Veränderung braucht Kommunikation

Strukturwandel im Unternehmen durch neue Kommunikationswege

showimage Veränderung braucht Kommunikation

Hannover, 28. Oktober 2014. Viele mittelständische Unternehmen setzen sich aktuell mit Themen wie Nachfolge, Verkauf und Auswirkungen der Globalisierung auseinander. Das erfordert Zeit, Geld und Kraft. Das Gelingen dieser Veränderungen ist in hohem Maße davon abhängig, wie diese Prozesse kommuniziert werden und zwar nach innen und außen. Die sogenannten “weichen” Faktoren werden dabei oft nicht ausreichend berücksichtigt.

Auch die Auswirkungen der neuen Kommunikationswege wie facebook, twitter & Co. werden in ihrer Wirkung noch unterschätzt. Die sozialen Medien verändern zunehmend die hierarchischen Strukturen und machen neue Organisations-, Führungs- und Kommunikationsformen notwendig. Der Mittelstand muss sich darauf einstellen. Zeiten von Herrschaftswissen und von “Wissen ist Macht” sind vorbei. Junge und gut ausgebildete Nachwuchskräfte fordern transparente und flexible Abläufe und das gilt auch für Lieferanten, Banken und Kunden.

Monika Prött, Expertin für den Mittelstand bei PRÖTT & PARTNER GbR, rät ihren Kunden, diese Entwicklungen als Chance zur Differenzierung im Markt zu nutzen. Es macht keinen Sinn, erst dann nach Lösungen zu suchen, wenn das Problem akut ist – sei es bei der Suche nach einem Nachfolger oder nach Fach- und Führungskräften. Diese schätzen zwar die Werte von mittelständischen Unternehmen, fordern aber offene Kommunikation und die Chance, neue Ideen verwirklichen zu können. Das bedingt einen Kulturwandel im Unternehmen. Ein altes chinesisches Sprichwort bringt es auf den Punkt: “Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.”

PRÖTT & PARTNER GbR ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich Kommunikationsmanagement für seine Kunden im Einsatz. Um das Spektrum zu erweitern, ist P & P seit mehreren Jahren Mitglied bei MSS-UnternehmerHilfe eG und in der Offensive Mittelstand aktiv. Gemeinsam mit den Partnern des ReifeNetzwerks berät und betreut P & P Unternehmen, die Menschen ab 50 erfolgreich ansprechen. Außerdem leitet sie zukünftig – gemeinsam mit Jens Voshage – den DPRG-Arbeitskreis Kommunikation im Mittelstand.

Kontakt
PRÖTT & PARTNER GbR
Friedlies Reschke
Sertürnerstraße 18
30559 Hannover
0511 / 953 943
f.reschke@proett-pr.de
www.proett-pr.de