Heilpraktiker für Ayurveda-Medizin

Berufliche Perspektive im Gesundheitswesen für medizinische Fachkräfte und Quereinsteiger

showimage Heilpraktiker für Ayurveda-Medizin

Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung befürwortet natürliche, nebenwirkungsarme Heilverfahren. Dabei rückt der Ayurveda, die traditionelle indische Medizin, immer mehr ins Blickfeld. Eine neu konzipierte Ausbildung zum Heilpraktiker mit Ayurveda-Spezialisierung schafft jetzt die Basis für fachkompetente Therapie und kann bis zum Hochschulabschluss führen.

Herkömmliche Ausbildungen beruhen häufig auf dem Einpauken des medizinischen Stoffes in den Seminaren. Die Europäische Akademie für Ayurveda in Birstein (Hessen), geht da einen neuen Weg: Über einen Online-Multimediakurs kann man sich intensiv mit dem Lernstoff beschäftigen und schwierige Passagen auch mehrfach hören und sehen. In den Seminaren wird der Stoff vertieft, und es werden die Bezüge zum Ayurveda hergestellt. Über spezielle Repetitorien erfolgt die gezielte Vorbereitung auf die staatlichen Prüfungen.

Das medizinische Wissen der Heilpraktiker-Ausbildung – ergänzt um den Erfahrungsschatz des Ayurveda – wird so auf ganzheitliche Weise und mit modernsten psychologischen Lehrmethoden vermittelt: effektives Lernen mit Video-Lektionen, inspirierendes Vertiefen während der Seminare sowie ein Lernkartenset.

Unter Leitung von Prof. Dr. Martin Mittwede sorgt das erfahrene Dozententeam aus Heilpraktikern und Ärzten dafür, dass das naturheilkundliche Praxiswissen von Anfang an einen festen Platz im Lehrplan hat. Mit der Kombination aus moderner und ayurvedischer Medizin erwerben die Ausbildungsteilnehmer ein stabiles Fundament, um den Beruf des Heilpraktikers erfolgreich auszuüben – mit einem klaren Kompetenzprofil und zum Wohle der Patienten.

Denn die Therapieansätze des Ayurveda haben sich über Jahrhunderte bewährt und lassen sich – angepasst an die westlichen Lebensverhältnisse – sehr gut mit anderen Therapieformen kombinieren. Dadurch eignet sich die Heilpraktiker-Ausbildung als Weiterbildung für medizinische Fachkräfte aus Heilberufen, die selbständig mit der Ayurveda-Medizin arbeiten möchten. Aber auch Teilnehmer ohne medizinische Vorkenntnisse können sich damit für einen komplett neuen Beruf im Gesundheitswesen qualifizieren.

Wer die Ayurveda-Medizin noch intensiver studieren möchte, kann parallel ein Hochschulstudium aufnehmen. Dieses führt in Kooperation mit der Middlesex University London in drei Schritten bis zum dem Abschluss “Master of Science in Ayurveda-Medizin”.

Im April 2013 startet an der Europäischen Akademie für Ayurveda erstmals die Ausbildung zum Heilpraktiker – Fachrichtung Ayurveda – mit integrierten e-learning-Elementen. Eine Studienberatung kann unter 06054 / 91310 oder info@ayurveda-akademie.org vereinbart werden. Details zu Ausbildung sowie eine Probe-Videolektion sind unter www.ayurveda-akademie.org zu finden.

Seit ihrer Gründung 1993 ist die Europäische Akademie für Ayurveda als Kompetenzzentrum und anerkannte Bildungseinrichtung für Ayurveda-Medizin und -Therapie in Europa und Indien bekannt. Mit öffentlich-rechtlich anerkannten Bildungspartnern und Zertifizierungen bietet die gemeinnützige Gesellschaft mit ihren Einrichtungen in Deutschland, Österreich und Schweiz Ayurveda-Ausbildungen auf höchstem Niveau. Ein wissenschaftlicher Beirat und enge Kooperationen (MoU) mit führenden indischen und europäischen Universitäten, mit verschiedenen Kliniken und auch den wichtigsten Berufs- und Fachverbänden in Europa sichern akademische Bildung nach dem Leitsatz “Ganzheit in Gesundheit und Bildung”. Im Fachbereich Ayurveda-Medizin haben bereits über 300 Ärzte und medizinische Fachkräfte ein Studium der ayurvedischen Heilkunde absolviert.

Kontakt:
Europäische Akademie für Ayurveda
Petra Pliester
Forsthausstr. 6
63633 Birstein
06054-9131-18
petra.pliester@ayurveda-akademie.org
http://www.ayurveda-akademie.org