Der Mensch im Qualitätsmanagement – zweites Interview mit Schokolade
30 Fragen an Bernhard Koelber, Leiter Unternehmensentwicklung im Pfalzklinikum, Klingenmünster Bernhard Koelber 30 Fragen an Bernhard Koelber, Leiter Unternehmensentwicklung im Pfalzklinikum, Klingenmünster Bernhard Koelber, Fachkrankenpfleger für Psychiatrie und Betriebswirt (VWA), wurde 1959 in Stralsund geboren und lebt in Landau in der Pfalz. Er ist Ausbildungsberechtigter Trainer für Gruppendynamik (DGGO), lizenzierter Trainer der KTQ-GmbH sowie DNLA-Trainer (Discovering Natural Latent Abilities – Potenzialanalyse-Verfahren). Neben seiner Tätigkeit im Pfalzklinikum ist Herr Koelber freiberuflich als Supervisor, Trainer und Berater aktiv. Herr Koelber, könnten Sie bitte in einigen Sätzen das Pfalzklinikum vorstellen? Gerne. Das Pfalzklinikum ist aus einer psychiatrischen Versorgungsanstalt entstanden, die 1857 vom damaligen bayerischen Prinzregenten Luitpold gegründet worden ist. Heute verstehen wir uns als Dienstleister für seelische Gesundheit, der seine Leistungen in 14 pfälzischen Städten und Gemeinden anbietet. Das Pfalzklinikum hat rund 2.000 Beschäftigten und verfügt über ca. 1.000 Betten, Therapie- bzw. Wohnplätze und darüber hinaus an fast allen Standorten über zusätzliche ambulante ...
Weiterlesen
Wie führen nach einem Chefwechsel?
Wenn sich der Führungsstil durch einen neuen Vorgesetzten ändert, muss dieser einiges beachten – Thomas Krings gibt Tipps Thomas Krings zum Thema Wechsel in der Führungskultur Neuwied. Je größer ein Unternehmen, desto wahrscheinlicher ist er: der Führungswechsel. Irgendwann ist es der langjährige Bereichsleiter, der sich in den Ruhestand verabschiedet, ein anderes Mal der Chef, der einen neuen Verantwortungsbereich bekommt. Oder ein Manager, der in einem anderen Unternehmen eine neue Herausforderung sucht. „Wann auch immer eine Führungskraft geht, bleibt dessen Führungskultur zurück und das bedeutet für den neuen Vorgesetzten ein ganzes Stück Verständnis und Arbeit“, weiß Thomas Krings. Der erfahrene Berater und Sparringspartner für Unternehmer hat selbst viele Jahre eigene Unternehmen geführt. Damals war er oft mit ähnlichen Situationen konfrontiert. Einmal sogar selbst, nachdem er in fünfter Generation in das elterliche Unternehmen eingestiegen war. Sein damaliger Verkaufsleiter hatte jahrzehntelang seine Abteilung mit sehr kurzer Leine geführt. Als Thomas Krings aktiv im ...
Weiterlesen
Was bringt mir Coaching für die Karriere und das Privatleben?
Im Coaching erkennt der Klient innere Einschränkungen. Coaching macht Sinn, wenn jemand in Gesprächen zu bestimmten unternehmerischen oder beruflichen Themen einen Sparringspartner auf Augenhöhe benötigt, der über Sach-, Fach- und Methodenkenntnis in Personal- und Führungskräfteentwicklung verfügt. In unserer eng getakteten Arbeitswelt gibt es dringend zahlreiche Themen zu bearbeiten, die sich im Gespräch mit dem unmittelbaren beruflichen oder privaten Umfeld nicht lösen lassen. Wer in seinen eigenen Gedanken verharrt, ohne neue Impulse zu bekommen, sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Für Unternehmer und Führungskräfte ist der kompetente Blick von außen eine wirkungsvolle Unterstützung, teils aus Gründen der Diskretion. Das Coaching stellt die Anliegen des Coachees absolut in den Mittelpunkt und unterstützt ihn mit Know-how. In typischen Fragestellungen dreht es sich z. B. um beruflichen Stillstand, Konflikte, Motivationsmangel, Strategien, Führungsprobleme oder notwendige Veränderungen. Das Hinterfragen des eigenen Verhaltens, der individuellen Haltungen und Gewohnheiten geben Anstöße zu Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. Probleme in ...
Weiterlesen
Coaching als Motor von Veränderungsprozessen und Karriere
Im Coaching werden Ziele gesetzt, die motivieren. In ein Coaching gehen Klienten („Coachees“) mit bestimmten Erwartungen. Es geht darum Konflikte zu lösen, Skills zu erweitern, ihre Karriere voranzubringen, eine neue berufliche Perspektive oder Strategien für spezielle Problemstellungen zu finden. Vor der Entwicklung von Zielen und einem gangbaren Weg dorthin steht die Bestimmung des Standorts. Mögliche Fragestellungen: Wie ist die aktuelle Situation und wie hat sie sich entwickelt? Wer ist daran beteiligt, welche Voraussetzungen sind verantwortlich? In welcher Weise ist der Klient daran beteiligt, wie würden Vorgesetzte und Kollegen das einschätzen? Was ist nötig, um die Situation zu verändern? Welcher Idealzustand ist erwünscht? Welchen Einfluss auf Veränderungen hat der Klient? Wie sieht sein Plan B aus? Das Zusammentragen der Informationen und Einschätzungen gibt dem Coach Gelegenheit, die Motive, Einstellungen und Haltungen des Coachees kennenzulernen. Wirkungslos bis schädlich ist ein Coaching, wenn der Coach dem Klienten seine eigenen oder die Ziele des ...
Weiterlesen
Handgelenks-OP unter Hypnose: Was die Psyche vermag
Der Schweizer Spitzen-Coach Ray Popoola begleitet Experiment – auf den Fokus kommt es an Ray Popoola ist einer der führenden Mental-Coaches, Trainer und Coach-Ausbilder Europas Zürich / Luzern, 21. Juni 2018. Ray Popoola ist einer der renommiertesten Coach-Ausbilder im deutschsprachigen Raum. Zu seinem Repertoire gehören zahlreiche Coaching- und Interventionsmethoden, darunter auch Hypnose. Hypnose, so der Business- und Mental-Coach, sei eine extrem wirkungsvolle Methode der Fokussierung, der Entspannung und im Coaching zum Lösen von Blockaden. „Hypnose ist sehr effektiv und, richtig eingesetzt, eine der stärksten Coaching- und Interventionsmethoden überhaupt“, sagt Ray Popoola und erklärt, dass im Grunde jeder Mensch hypnotische Zustände aus seinem Alltag kenne, etwa bei Tagträumen, beim intensiven Lesen eines spannenden Romans oder von langen Autofahrten auf der Autobahn. Die Gedanken fokussierten sich dabei messerscharf auf mentale Erlebnisse, die gerade im Kopf stattfänden. Und dennoch sei man hellwach. „Das ist auch die Herausforderung bei der OP gewesen“, macht Popoola ...
Weiterlesen
Business- und Work-life-balance-Coaching mit Nikola Doll, Neustadt
Die Organisations- und Work-life-balance-Beraterin aus Neustadt an der Weinstraße (Pfalz) schärfte ihr Profil und konzipierte ihre Webseite neu. Nikola Doll: Coach, Neustadt an der Weinstraße Auch Berater, Trainer und Coaches entwickeln sich im Laufe ihrer beruflichen Biografie weiter. Deshalb hat die Organisations-, Work-life-balance- und (Selbst-)Management-Beraterin Nikola Doll ihre Selbstdarstellung, ihr Leistungsportfolio sowie ihre Webseite überarbeitet bzw. neu konzipiert. Künftig wird die Diplom-Soziologin und Diplom-Sozialpädagogin, die seit 2008 als selbstständiger Coach sowie als selbstständige Trainerin, Beraterin und Moderatorin arbeitet, unter dem Slogan „Ein er-fülltes statt ge-fülltes Leben führen – beruflich und privat“ verstärkt Einzel-, Team- und Gruppen-Coachings durchführen. Als ihre Kernzielgruppen sieht sie dabei „Selbstständige und Unternehmer“ sowie „Personen in Umbruchsituationen“. Zudem bietet sie für „Menschen mit einem akuten Entscheidungs- und Handlungsbedarf“ ein sogenanntes „Coaching-to-go“ an. Bei ihm trifft sie sich mit einer Person ein, zwei Mal, um diese beim Finden einer Lösung für eine aktuelle Herausforderung oder ein akutes Problem ...
Weiterlesen
Sven Hannawald erhält Ehrenaward des Burnout-Netzwerks
v.l.n.r Patrick Wind, Wirtschaftssenatorin Ulrike Ditz, Sven Hannawald, Dr.Johannes Zwick Skisprung-Legende Sven Hannawald erhielt den Ehrenaward des „Burnout-Netzwerk“ für sein herausragendes Engagement, seinen bemerkenswerten Mut, sich zu outen und sich in der Burnout- & Stressprävention zu engagieren. Gemeinsam mit Ihrem Geschäftspartner Patrick Wind überreichte Wirtschaftssenatorin Ulrike Ditz den Ehren-Award vor einem begeisterten Publikum. Dr. Johannes Zwick, Aufsichtsratsvorsitzender der Johannesbad Unternehmensgruppe ehrte in seiner Laudatio Sven Hannawald als herausragendes Vorbild, da er sich als ehemaliger Profisportler offen zu seinem Burnout bekennt gibt er vielen Betroffenen Mut sich in diesen schwierigen Zeiten professionelle Hilfe zu suchen. Hannawald leitete ein, er habe „kein Problem, über Probleme zu sprechen“. Er blickte kurz zurück auf seine Kindheit, auf die Sportart Skispringen, die er von Kindheit an liebte, aber eben auch auf den Druck, der immer höher wurde. „Es gibt wohl auch im Skisprung-Zirkus eine hohe Dunkelziffer“, meinte er. Für sich wisse er aber, den richtigen ...
Weiterlesen
Employer Branding: Mitarbeiter gewinnen und halten.
Nichts treibt Unternehmen momentan mehr um als das Gewinnen und Halten guter und erfahrener Mitarbeiter. Lesen sie hier, worauf es ankommt, damit sich Mitarbeiter, Bewerber und auch Kunden mit Ihrem Unternehmen identifizieren können. Ca. 70% aller Mitarbeiter in Deutschland können sich mit ihrem Unternehmen nicht identifizieren, während 79% von befragten Bewerbern ein Stellenangebot ablehnen würden, wenn sie sich mit dem Arbeitgeber nicht identifizieren können – auch wenn das Stellenangebot inhaltlich passen würde. Aber woher sollen Mitarbeiter und Bewerber wissen, womit sie sich identifizieren sollen, wenn dies nicht klar, greifbar und sogar messbar definiert ist? Wofür steht das Unternehmen? Was bedeutet das für die tägliche Arbeit der Mitarbeiter? Und wie kann man damit Bewerber und Kunden gewinnen? Die meisten Unternehmer tun sich damit schwer, Ihre Unternehmensidentität und eine daraus resultierende Unternehmenskultur und eine unterscheidende Marktpositionierung zu definieren. Das negative Beispiel solcher Versuche sieht man z. B. in den Leitbildern, die sich ...
Weiterlesen
Inspiration, die den Unterschied macht
Salzburger Leistungsforscher beim bekanntesten Vortragsevent im deutschsprachigen Raum Oberndorf, am 6. Juni 2018 – Der Salzburger Leistungsforscher Gabriel Schandl wird am 19. Oktober 2018 auf dem Stuttgarter Wissensforum in der Porsche Arena zum Thema Leistungsglück referieren. Die Inhalte dieser deutschlandweit einmaligen Veranstaltung liefern zahlreichen Unternehmern, Entscheidern, Verkäufern und HR-Verantwortlichen nützliche und wertvolle Impulse. Als einziger Österreicher wird der Vortragsredner und Buchautor Mag. Gabriel Schandl, CSP, CMC, am 19. Oktober in Stuttgart auf einem der größten Wissens-Events im deutschsprachigen Raum auftreten und ein großes Publikum inspirieren. Mit dem von ihm entwickelten „Leistungsglück“-Ansatz konnte der Leistungsforscher schon insgesamt über 10.000 Teilnehmer und Zuhörer motivieren, ihr Bestes zu geben. Dies erreicht Schandl nicht nur als Vortragsredner, sondern auch als Wirtschaftstrainer, Führungskräfte-Coach und Trainer-Ausbildner. Bereits seit 20 Jahren ist Schandl, der auch als Unternehmensberater tätig ist, leidenschaftlicher Optimierer von unternehmerischen und persönlichen Gedankenwelten und Prozessen. Auf dem Stuttgarter Wissensforum und vor erwarteten 3000 Teilnehmern ...
Weiterlesen
Profiler Suzanne Grieger-Langer startet Transparenzoffensive und stellt sich kritischen Fragen
Wirtschaftsprofiling setzt Kompetenz und Verantwortung voraus – neuer Newsroom gibt Antworten Suzanne Grieger-Langer ist Wirtschaftsprofiler. Die Erkennung von persönlichen Potenzialen, aber auc Bielefeld / Frankfurt, 30. Mai 2018. Die Vortragsrednerin und Profilerin Suzanne Grieger-Langer startet eine einzigartige Transparenzoffensive. Wie keine andere Expertin möchte sie fortan über Themen und Hintergründe zu ihrer Art der Arbeit sowie zu den verwendeten Methoden im Profiling aufklären. Heute eröffnet sie auf ihrer Website www.profilersuzanne.com einen Newsroom, in dem sie sowohl der Öffentlichkeit als auch Business-Entscheidern Antworten gibt. Sie möchte damit Vorbild sein, macht sich selbst transparent und öffentlich, weil sie weiß, dass sich viele Mythen rund um das Thema Profiling ranken. „Wir werden immer wieder angefeindet wegen unseres Themas“, sagt Suzanne Grieger-Langer. Dabei gehe es primär um die Themen Prävention, Schutz und positive wirtschaftliche Interessen. Es sei an der Zeit aufzuklären – fundiert, umfassend und individuell, denn jeder Profiler hat andere Qualifikationen, Voraussetzungen, Prinzipien und ...
Weiterlesen
ifsm zieht nach Höhr-Grenzhausen um
Ab Juni 2018 logiert das ifsm – Institut für Sales & Managementberatung in einer Villa in dem Westerwald-Ort nahe Koblenz ifsm – Institut für Sales & Managementberatung, Höhr-Grenzhausen (Westerwald) Nach 13 Jahren zieht das ifsm – Institut für Sales & Managementberatung vom Klostergut Besselich in Urbar (bei Koblenz) in den 7 Kilometer entfernten Westerwald-Ort Höhr-Grenzhausen um. Dort baute ifsm in den letzten Monaten eine um 1900 gebaute Villa so um, dass deren ursprünglicher Stil wiederhergestellt wurde und ihre Ausstattung sowohl technisch, als auch atmosphärisch dem Bedarf eines modernen Trainings- und Beratungsunternehmen entspricht. So wurden unter anderem neue Seminarräume mit modernem Tagungsequipment geschaffen, zu dem auch eine große Kreativwand gehört, die zum interaktiven Arbeiten einlädt. Zudem wurde die Villa mit der IT- und Kommunikationstechnik ausgerüstet, die für ein professionelles Durchführen von Online-Coachings und -Trainings sowie Webinaren erforderlich ist – denn diese Trainings- und Beratungsformen werden laut Überzeugung der beiden ifsm-Geschäftsführer Klaus ...
Weiterlesen
Bildung als soziales Schutzschild? / Symposium fokussiert Zusammenhänge von „Bildung – Armut – Gesundheit“
Stuttgart. „Kann Bildung allein Armut vermeiden?“ – dies wird sicher eine der Fragen sein, die beim Symposium „Bildung – Armut – Gesundheit“ am Freitag, 19. Oktober 2018, in Stuttgart behandelt werden. Zahlreiche Experten werden sich dem zentralen Thema „Sozialbedingte Ungleichheit durch unzureichende Bildungschancen“ widmen. Zu dem Symposium mit Vorträgen, Diskussion und Erfahrungsaustausch lädt die Fröhlich Management GmbH, von 9 bis 16.30 Uhr in den „freiRaum“ der Kulturinsel, Güterstraße 4, in Stuttgart-Bad Cannstatt ein. Unter anderen werden als Referenten Prof. Dr. Dieter Ahrens von der Hochschule Aalen, Autorin und Arbeitsvermittlerin Undine Zimmer aus Reutlingen sowie Dr. Wido Geis vom Institut der deutschen Wirtschaft aus Köln vertreten sein. Sie werden die Zusammenhänge von Bildung, Armut und Gesundheit von verschiedenen Seiten beleuchten. Betrachtet werden zudem Maßnahmen für die Chancengleichheit in der Bildung in Baden-Württemberg und Deutschland und unter welchen Bedingungen Bildung im weiteren Sinne als soziales Schutzschild zur Armutsprävention beitragen kann. „Wir wollen ...
Weiterlesen
Ausbildungen zum „Agile Coach“ von Dr. Kraus & Partner starten
In der berufsbegleitenden Ausbildung erwerben die Teilnehmer das erforderliche SCRUM- und Coaching-Know-how, um Agilitäts-Projekte zum Erfolg zu führen. Agile-Coach Ausbildung: Dr. Kraus & Partner Agilität ist aktuell ein Mega-Trend, der alle Branchen erfasst. Doch leider wird in der Praxis oft vergessen, dass das agile Arbeiten einen Paradigmenwechsel bei allen Stakeholdern erfordert – unabhängig davon, ob es sich hierbei um Führungskräfte oder Mitarbeiter, Projektmanager oder (Software-)Entwickler handelt. Entsprechend schnell scheitern Projekte, die auf das Schaffen einer agilen Struktur und Kultur in einer Organisation abzielen, wenn dort keine Personen existieren, die als Scrum Master mit der Scrum-Philosophie und – Methodik vertraut sind und zugleich die agilen Prinzipien und Methoden kennen und deshalb die (Projekt-)Teams, Führungskräfte und Mitarbeiter dabei unterstützen können, diese zu erlernen; außerdem die organisationalen und emotionalen Blockaden zu überwinden, die deren Anwendung im Wege stehen. Deshalb startet die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, im Juni in München (4. Juni) ...
Weiterlesen
mentavio kommt an – schon jetzt mehr Beratungsgespräche als im gesamten Jahr 2017
Crowdfunding für www.mentavio.com: Deutschlands größte Online-Plattform für psychologische Beratung, Coaching und Therapie Berlin, 24. April 2018 –  Seit fünf Tagen, genau seit dem 19. April 2018, 12.00 Uhr, läuft die Crowdfunding-Kampagne von mentavio bei Seedmatch. Schon jetzt  haben sich 135 Investoren beteiligt – Tendenz steigend. Die Fundingschwelle von 100.000 Euro war bereits nach wenigen Tagen geknackt. Wer noch vom Early-Bird-Bonus der ersten sieben Tage profitieren will, sollte jetzt schnell einsteigen. Das kann sich lohnen, denn das Interesse am Angebot von mentavio wächst rasant. Die aktuellen Zahlen aus dem Monat März zeigen, dass die Anzahl der gebuchten Beratungsgespräche im ersten Quartal  2018 bereits höher ist, als im gesamten Jahr 2017. Das Angebot kommt an und überzeugt neben Investoren und Klienten auch Therapeuten. Denn auch hier kommen täglich neue Registrierungen dazu. Allein in ersten Tagen der Crowdfunding-Kampagne haben sich zehn weitere Therapeuten angemeldet, sodass aktuell schon über 240 studierte Psychologen, approbierte Psychotherapeuten ...
Weiterlesen
Was ist Pferdecoaching?
Gerhard J. Krebs, HorseDream Geschäftsführer, Führungskräftetrainer und Coach. HorseDream hat 1996 angefangen, Pferde im Coaching für Führungskräfte einzusetzen. Daraus ist in 20 Jahren ein weltweites Konzept geworden. Heute arbeiten rund 150 lizenzierte HorseDream Partner und über 300 Mitglieder der EAHAE International Association For Horse Assisted Education in mehr als 40 Ländern auf Basis dieses Konzepts. Beim Pferdecoaching – oder Horse Assisted Coaching – ist der Coachee mit professioneller Begleitung eines Pferdecoachs mit Pferden zusammen. Es geht dabei um Kommunikation, Führung, Konfliktbearbeitung, Change Management, persönliche Entwicklung, Karriereplanung, Work-Life-Balance, Stressabbau, Burnoutprävention, Zieldefinition, das Überwinden von Hindernissen, Trauerarbeit oder andere Themen, die einer Bearbeitung bedürfen. Pferde sind für diese Arbeit geeignet, weil sie sensibel auf die Befindlichkeiten, Gefühle, Verhaltensweisen und Intentionen der Menschen reagieren. Die HorseDream Pferde leben zusammen in einem Gruppenverband und sind gewohnt mit Menschen umzugehen, die noch niemals etwas mit Pferden zu tun hatten. Ein Pferdecoaching hilft nachhaltig Ängste abzubauen, ...
Weiterlesen