Auf dem Weg zum Heimspiel – Deutsches Nationalteam bereitet sich intensiv auf Berufe-WM WorldSkills in Leipzig vor

* Größte deutsche Mannschaft in der WM-Geschichte: 100 Teilnehmer, Experten und Offizielle
* 43 Auszubildende und junge Fachkräfte vertreten deutsche Farben in 38 von 46 Offiziellen Wettbewerbsdisziplinen und bei 7 Präsentationsberufen bei der 42. WorldSkills
* Elfi Klumpp: „Wir freuen uns auf Leipzig und wollen die hohen Erwartungen erfüllen. Bestens vorbereitet und motiviert will unser Team e

showimage Auf dem Weg zum Heimspiel - Deutsches Nationalteam bereitet sich intensiv auf Berufe-WM WorldSkills in Leipzig vor

Das Deustche Nationalteam für die WorldSkills 2013 in Leipzig:100 Teilnehmer, Experten, Offizielle

Stuttgart/Bad Boll, im März 2013.- Was verbindet Druckerin Elena Singer, Möbelschreiner Peter Krauß, Floristin Christina Müglich und CNC-Fräser Johannes Rudolf? Sie gehören zum WorldSkills Germany-Nationalteam, das die deutschen Farben bei den Weltmeisterschaften der Berufe vom 2. bis 7. Juli 2013 in Leipzig vertreten wird. Nach 40 Jahren ist Deutschland wieder Gastgeber für die Leistungsschau der weltbesten Auszubildenden und jungen Fachkräfte bis 22 Jahren in nichtakademischen Berufen. In insgesamt 46 Offiziellen Wettbewerbsberufen ermitteln mehr als 1.000 Teilnehmer aus 65 Ländern ihre Weltmeister.

Und: mit 43 Teilnehmerinnen und Teinehmern in 38 Berufsdisziplinen schickt Deutschland die größte Mannschaft, die je bei einer WorldSkills dabei war, ins Rennen. Damit stellt der WM-Ausrichter nach Frankreich, Brasilien, Japan und Taiwan gemeinsam mit Finnland die meisten Starter. „Unsere Wettbewerber aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich haben sich zuvor in regionalen und Bundesausscheiden gegen teils harte Konkurrenz behauptet und die WM-Fahrkarten nach Leipzig gelöst. Das deutsche Team ist hochmotiviert und möchte im eigenen Land unter Beweis stellen, dass wir in puncto Können, Leistung und Kreativität international ganz vorn dabei sind“, so formuliert Elfi Klumpp, geschäftsführendes Vorstandsmitglied WorldSkills Germany, das Ziel für Leipzig. Die Teilnahme des WorldSkills Germany-Teams in Leipzig wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Um im Sommer auf dem Siegerpodest zu stehen oder gar Champion zu werden, trainieren Schweißer, Koch, Mechatroniker, Industrie- oder Anlagenelektroniker ebenso wie Zimmerer, Fliesenleger, Stuckateur, Landschaftsgärtner oder die anderen deutschen Teilnehmer intensiv auf das Ziel hin. Im baden-württembergischen Bad Boll traf sich jetzt die Deutsche Berufe-Nationalmannschaft zu einer ersten zweitägigen Vorbereitung. Neben organisatorischen und technischen Informationen, dem gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen von Erfahrungen gab es z.B. auch ein Medientraining. Coaches, wie der Zehnkampf-Olympiasieger von 1988 Seoul Christian Schenk, schulten das Team und vermittelten Tipps in Motivationsdingen. Gemeinsame Aktionen zielten darauf, dass die jungen Fachkräfte und Experten in Leipzig auftreten als „EIN Team – Team GERMANY“.

„Damit die Teilnehmer bestens vorbereitet sind und ein erfolgreiches Abschneiden bei den WorldSkills Leipzig 2013 möglich ist“, umreißt das Mitglied des Boards von WorldSkills International Elfi Klumpp die Aufgabe, „werden sich alle in den kommenden Wochen in individuellen Trainings durch die heimischen Ausbilder und international erfahrenen Betreuer auf die WorldSkills-Aufgaben fit machen.

WorldSkills Germany bringt 2013 die WM der Berufe nach Deutschland!.

Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel finden die WorldSkills Leipzig 2013 vom 2.-7. Juli auf dem Gelände der Leipziger Messe statt. Bei der WM der Berufe ermitteln über 1.000 Auszubildende und junge Fachkräfte bis zum Alter von 22 Jahren aus der ganzen Welt in 46 Disziplinen ihre Weltmeister.

Die WorldSkills Leipzig 2013 werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie vom Europäischen Sozialfonds gefördert und aus Wirtschaft und Gesellschaft unterstützt. Für die Durchführung der WM in Deutschland hat WorldSkills Germany gemeinsam mit der Leipziger Messe die Projektgesellschaft WorldSkills Leipzig 2013 GmbH gegründet. Geschäftsführer ist Hubert Romer. Mehr Infos: www.worldskillsleipzig2013.com

WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 65 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. WorldSkills Germany unterstützt Spitzenleistung und schafft mit der Ausrichtung nationaler und internationaler Berufswettbewerbe Plattformen für den beruflichen Erfolg junger Menschen. Der 2006 gegründete Verband ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe sowie der nationale Trägerverband der WorldSkills Leipzig 2013.
Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany e.V. ist Dr. Theodor Niehaus, Geschäftsführer der Festo Didactic GmbH & Co. KG; Elfi Klumpp leitet WorldSkills Germany als geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

WorldSkills International ist der internationale Rechteinhaber der WM der Berufe. Die gemeinnützige Organisation, in der 61 Länder und Regionen Mitglied sind, hat das Ziel, die berufliche Ausbildung weltweit zu stärken. Der Verband setzt sich dafür ein, Wissen auszutauschen und junge Menschen für eine berufliche Ausbildung in Industrie, Handwerk und Dienstleistungssektor zu begeistern.

Weitere Informationen: www.worldskillsgermany.com
Infos und Fotos auf facebook: http://www.facebook.com/WorldSkillsGermany

Kontakt
WorldSkills Germany e.V.
Elfi Klumpp
Rechbergstraße 3
73770 Denkendorf
0711-3467-1406
klumpp@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Pressekontakt:
Die Wortgewaltigen – Kommunikationsbüro Berlin/Stuttgart
Jörg Wehrmann
Tucholskystr. 13
10117 Berlin
++49(177)8896889
jw@diewortgewaltigen.de
http://www.diewortgewaltigen.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.