Schnell und flexibel in jede Richtung: TRAPO AG erläutert mehrdimensionale Zukunft der Fördertechnik
Fördertechnik- und Automatisierungsexperte gibt Ausblick auf technologische Trends von morgen – weg von eindimensionaler Fördertechnik, hin zu Konzepten mit fahrerlosen Transportsystemen Gescher-Hochmoor, Oktober 2018 – In Produktion und Logistik ist die eindimensionale Fördertechnik das Maß aller Dinge. Angesichts steigender Variantenvielfalt und kürzerer Produktionszyklen stößt sie jedoch vermehrt an ihre Grenzen: Güter werden zwar mit sehr hohen Geschwindigkeiten von bis zu zwei Metern pro Sekundebefördert, sind aber nur in eine Richtung unterwegs. Eine Skalierung ist nur bedingt möglich, ohne das Transportgut zu beschädigen oder Reibungs- und Verschleißverhalten der Fördertechnik zu verschlechtern. Zudem lassen sich keine flexiblen Linienführungen realisieren, wie sie heute unerlässlich sind. Wie aber lässt sich das ändern? Die TRAPO AG, Spezialist für Fördertechnik, Robotersysteme, Palettierung und Automatisierung, gibt einen Ausblick auf neue technologische Ansätze für die Zukunft der Fördertechnik. Derzeit befindet sich die Fördertechnik an der Schwelle eines Paradigmenwechsels. Anlagenzuverlässigkeit und Transportgeschwindigkeit lassen sich steigern, indem eindimensionale Systeme durch ...
Weiterlesen
Möhre und Muschel perfekt abgelichtet: Deliveroo verrät Kniffe fürs gelungene Food-Foto
Passend zur Photokina 2018: Natürliches Licht, rohe Zutaten und appetitliche Anordnung auf dem Teller geben Bildern toller Speisen besonderen Pfiff.   Berlin, 08. Oktober 2018 – Wer sein Süßkartoffelcurry oder die Lauchquiche vor dem Verzehr fotografiert, dem schmeckt es besser. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des „Journal of Consumer Marketing“. Die Meinungsforscher von YouGov haben sogar herausgefunden: Mehr als 60 Prozent der Deutschen haben ihr Essen schon einmal fotografiert. Unter Hashtags wie #foodlove oder #foodporn lassen sich die leckeren Eigenkreationen oder Restaurantköstlichkeiten dann mit Millionen Foodies, auf Deutsch so viel wie „Essenfans“, teilen. Doch worauf ist beim Fotografieren von Speisen zu achten? Passend zur Fachmesse Photokina, die vom 26. bis 29. September in Köln stattfand, hat der Lieferdienstrevolutionär Deliveroo beim bekannten Fotografen und Food-Experten Oliver Brenneisen nachgefragt. Die folgenden Tipps sollten Foodies und solche, die es werden wollen, beim nächsten Foto von Rucola-Ziegenkäse-Salat und Lachs in Salzkruste unbedingt beachten, ...

Weiterlesen
Wiedervereinigung auf deutschen Tellern: Aktuelle Studie zum Essverhalten in Ost und West
Deliveroo-Erhebung: Deutsche in neuen Bundesländern essen tendenziell mehr Brot und Kartoffeln, Westdeutsche bevorzugen Nudeln und Reis und bestellen häufiger Nachtisch   Berlin, 08. Oktober 2018 – Auch 28 Jahre nach der Wiedervereinigung unterscheidet sich das Essverhalten in Ost- und Westdeutschland. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Datenerhebung der Lieferdienst-Experten von Deliveroo. Das Unternehmen, das mit internationalen Essgewohnheiten bestens vertraut ist, hat beispielsweise herausgefunden, dass der Westen der Republik Gewürzen wie Paprika, Kurkuma oder Kreuzkümmel gegenüber sehr offen ist, während Genießer in den neuen Ländern Zimt und Nelken den Vorrang geben. Mit Beginn der kalten Jahreszeit haben alle Bundesbürger übrigens mehr Freude an besonderen Geschmackserlebnissen: Von November bis September bestellen sie mehr Speisen, die Gewürze enthalten. Die wichtigsten Ergebnisse des Deliveroo-Vergleichs auf einen Blick: Im Großen und Ganzen teilen Ost- und Westdeutsche fast drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung dieselben kulinarischen Vorlieben. Nach den Italienern und Franzosen lieben die Deutschen Kohlenhydrate, verpackt in ...

Weiterlesen
Deutsche Wohnen SE nutzt Fabasoft Cloud für Zusammenarbeit
Mitarbeiter teilen Dokumente und Informationen mit externen Personen in der europäischen Cloud Frankfurt, 01. Oktober 2018 – Mitarbeiter der Deutsche Wohnen SE arbeiten mit externen Partnern und Lieferanten über die Fabasoft Cloud zusammen. Die steigenden Ansprüche hinsichtlich der Datensicherheit und das aufwendige Handling des vorhandenen Systems waren die beiden Hauptgründe, weshalb die börsennotierte deutsche Wohnungsgesellschaft mit Sitz in Berlin nach einer neuen Lösung suchte.   „Die Fabasoft Cloud löst nun das unstrukturierte und nicht nachvollziehbare Verschicken von Anhängen per E-Mail ab und hebt damit die Zusammenarbeit sowohl intern als auch extern auf ein neues Level“, erklärt Olga Hamel, Assistenz IT bei Deutsche Wohnen SE. „Alle unsere Daten werden in Europa gespeichert und sind nach den höchsten Standards in Bezug auf Sicherheit geschützt – dies war Grundvoraussetzung der neuen Lösung.“   „Das Teamroom-Konzept in der Fabasoft Cloud ermöglicht den Benutzern der Deutsche Wohnen SE punktgenau, zentral und transparent die Zugriffsrechte auf ...

Weiterlesen
Aktuelle Studie: Kundenerfahrungen für erfolgreiche Supply Chain-Strategien immer wichtiger
BluJay Solutions und Adelante SCM zeigen, dass führende Unternehmen vermehrt auf Customer Experiences, integrierte Technologien und ganzheitlichen Lieferkettenüberblick setzen  Bad Homburg, 30. September 2018 – Unternehmen, die ihre Lieferkette optimieren und zukunftsfit machen wollen, sollten dem Thema Customer Experience mehr Beachtung schenken. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie Competing on Customer Experience: The Driving Force Behind Supply Chain Innovation. Während 78 Prozent der Marktführer-Unternehmen beispielsweise erklären, in ihrer Supply Chain-Strategie besonders auf Kundenerfahrungen zu achten, sagen 30 Prozent der Nachzügler-Firmen, dass dies für sie keine Rolle spiele. Die Erhebung von Adelante SCM und BluJay Solutions geht den Zusammenhängen zwischen Supply Chain Management Innovation, Kundenerfahrungen, neuen Technologien und Unternehmenserfolg auf den Grund. Supply Chain-Entscheidungsträger und Firmenlenker erhalten wichtige Erkenntnisse, um fundierte Strategien entwickeln und Customer Experiences verbessern zu können. Die Studie zeigt zudem, wie sich die Einführung von Supply-Chain-Technologien und Innovationen vorantreiben lässt und wie Hindernisse beseitigen lassen. Befragt wurden Supply-Chain-Führungskräfte aus ...

Weiterlesen
Fünf erfolgskritische Faktoren bei der Implementierung von Explosionsschutzkonzepten 
Ratingen, September 2018 – In der Schüttgutbranchegehört die Arbeit mit explosionsfähigen Stäuben zum Alltag. Entsprechend wichtig ist es, die mehr als 60.000 Beschäftigten allein im deutschsprachigen Raumzu schützen. Konstruktive Explosionsschutzsysteme bieten eine effektive Lösung, sofern die durchgehende Funktionalität der Komponenten im Zusammenspiel gewährleistet wird. IEP Technologies, die Safety-Experten des HOERBIGER Konzerns und globaler Komplettanbieter von Explosionsschutzsystemen, erläutert fünf Kriterien, die bei der Konzeptionierung, Implementierung und Instandhaltung von Explosionsschutzsystemen beachtet werden müssen.   Damit Safety-Konzepte in der Praxis halten, was sich die Anwender von ihnen versprechen, sind sorgfältige Abstimmungsmaßnahmen unverzichtbar. Vor allem gilt es, die individuelle Sicherheitsphilosophie des jeweiligen Unternehmens auf die objektiven Anforderungen und Gegebenheiten im Praxiseinsatz vor Ort abzustimmen. Dabei sind folgende Faktoren zentral:   Produkt, das verarbeitet wird Für die Auswahl des richtigen Explosionsschutzkonzepts sind die produktspezifischen Eigenschaften des Schüttguts maßgebend. Bei explosionsfähigen Schüttgütern wie Holz und Getreide eignet sich einerseits ein Schutzkonzept sowohl aus aktiven Explosionsschutzsystemen, die mittels ...

Weiterlesen
Self-Service: Der schnelle Weg vom Auftrag zum Technikereinsatz
Coresystems empfiehlt für Umsatzsteigerungen „Hilfe zur Selbsthilfe“-Konzepte im Kundendienst   Windisch, September 2018 – Kundenzufriedenheit wird für Unternehmen immer wichtiger, als Folge der Digitalisierung aber auch immer komplexer: Jeder kann seine Erfahrungen im Internet teilen, sich mit anderen Anwendern austauschen und sich über Produkte, Dienstleistungen und Anbieter informieren. Um Anforderungen der Käufer lückenlos zu erfüllen und im verschärften Wettbewerb zu bestehen, wird der Service zum sprichwörtlichen Dreh- und Angelpunkt. Coresystems rät daher zu einem Konzept, das dem gewachsenen Informationsbedürfnis der Kunden entgegenkommt: Self-Service. Unternehmen schaffen dadurch die Grundlage für glückliche Kunden und steigern die Produktivität und die Umsätze.   In den vergangenen Jahren hat das Kundengeschäft deutlich an Dynamik gewonnen. Die Devise lautet: alles und zwar sofort. Daher ist die Fähigkeit, Kundenanliegen schnell und direkt zu lösen, nicht nur wichtig – sie entscheidet mitunter über das Fortbestehen eines Unternehmens. Vor allem vom Servicesektor werden neue Ansätze erwartet, um Kunden und ...

Weiterlesen
Showrooming vermeiden: Diese Services wünschen sich Verbraucher vom Einzelhandel
Düsseldorf, 17. September 2018– Eine Mehrheit von 58 Prozent der deutschen Verbraucher ist der Meinung, dass Filial- und Onlineauftritte der ihnen bekannten Einzelhändler gut aufeinander abgestimmt sind: Im Zuge einer erfolgreich umgesetzten Omnichannel-Strategie wird den Verbrauchern deutlich, dass sie in beiden Fällen bei ein- und demselben Unternehmen einkaufen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Manhattan Associates, für die 2.000 deutsche Verbraucher befragt wurden. Auffällig ist allerdings, dass 32 Prozent der Verbraucher das Produkt zwar im Geschäft begutachten, dann aber doch online bestellen – und das bevorzugt dort, wo sie mit dem niedrigsten Preis gelockt werden. Aber wie lässt sich dieses vom Einzelhandel gefürchtete „Showrooming“ vermeiden? Die Studie gibt auch hier Antworten und zeigt mögliche Lösungsansätze auf.   Der wichtigste Grund, ein Geschäft zu besuchen, anstatt online einzukaufen, ist für 45 Prozent der Befragten, dass Sie das Produkt sofort mitnehmen können. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Möglichkeit, die Ware ...

Weiterlesen
Aktuelle Studie von EfficientIP zeigt, dass die meisten Universitäten zu langsam und zu spät auf Cyber-Bedrohungen reagieren
73 Prozent der Hochschulen benötigen drei Tage und länger, um einen Patch anzuwenden und sind so angreifbar Eschborn, 11. September 2018 – Aus dem 2018 Global DNS Threat Reportvon EfficientIP, dem führenden Experten für Netzwerksicherheit und -schutz, geht hervor, dass Hochschulen größtenteils am schlechtesten mit potentiellen Cyber-Bedrohungen umgehen. Laut Bericht benötigten fast drei Viertel der Hochschulen (73 Prozent) drei Tage oder länger, um einen Patch nach Bekanntwerden einer Sicherheitslücke oder entsprechender Sicherheitswarnung anzuwenden. Universitäten bleiben damit ein beliebtes Ziel für Hacker.   Die steigenden Kosten pro Angriff und die Zunahme der DNS-basierten Bedrohungen bedeuten, dass kein Sektor sicher ist, auch nicht Hochschulen. Wenn die Universitäten ihre Tore für das neue Semester öffnen, bringen Studenten, Dozenten, Mitarbeiter und Besucher zahllose internetfähige Endgeräte mit. Diese Geräte sind eine Bedrohung für genau die IT-Netzwerke, von denen sie unterstützt werden. Von der Übernahme durch einen Hacker, um DDoS-Angriffe zu starten, bis zum proaktiven Herunterfahren ...

Weiterlesen
InnoTrans 2018: ZARGES präsentiert Zugangsbühnen für Züge
Zustiegstreppen und Montagebühnen im Mittelpunkt des Messeauftritts vom 18. bis 21. September 2018 in Berlin Weilheim, 31. August 2018 – Bei der Herstellung und Wartung von Zügen sind Treppen und Plattformen eine sichere und komfortable Möglichkeit, um sämtliche Bereiche eines Fahrzeugs für anstehende Arbeiten zu erreichen. Vor diesem Hintergrund präsentiert ZARGES, europaweiter Marktführer für Steigtechnik, auf der InnoTrans 2018 in Berlin seine Steiglösungen für Schienenfahrzeuge. Vom 18. bis 21. September stehen in Halle CityCube B an Stand 05 Zugänge sowie Arbeits- und Wartungsplattformen im Fokus. ICE-Züge legen täglich bis zu 1.500 Kilometer zurück. Für einen störungsfreien Betrieb sind deshalb regelmäßige Prüfungen erforderlich. Die Herausforderung für Wartungsunternehmen: Züge innerhalb kürzester Zeit genauestens auf Mängel zu prüfen – von unten, auf Einstiegshöhe sowie im Dachbereich. Die auf der InnoTrans präsentierten Steiglösungen von ZARGES unterstützen die Anwender in mehrfacher Hinsicht: Die Produkte weisen besondere Rutschfestigkeit auf und eignen sich daher vorbildlich für den ...
Weiterlesen
Self-Service: Der schnelle Weg vom Auftrag zum Technikereinsatz
Coresystems empfiehlt für Umsatzsteigerungen „Hilfe zur Selbsthilfe“-Konzepte im Kundendienst   Windisch, August 2018 – Kundenzufriedenheit wird für Unternehmen immer wichtiger, als Folge der Digitalisierung aber auch immer komplexer: Jeder kann seine Erfahrungen im Internet teilen, sich mit anderen Anwendern austauschen und sich über Produkte, Dienstleistungen und Anbieter informieren. Um Anforderungen der Käufer lückenlos zu erfüllen und im verschärften Wettbewerb zu bestehen, wird der Service zum sprichwörtlichen Dreh- und Angelpunkt. Coresystems rät daher zu einem Konzept, das dem gewachsenen Informationsbedürfnis der Kunden entgegenkommt: Self-Service. Unternehmen schaffen dadurch die Grundlage für glückliche Kunden und steigern die Produktivität und die Umsätze.   In den vergangenen Jahren hat das Kundengeschäft deutlich an Dynamik gewonnen. Die Devise lautet: alles und zwar sofort. Daher ist die Fähigkeit, Kundenanliegen schnell und direkt zu lösen, nicht nur wichtig – sie entscheidet mitunter über das Fortbestehen eines Unternehmens. Vor allem vom Servicesektor werden neue Ansätze erwartet, um Kunden und ...
Weiterlesen
BluJay erwirbt britischen Anbieter von Zolllösungen, Grosvenor Systems
Grosvenor International Systems ist ein führender Anbieter von Zoll-Management-Lösungen in Großbritannien und Europa  Bad Homburg, 31. August 2018 – Der Brexit rückt näher – und damit eine bisher ungekannte Zäsur für europäische Unternehmen: Exportorientierte Firmen und solche mit grenzüberschreitenden Lieferketten müssen sich für alle denkbaren Ausstiegs-Szenarien wappnen. In jedem Fall benötigen sie eine zuverlässige Zollsoftware, die auch kurzfristige Änderungen von Bestimmungen zuverlässig abbildet. BluJay Solutions, führender Anbieter von Supply-Chain-Software und -Dienstleistungen auf Basis des weltweit ersten Global Trade Network, stärkt deshalb seine Expertise im Customs-Bereich: Diese Woche gab das Unternehmen eine Vereinbarung zum Kauf von Grosvenor International Systems bekannt, einem etablierten Hersteller von Zoll- und Compliance-Lösungen für den britischen und europäischen Markt. Mit dieser Akquisition baut BluJay seine Position als Weltmarktführer für integrierte Zolllösungen weiter aus. „Wir setzen unseren Plan um, die weltweit führende Zoll-Management-Plattform zu werden. Mit dem dynamischen Team von Grosvenor können wir unseren Vorsprung im europäischen Markt ausbauen“, ...

Weiterlesen
Transformationstreiber Regtech: So lässt sich das Potenzial neuer Lösungen umfassender nutzen
  Strategische, IT-gestützte Regulierung für Zukunftsfähigkeit deutscher Banken wird immer wichtiger Enterprise Ireland fasst zentrale Regtech-Erkenntnisse in neuem Whitepaper zusammen   Düsseldorf, 20. August 2018. Finanzdienstleister und Banken weltweit sind tiefgreifenden Veränderungen und immer strikteren Compliance-Vorgaben unterworfen. Wertvolle Unterstützung bietet Regtech, eine Kopplung aus „Regulatory“ und „Technology“: Denn mit technologiebasierten Lösungen können Unternehmen regulatorischen Anforderungen flexibler begegnen. In diesem Bereich haben sich irische Unternehmen in den vergangenen Jahren einen erstklassigen Ruf erworben: Sie unterstützen Kunden von Finanzdienstleistern weltweit bei der Bewältigung der immer komplexeren Regulierungsherausforderungen. Enterprise Ireland, einer der weltweit größten Investoren im Fintech-Sektor, erläutert, wie Regtech-Lösungen bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften unterstützen und Innovationen sowie betriebliche Effizienz in der Finanzbranche vorantreiben.       Regtech unterstützt Entscheidungsfindung Die steigenden Anforderungen in der Finanzbranche verlangen von Unternehmen, eine digitale Infrastruktur zu schaffen und bestehende Ressourcen zu erweitern. Die riesige Datenmenge, über die viele Banken verfügen, ist eine inhärente Stärke und bietet großes ...
Weiterlesen
ROOMZ vollzieht Markteintritt in Deutschland
Düsseldorf, 17. August 2018 – Innerhalb von drei Jahren hat das Schweizer Jungunternehmen ROOMZ einen festen Platz am Markt erobert. Grund für den schnellen Durchbruch ist das gleichnamige Erfolgsprodukt – ein Raumbuchungssystem mit stilvollen, kabellosen Displays. Jetzt spielt das Schweizer Technologie-Unternehmen auch am deutschen Markt mit.   Die beiden Ingenieure Roger Meierund Patrick Terreaux haben in enger Zusammenarbeit mit ihrem Auftraggeber, der ETH Zürich, ein zentrales Raumbuchungssystem entwickelt, bei dem die Bedürfnisse des Marktes im Fokus stehen. Es ist einfach installierbar und verfügt über kabellose Displays in einem eleganten Design. Die Displays haben eine Batterie-Laufzeit von zwei Jahren und lassen sich ins bestehende Wi-Fi integrieren. Ganz im Sinne von Smart Work verwalten moderne Anwender ihre Raumressourcen mit ROOMZ intelligent, zeitsparend und imagesteigernd. In der Schweiz setzen bereits über 150 zufriedene Kunden die Lösung ein – unter ihnen bekannte Unternehmen wie die ETH Zürich, die Frankfurter Bankgesellschaft, die Mobiliarversicherung, die Bank ...
Weiterlesen
Manhattan Associates öffnet neues Büro in Deutschland Führender Anbieter von Supply Chain- und Omnichannel-Lösungen erweitert Reichweite in Europa
DÜSSELDORF – 15. August 2018 – Manhattan Associates, Inc.(NASDAQ: MANH) gibt die Eröffnung eines neuen Büros in Düsseldorf bekannt. Mit der Investition in den Standort intensiviert das Unternehmen seine Aktivitäten in Deutschland und schafft die Basis, seine branchenführenden Manhattan Active™ Solutionsam hiesigen Markt zu etablieren und zu verkaufen. Kunden erhalten künftig verstärkt Unterstützung bei der Entwicklung von Strategien für den digitalen Handel und den Erfolg ihrer Supply Chain.   Deutsche Hersteller und Händler setzen heutzutage vermehrt auf neue Technologien wie Order Management,Store Fulfilmentund neuste Innovationen im Bereich Warehouse Management. Ziel ist es, umfangreiche und hochkomplexe Omnichannel-Umgebungen effektiver zu managen. Manhattan bietet Kunden ein umfassendes Portfolio an Supply-Chain- und Omnichannel-Lösungen. Zu den Anwendern gehören beispielsweise adidas, Globetrotter/Fenix Outdoor, Office Depot und s.Oliver. Die Manhattan Active-Lösungen ermöglichen es Unternehmen, vielschichtige und komplexe Abläufe zu optimieren, sich an Marktveränderungen anzupassen und Innovationen schnell voranzutreiben. Anwender profitieren von einer Technologie, die stets anpassungsfähig, immer ...

Weiterlesen