Internationaler Personalaustausch leicht gemacht
Compass international unterstützt international tätige Unternehmen beim firmeninternen Transfer von Mitarbeitern in deutsche Niederlassungen Das Team von compass international Viele Unternehmen sind international tätig und möchten ihren Mitarbeitern ermöglichen, für eine gewisse Zeit auch in Deutschland zu arbeiten. Bereits seit dem 1. August 2017 gibt es für den internationalen Personalaustausch bzw. unternehmensinternen Transfer von Mitarbeitern die sogenannte ICT-Karte. Die Karte kommt einem zusätzlichen Aufenthaltstitel gleich, der hauptsächlich für Mitarbeitende aus Drittstaaten gedacht ist, die innerhalb der Europäischen Union für einen bestimmten Zeitraum für die deutsche Niederlassung ihres Unternehmens arbeiten sollen. „Ziel der ICT-Karte ist es, die Mobilität innerhalb Europas zu erhöhen und es den Mitarbeitern zu vereinfachen, in einer anderen Niederlassung ihres Unternehmens zu arbeiten“, erklärt Elke Müller, interkulturelle Trainerin und Geschäftsführerin von compass international. Sie stelle aber immer wieder fest, dass es bei vielen Unternehmen und deren Mitarbeitenden hinsichtlich der ICT-Karte noch „große Fragezeichen“ gebe. Denn die neue Regelung ...
Weiterlesen
4. Next Economy Award: Deutschlands nachhaltigste Startups gesucht
Der Wettbewerb um den Next Economy Award hat begonnen. Zum vierten Mal werden Startups gesucht, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Der nationale Preis für Unternehmensgründer wird durch die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) vergeben. „Wir suchen Gründer, die mit ihrer Idee beides wollen: Eine berufliche Zukunft aufbauen und einer Herausforderung der Nachhaltigkeit begegnen“, sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Next Economy Awards. „Nur mit engagierten Gründern und innovativen Geschäftsmodellen kann die Transformation zur „nächsten“, nachhaltigeren Wirtschaft gelingen.“ Bis zum 15. Juni 2018 können sich Unternehmen und Organisationen bewerben, die in den letzten fünf Jahren in Deutschland gegründet wurden. Die Teilnahme erfolgt online und ist kostenfrei. Die Entscheidung über den Sieger fällt auf dem 11. Deutschen Nachhaltigkeitstag am 7. Dezember 2018. Eine Expertenjury und das Kongresspublikum bestimmen nach Live-Pitches den Preisträger, der ein attraktives ...

Weiterlesen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Wettbewerbsteilnahme mit Entsprechenserklärung des DNK
Ab sofort besteht für Unternehmen erstmals die Möglichkeit, mit ihrer Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) am Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) teilzunehmen. Die Erklärung ersetzt den Fragebogen zum Nachhaltigkeitsprofil. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 18. Mai 2018. Das Pilotprojekt der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und des Rates für Nachhaltige Entwicklung beruht darauf, dass die DNK-Erklärung ein substanzielles, bestens auswertbares erstes Gesamtbild der Nachhaltigkeitsleistung eines Unternehmens liefert und damit ebenso aussagestark ist wie die Erhebung per Fragebogen. Die Kooperation der beiden unabhängigen Projekte trägt ferner dem Umstand Rechnung, dass der Rat für Nachhaltige Entwicklung langjähriger Partner des DNP und an der ständigen Fortentwicklung der Methodik beteiligt ist. Der DNK besteht aus 20 Kriterien und 44 Indikatoren (GRI und/oder EFFAS) in den Sektionen Strategie, Prozessmanagement, Umwelt und Gesellschaft, zu denen Unternehmen berichten. Besonderheiten sind Angaben zu Maßnahmen und Kennzahlen in den wesentlichen Bereichen. Wie die Bewerber per DNP-Fragebogen stellen somit ...

Weiterlesen
Parm AG und die finnische Silverbucket Oy schliessen strategische Partnerschaft im Ressourcenmanagement
Kooperation im Projekt Ressourcenmanagement Zwei der Marktführer im Software-Markt für Projektmanagement, die finnische Firma Silverbucket Oy und die St.Galler parm ag (myPARM Software Suite) haben beschlossen, in Zukunft im Bereich Projekt Ressourcenmanagement gemeinsam am deutschsprachigen Markt aufzutreten. Grundgedanke des Zusammengehens ist es, dass ein differenzierter und relevanter Nutzen für den Kunden nur durch die Bereitstellung der besten integrierten Komponenten auf dem Markt erzielt werden kann (Best-of-Breed). Die Anforderungen an das Ressourcenmanagement sind je nach Einsatzgebiet und Firmengrösse verschieden anspruchsvoll. Um diesem Fakt gerecht zu werden, verfügt die myPARM Software über drei verschiedene Ressourcenmodule von denen eines in der jeweiligen Konstellation zum Einsatz kommt. Ressourcenmanagment Module: Für kleine Teams an einem Standort genügt das „myPARM RM Modul“ in den meisten Fällen Für Firmen mit vielen Mitarbeitenden und/oder vielen Projekten eignet sich die einfach zu bedienende, web-basierte Software „Silverbucket“ ganz besonders Für Unternehmen mit komplexen Aufgabenstellungen und/oder vielen Ressourcentypen (wie Personen, Maschinen, ...
Weiterlesen
Anne Knapp bricht den Weltrekord – durch Grenz-Kompetenz das Planbare und Unplanbare gesund managen
Der von dem Top Keynote Speaker und Vollprofi Hermann Scherer initiierte Speaker Slam in München war ein voller Erfolg für Anne Knapp. Das Publikum applaudiert, es sind etwa 200 Zuschauer und eine Profi-Juri im Saal und Anne Knapp betritt mit ihrem riesigen „Notfalltäschchen“ auf die Bühne. Neugierige Blicke richten sich auf sie. Was ist ihre Botschaft und vor allem: was ist in der Tasche? Anne Knapp, 53 und Diplom Berufspädagogin (Univ.), traf am 15. März zusammen mit 57 internationalen Rednern im Münchner Holiday Inn direkt beim Kulturzentrum am Gasteig auf. Die Spannung ist groß, jeder Redner und jede Rednerin bringt geballtes Wissen, Impulse und Erfahrungen auf die Bühne, um die Zuhörenden an diesem langen Abend anzuregen, nachdenklich zu machen, sie zu inspirieren und letztlich auch zu unterhalten. Unterschiedlicher konnten Redner-Zusammensetzung und Themen nicht sein. In Haiterbach, der südöstlichen Ecke des Nordschwarzwalds gelegene kleine Städtchen geboren, ging Anne Knapp schon im ...
Weiterlesen
FP Betriebsausflüge steigern Kreativität und Zusammengehörigkeitsgefühl
Kreative Ideen, Vorschläge und Angebote für Teambuilding Betriebsausflüge sind für Arbeitnehmer mehr als nur eine willkommene Gelegenheit, einen aufregenden Tag gemeinsam mit den Arbeitskollegen zu verbringen. Während es am Arbeitsplatz häufig sehr förmlich zugeht, bieten Firmenausflüge den Mitarbeitern eines Unternehmens die einzigartige Möglichkeit, die Kollegen, Kolleginnen sowie die Chefetage auch mal von ihrer persönlichen Seite kennenzulernen. Gleichzeitig wird auf einem Betriebsausflug das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Firma gefördert und die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessert. Somit profitiert von einem solchen Event auch der Chef: Wenn das Arbeitsklima positiv ist, wirkt sich dies positiv auf den Unternehmenserfolg aus. Der Sinn eines Betriebsausflugs liegt darin, dem vielleicht von Zeit zu Zeit eintönigen Arbeitsalltag zu entfliehen und zusammen mit den Kollegen Spaß zu haben. Dies klappt am besten, wenn die Teilnehmer gemeinsam Geselligkeit und Sport genießen können. Damit der Firmenausflug zu einem vollen Erfolg wird, haben sich besondere Eventagenturen und Reiseveranstalter wie FP ...
Weiterlesen
Professionelle Positionierung gesucht?
Ben Schulz & Consultants sind die Positionierungsexperten für Menschen und Unternehmen Ben Schulz & Consultants sind die Positionierungsexperten für Menschen und Unternehmen Sich vom Wettbewerb abheben kann man heutzutage nur, wenn man eine klare Positionierung im Markt hat. Das trifft für Menschen zu, die sich im Markt oder in ihrem Unternehmen einen Namen machen wollen wie auch für Firmen, denen es wichtig ist, ihrem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein. Die Experten von Ben Schulz & Consultants unter der Geschäftsführung von Benjamin Schulz erarbeiten mit Unternehmern, Top Managern sowie Firmen deren zielscharfe Positionierung. „Einen Menschen oder ein Unternehmen positionieren, ist etwas völlig anderes als das Positionieren eines Produkts“, weiß Benjamin Schulz, der zusammen mit Brunello Gianella, Daniele Gianella und Susanne Wagner als Sparringspartner, strategischer Consultant und Vertrauter für seine Kunden da ist. „Einem Produkt kann man eine Identität sprichwörtlich überstülpen. Bei einem Menschen ist das nicht möglich.“ Wer zu ...
Weiterlesen
Multi-Millionen-Euro-Gerichtsfeststellung gegen die van Laack GmbH
Nach langen Beratungen hat der Oberste Gerichtshof von Victoria in Australien festgestellt, dass das deutsche Modelabel van Laack GmbH (van Laack) und seine australischen Tochtergesellschaften zu Unrecht einen Geschäftspartner entließen und sein Unternehmen, das eine Minderheitsbeteiligung an dem Geschäft hielt, unterdrückten. Das Imperium van Laack GmbH (van Laack) ist weltweit tätig und gehört dem Multimillionär Aristokraten Christian-Albrecht Edler von Daniels und seinem Geschäftspartner, dem deutschen Bankier Christoph Neizert. Anfang 2015 hat Nelson Mair einen ungerechtfertigten Kündigungsanspruch gegen Rhodes & Beckett Pty Ltd (R & B) eingereicht und sein Unternehmen, die Balnaring Holdings Pty Ltd (Balnaring), brachte einen Minderheitsaktionärs-Unterdrückungsanspruch gegen van Laack Australia Holding Pty Ltd (vLAH) ein. Mair war einer der Gründer von R&B, aber nach dem Verkauf des Geschäfts an vLAH verblieb er als Managing Director und behielt über Balnaring eine Minderheitsbeteiligung von 20%. In dem Kündigungsvorgang erhoben die Beklagten eine Widerklage gegen Mair. Das Gericht hat die Widerklage ...

Weiterlesen
Neue Seminarreihe von Compass international
„Pretzels & Cultures“ – Compass international stellt neue interkulturelle Seminarreihe in Stuttgart vor Das Team von Compass international In einer Welt, die immer stärker zusammenwächst, gewinnt interkulturelle Kompetenz immer mehr an Bedeutung. „Interkulturelle Kompetenz wirf oft als „nice to have“ wahrgenommen und ebenso oft als Etikette-Thema verstanden. Wir von Compass international sehen das aber etwas anders“, sagt Elke Müller, interkulturelle Trainerin, Coach und Organisationsentwicklerin sowie Geschäftsführerin von Compass international. „Wir wollen wirklich in die jeweilige Kultur eintauchen und uns auch konkret auf Business-Themen wie etwa Führen, Verhandeln und Kommunikation fokussieren – und das natürlich auch unseren Seminarteilnehmern ermöglichen“, führt Müller weiter aus. Sein Repertoire an Workshops und Seminaren hat Compass international daher um die Reihe „Pretzels & Cultures“ erweitert. Diese soll Interessierten als eine Plattform zum Reinschnuppern dienen. Bei den regelmäßigen dreistündigen Terminen können die Teilnehmer bei einem echt „schwäbisch-globalen“ Frühstück in eine andere Kultur eintauchen. „Ziel dieser Seminarreihe ist ...
Weiterlesen
So viele Teilnehmer wie noch nie beim 10. DAK Firmenlauf Potsdam
Neu: Stammtisch im Festzelt Machen Sie das Jubiläumsevent zu Ihrer Betriebsfeier (NL/2392118840) Das Neue Palais wird auch in diesem ganz besonderen Jahr die historische Kulisse für die größte und sportlichste Netzwerkparty der Region bilden. Denn 2018 feiert der DAK Firmenlauf sein Jubiläum. Erstmals an einem Dienstag, am 15. Mai, sollen mehrere Tausend Läufer auf die gut fünf Kilometer lange Strecke gehen. Der Startschuss erfolgt um 19 Uhr. DAK Firmenlauf nähert sich Rekordniveau „Passend zu unserem großen Jubiläum rechnen wir mit einer Rekordteilnahme beim 10. DAK Firmenlauf Potsdam“, erklärt Veranstalter Conrad Kebelmann, Geschäftsführer der Sportmacher GmbH. „Schon über einen Monat vor Anmeldeschluss nähern wir uns dem Rekordniveau.“ Firmen und Einzelunternehmer, die mit ihrer Teilnahme der Öffentlichkeit zeigen wollen, dass „ihr Laden läuft, sollten sich schnell anmelden. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 5.000 begrenzt. Die Jubiläumsausgabe des DAK Firmenlaufs wird wie im Vorjahr auf der Mopke-Fläche stattfinden. „Damit ist wieder ein ...
Weiterlesen
Änderungen bei der „Energieberatung Mittelstand“
Förderprogramm unterstützt die Effizienzverbesserung Grafik: wolf.eu (No. 6004) sup.- Seit Dezember 2017 gilt für das Förderprogramm „Energieberatung Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eine neue Richtlinie. Sie ersetzt die Regelung von 2015 und soll bisher bestehende Hürden auf dem Weg zu einer optimierten Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen beseitigen. Die wichtigsten Änderungen: Der Kreis der Energieberater, die zum Förderprogramm zugelassen werden, ist deutlich erweitert worden. Sie benötigen für die Zulassung jetzt zudem eine Haftpflichtversicherung, die eventuelle Schadensersatzansprüche aus Energieberatungsleistungen abdeckt. Außerdem entfällt in der neuen Richtlinie die bisherige Förderung der Umsetzungsbegleitung, weil sie kaum in Anspruch genommen wurde. Die Durchführung einer bewilligten Energieberatung muss künftig innerhalb von zwölf Monaten nach Zugang des Zuwendungsbescheids erfolgen. Sofern das Unternehmen einen Eigenanteil von zehn Prozent der förderfähigen Ausgaben leistet, können die Zuschüsse jetzt auch mit anderen Beratungsprogrammen z. B. von Kommunen oder Bundesländern kombiniert werden. Detaillierte Informationen zum Förderverfahren gibt das ...
Weiterlesen
WHY! Wenn Transformation plötzlich wirkt
Außergewöhnliches Co-Creation Experiment: Zehn Experten der Haufe Group schreiben in nur vier Tagen Buch zu innovativem Transformationsansatz Klassische Change-Management-Bücher widmen sich gewöhnlich folgender Frage: Wie lautet für die Geschäftsführung die optimale Strategie, um ein Unternehmen zu transformieren? Das in einem viertägigen BookSprint entstandene Buch „WHY! Wenn Transformation plötzlich wirkt“ stellt jedoch einen ganz anderen Gedanken in den Mittelpunkt: Wie müsste ein Transformationsansatz aussehen, der Mitarbeiter dazu befähigt, Veränderung selbstorganisiert voranzutreiben? Im Vorwort zum Buch erläutert Joachim Rotzinger, Geschäftsführer in der Haufe Group, die Entstehungsgeschichte des WHYral Transformation-Ansatzes: „Unsere Erfahrung aus zahlreichen Kundenprojekten und unserem eigenen Wandel zeigt: Für agile, selbstorganisierte Organisationen brauchen wir eine Alternative zum klassischen top-down Change-Management.“ Einer der Leitsätze des neuen Konzepts: It’s all about the WHY – es geht um das Warum und den Sinn, den jeder Mitarbeiter in der Veränderung sieht. Denn über den Erfolg aller Veränderungsprojekte wird bottom-up entschieden – und nur, wenn Mitarbeiter ...

Weiterlesen
Zwölf Jahre Werte mit Wirkung
Vermögensverwaltung in, mit und von Sachwerten: Das ist das Kerngeschäft der vor zwölf Jahren von Andreas Mankel gegründeten 7×7 Unternehmensgruppe mit Sitz in Bonn. Die Gruppe vereint unter ihrem Dach Firmen mit Spezial-Know-how aus unter­schiedlichen Branchen mit dem Ziel, Sachwert-Geldanlagen aus einer Hand zu ver­wirklichen. Aus der am 25. März 2006 gegründeten 7x7concept GbR wurde eine Un­ternehmensgruppe, die heute 51 Mitarbeiter an fünf Standorten beschäftigt und  Kapitalanlagen mit einem Wert von etwa 50 Mio. Euro verwal­tet.
Weiterlesen
Autotask & Datto Roadshow: Was bewegt MSPs 2018? Vorträge & Insights zu den wichtigsten IT-Themen
Nach ihrem Zusammenschluss laden Autotask & Datto zur ersten gemeinsamen internationalen Roadshow ein. In Deutschland macht die Roadshow in München (19. April) und Köln (15. Mai) Halt, weitere Termine sind in Planung. Auf MSPs warten spannende Vorträ Die auf Managed Services Provider (MSPs) fokussierten Unternehmen Datto & Autotask gehen zum ersten Mal gemeinsam im In- und Ausland auf Roadshow. Jede Veranstaltung dreht sich dabei um eines: Den Erfolg von MSPs. Die Roadshow bietet Experten-Vorträge zu aktuellen IT-Themen sowie Insights zu Business Continuity & Disaster Recovery, Ransomware, Automatisierung, Prozessoptimierung, Erfolgsstrategien und Umsatzchancen. Und das Networking kommt natürlich auch nicht zu kurz. Ebenfalls auf der Agenda stehen erste Einblicke, wie sich Autotask und Datto nach ihrem Zusammenschluss aufstellen werden und was Kunden international und im deutschsprachigen Raum von den MSP-Pionieren erwarten können. Gemeinsam sind beide Unternehmen jetzt der größte Anbieter in der MSP-Branche mit einem weltweit einzigartigen Angebot, das die Bereiche Datensicherheit ...

Weiterlesen
Das Talent, Kommunikationskonzepte anders zu sehen
Sie ist multifunktional unterwegs, was an ihren vielen Talenten liegt: Susanne Wittig macht ihre Passion für Kommunikationskonzepte jetzt (wieder) publik. Dafür öffnete die Lightwork-Inhaberin die kreative Abteilung Lightworkconcept. Anders als in vergangenen Jahren ihrer Hamburger Agenturzeit ist ihr heutiges Wirken und Gestalten eng mit dem Spirit der Lichtsprache verbunden. Lichtsprache ist eine Energiesprache, die mit dem Unterbewusstsein in Kontakt geht. Das ist genau der Punkt, wieso ihre Konzepte und Umsetzungen eine faszinierende Ausrichtung haben. Es ist Chance und Vorsprung für zukunftsorientierte Menschen, die die echten Werte, die Qualität und Transparenz ihrer Kommunikation in Unternehmen, Wirtschaft und Politik neu beleben und verankern wollen. Bei Susanne Wittig liegt der Fokus auf Achtsamkeit, Authentizität und Klarheit und wie das jeweilige Geschäftsfeld nachhaltig positiv geprägt werden kann. Dadurch inspiriert, kreiert und realisiert Susanne Wittig immer ein Ergebnis, das sich von unzähligen anderen abhebt. Das Vorreiter sein kann. Das Lichtsprache-Mindset optimiert zusätzlich die wirkende Kraft ...
Weiterlesen