Michael Oehme über Erdogans erneute Niederlage
Der türkische Oppositionskandidat Imamoglu hat die wiederholte Bürgermeisterwahl in Istanbul überraschend eindeutig gewonnen St.Gallen, 27.06.2019. Die Hoffnung in den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan schwindet: „Istanbul hat in einer historischen Oberbürgermeisterwahl gezeigt, dass sie auf den Hoffnungsträger der Opposition, Imamoglu, setzen. Erdogan, der nach der ersten Niederlage in Istanbul Neuwahlen wegen angeblicher Wahlfälschung gefordert hatte, muss sich nun geschlagen geben und akzeptieren, dass die Türkei sich erneut für Demokratie und einen Wandel in der Türkei entschieden hat“, erklärt Kommunikationsexperte Michael Oehme. Erdogan selbst hatte einmal gesagt, wer Istanbul regiert, regiert die gesamte Türkei. „Natürlich kann man vom Oppositionskandidaten Imamoglu keine Wunder erwarten, nichtdestotrotz symbolisiert seine Wahl zum Bürgermeister, dass Erdogan und seine Regierungspartei AKP nicht alles mit dem Volk machen können. Seine Devise ist im Prinzip das komplette Gegenteil von Erdogans Regierungsstil: Die Bürger versöhnen, statt spalten, Sorgen ernst nehmen, ohne jemanden zu bevormunden oder gar zu zensieren, wie es ...
Weiterlesen
Michael Oehme: Die Bürgermeisterwahl in Istanbul soll wiederholt werden
Die türkische Wahlkommission hatte Anfang dieser Woche entschieden, die Bürgermeisterwahl in Istanbul zu wiederholen St.Gallen, 13.05.2019. Vergangene Woche entschied die türkische Wahlkommission, dass die Kommunalwahl der Türkei zumindest in Istanbul annulliert und wiederholt werden muss. „Die Regierungspartei des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan AKP hatte dies nach ihrer unerwarteten Wahlniederlage in der Wirtschaftsmetropole angeordnet“, erklärt Kommunikationsexperte Michael Oehme. Am 31.März hatte Ekrem Imamoglu, Politiker der größten Oppositionspartei CHP, das Bürgermeisteramt für Istanbul geholt. „Für die AKP war dies eine große und beschämende Niederlage, die sich Erdogan nicht eingestehen wollte. Er hatte sogar eine Nacht war Wahlentscheidung siegessicher Dankesplakate in der Stadt aufhängen lassen. Er hat nicht damit gerechnet, dass Ex-Ministerpräsident Binali Yildirim verlieren könnte. Nun schien der einzige Weg für ihn zu sein, den letzten Schritt in Richtung Diktatur zu gehen und das Ergebnis wegen angeblicher Regelwidrigkeiten anzuzweifeln“, bedauert Michael Oehme. Nun sollen die Wahlen „unter verschärfter Kontrolle“ am 23. Juni ...
Weiterlesen
Profiler Suzanne Grieger-Langer präsentiert neues Buch zum Thema Cybermobbing
„Cool im Kreuzfeuer“ hilft Opfern von Rufmordkampagnen, sicher durch die Krise zu kommen Profiler Suzanne Grieger-Langer präsentiert neues Buch zum Thema Cybermobbing Frankfurt, 10. Oktober 2018. Am 10. Oktober, im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, stellt Suzanne Grieger-Langer ihr neues Buch „Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen vor“. Um 10.00 Uhr spricht sie im Yogi Tea Lesezelt. Das Buch ist autobiografisch, denn die renommierte Profilerin wurde unlängst selbst Opfer einer beispiellosen Hetzjagd auf ihre Reputation. Im Buch nennt sie Ross und Reiter, enthüllt, wie Rufmorde im Internet funktionieren und zeigt die Schattenseiten einer Digitalisierung auf, in der jeder Influencer werden kann – leichtes Spiel für Aggressoren. „Cool im Kreuzfeuer“ ist ein Sachbuch, das informieren und aufklären soll. Zugleich ist es ein Krimi, denn Suzanne Grieger-Langer ermittelt, stellt Fragen und findet nach und nach heraus, wer die Aggressoren sind, mit welchen Methoden sie arbeiten, wer sie bezahlt und ...
Weiterlesen
Top 100 Excellent Speakers: Suzanne Grieger-Langer zählt zur ausgewählten Expertengruppe
Renommiertes Nachschlagewerk stellt hochkarätige Speaker, Referenten und Experten in den Bereichen Politik, Bildung und Sport vor Profiler Suzanne Grieger-Langer Frankfurt, 25. September 2018. Mit dem Top 100 Excellent Speakers Katalog stellt das Bildungsnetzwerke von Speakers Excellence die besten Speaker und Referenten im deutschsprachigen Raum in einem eigenen Katalog vor. Die Top 100 Excellent Speakers werden durch ihre besondere Kompetenz und rhetorischen Brillanz mit dem „Top 100 Speakers“-Siegel exklusiv ausgezeichnet. Zu dieser ausgewählten Expertengruppe zählt auch die erfolgreiche Wirtschaftsprofilerin Suzanne Grieger-Langer. Um in den Top 100 Katalog aufgenommen zu werden, sind nicht nur herausragende Kompetenzen in einem einzigartigen Fachbereich wichtig, sondern auch die Leidenschaft für das jeweilige Thema. Relevant für die Aufnahme sind eine rhetorische Brillanz, das Talent, Menschen zu begeistern, die Meinungsführerschaft in einem Kernthema, regelmäßige Publikationen und eine eindeutige Positionierung auf dem Markt. All das trifft auf die gefragte Rednerin und Bestsellerautorin Suzanne Grieger-Langer zu, die mit „Cool im ...
Weiterlesen
Putin, Erdogan, Trump: Trolle schüren Ängste, nähren Zweifel und füttern den Neid
Profiler Suzanne Grieger-Langer weiß, wie man sich gegen Cybermobbing wehrt Suzanne Grieger-Langer ist Wirtschaftsprofiler. Die Erkennung von persönlichen Potenzialen, aber auc Bielefeld, 07. August 2018. Drei Namen sind derzeit aus den täglichen Nachrichten nicht wegzudenken: Vladimir Putin, Recep Tayyip Erdogan und Donald Trump. Die Staatschefs von Russland, der Türkei und den USA sind umstritten, oft peinlich, aber zugleich auch enorm erfolgreich: Obwohl sie die Weltpresse in Europa unter Dauerfeuer hat und sie zu den unbeliebtesten und unbequemsten politischen Partnern Europas zählen, steigt die Zahl ihrer Anhänger täglich – und in ihren Ländern sind sie bei der großen Mehrheit der Menschen sogar beliebt. Alle drei sind Trolle der Politik, betont Profiler Suzanne Grieger-Langer, die sich intensiv mit den hochaktuellen Themen Cybermobbing, Trolling und Framing auseinandergesetzt hat. Die Expertin weiß: Wer die Masche der Trolle kennt, kann sich vor Angriffen und Anfeindungen schützen – auch im eigenen Alltag. „Trump, Putin und Erdogan ...
Weiterlesen
Putin verbündet sich mit Erdogan – Bau eines Atomkraftwerks geplant
Wirtschaftliche Interessen wichtiger? Anlässlich eines Staatsbesuchs in Moskau lockerte Russland die Sanktionen gegen die Türkei. Im Treffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan lobte Putin betreffend dem Syrienkonflikt ausdrücklich die „vertrauensvolle und effektive Zusammenarbeit mit Ankara“. Im Syrienkrieg treten Russland und die Türkei als Verbündete auf. Putin sei „sehr froh“ über die Verbindungen zur Türkei. Russland hat vor die Gaspipeline „Turkish Stream“ durch das Schwarze Meer zu leiten, um so künftig Erdgas auch nach Südeuropa verkaufen zu können. Darüber hinaus will Putin im Süden der Türkei ein Kernkraftwerk bauen lassen. Offenbar erholt sich die Beziehung beider Staaten zueinander recht schnell. 2016 hatte Russland ein Embargo gegen die Türkei ausgesprochen, nachdem ein russisches Militärjet von den Türken abgeschossen wurde. Quelle: http://www.bild.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan/putin-empfaengt-erdogan-50791062.bild.html (VL) War ja klar, dass wirtschaftliche Interessen vorgehen. Am Ende gewinnt eben immer das Geld. Leider! Foto: Screenshot / Youtube http://www.newsforum.info
Weiterlesen
Bundesverfassungsgericht: Rederecht für ausländische Politiker eingeschränkt
Die türkische Regierung wollte in Deutschland für ihre umstrittene Verfassungsreform werben und schicke dafür den türkischen Ministerpräsidenten Binali Yıldirim nach Oberhausen, wo er sprechen sollte, aber nicht durfte. Laut einem Urteil des Bundesverfassungsgericht dürften ausländische Politiker in Deutschland „nur privat“ reden, nicht aber in ihrer Funktion als Politiker eines anderen Landes. Das berichtet die ZEIT. Zudem stellte die Bundesverfassungsgericht klar, dass es keinen Einreise-Anspruch für ausländische Politiker gibt. Das ginge aus dem Grundgesetz nicht hervor. Ausländische Staatsoberhäupter „in amtlicher Eigenschaft“, können sich nicht auf Grundrechte wie Meinungsfreiheit berufen – so das Gericht. Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/tuerkei-politiker-bundesverfassungsgericht-karlsruhe (VL) Und gut so. Schließlich kann hier nicht Jeder machen was er will. Leute wie Erdogan – die unsere Bundesregierung offen in die „Nazi-Ecke“ drängen, sollten hier auch generell nur unter Auflagen reden dürfen. Deuschland muss sich nicht alles bieten lassen. Erdogan strebt in der Türkei ein autoritäres Staatssystems an. Systemkritiker werden immer wieder verhaftet oder ...
Weiterlesen
Die Sehnsucht nach dem starken Mann
Warum das „Trump-Syndrom“ nur noch in der Welt der Paviane Erfolg verspricht Von Ansgar Lange +++ Sie galt lange Zeit als überwunden: die Sehnsucht nach dem starken Mann. Doch seit Erdogan, Putin und Trump ihr (Un-)Wesen treiben, kommt man ins Grübeln, ob die Menschheit aus ihrer Geschichte gelernt hat. „Das Modell des starken Mannes funktioniert nur bedingt in der Politik. Langfristig halten sich Personen mit dem Naturell der drei genannten Herren aber nur an der Macht, indem sie Feindbilder schaffen und permanente Unruhe erzeugen. Sie treten auf wie der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen und schaden dabei letztlich ihren Ländern, vor allem auch in wirtschaftlicher Hinsicht. In der Geschäftswelt haben solche Charaktere gar nichts zu suchen. Als Personalberatungsunternehmen suchen wir nach starken und in sich gefestigten Persönlichkeiten, aber sicher nicht nach kleinen Diktatoren mit Allmachtsfantasien.“ Mit diesen Worten beschreibt der Personalexperte Michael Zondler vom Stuttgarter Unternehmen Centomo http://www.centomo.de, warum seiner Ansicht ...

Weiterlesen
14 Titel für NDR Kultur Sachbuchpreis 2016 nominiert – Longlist veröffentlicht
Stadt der Verlorenen ist einer der Titel auf der Longlist zum NDR Kultur Sachbuchpreis 2016 Aus 287 Einreichungen haben Beirat und Juroren 14 Bücher für die Longlist ausgewählt und damit für den diesjährigen NDR Kultur Sachbuchpreis nominiert. Das Themenspektrum der vorgeschlagenen Titel ist vielfältig: Auf der Liste zu finden sind historische Abhandlungen über Martin Luther und die Zeit der Reformation im Vorfeld des Lutherjahres sowie Debattenbücher zur Zukunft der Deutschen bzw. zur Zukunft Europas. Weitere Autoren widmen sich z. B. dem Leben im größten Flüchtlingslager der Welt, dem Thema „vernetzte Welt" oder Fragen einer gerechteren Gesellschaft. Bis Anfang November wird die Jury aus den 14 Buchtiteln eine Shortlist zusammenstellen, auf deren Basis bis Mitte November das beste Sachbuch des Jahres gekürt wird. Der NDR Kultur Sachbuchpreis wird dann zusammen mit dem Förderpreis der VolkswagenStiftung „Opus Primum" am Mittwoch, 23. November, im Herrenhäuser Schloss zu Hannover verliehen. NDR Kultur überträgt die ...
Weiterlesen
Fernsehanwaltswoche vom 29.4.2016 zu Böhmermann, dem Sexualstrafrecht und Kachelmann gegen Bild
Ein Beitrag von Alexander Bredereck und Volker Dineiger, Fachanwälte für Arbeitsrecht Berlin und Essen. Böhmermann und die Grenzen Welche Grenzen wurden im Fall Böhmermann eigentlich überschritten? Die Grenzen von der Satire zum Strafrecht durch Böhmermann? Die Grenzen der Meinungsäußerungsfreiheit durch Böhmermann? Die Grenzen des Verbotsirrtums durch Böhmermann? Die Grenzen der politischen Enthaltsamkeit durch die Bundeskanzlerin? Die Grenzen der Neuzeit zum Mittelalter durch Anwendung des Majestätsbeleidigungsparagraphen? Kann es eigentlich noch eine Strafbarkeit gegeben, wo so viel Unsicherheit ist? Nein heiß Nein – die Reformpläne zum Sexualstrafrecht aus dem Hause Maas. Seit Monaten gibt es einen Gesetzesentwurf aus dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucher (BMJV) zur Reform des Sexualstrafrechts. Mit der griffigen Formel „Nein heißt künftig Nein“ wird dieser für juristische Laien übersetzt. Kritik gibt es von allen Seiten. Einerseits: die Reform reicht nicht aus. Andererseits: die Reform ist wie jeder andere Änderung des Sexualstrafrechts auch unnötig. Erstere Kritiker wollen den ...

Weiterlesen
Bündnis 90/Die Grünen als Kriegstreiber?
Die Politik von Bündnis 90/Die Grünen nährt sich immer mehr der von CDU/CSU an, ob dies an der Korrumpierbarkeit der bundesdeutschen Politik in Machtnähe liegt ist allerdings zumindest derzeit noch nicht klar zu klären. Das Bündnis 90/Die Grünen sich aktuell mit dem Wunsch ihrer Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt daran beteiligt das die Bundeswehr in den Krieg zieht, ist gemessen an dem früheren pazifistischen Bestreben der Grünen neu. Göring-Eckardt fordert hierbei unverhohlen eine UN-Mission, um in den Kampf um Kobane einzugreifen – gegebenenfalls und vor allem mit Beteiligung der Bundeswehr. Das die Bundeswehr nach dem Grundgesetz zur Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland da ist (GG Art. 87a 2) hat Göring-Eckardt offenbar ebenso übersehen, wie den Umstand das es kaum vorstellbar ist, dass im UN-Sicherheitsrat eine Mehrheit für eine solche UN-Mission, auf dem Staatsgebiet Syriens, zu finden sein dürfte In das gleiche Horn stößt Grünen-Parteichef Cem Özdemir, welcher ohne ersichtlichen Grund das Verhalten der ...
Weiterlesen
Türkei: Recep Tayyip Erdoğan – ein Volk, ein Präsident!
Er ist zusammen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin einer der ganz großen politischen Führer unserer Zeitgeschichte und so kann nach Ansicht der Auslandsredaktion von BERLINER TAGESZEITUNG – Berliner Tageblatt – Deutsche Tageszeitung zu Recht dem bisherigen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan – zum Wahlsieg der türkischen Präsidentenwahl gratuliert werden! Völlig bescheiden dankte der zukünftige türkische Präsident Erdogan in einer ersten Reaktion auf seinen Sieg bei der Präsidentschaftswahl seinen Anhängern – mit den Worten „…heute hat unsere Nation bei den Wahlen ihren Willen ausgedrückt!“ Nach Auszählung fast aller Stimmen erlangte der konservative Politiker mit rund 52 Prozent die absolute Mehrheit, wobei die Wahlbeteiligung bei achtbaren knapp 77 Prozent lag. Vor jubelnden Anhängern in Istanbul sagte Erdogan weiter: Er dankte all seinen Anhängern und kündigte an, er werde „die Demokratie stärken“ und den Aussöhnungsprozess mit den Kurden fortsetzen. Türkische Fernsehsender berichteten, Erdogan habe nach seinem Wahlsieg in einer Istanbuler Moschee gebetet, wie ...
Weiterlesen
Die Tage von Gezi – ein Roman
ZDF-Reporter Martin Niessen veröffentlicht seinen Roman „Die Tage von Gezi“ über die Geschehnisse rund um die Proteste im Istanbuler Gezi-Park im Jahr 2013. Martin Niessen: Die Tage von Gezi Das Minenunglück im türkischen Soma, bei dem mehr als 300 Bergleute starben, hat weltweit Betroffenheit und Trauer ausgelöst. Der Umgang der türkischen Regierung mit dieser Tragödie indes sorgt für Entsetzen und heftige Kritik. Er gilt als weiterer Beleg für die arrogante, zunehmend autoritäre und teilweise menschenverachtende Politik von Ministerpräsident Erdogan, die das Land immer tiefer spaltet. Diese Kluft offenbarte sich im vergangenen Jahr bei den Protesten rund um den Istanbuler Gezi-Park – mit Toten, Tausenden Verletzten und Massenverhaftungen. Nun, zum Jahrestag der Gezi-Proteste am 31. Mai, erscheint der Roman „Die Tage von Gezi“ von Martin Niessen. Der ZDF-Journalist hat die Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften vom allerersten Tag an hautnah miterlebt. Fünf Wochen lang verbrachte er nahezu ununterbrochen im Gezi-Park und ...
Weiterlesen
Länderbroschüre Türkei jetzt verfügbar Wissenswertes über das Land am Bosporus
Länderbroschüre Türkei jetzt verfügbar Wissenswertes über das Land am Bosporus (NL/1346966013) Seit Mitte Mai 2012 ist der Wasserkraftfonds in der Türkei, der SHEDLIN Infrastructure 2 European Hydropower Income, im Vertrieb. Das SHEDLIN-Team hat Ihnen in einer extra dafür erstellten Länderbroschüre verschiedene Informationen zur Türkei zusammengestellt, die Sie sich auf unserer Homepage herunterladen können. Vorteile Türkei Der Standort Türkei eignet sich ideal für die Nutzung der Wasserkraft. Neben den hervorragenden geografischen und klimatischen Rahmenbedingungen gibt es noch eine Vielzahl weiterer Faktoren, die ein Investment in der Türkei im Allgemeinen und im Speziellen in unseren Wasserkraftfonds, so interessant und lukrativ machen. Die Wirtschaft boomt, die Nachfrage nach Energie ist hoch und steigt weiter und die nationalen politischen Ziele verfolgen in den nächsten Jahren einen systematischen Ausbau der Wasserkraft. Ideale Bedingungen also für ein Investment. Weitere Faktoren finden sich in der Wirtschaftspolitik der Regierung Erdogan, was man vor allem an den Inflationsraten, den ...

Weiterlesen
CEROS sieht nach der Wiederwahl des Ministerpräsidenten Erdogan bei der türkischen Wahl Potenzial für Märkte und Türkei-Fonds
Frankfurt am Main, den 14. Juni 2011 – Die Wiederwahl des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan mit 49,9 Prozent der Stimmen halten Markus Ross, Vorstand der CEROS Vermögensverwaltung AG, Frankfurt, und Baris Büyükdemir, Geschäftsleiter der CEROS MenkulDegerler A.S., Istanbul, für eine sehr gute Voraussetzung der weiteren positiven Entwicklung der türkischen Wirtschaft und somit des türkischen Aktienmarktes. „Die Regierung unter Ministerpräsident Erdogan kann bislang auf eine hervorragende wirtschaftliche Bilanz blicken“, urteilt Ross. „Für ausländische Investoren ist das Wahlergebnis ein wichtiges Signal für eine weitere offene und investorenfreundliche Wirtschaftspolitik. Dies dürfte sich auch positiv auf den türkischen Aktienmarkt auswirken.“ CEROS hat 1998 den Türkei Fonds 75 Plus aufgelegt. Er ist damit der älteste Türkei-Fonds in Deutschland. Der Fonds hat seit seiner Auflegung im Jahr 1998 eine positive Performance von mehr als Plus 230% erzielt (Stand: 31.05.2011). Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und des großen Potenzials im Bereich Wertpapierhandel und Asset Management für ...

Weiterlesen