Den Markt im Auge behalten – Entscheidungsgrundlagen auf Knopfdruck

e.bootis-ERPII mit Anbindung zum GfK Handelspanel

showimage Den Markt im Auge behalten - Entscheidungsgrundlagen auf Knopfdruck
Entscheidungsgrundlagen auf Knopfdruck: GfK Panel Absatz am Beispiel mechanischer Bleistifte

Für den Verkaufserfolg ist vor allem entscheidend, inwieweit das eigene Produktsortiment den sich stets wandelnden Anforderungen der Kundengruppen gerecht wird und wie individuell die Kunden adressiert werden können. Dafür sind Marktdaten notwendig, die Auskunft über Nachfrage zu Produkten, Produktsegmenten und Konsumverhalten erlauben. Der Essener Software-Spezialist e.bootis ag hat nun eine Schnittstelle zum GfK Handelspanel entwickelt, um PBS-Fachhändlern den Zugriff auf umfassende, entscheidungsrelevante Marktinformationen für strategische Auswertungen und die Verkaufsplanung zu ermöglichen.

Essen, den 05.07.2011 – Im Sektor GfK Retail and Technology erhebt die Gesellschaft für Konsumforschung kontinuierlich und systematisch die Warenströme in allen Märkten für technische Konsumgüter und Dienstleistungen. Teilnehmer des GfK Handelspanels erhalten regelmäßig Marktinformationen aller relevanten Absatzkanäle und Vertriebsformen u.a. des Bürofachhandels zur Nutzung für das eigene Unternehmen. Auf Basis der Erhebungen und Analysen im Einzelhandel werden nicht nur die umsatzstärksten Produktgruppen und die Entwicklung der Vertriebskanäle gemessen, sondern auch die Entwicklung einer Vielzahl von Produktgruppen des PBS- und Office-Marktes nach Absatz und Umsatz ermittelt.

“Mit der Branchenlösung e.bootis-ERPII PBS haben Fachhändler nun die Möglichkeit, die GfK Übergabeschnittstelle zu nutzen und die Planung der Marketing-, Verkaufs- und Produktstrategie auf Basis aktuellster und zuverlässiger Marktinformationen vorzunehmen. So können die eigenen Absatzzahlen den Verkaufszahlen der Branche gegenübergestellt und Verkaufspotenziale identifiziert werden. Wie attraktiv sind meine Sortimente für meine Kundensegmente? Sind meine Preise marktgerecht und wo können noch attraktive Margen erzielt werden? Diese Kennziffern und Benchmarks sind für Fachhändler heute eine wichtige Basis, um diese zentralen Fragen zu beantworten, das eigene Produktportfolio an den tatsächlichen Marktanforderungen auszurichten und entsprechende, bedarfsgerechte Marketingmaßnahmen abzuleiten”, erläutert Knut Mertens, Prokurist der e.bootis/KASSALINE AG & Co. KG. Das integrierte CRM-Modul unterstützt Fachhändler mit den Funktionsbereichen Kampagnenmanagement, Terminverwaltung und MS Office Serienbriefe bzw. Serien-Mailings schließlich dabei, die gewonnenen Erkenntnisse in zielgerichteten Vermarktungskampagnen umzusetzen. Sämtliche, auch individualisierte Produkt- und Preiskampagnen finden sich dank der Durchgängigkeit von e.bootis-ERPII PBS auch anschließend im e.bootis Web-Shop wieder, wo der Kunde auch direkt seine spezifischen Aktionsangebote verfolgen und bestellen kann.

e.bootis/KASSALINE AG & Co. KG
Die beiden bestplatzierten Softwarehäuser der Soennecken-Ausschreibung “ERP-Systeme für Mitglieder” e.bootis ag und Kassaline GmbH, haben mit Wirkung zum 01.05.2010 ihre Aktivitäten in der PBS-Branche in der gemeinsamen Gesellschaft e.bootis/KASSALINE AG & Co. KG gebündelt. Sowohl Vollsortimenter als auch Spezialisten im Ladenbereich können damit jetzt alle Prozesse aus Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft über ein durchgängiges System abwickeln. Namhafte Unternehmen wie Kohlsmann in Essen, Albers in Papenburg, Glagla in Schwerin, Papier Fischer in Karlsruhe, Viehausen & Gartzu in Erkelenz und Weyers Kaatzer in Aachen zählen zu den Kunden des Unternehmens.

Die 1982 gegründete e.bootis ag mit 80 Mitarbeitern und Standorten in Essen, Waiblingen und Hamburg ist ein erfahrener Hersteller der plattformunabhängigen e.bootis-ERPII-Suite auf Basis von JAVA- und .NET-Technologie. e.bootis-Lösungen sind aktuell bei über 500 Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Einsatz, darunter die Schreiber + Weinert in Hannover, IBK Wiesehahn in Bottrop, Schmitz Cargobull in Horstmar, AMF in Fellbach, das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit in München, Henschel & Ropertz in Darmstadt, Weiler Werkzeugmaschinen in Emskirchen, die Paal Unternehmensgruppe in Remscheid und die Anton Klocke Antriebstechnik in Bielefeld.

Die Kassaline GmbH mit Sitz in Peiting entwickelt und vermarktet seit 1995 ERP Systeme für die PBS-Branche. Durch modernste Oracle Architektur werden heute alle Systeme als webfähige Applikationen angeboten. Das inhabergeführte Unternehmen hat sich in den letzten 15 Jahren ausschließlich auf die PBS-Branche spezialisiert. Die Software Lösungen von Kassaline befinden sich heute bei mehr als 500 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Einsatz. Unternehmen wie Bürologistik in Northeim, Weinrich in Fulda, Office Star Bischoff in Frankfurt, Stempel Eckstein in Fürth, Schacht & Westerich in Hamburg, Schaal in Ravensburg, Uriot in Offenburg, Weber in München, Papier Haas in Freudenstadt, Stöger in Wien, Papeterie Fischer in Zürich, Schoch in Winterthur, D+N Bürotechnik in Kelkheim, Krumb in Mannheim und Klein in Sankt Wendel vertrauen auf die Produkte der Kassaline GmbH.

Kontakt:
e.bootis/KASSALINE AG & Co. KG
Tanja Ricken
Am Luftschacht 21
45307 Essen
+49 (0) 201-85 96-102

www.erp-bps.de
tanja.ricken@ebootis.de

Pressekontakt:
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10-12
22769 Hamburg
ps@trendlux.de
+49 (0) 40-800 80 990-0
http://www.trendlux.de