Mit Vierbeinern in Bus und Bahn
ARAG Experten über Regeln für tierische Mitreisende in Bus und Bahn Wer mit Hund oder Katze auf Reisen gehen will, sollte gut vorbereitet sein. Denn es gibt eine Vielzahl von Regeln für tierische Mitreisende, die je nach Verkehrsmittel und Stadt auch noch variieren: Während die Bahn gößere Hunde angeleint und mit Maulkorb mitfahren lässt, dürfen Bello & Co. in manchen Bussen ohne Transportbox gar nicht einsteigen. Die ARAG Experten informieren im Folgenden über die wichtigsten Regeln. Vierbeiner in der Bahn Bei tierischen Mitreisenden in der Bahn ist die Größe entscheidend, auch für den Preis. Ist das Haustier maximal so groß wie eine Katze und während der gesamten Fahrt in einem geschlossenen Behältnis, darf der Vierbeiner sogar umsonst mitfahren. Konkrete Maße gibt es für solch eine Box zwar nicht, sie muss jedoch unter den Sitz oder auf die Ablage über den Sitz passen und darf andere Personen oder Sachen nicht beeinträchtigen. ...

Weiterlesen
Kampfhundeverordnungen im Überblick
ARAG Experten durchleuchten den deutschen Verordnungs-Dschungel für Listenhunde „Wie der Herr, so“s Gescherr“, sagt der Volksmund. Und jedem Tierfreund ist klar, dass Erziehung und der Umgang mit einem Hund darüber entscheiden, ob es sich um einen friedlichen, verträglichen Alltagsbegleiter oder einen aggressiven Beißer handelt. Trotzdem gibt es in den meisten Bundesländern immer noch Rasselisten, die von Geburt an Hunde in friedliebende Familienhunde und Kampfhunde unterteilen. Die Bundesländer regeln dabei selbst und höchst unterschiedlich, welche Hunderassen als gefährlich gelten. Auch gelten für die betroffenen Rassen bestimmte Regelungen, die je nach Bundesland unter anderem Leinen- oder Maulkorbzwang, Versicherungspflicht oder Genehmigungspflicht umfassen. Niedersachsen ist das einzige Bundesland, das keine Rasseliste hat – vielmehr müssen Hundebesitzer dort einen Sachkundenachweis erbringen. Das finden ARAG Experten sinnvoll und geben einen Überblick über Sinn und Unsinn von Rasselisten. Kampfhund, Listenhund, Anlagehund, SoKa – was denn nun? Unter Kampfhunden versteht man Hunde, die ursprünglich z.B. zu Hundekämpfen gezüchtet, ...

Weiterlesen
Auf der sicheren Seite: Maulkörbe von chic & scharf
Mertesdorf, 21.10.2014 Ob für den Urlaub im Ausland, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, beim Tierarzt oder als Fressschutz gegen Giftköder: Es kann für jeden Hund Situationen geben, in denen das Tragen eines Maulkorbes unerlässlich ist. Um den passenden Maulkorb für seinen Hund zu finden, empfiehlt es sich unbedingt, sich an einen Spezialisten zu wenden. Der Hundemaulkorb-Shop „chic & scharf“ ist seit 2012 nicht nur ein kompetenter Ansprechpartner, sondern deutschlandweit der einzige Shop mit der Spezialisierung auf das Thema Maulkorb für Hunde. Die Auswahl an Maulkörben ist enorm. Über 200 verschiedene Modelle aus Draht, Plastik oder Leder sind im Onlineshop von „chic & scharf“ zu finden. Auch spezielle Maulkörbe beispielsweise für Windhunde gehören zum Sortiment. Bei der Wahl des richtigen Maulkorbes gibt es einiges zu beachten. Ein Maulkorb darf den Hund nicht übermäßig behindern, zum Beispiel beim Hecheln als wichtige Funktion zur Regulierung der Körpertemperatur. Die Anforderungen an Maulkörbe für so genannte ...
Weiterlesen