 13. Nachwuchspreis Spedition und Logistik des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes (DSLV) den dritten Platz belegt. Die 21-jährige hat damit ihrer erfolgreichen Ausbildung beim Logistikdienstleister das i-Tüpfelchen aufgesetzt. Göttingen/Fulda, 02. Oktober 2018 –  Bis zuletzt hatten der DSLV und die Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ) geheim gehalten, welche drei Kandidatinnen und Kandidaten zum Siegerreigen gehören. Bei Veronika Hüfner wich die Anspannung spätestens beim Unternehmertag des DSLV am 14. September in München. Hier überreichte die Fachjury der jungen Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistung die Urkunde für den dritten Siegerplatz. „Wir sind stolz, dass Veronika Hüfner schon in der frühen Phase ihrer Berufskarriere ihre Fachkenntnisse auf so hohem Niveau beweisen konnte“, sagte Christoph Göbel, Niederlassungsleiter der ZUFALL logistics group in Fulda. „Das ist für uns ein wichtiges Signal, dass wir mit der Ausbildung in unserem Unternehmen die richtigen Schwerpunkte setzen und unsere Nachwuchskräfte ...
Weiterlesen
Plan A gegen den Fahrermangel
Die ZUFALL logistics group hat die Zeichen der Zeit erkannt und arbeitet daran, qualifizierte Berufskraftfahrer an das Unternehmen zu binden. Das Unternehmen will damit dem Fahrermangel pro aktiv begegnen und hierzu gezielt rekrutieren, die Ausbildung intensivieren und die neuen Mitarbeiter perspektivisch an sich binden. Göttingen, 24. September 2018 — Bundesweit fehlen rund 45.000 Berufskraftfahrer. Das hat der Deutsche Speditions- und Logistikverband e.V. (DSLV) schon vor einiger Zeit prognostiziert. Die Tendenz ist aktuell steigend. Der Mangel an Fachkräften wirke sich demnach nicht nur unmittelbar auf die Landverkehre aus. Er hat auch mittelbar negative Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit der Wertschöpfungskette in Industrie und Handel. Hauptgrund für den Fahrermangel ist laut DSLV das negative Image des Berufs, das durch schlechte Bezahlung, mangelhafte Infrastruktur und unattraktive Arbeitskonditionen bedingt wird. Ein Trend, den auch die ZUFALL logistics group spürt, dem sie sich aber mit Initiativen in zwei Richtungen entgegenstellt: Der Logistikdienstleister investiert in die Ausbildung ...
Weiterlesen
Mit mehr Mut in die Digitalisierung
Manche Dinge darf man ruhig mal beim Namen nennen: Die dritte Air Cargo Conference in Frankfurt war für die Veranstalter ein voller Erfolg. Von den Besucherzahlen her, ebenso wie vom inhaltlichen Rahmen der Konferenz: mit den Schwerpunkten Digitalisierung der Supply-Chain, Innovationen in der Luftfracht und Impulse durch Start-Ups. Am Ende blieb ein beachtlicher Konsens: Die Digitalisierung funktioniert nicht ohne den Menschen.   Frankfurt am Main, 20. September 2018 — Über 180 Teilnehmer waren in das House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen gekommen. Die Air Cargo Community Frankfurt (ACCF) hatte gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML), der Frankfurt University of Applied Sciences und der Hochschule RheinMain zum zweitägigen Fachtreffen geladen. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Experten und Praktiker unserem Ruf zum Meinungsaustausch gefolgt sind“, sagte Joachim von Winning, Geschäftsführer der Community. „Die rege Beteiligung ist für uns ein Signal, dass unser Konferenzkonzept ...
Weiterlesen
Transportkältemaschinen endlich emissionsfrei – AddVolt bietet eine unkomplizierte Umrüstung von Diesel- auf Elektroantrieb
Das portugiesische Start-up präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeugmesse vom 20. bis 27. September 2018 eine Umrüsteinheit zur herstellerunabhängigen Elektrifizierung von Transportkältemaschinen. Unterstützt werden die Gründer in Deutschland vom erfahrenen Aufbau-Hersteller Kiesling sowie von tkv Transport-Kälte-Vertrieb. Porto/Hannover, 17. September 2018 — In immer mehr deutschen Großstädten drohen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Gleichzeitig rücken auch Lärm- und Schadstoff-Emissionen des Verteilerverkehrs verstärkt in den öffentlichen Fokus. Fahrzeughersteller setzen daher zunehmend auf alternative Antriebsformen. Was dabei bislang kaum Beachtung findet: Auch Transportkühlmaschinen werden häufig mit Diesel betrieben und tragen damit wesentlich zur Emissionsbelastung in den Städten bei. AddVolt hat sich dieser Problematik angenommen und eine Lösung entwickelt, mit der sich sämtliche Kühlmaschinen von Diesel- auf Elektrobetrieb umrüsten lassen. Selbst alte Aggregate können elektrifiziert werden. „Transportkältemaschinen erhöhen den Dieselverbrauch und somit auch den Schadstoffausstoß. Geräte, die über separate Dieselaggregate betrieben werden, erfüllen sogar maximal die Abgasnorm Euro 2. Daher sehen wir darin einen längst überfälligen Ansatz, ...
Weiterlesen
QSL startet eigenen Cargo-Fuhrpark – Neue Fahrzeuge schaffen mehr Laderaumkapazitäten
Zum Start im August wurden zunächst sechs neue Fahrzeuge in den Fuhrpark aufgenommen, die deutschlandweit an mehreren Standorten zum Einsatz kommen. Die Meyer Quick Service Logistics (QSL) stellt sich mit den Neuanschaffungen auf die zunehmende Laderaumverknappung ein. Taucha/Friedrichsdorf, 10. September 2018 — Die Anschaffung eigener Fahrzeuge begründet das Familienunternehmen mit den Besonderheiten des QSL-Geschäftsmodells: Für ihre Kunden aus der Systemgastronomie steuert der Logistiker die europaweite Beschaffungs- sowie Distributionslogistik und führt ein Never-Out-Of-Stock-Sortiment. Dabei stellen die Supply-Chain-Experten sicher, dass sowohl Kunden-Restaurants als auch Lager niemals leerlaufen. Bei der Inbound-Logistik, die bislang über feste Frachtführer organisiert ist, muss sich das Unternehmen vermehrt mit Laderaumknappheit und Fahrermangel auseinandersetzen. Die neuen Fernverkehrs-Lkw ergänzen nun die Frachtführerflotte und werden ein gewisses Maß an Marktunabhängigkeit und eine höhere Flexibilität gewährleisten. Als strategische Ressource hat QSL Cargo die Fahrzeuge zudem auf unterschiedliche Standorte in Deutschland verteilt. In einer mehrmonatigen Testphase wird das Unternehmen auswerten, wie viel Laderaumreserve ...
Weiterlesen
Serviceanfragen schneller und einfacher beantworten – Zusatzmodul für Anaxco-TMS entlastet Spediteure
Mit einer Erweiterung zur AX Cargo Suite verbessert Anaxco den speditionellen Kundenservice: Empfänger, Verlader und Spediteure erhalten über ein Kundenportal sämtliche Statusinformationen schneller und effizienter. Pilotkunde Schmidt-Gevelsberg hat bereits über 550 Kunden angeschlossen. Schwelm, 03. September 2018 — Ausgangspunkt für die Entwicklung der neuen Lösung war die Anfrage eines Anaxco-Kunden nach Tracking&Tracing-Informationen. Um diese in der gewünschten Qualität bereitstellen zu können, hat sich die Softwareschmiede rasch dazu entschlossen, ein eigenes Werkzeug zu kreieren anstatt auf bestehende Lösungen anderer Dienstleister zu setzen. Dadurch kann Anaxco direkt aus dem Transport-Management-System der AX Cargo Suite alle Statusinformationen bereitstellen – unabhängig davon, ob die Sendungen über ein Stückgutnetzwerk oder über Drittpartner transportiert werden. Das Ergebnis ist ein informatives Kundenportal, mit dem Speditionskunden auf einen Blick und mit nur einer Anmeldung Statusinformationen für alle ihre Sendungen abrufen können. Das übersichtliche Dashboard bildet dabei den Zustellstatus mit intuitiven Symbolen ab. Darüber hinaus werden Premium-Sendungen mit einem ...
Weiterlesen
Stahllogistik: Cosi führt AX Cargo Suite ein – Anaxco-TMS steigert Effizienz über alle Transportarten
Seit Mai nutzt die Cosi Stahllogistik GmbH & Co KG an ihrem Standort in Hagen die Anaxco AX Cargo Suite zur Steuerung ihrer Transporte. Das Transport-Management-System (TMS) ermöglicht es künftig, den Transportablauf transparenter darzustellen und die operativen Prozesse weiter zu automatisieren. Schwelm/Hagen, 20. August 2018 — Zu über 90 Prozent überlanges, nicht palettiertes Stückgut, darüber hinaus Teil- und Komplettladungen: An ihrem Hauptsitz in Hagen bearbeitet die Cosi Stahllogistik vor allem Sendungen mit nicht systemfähigen Abmessungen, die über ein eigenes Partnernetzwerk deutschlandweit transportiert werden. Um die damit verbundenen Abläufe zu optimieren, hat Cosi seit Frühsommer die Anaxco AX Cargo Suite eingeführt. Das TMS steuert die operativen und kaufmännischen Prozesse in der Auftragsbearbeitung der Transporte. Ausschlaggebend für die Umstellung auf das neue System war eine technische Neuausrichtung der IT. Denn das auf dem Microsoft-ERP Dynamics AX basierende TMS verwendet nicht nur eine zeitgemäße SQL-Datenbank. Es ist auch vollständig mit den Produkten des ...
Weiterlesen
Nachts auf der Lauer: Studenten optimieren Umschlag von CargoNetwork
Logistik-Studenten der Hochschule Darmstadt haben von der CargoNetwork GmbH & Co KG die Aufgabe erhalten, den Umschlagsvorgang auf ihrem Rangierplatz in Niederaula zu optimieren. Ihre Lösungsvorschläge überraschten sehr positiv. Niederaula,  06. August 2018  — Der Tourenoptimierer CargoNetwork setzt auf einen intensiven Austausch mit der Hochschule Darmstadt, um seine Betriebsabläufe zu verbessern. Das Speditionsunternehmen aus dem hessischen Niederaula bietet Transporte mit Wechselbrücken für externe Auftraggeber. Dafür führt CargoNetwork Ladungen unterschiedlicher Auftraggeber zusammen und vermeidet so Leerfahrten. Um das zu ermöglichen, steuern jede Nacht zwischen 21:30 Uhr und 3:00 Uhr rund 70 bis 90 Lkw den Umschlagpunkt in Niederaula an. Dort tauschen sie Ladungsträger untereinander aus. Sie stellen beladene Wechselbrücken ab und brücken je nach Tour eine bis zwei Wechselbrücken wieder auf. Diesen Vorgang haben Studierende des Studiengangs Logistik-Management aus dem Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Darmstadt analysiert. Im Rahmen des Moduls „Management von Logistikprojekten“ erhielt eine zwölfköpfige Gruppe die Aufgabe, Optimierungsvorschläge zu ...
Weiterlesen
Auszeichnung für Markenführung
Der Rat für Formgebung hat die ZUFALL logistics group mit dem German Brand Award 2018 ausgezeichnet. Der Logistikdienstleister erhält den Preis in der Kategorie „Logistics & Infrastructure“. Göttingen/Frankfurt 19. Juli 2018 — Die Initiatoren des Awards würdigen mit Nominierung und Preisvergabe den kontinuierlichen Markenentwicklungsprozess, den die ZUFALL logistics group im Jahr 2015 unternehmensweit implementiert hat und bis heute stetig weiterentwickelt. „Wir wollen der kundenfreundlichste Logistikdienstleister sein und dazu gehört ein passender Markenauftritt“, sagt Tino Mickstein, Zentralleiter Marketing und Kommunikation beim Göttinger Familienunternehmen. „Den Award sehen wir als Bestätigung unserer umfassenden Markenstrategie, die wir zur Erreichung dieses Ziels erarbeitet haben“, freut sich Tino Mickstein. „Mit Leistung verwöhnen“ ist die Botschaft, die über dem gesamten unternehmerischen Handeln des Logistikdienstleisters steht. Sie spiegelt sich in den Produkten und Dienstleistungen, die ZUFALL anbietet, ebenso wieder wie in der Kundenorientierung aller Mitarbeiter. Nicht nur die Marken-, sondern auch die Kommunikationsstrategie haben die Preisjuroren in ihre ...
Weiterlesen