Trofil startet mit Verstärkung ins neue Jahr

Sven Backhaus ist seit Anfang 2014 für den Kunstrasenhersteller tätig

Nach einem erfolgreichen Jahr 2013 freut sich das Team der Trofil Sportbodensysteme GmbH seit Anfang des Jahres über Verstärkung. Der ehemalige Fußballprofi und Bundesliga Kapitän Sven Backhaus unterstützt den Kunstrasenhersteller aus Hennef nun als exklusiver Handelsvertreter.
Backhaus, der bereits in seiner Jugend bei Fortuna Düsseldorf spielte, trat insgesamt acht Jahre lang im bezahlten Fußball für seinen Heimatverein an. Nach Zwischenstationen bei Wattenscheid 09 und dem Österreichischen Erstligisten FC Admira Wacker Mödling wechselte der ehemalige Jugendnationalspieler nach Malaysia. Anschließend zog es ihn zum WSV Wuppertal, bevor er die letzten zwei seiner insgesamt 13 Jahre andauernden Karriere im Profi-Fußball bei Rot-Weiß Oberhausen verbrachte. Doch bereits in seiner Zeit als Leistungssportler widmete sich Sven Backhaus auch anderen Aufgaben. So studierte er sechs Semester BWL und war als freier Mitarbeiter und Autor in der Sportredaktion des WDR beschäftigt. Durch einen ehemaligen Teamkameraden stieß er schließlich auf sein Interesse für die Kunstrasenbranche. Hier bewegt er sich seit nunmehr sechs Jahren sehr erfolgreich im Bereich des Vertriebs und der fachmännischen Beratung. Die Entscheidung, künftig die Mannschaft aus Hennef zu unterstützen, fiel Backhaus nicht schwer: “Ich kenne mich im Kunstrasenmarkt bestens aus, die Kompetenz und Arbeitsweise von Trofil ist mir dabei immer besonders positiv aufgefallen”. Dazu trage nicht nur der Status als Traditionsunternehmen bei, den die Kunstrasenexperten innehaben. Die Tatsache, dass sowohl die Produktion der Kunstrasenfasern als auch die Verlegung inklusive Tiefbau sowie die Wartung aus einer Hand geboten werden, überzeugte den Brancheninsider. Für die hohe Qualität der Produkte, die allesamt “Made in Germany” sind, möchte Sven Backhaus – der die hohen Anforderungen von Sportlern an das Spielfeld genau kennt – daher künftig auch Bedarfsträger begeistern.

Die Geschichte der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG beginnt mit der Gründung des Mutterunternehmens, der MONOFIL-TECHNIK Gesellschaft für Synthese Monofile mbH, die seit 1984 in der Produktion hochqualitativer Monofilamente ab Haaresstärke tätig ist. Im Jahr 1996 nahm das Unternehmen die Fertigung monofiler Kunstrasenfäden auf. Vom Granulat bis zur Veredelung setzte die MONOFIL-TECHNIK dabei immer auf höchste Qualität. Mit der Gründung der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG im Jahr 2007 kamen die Bereiche Tuftung und Beschichtung hinzu. Seitdem fertigt und liefert TROFIL Kunstrasenprodukte für höchste Ansprüche aus einer Hand. So wird den Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Produktgestaltung und damit verbunden die direkte Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen garantiert. Im unternehmenseigenen Labor findet eine konsequente Forschung und Entwicklung statt, um stets den neuesten Stand der Technik sowie Qualität erster Güte bieten zu können. Von Beginn an setzt das Unternehmen daher auf das Qualitätsmerkmal “Made in Germany – made by TROFIL”.

Kontakt
Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG
Eike Wedell
Löhestrasse 40
53773 Hennef
+49 (2242) 933 88-0
info@trofil-sport.de
http://www.Trofil-Sport.de

Pressekontakt:
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.lippert@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de