Digitalisierung im deutschen Mittelstand – Raus aus der Vision, rein in die Umsetzung

von Stefan Lacher, Senior Director, Alvarez & Marsal und Dr. Philipp Ramin, CEO, Innovationszentrum für Industrie 4.0

Der deutsche Mittelstand zögert noch immer bei der Umsetzung von Digitalisierung und Industrie 4.0 – und droht so, von der internationalen Konkurrenz abgehängt zu werden. „Deutsche Unternehmen stehen sich oft selbst im Weg. Zwar gibt es auch positive Beispiele für gut umgesetzte Digitalisierungsmaßnahmen, doch allzu oft hinken Deutsche Unternehmen in Sachen Digitalisierung hinterher,“ erklärt Stefan Lacher, Senior Director bei Alvarez & Marsal.
„Teile der deutschen Industrie haben noch keine umfassende digitale Kompetenz in den eigenen Reihen aufgebaut, was die konkrete Umsetzung von Projekten deutlich erschwert“, ergänzt Dr. Philipp Ramin vom Innovationszentrum für Industrie 4.0, der zusammen mit Alvarez & Marsal Lösungsansätze für den deutschen Mittelstand erarbeitet hat. „Der Einsatz digitaler Technologien wie Cloud, Sensorik und klugen Algorithmen muss jetzt angestoßen werden, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstands aufrecht zu erhalten. Diese Aufgabe muss unternehmensweit ausgerollt werden und erfordert ein systematisches Verständnis, das jedoch noch nicht überall vorhanden ist.“
Aktuelle Studien untermauern dies: Erst im Sommer 2018 stellte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in einer Studie fest, dass der Digitalisierungsgrad deutscher Unternehmen stagniere und Teile der Wirtschaft die Digitalisierung sogar für überflüssig halte. Schwer nachvollziehbar erscheinen diese Ergebnisse vor dem Hintergrund, dass heute mehr denn je ausgereifte Technologien existieren, die bereits in vielen Branchen zu Effizienzsteigerungen, Prozessverbesserungen und neuen Marktpotenzialen geführt haben.
„Im Mittelstand fehlen Gesamtkonzepte und strategische Umsetzungen, um Akzeptanz und Verständnis für die Digitalisierung und die damit einhergehenden Veränderungen im Unternehmen zu erlangen. Das führt dazu, dass Potenziale im Bereich der Prozessverbesserung oder auch bei neuen Geschäftsmodellen nicht ausgeschöpft werden. Die Hauptursache ist ein fehlendes Verständnis für datengetriebene Ansätze in allen Unternehmensbereichen. Der Mittelstand muss raus aus der Vision und rein in die Umsetzung,“ so Lacher.

Wenn Sie aus erster Hand erfahren möchten, wie der deutsche Mittelstand die Digitalisierung erfolgreich umsetzen kann, organisieren wir Ihnen gerne ein exklusives Gespräch mit:
Stefan Lacher, Senior Director bei Alvarez & Marsal und Dr. Philipp Ramin vom Innovationszentrum für Industrie 4.0

Als Tony Alvarez und Bryan Marsal 1983 ihr Knowhow bündelten und Alvarez & Marsal gründeten, verfolgten sie das Ziel, Betriebsabläufe, Leistungssteigerung und Wertschöpfung nahtlos miteinander zu verknüpfen, um Unternehmen dabei zu helfen, Stagnation in Wachstum umzuwandeln und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Diese Zielsetzung ist nach wie vor das Herzstück von Alvarez & Marsal (A&M).
A&M ist heute ein führender Anbieter von ganzheitlichen Wertsteigerungsprogrammen, Turnaround- und Sanierungsberatung sowie Interims-Management-Lösungen. Weiterhin beraten wir Unternehmen und deren Gesellschafter mit Transaktionsdienstleistungen und Bewertungen sowie holistischen und integrierten Beratungsdienstleistungen und Datenanalyse („Big-Data-Analysen“) für forensische Untersuchungen und Rechtstreitigkeiten. Wir sind faktengetrieben und handlungsorientiert. Wir stellen die richtigen Fragen und krempeln die Ärmel hoch, um unsere Kunden ans Ziel zu bringen. Wir finden die richtige Lösung und setzen sie zur richtigen Zeit auf die richtige Art und Weise um. Dafür steht A&M.
A&M bietet Unternehmen aus allen Branchen weltweit Problemlösungsansätze und Wertschöpfungspotentiale. Unsere Spezialisten sind erfahrene Führungskräfte, erstklassige Berater und Branchenexperten, deren reicher Erfahrungsschatz unsere Mandanten dabei unterstützt, aus Veränderungen strategischen Mehrwert zu schöpfen, Risiken zu kontrollieren und bei jedem Schritt eine Wertsteigerung zu erzielen.

Wenn entschiedenes Handeln gefragt ist, wenden Sie sich an uns: www.alvarezandmarsal.com

Firmenkontakt
Alvarez & Marsal
Christine Hasebrink
Neue Mainzer Strasse 28 28
60311 Frankfurt am Main
+49 173 28 35 35 1

christine.hasebrink@alvarezandmarsal.com
https://www.alvarezandmarsal.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
aandm@hbi.de
http://www.hbi.de

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.