Das intelligente Eigenheim ist auf dem Vormarsch
Preis-Monitor von billiger.de: Während auf der IFA viele neue Smart Home-Produkte vorgestellt wurden, sinkt der Durchschnittspreis für das intelligente Eigenheim erstmals unter die 700 Euro Marke Karlsruhe. Bei der diesjährigen IFA, der Internationalen Funkausstellung in Berlin, wurden zahlreiche neue Smart Home-Produkte vorgestellt. Das Thema Smart Home wird damit zunehmend zum Trend. Die Motive für die Ausstattung der eigenen vier Wände mit Smart Home Geräten sind oft unterschiedlich. Für die einen Verbraucher geht es dabei um den Komfort, für die anderen um die Sicherheit, darum, Energiekosten zu senken oder schlicht für mehr Entertainment im digitalen Zuhause zu sorgen. Die Preisexperten von billiger.de begleiten diese Entwicklung und analysieren monatlich die Preisentwicklung für Smart Home Produkte. Smart Home Standardausstattung erstmals unter 700 Euro Auch im Monat September ist der durchschnittliche Preis für eine Smart Home-Grundausstattung weiter gesunken. Der Durchschnittspreis für eine definierte Musterausstattung befindet sich nun mit rund 698 Euro erstmals unter der ...

Weiterlesen
Die Deutschen wollen weniger Stromfresser im Haushalt
Preis-Monitor von billiger.de: Bei Haushaltsgeräten tendieren Verbraucher zwar grundsätzlich zu den höheren Energieeffizienzklassen, entscheiden aber nach Preis und Leistung Karlsruhe. Haushaltsgeräte wie Elektroherd, der Gefrier- oder Kühlschrank zählen zu den größten Stromfressern im Haushalt. Dementsprechend werden solche Geräte in unterschiedliche Energieeffizienzklassen eingeteilt. Je höher die Klasse, desto geringer der Energieverbrauch des Gerätes. Vor dem Hintergrund steigender Strompreise und der Diskussionen um den Klimaschutz, lohnt sich ein Blick auf die Energieeffizienz der Stromfresser in den eigenen vier Wänden. Die Experten der solute GmbH haben, auf der Basis des Kundenverhaltens auf dem Preisvergleichsportal billiger.de, die Präferenzen der Deutschen bei energiesparenden Haushaltsgeräten genauer analysiert und geben praktische Tipps zum Kauf und zur Energieeinsparung. Die Geräte unterscheiden sich dabei nicht nur in Preis und Qualität, sondern vor allem hinsichtlich ihres Stromverbrauchs. So verbrauchten Geschirrspülmaschinen im Jahr 1990 im Schnitt 490 Kilowattstunden pro Jahr. Die effizientesten neuen Geräte liegen bei einem Stromverbrauch von unter 200 ...

Weiterlesen
billiger.de: Hitzewelle lässt Preise für Klimageräte explodieren
solute Preis-Monitor für Klimageräte: Aufgrund der hohen Nachfrage der letzten Wochen sind die Preise für Klimageräte auf kontinuierlichem Kurs nach oben Karlsruhe. Der Juni war der heißeste Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnungen und auch der Rest des Sommers ist schon jetzt rekordverdächtig. Auch mit Jalousien, Rollläden und geschlossenen Fenstern ist es für viele Menschen nicht möglich, ihre Wohnung kühl zu halten. Darunter leidet dann auch die Lebensqualität, insbesondere während eines langen Arbeitstages, der möglicherweise in nicht klimatisierten Räumen stattfindet. Viele Verbraucher zieht es daher in die Elektromärkte, um ihr Eigenheim oder das Büro mit entsprechenden Klimageräten auszustatten. Dort sind die Geräte oft nicht mehr verfügbar und auch in manchen Online-Shops müssen zum Teil längere Lieferzeiten in Kauf genommen werden. So mancher Händler will von dem Run auf die begehrten Luftkühler profitieren oder muss beim Einkauf mehr an den Hersteller bezahlen. Entsprechend entwickeln sich die Preise, wie das Preisvergleichsportal billiger.de bei ...

Weiterlesen
billiger.de: Die Preise rund um das Smart Home immer im Blick
Laut solute Preis-Monitor unterliegt der Smart Home-Markt regelmäßigen Preisänderungen. Wer die Preise vergleicht, kann von Preissenkungen profitieren. Karlsruhe. Der Smart Home-Markt unterliegt einem kontinuierlichen Wandel. Im einen Monat sinken die Preise für bestimmte Produkte erheblich, im darauffolgenden Monat steigen die Preise sogar möglicherweise auf ein Allzeithoch. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Bei Modellwechseln beispielsweise können die Preise für ältere Modelle gegenüber hochpreisigen neuen Modellen deutlich absinken. Oder der zunehmende Wettbewerb macht Preissenkungen notwendig. Wer sich bei seinen Kaufentscheidungen auf einen Preisvergleich stützt, kann diese Schwankungen mitverfolgen und sich dann für einen Kauf entscheiden, wenn es besonders lukrativ ist. Die Preisexperten der solute GmbH, die das beliebte Preisvergleichsportal billiger.de betreiben, haben in ihrem monatlichen Preis-Monitor die Preise für Smart Home Produkte genauer analysiert. Im Smart Home Bereich lassen sich die Preisbewegungen am Beispiel der Türsprechanlagen im Monat Juni gut beobachten. Im Monat Mai lag der Durchschnittspreis für Türsprechanlagen noch bei ...

Weiterlesen