Digitale Positionierung in der Corona-Krise entscheidend für Lockup-Erfolg

Seit dem Lock-down durchlaufen nahezu alle Unternehmen eine massive wirtschaftliche Krise, die ebenfalls die künftige Wettbewerbsfähigkeit bedroht. Mit Beginn der nationalen wie internationalen Lockerungen müssen Industrie und Mittelstand nun Lösungen finden, ihr Business aus dem Stand neu aufzustellen. Wie bei Krisen üblich, gewinnt die Kommunikation zu Kunden und Lieferanten an zentraler Bedeutung.

Daniela Köhler, Geschäftsführerin von der Branchen-Agentur “BESONDERS SEIN”: “Es besteht aktuell ein besonders sensibler Informationsbedarf. Es ist damit unumgänglich, jetzt in die digitalen Kanäle zu investieren, die Website als Neukundengenerator auf den neuesten Stand zu bringen und mit der nötigen SEO-Intelligenz auszustatten. Wir sind immer wieder überrascht, dass viele digitale Möglichkeiten bei Unternehmen nicht bekannt sind.”

Staatliche Förderprogramme für Digitales nutzen

Der Kapital- und Kosteneinsparungsbedarf von Unternehmen ist aktuell überproportional. Deshalb gilt es bestehende Fördertöpfe zu prüfen. So fördert der Bund mit dem Programm “go-digital” kleine und mittelständische Unternehmen unter anderem bei der Umsetzung von Digital-Marketing-Maßnahmen zur Erschließung digitaler Marktanteile. Abgedeckt werden bis zu 50 % der Kosten bis zu einer Höhe von 11.000 EUR. Autorisiert hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eine Reihe von kompetenten Beratungsunternehmen, darunter “BESONDERS SEIN”.

Wichtige digitale Maßnahmen kurzfristig umsetzen

In der Regel erfüllt die Vor-Corona Web-Präsenz die neuen Informationsanforderungen nicht mehr. So werden Hinweise zur Firmen-Situation meist nicht aggregiert, finden sich versteckt auf Unterseiten und werden dort zu kurz abgehandelt. Zu empfehlen sind Webseiten-Elemente wie Landingpages, Popups oder Blogs, die kompakt wie vollständig alle derzeit relevanten Informationen wie z.B. Hygienekonzept, Ansprechpartner, Kommunikationskanäle, Produkt-Verfügbarkeiten bis Lieferzeiten bereitstellen. Ebenso zentral ist ein herausgestellter, direkter Zugang zu Sonderaktionen, deren Präsentation zugleich über digitale Kanäle beworben wird.

Informationsintensive, erklärungsbedürfte Produkte und Dienste bis hin zum Kunden-Service werden durch das Social Distancing bis auf weiteres ausschließlich auf digitaler Ebene stattfinden. Die derzeit hohe Akzeptanz von Videokonferenzen bestätigt den aktuell ausgeprägten Wunsch nach visueller Kommunikation.

Suchanfragen und Business-Netzwerke sind der direkte digitale Draht zu Neu- und Bestandskunden. Auch hier überwiegen Verunsicherung und hoher Informationsbedarf auf Kunden- wie auf Lieferantenseite. Wer strategisch richtig und zügig agiert, gewinnt wichtigen Boden schneller zurück. Zu empfehlen ist deshalb ebenso eine Neujustierung der Social Content Strategie, die Vertriebsteams und Management stärker einbezieht und diesen überzeugende Argumente und Handlungsempfehlungen an die Hand gibt. Zum Ziel geführt wird das Digital-Update durch leistungsstarkes, channel-übergreifendes Online-Marketing. Ebenso sollte die Internetpräsenz mit Hilfe von Suchmaschinenoptimierung optimal auffindbar gemacht werden.

Task-Force für Industrie und Mittelstand

Industrie-Marketing und Digitale Effizienz sind die Kernkompetenzen von “BESONDERS SEIN”. Kurz nach Start der Corona-Krise wurde eine Task-Force gebildet, die sich auf die komplexen Herausforderungen der “Neuen Normalität” für Industrie und Mittelstand spezialisiert hat. So wurden Analyse-Vorgänge zur Bewertung der Kundensituation zu deren Beschleunigung verdichtet und Maßnahmenpakete entwickelt, die modernste Lead-Generierung mit überzeugender Krisen-Kommunikation auf allen Ebenen verbinden. “Die Wirtschaft sitzt in einem Boot, unser Team hat für digitalen Treibstoff vorgesorgt. Es wird nun Zeit, in das neue Fahrwasser zu kommen”, sagt Daniela Köhler.

Weitere Informationen unter https://www.besonders-sein.de

Die BESONDERS SEIN GmbH ist eine auf Online-Marketing und digitale Dienstleistungen spezialisierte Werbeagentur mit Sitz in Nürnberg. Daniela Köhler prägt das Unternehmen durch ihre mehr als 20-jährige Erfahrung in der Markenführung bei werteorientiertem Führungsstil, ethischem Denken und starker Empathie. Das Credo lautet “Human2Human”, wodurch innerhalb der digitalen Konzepte die Kommunikation von Mensch zu Mensch im Mittelpunkt steht. Die Schnittstelle zwischen Technik und Kreativität ist Daniel Köhler, der als Maschinenbauingenieur und technischer Stratege das Verständnis für komplexe Produkte und Innovationen mit einbringt. Das Team betreut Unternehmen und Konzerne unterschiedlicher Größe. Zu den Referenzen zählen renommierte Markt-Player wie u.a. Siemens, Airport Nürnberg, Nürnberg Messe, Sykatec, ECPE und Europe Chemi-Con.

Kontakt
BESONDERS SEIN GmbH
Daniela Köhler
Andernacher Str. 53
90411 Nürnberg
+49(0)911–3688777
presse@besonders-sein.de
https://www.besonders-sein.de

Bildquelle: BESONDERS SEIN / Unsplash