Vision11 führt neue CRM Lösung bei STOBAG ein
STOBAG AG, ein führender Hersteller von Sonnen- und Wetterschutzlösungen, setzt ab sofort auf eine kundenorientierte Digitalisierungs-Strategie. Wichtigster Bestandteil ist dabei ein neues Customer Relationship Management System. Vision11 wurde hierfür als langfristiger Partner für die Bereiche Management, Sales, Service, Marketing ausgewählt. Fokus der Zusammenarbeit ist zunächst die Konzeption und Einführung der neuen Lösung in der Schweiz. Im Anschluss erfolgt ein internationaler Roll-Out. Für die auf Kunden ausgerichtete Digitalisierung der Prozesse werden vier entscheidende CRM-Maßnahmen umgesetzt. „Wir freuen uns, mit Vision11 einen Partner mit jahrelanger CRM- und Branchen-Erfahrung im Boot zu haben. Die bisherige sehr gute Zusammenarbeit hat unserer Entscheidung, dieses Projekt mit Vision11 gemeinsam zum Erfolg zu führen, nochmals bekräftigt“ so Marc Mirza, Group CSO bei der STOBAG AG. Das CRM-Beratungshaus unterstützt Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bei der digitalen Transformation ihrer Kundenprozesse. Als CRM-Spezialist vereint Vision11 strategisches Denken, konzeptionelle Methodik und technologisches Wissen unter einem Dach. Zu den starken Marken gehören ...
Weiterlesen
BITMi begrüßt Einigung beim Digitalpakt
Berlin, 21. Februar 2019 – Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt die Einigung im Vermittlungsausschuss zum Digitalpakt, welche heute auch vom Bundestag verabschiedet wurde. Mit der bevorstehenden Änderung des Grundgesetzes können die vom Bund bereitgestellten fünf Milliarden Euro nun auch in die Digitalisierung der Schulen investiert werden. Die Bundesländer müssen dem Bund berichten, wie das Geld dort jeweils verwendet wurde. Dazu BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün: „Ich freue mich, dass das jahrelange Ringen um den Digitalpakt nun ein Ende hat. Jetzt müssen die Mittel aber auch wirksam und unmittelbar an den Schulen investiert werden. Wir fordern die Bundesländer auf, die Digitalisierung in den Schulen ernst zu nehmen und ohne weitere Verzögerungen anzugehen. Wichtig sind aber auch weitere Schritte, die ebenfalls in Angriff genommen werden sollten, so beispielsweise die Einführung von einem verpflichtenden Fach Digitalkunde ab der Grundschule oder die Prüfung der Integration digitaler Lernkonzepte wie Flipped Classroom.“ Bereits seit mehreren Jahren ...
Weiterlesen
All-IP Umstellung in Arztpraxen: Reibungslos migrieren mit der Faxsoftware von estos und der Telefonanlage von bintec elmeg
Softwarehersteller und Lösungsanbieter kooperieren – Ärzte profitieren von der Digitalisierung Starnberg, 21.2.2019 Arztpraxis der Zukunft – unter diesem Motto steht die Kooperation von estos und bintec elmeg. Gemeinsam erleichtern sie Arztpraxen die Migration auf All-IP: estos bietet eine All-IP-fähige Faxserversoftware, bintec elmeg stellt bedarfsgerecht passende Telefonanlagen zur Verfügung. Gemeinsam stellen die langjährigen Technologiepartner Software bereit, die optimal aufeinander abgestimmt ist. Kompetente und qualifizierte Vertriebspartner unterstützen die Praxen vor Ort: www.estos.de/arztpraxis/empfohlene-partner Notwendig ist die Migration, da das Telefonnetzwerk der Deutschen Telekom seit diesem Jahr auf dem Internet Protokoll, kurz IP, basiert. Eine Arztpraxis hat idealerweise letztes Jahr geprüft, ob Telefon und Fax IP-fähig sind. Ist das nicht der Fall, stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Ein IP-fähiges Gateway wird zwischen Telefonanlage und öffentlichem Telefonnetzwerk installiert. Die eigentliche Migration erfolgt mit den Produkten von bintec elmeg und estos schrittweise: Zunächst wird das Faxgerät durch die Faxsoftware ixi-UMS ersetzt, die sowohl das herkömmliche ISDN ...
Weiterlesen
Frischer Wind für das check2pay-Geschäft!
Payment-Experte Marcel Becker verstärkt die c2p. Die check2pay wächst weiter! Marcel Becker bereichert mit neuen Impulsen das Team. Die check2pay GmbH hat sein Team verstärkt und Marcel Becker als Head of Business Development eingestellt. Er verantwortet für das unabhängig agierende Beratungsunternehmen aus Hamburg den strategischen Vertrieb und soll das effektive Payment-Konzept mit frischem Wind und digitalen Ansätzen ausbauen. „Mit Marcel Becker konnten wir einen jungen und zugleich sehr erfahrenen Mitarbeiter für unser breit gefächertes Beratungsangebot begeistern, der unser Team an Experten aus den Bereichen Payment, Forderungsmanagement, Risiko-Steuerung sowie Inkasso erweitert. Mit seiner Fähigkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen und seiner Marktnähe wird er einen entscheidenden Erfolgsbeitrag leisten“, freut sich Geschäftsführer Philipp Kadel, eine wichtige Weiche für die Zukunft gestellt zu haben. Payment ist in den stetig verändernden Marktumfeldern nicht gleich Payment. Die check2pay aus dem Herzen von Hamburg analysiert die Prozesskette von Online-Händlern, denn ein optimal auf die Zielgruppe abgestimmter Zahlungsartenmix ...
Weiterlesen
Geschäfte ohne Grenzen!
Die DIAGONAL Gruppe auf Wachstumskurs im Ausland Christian Davids blickt mit großer Zuversicht auf neue Geschäfte in Europa. Die Digitalisierung macht keinen Halt vor Ländergrenzen. Davon profitiert auch die DIAGONAL Gruppe. Die Internationalisierung nimmt weiter Fahrt auf, und die Wettbewerbsfähigkeit verschiebt sich durch neue Technologien über Grenzen hinaus. Sie ermöglichen völlig neue Geschäftsmodelle und stellen ganze Märkte auf den Kopf. „Wir haben zum Ende letzten Jahres über 20 neue Auftraggeber in mehreren europäischen Ländern gewonnen und bieten jetzt weltweit ein erfolgreiches und effizientes Forderungsmanagement an“, freut sich Christian Davids, der Leiter Marketing und Kundenbetreuung, beispielsweise auch in Frankreich, Belgien, Großbritannien oder den Niederlanden aktiv zu sein. Die Digitalisierung ist ein Segen für das Unternehmen. „Die Entwicklung hin zum Finanzdienstleister hat gezeigt, dass wir nicht nur national sehr erfolgreich sind, sondern vermehrt auch international mit dem Zusammenspiel zwischen moderner und digitaler Technik, der vielfältigen Erfahrung der Mitarbeiter und den speziellen Branchen- ...
Weiterlesen
Digiscouts nun auch in Hessen am Start!
Eschborn, 20. Februar 2019. Nachdem das Projekt „Digiscouts“ des RKW Kompetenzzentrums schon in einigen anderen deutschen Regionen erfolgreich realisiert wurde, ist nun auch das Rhein-Main-Gebiet an der Reihe. Insgesamt 39 Auszubildende aus sechs Unternehmen beginnen mit der Suche nach Digitalisierungspotenzialen in ihren Ausbildungsbetrieben, die Kunden, Mitarbeitern oder dem Unternehmen an sich Vorteile verschaffen. Ihre Verbesserungsideen unterziehen die Auszubildenden anschließend gemeinsam mit einem Coach des RKW einem Machbarkeitscheck. Die stärkste Idee setzt das Projektteam eigenverantwortlich in einem Betriebsprojekt um. Ende August werden die Digiscout-Projekte aus der Rhein-Main-Region öffentlich vorgestellt. Regionaler Partner für dieses Projekt ist die IHK Frankfurt am Main. Begleitet werden die Digiscouts und die Betriebe durch das RKW, das das Projekt deutschlandweit initiiert hat. Gefördert wird das Digiscout-Projekt vom RKW aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Mehrwert für alle Beteiligten Das Projekt Digiscouts hat sowohl für den Ausbildungsbetrieb als auch für die Auszubildenden selbst viele Vorteile. Die ...

Weiterlesen
Einzigartiger Digitalservice: Start-up PackEx revolutioniert die Faltschachtelproduktion
Neugegründetes Unternehmen PackEx GmbH geht volldigitalisierte Wege Das Führungsteam von PackEx. (Bildquelle: @PackEx) Worms, 19. Februar 2019 – Mit der Firmengründung ihrer Tochtergesellschaft PackEx GmbH hat die August Faller GmbH & Co. KG den Bestellvorgang, die Produktion und die Lieferung von Faltschachteln in Kleinserien innoviert: Nach einjähriger Vorlaufphase wickelt PackEx ab sofort alle Bestellungen komplett digital ab. So können Kunden branchenübergreifend Faltschachteln schnell, kostengünstig, ressourcenschonend und mit völlig neuen Möglichkeiten in der Supply Chain online ordern. Produktionsstandort ist Worms, Rheinland-Pfalz. In nur wenigen Tagen am Point of Sale: Die Digitalisierung aller Produktionsstufen bei der Herstellung von Standardfaltschachteln macht dies möglich. Dabei legt das am 20. September 2017 gegründete Start-up den Fokus auf Kleinserien von 1 bis 5.000 Stück. „Wir bedienen damit die steigende Nachfrage auf dem Verpackungsmarkt nach individuellen Faltschachteln in Klein- und Kleinstmengen flexibel und wirtschaftlich“, erklärt Geschäftsführer Nikolaus Reichenbach. Die Auftragsabwicklung erfolgt über eine professionelle webbasierte Softwaregesamtlösung, die ...
Weiterlesen
Einzigartiger Digitalservice: Start-up PackEx revolutioniert die Faltschachtelproduktion
Neugegründetes Unternehmen PackEx GmbH geht volldigitalisierte Wege Das Führungsteam von PackEx. (Bildquelle: @PackEx) Worms, 19. Februar 2019 – Mit der Firmengründung ihrer Tochtergesellschaft PackEx GmbH hat die August Faller GmbH & Co. KG den Bestellvorgang, die Produktion und die Lieferung von Faltschachteln in Kleinserien innoviert: Nach einjähriger Vorlaufphase wickelt PackEx ab sofort alle Bestellungen komplett digital ab. So können Kunden branchenübergreifend Faltschachteln schnell, kostengünstig, ressourcenschonend und mit völlig neuen Möglichkeiten in der Supply Chain online ordern. Produktionsstandort ist Worms, Rheinland-Pfalz. In nur wenigen Tagen am Point of Sale: Die Digitalisierung aller Produktionsstufen bei der Herstellung von Standardfaltschachteln macht dies möglich. Dabei legt das am 20. September 2017 gegründete Start-up den Fokus auf Kleinserien von 1 bis 5.000 Stück. „Wir bedienen damit die steigende Nachfrage auf dem Verpackungsmarkt nach individuellen Faltschachteln in Klein- und Kleinstmengen flexibel und wirtschaftlich“, erklärt Geschäftsführer Nikolaus Reichenbach. Die Auftragsabwicklung erfolgt über eine professionelle webbasierte Softwaregesamtlösung, die ...
Weiterlesen
Stadt Auerbach wird zum Technologie-Pionier das erste intelligente Messsystem des Bayernwerks geht in Auerbach in Betrieb
(Mynewsdesk) Sie gelten als Schlüssel zur Energiezukunft. Lange wurde das Ausrollen intelligenter Stromzähler politisch, technologisch und behördenseitig geplant. Nun ist es soweit. Mit der Zertifizierung des ersten intelligenten Messsystems durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zündet die nächste Stufe der Energiezukunft. Vorne mit dabei ist die Stadt Auerbach in der Oberpfalz. Im dortigen Feuerwehrhaus wird das erste intelligente Messsystem des Bayernwerks installiert. Es ist das erste intelligente Messsystem im Netzgebiet des Bayernwerks. Eingebaut wird das auch als Smart Meter oder intelligenter Stromzähler bezeichnete Gerät im Feuerwehrhaus der oberpfälzischen Stadt Auerbach. Ein besonderes Ereignis, das auch der Auerbacher Bürgermeister Joachim Neuss und der Technische Vorstand des Bayernwerks, Dr. Egon Westphal, vor Ort begutachten wollten. Durch das neu installierte Gerät im Feuerwehrhaus kann Auerbach nun Erfahrung sammeln, welche Transparenz und welchen Aufschluss die neue Technologie im Alltag bietet und welche Effizienz in der Energienutzung sich für die Kommune daraus ...
Weiterlesen
BCD Travel entscheidet sich für SAP Customer Data Cloud
Nächste Generation Traveler Identity Management bietet einheitliche und robuste Funktionen für Profil- und Zugriffsmanagement UTRECHT, Niederlande, 13. Februar 2019 – Die dritte Generation von BCD Travels Traveler Identity Management System basiert auf der branchenführenden SAP Data Cloud-Lösung, wie der Geschäftsreiseanbieter und deutsche Martkführer heute bekannt gab. Der bestehende TripSource Profil Manager von BCD Travel wird dadurch in eine „Digital-First-Lösung“ umgewandelt. Dabei werden drei einzigartige Funktionen auf einer einheitlichen Plattform kombiniert: Traveler Identity Management, Traveler Consent Management and Traveler Profile Management. Zu den zahlreichen Vorteilen des von SAP gestützten Systems gehören personalisierter Service und Support, ein nahtloser und sicherer Zugang zu Reisemanagement-Tools, erweiterte Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) und Authentifizierungsoptionen. Ein weiterer Vorteil ist die kundenorientierte Einwilligungslösung, die den Reisenden mehr Transparenz und Kontrolle über die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten bietet – und das über die im Rahmen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) festgelegten Mindeststandards hinaus. „Im Zeitalter hochpersonalisierter Dienste ist es wichtig, in offene, cloud-basierte ...
Weiterlesen
auskunft.de – eine Alternative zu Google?
Innovative App macht den Anfang und bezahlt für Nutzerdaten Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Fabian Brüssel nach dem Go-live der auskunft.de App. (Bildquelle: @alpha9 Marketing GmbH & Co.KG) Bonn, 11.02.2019 – Daten gegen Geld, so der innovative und faire Ansatz, den die regionale Suchmaschine auskunft.de mit ihrer neuen App verfolgt. Suchmaschinen brauchen Daten, um ihr Angebot attraktiver zu machen. „Das gilt für alle, also auch für Google & Co“, stellt Fabian Brüssel, Geschäftsführer der Alpha9 Marketing GmbH & Co. KG, fest. Im Gegensatz zu den genannten Suchmaschinen kommuniziert auskunft.de dies ganz offen und entlohnt vor allen Dingen seine User für ihre Daten, die sie in der neuen App hinterlassen können, aber nicht müssen. Diese neue App wurde am 11. Februar im Beisein von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, der Öf-fentlichkeit präsentiert und zur Nutzung freigegeben. Neben dem Minister waren die Investo-ren, ...
Weiterlesen
wegesrand-Gruppe startet Videoblog für Vordenker
Videoreihe gibt Orientierung im digitalen Dschungel Videoblog(Mönchengladbach, 11. Februar 2019) Das Thema Digitalisierung durchdringt Alltag und Wirtschaft, verändert Lernen, Lesen und Spielen, stellt Geschäftsmodelle in nahezu allen Branchen und Konsumentengewohnheiten auf den Kopf. Nicht nur die Entertainmentindustrie, auch traditionelle – durchaus erfolgsverwöhnte – Branchen wie Automobil- oder Maschinenbau kämpfen mit den Herausforderungen zahlreicher neuer Technologien und ihrer Folgen für Arbeits- und Lebenswelt. Das Expertennetzwerk „wegesrand“, ein internationaler Thinktank für digitale Evolution, startet daher jetzt einen Videoblog, um ein wenig Licht in den Digitalisierungsdschungel zu bringen. CEO Thorsten Unger trifft am (Weges)rand von Messen, Kongressen oder Festivals auf Pioniere und Vordenker unserer Zeit und wirf mit ihnen einen Blick in die Zukunft. „Uns geht es darum, den Status quo zu erfassen, Visionen zu teilen, unterschiedliche Sichtweisen zu verstehen, vor allem aber mögliche Entwicklungslinien, und damit Orientierung, für die jeweilige Branche aufzuzeigen“, so Unger. Die Videoreihe startet mit dem KI-Spezialisten Holger Volland, ...
Weiterlesen
„Die Digitalisierung richtig verstanden, birgt unglaubliches Potential!“
DIAGONAL Gruppe investiert 1 Million Euro in die digitale Zukunft. Für Philipp Kadel ist die Digitalisierung eine Investition in die Zukunft. Die Digitalisierung aller Lebensbereiche treibt alle weiter um, und die Branche wird kräftig durchgeschüttelt. Im Kern geht es darum, wie sich die Unternehmen im Zeitalter der digitalen Revolution, automatisierter Prozesse und der Entwicklung neuer digitaler Lösungen positionieren. Für die DIAGONAL Gruppe ist Innovation ein Firmenleitbild und somit ein Geschäftsprinzip. „Der digitale Wandel ist für uns schon lange keine Zukunftsvision mehr“, bekräftigt Geschäftsführer Philipp Kadel. Frage: 25 Jahre Diagonal Gruppe: Sie haben das Jubiläumsjahr auch genutzt, den Ausbau zu forcieren. Philipp Kadel: „Alle Menschen wollen den Erfolg, doch die wenigsten mögen die Veränderung. Doch unser Geschäftsumfeld verändert sich schneller als je zuvor, getrieben durch die Digitalisierung. Unternehmen, die den Anschluss halten und wettbewerbsfähig bleiben möchten, müssen sich mit dem digitalen Wandel auseinandersetzen, ihn verstehen lernen und sich verändern.“ Frage: Die ...
Weiterlesen
300 Projektmanager für Digitalisierung und Transformation
expertence vermittelt Berater, Projekt- und Interim Manager für Mandate in den Bereichen Digitalisierung und Transformation. Mit der Unterstützung von expertence finden Unternehmen in einem Angebot von rund 300 handverlesenen Experten aus dem Bereich Digitale Transformation den jeweils passenden Kandidaten für ihr Projekt. expertence stellt dafür kostenfrei ein spezialisiertes Projektbriefing und einen individuellen Auswahl-Prozess zur Verfügung. Unternehmen beschreiben die Ziele mit Unterstützung eines Online-Briefings selbst ( mehr erfahren …) oder auf Wunsch – ebenfalls kostenfrei – in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Recruiting-Manager. Auf Grundlage des Suchprofils findet expertence innerhalb von 48 Stunden die besten Kandidaten und schlägt diese beim Kunden vor. Neben anderen Kriterien werden im Auswahlverfahren gezielt die Erfahrungen in der Digitalisierung und Transformation von Prozessen, Bereichen oder ganzen Unternehmen überprüft. Zusammenarbeit mit Personalberatern, Beratungsunternehmen und Providern Seit Februar 2019 unterstützt expertence auch die Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern. Hierzu zählen Personalberater, die ihr eigenes Portfolio durch die Bereitstellung temporärer Ressourcen ...
Weiterlesen
OutSystems erzielt Rekordumsatz im Jahr 2018
Low-Code-Marktführer verzeichnet hohes Wachstum dank seiner Kunden OutSystems verzeichnet im Jahr 2018 Rekordumsatz (Bildquelle: OutSystems) OutSystems, Anbieter Nummer eins im Bereich Low-Code-Plattformen für die schnelle Entwicklung von Anwendungen, hat im Jahr 2018 einen Rekordumsatz erzielt. Das sehr gute Ergebnis ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Kunden stark von der Low-Code-Technologie profitieren. OutSystems konnte im Jahr 2018 einen Anstieg der jährlichen wiederkehrenden Umsätze um 66 Prozent verzeichnen – die dritte Steigerung in Folge um mehr als 50 Prozent. Die jährlichen wiederkehrenden Umsätze stiegen damit auf über 100 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2018 konnte der Low-Code-Entwickler Hunderte neue Kunden und fast 60.000 neue Entwickler gewinnen. Unternehmen wie Toyota, Logitech, Deloitte, Ricoh, Schneider Electric und GM Financial haben die Low-Code-Plattform von OutSystems eingesetzt, um kundenspezifische Anwendungen, die ihr Geschäft digitalisieren und differenzieren, schnell entwickeln zu können. „Der Erfolg, den Unternehmen mit unserer Low-Code-Plattform bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformationsinitiativen erzielen, ist inspirierend“, ...
Weiterlesen