Beratung auf JugendBildungsmesse

Wo Träume zu Plänen werden – JugendBildungsmesse zu Gast in Dortmund

Den Blick über den Tellerrand wagen und etwas von der Welt sehen? Ob High School in den USA, Freiwilligenarbeit in Südamerika oder Sprachreisen nach Irland – die Wege ins Ausland sind vielfältig und für jeden ist etwas dabei. Wer seine Pläne konkret vorantreiben oder sich erstmal informieren möchte, für den lohnt sich ein Besuch auf der JugendBildungsmesse am Samstag, den 17. Februar 2018 am Helene-Lange-Gymnasium in Dortmund. Zwischen 10 und 16 Uhr präsentieren rund 30 Austauschorganisationen ihre Programme zu Schüleraustausch, Sprachreisen, Work and Travel, Au-Pair, Praktika, Freiwilligenarbeit und Studieren im Ausland. Der Eintritt ist frei.

Die Messe richtet sich an Schüler und Eltern, Schulabgänger sowie Auszubildende und Studierende. Neben der fachkundigen Beratung durch die Organisationen können die Besucher auf der Messe von den Erfahrungswerten ehemaliger Programmteilnehmer profitieren. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Daniela Schneckenburger, Dezernentin für Schule, Jugend und Familie der Stadt Dortmund, übernommen.

Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten

„Langfristige Auslandsaufenthalte sind nicht nur für den eigenen Bildungsweg von großem Nutzen, sondern können auch einen wichtigen Beitrag zum interkulturellen Austausch leisten“, erklärt Thomas Terbeck, Gründer und Inhaber von weltweiser und Organisator der JuBis. „Die Chance, eine andere Kultur zu erleben und seinen persönlichen Horizont zu erweitern, sollte man sich nicht entgehen lassen!“ Da Auslandsaufenthalte nicht selten mit hohen Kosten verbunden sind, erhalten Besucher am weltweiser-Stand individuelle Beratung zu Auslandsaufenthalten und Finanzierungsmöglichkeiten wie Auslands-BAföG oder Stipendien. Im Rahmen der JuBi werden zudem zahlreiche WELTBÜRGER-Stipendien für Auslandsaufenthalte ausgeschrieben.

Die JugendBildungsmesse ist eine der größten Spezial-Messen zum Thema „Bildung im Ausland“ und tourt mittlerweile durch 51 Standorte in der Bundesrepublik. Bereits zum siebten Mal macht die JuBi-Tour in Dortmund halt, der nächste Termin ist der 16. Juni 2018 am Leibniz-Gymnasium. Infos, Ausstellerliste und Stipendieninformationen findet man unter www.weltweiser.de.

 jubi-logo-200 Wo Träume zu Plänen werden - JugendBildungsmesse zu Gast in Dortmund

Kurz und bündig

„JuBi“ – Die JugendBildungsmesse in Dortmund am 17. Februar 2018

Helene-Lange-Gymnasium

Am Hombruchsfeld 55a

44225 Dortmund

ÖPNV: U49 bis Rombergpark, S5 bis Barop, Busse 440, 446 bis Renninghausen

10 bis 16 Uhr – Eintritt frei!

 

Weiterführende Links:

www.weltbuerger-stipendien.dewww.handbuchweltentdecker.dewww.handbuchfernweh.dewww.privatschulen-weltweit.dewww.stubenhocker-zeitung.de


Zeichen: 2.274

Veröffentlichungsfrei sofort.

Veröffentlichung zu redaktionellen Zwecken kostenlos, Belegexemplar erbeten.

beratung-auf-jugendbildungsmesse-300x161 Wo Träume zu Plänen werden - JugendBildungsmesse zu Gast in Dortmund

Über uns

weltweiser ist ein unabhängiger Bildungsberatungsdienst & Verlag. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, sachkundig über Auslandsaufenthalte und internationale Bildungsangebote wie Schüleraustausch, High-School-Aufenthalte, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Praktika, Freiwilligendienste sowie Studium im Ausland zu informieren.

Wir sind weder eine Austauschorganisation noch ein Reiseveranstalter. Auf unseren bundesweit stattfindenden JugendBildungsmessen ermöglichen wir angehenden Weltentdeckern, sich persönlich von Experten der internationalen Austausch- und Bildungsbranche beraten zu lassen. Darüber hinaus veröffentlichen wir Ratgeber und eine Zeitung zu Auslandsaufenthalten, betreiben verschiedene Online-Plattformen und halten Vorträge an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Im Rahmen unserer Beratung bieten wir Jugendlichen Orientierung zu den unterschiedlichen Wegen ins Ausland, um für jeden einzelnen Interessenten das individuell beste Programm zu finden.

Wir sind davon überzeugt, dass langfristige Auslandsaufenthalte nicht nur akademisch von großem Nutzen sind, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten können. Die Chance, eine andere Kultur zu erleben und seinen persönlichen Horizont zu erweitern, sollte man sich unserer Meinung nach nicht entgehen lassen.

Pressekontakt:

weltweiser – Der unabhängige Bildungsberatungsdienst
Stefan Ebert – Büro Bonn
Prinz-Albert-Straße 31 – 53113 Bonn
E-Mail: ebert@weltweiser.de
Telefon: 0228-391 84 784

weltweiser - Der unabhaengige Bildungsberatungsdienst