Die Zahnarztangst therapieren

Hypnose und Vollnarkose sind nutzlos, wenn Angstpatienten erst gar nicht zum Zahnarzt gehen. Das ändert sich, wenn die Ursachen der Zahnarztangst beseitigt sind

showimage Die Zahnarztangst therapieren
Zahnarztangst kann therapiert werden

Neuenstein, 08.11.11 – In Sachen Zahngesundheit ist Deutschland im weltweiten Vergleich ein Spitzenreiter. Kaum zu glauben, dass trotz moderner medizinischer Verfahren rund 5 Millionen Bundesbürger immer noch eine übersteigerte Angst vorm Zahnarzt haben. Obwohl es mittlerweile die zahnmedizinische Hypnose bzw. die Behandlung mittels einer Vollnarkose gibt, gehen immer noch viele Menschen aus Angst vorm Zahnarzt überhaupt nicht in die Sprechstunde. Die Folgen der Verweigerung der Zahnbehandlung sind immens. Neben des entstellten Anblicks und den damit verbundenen Schmerzen durch die erkrankten Zähne, grenzen diese Menschen sich über die Jahre vor allem sozial aus.

An dem Behandlungsangebot liegt es demnach nicht, dass die Zahnarztangst bzw. die Zahnarztphobie nach wie vor verbreitet ist. Die Herausforderung besteht darin, Menschen im Vorfeld von ihren Ängsten zu befreien, damit sie überhaupt zum Zahnarzt gehen können. Bei einer Zahnarztphobie ist eine Behandlungsverweigerung noch größer, da es sich um eine ernst zu nehmende psychische Störung handelt. Die Betroffenen sind einfach nicht in der Lage eigenverantwortlich einen Zahnarzttermin zu vereinbaren und einzuhalten. Auch lassen sich Phobiker sicherlich nicht so einfach hypnotisieren, weil Ihr Zustand es überhaupt nicht zulässt. Das bedeutet, dass der Patient in vielen Fällen zunächst eine psychologische Maßnahme benötigt, bevor es überhaupt zu einem Behandlungstermin beim Zahnarzt kommen kann.

Abhilfe schafft die Begleitung eines Angstpatienten mithilfe von Therapeuten. Allerdings nicht als eine Einzelmaßnahme unabhängig von einem Zahnarzt, sondern in Form einer Kooperation. Im Klartext: Der Therapeut behandelt den Patienten und kooperiert währenddessen mit einem Zahnarzt. Dieser übernimmt nach erfolgter Therapie den Patienten und beginnt im Anschluss mit der Zahnsanierung.

Entwickelt haben dieses Konzept Sabine Ludwig und Karen Gerlach von The Challenges, beide Coaches und Heilpraktikerinnen für Psychotherapie aus dem osthessischen Neuenstein. Im Rahmen Ihrer Arbeit begleiten sie seit Jahren Menschen dabei, ihnen ihre Ängste und Zwänge in unterschiedlichen Lebenssituationen zu nehmen. Ihnen geht es darum, dem Zahnarztangst-Patienten eine Brücke zum Zahnarzt zu bauen. Das geschieht in Form von Workshops oder Einzeltherapie, die zusammen mit Zahnarztpraxen in ganz Deutschland durchgeführt werden. Dadurch, dass Patient und Zahnarzt sich schon während der Therapie kennenlernen, der Zahnarzt von vornherein in das Therapiekonzept involviert ist und über die Problematik des Patienten genauestens informiert ist, entsteht ein Vertrauensverhältnis. Dies erleichtert die anschließende Zahnbehandlung für Angstpatienten.

Ziel der Workshops bzw. der Einzeltherapie, die de Titel “ZÄHNE ZEIGEN” trägt, ist es, über die Forschung nach der Quelle der Ängste eine neue Haltung zu entwickeln, die von der Zahnarztangst befreit. Nur wenn die Ursachen aufgearbeitet werden, besteht eine Chance, mittels Elementen aus der Verhaltenstherapie und aus dem systemischen Coaching die Ängste zu mindern, ja sogar zu beseitigen.

Beispiele der bundesweiten Zusammenarbeit von Zahnärzten im Rahmen dieses einzigartigen Konzeptes sind auf den Webseiten der Zahnarztpraxen Dr. Aron in Fulda unter http://www.zahnaerztinnen-fulda.de und
Dres. von Landenberg unter http://www.doctoresvonlandenberg.de in Koblenz zu finden. Dort sind die Workshoptermine und/oder PDF-Dateien zum Thema veröffentlicht. Betroffene können direkt mit den Zahnärzten Kontakt aufnehmen und sich zum Workshop anmelden. Auch Fragen zum Prinzip des Workshops und zu den Hintergründen werden beantwortet.

Weitere Informationen zum Thema Zahnarztangst sind in der eigens dazu eingerichteten Website: http://www.zahnarzt-angst-hase.de zu finden.

Die HP Gemeinschaftspraxis für Psychotherapie “The Challenges” wurde von Karen Gerlach und Sabine Ludwig 2003 in Neuenstein OT Raboldshausen gegründet. Neben ihrer Tätigkeit in der Praxis sind sie bereits seit mehr als 16 Jahren im Rahmen von Coachings und Workshops auch bundesweit für Unternehmen und Privatpersonen tätig. Schwerpunkt der Heilpraktikerinnen für Psychotherapie ist die systemische Aufstellungsarbeit und die Verhaltenstherapie.

Kontakt:
The Challenges
Sabine Ludwig
Semmelbergstraße 2
36286 Neuenstein
06677 – 9180210

http://www.zahnarzt-angst-hase.de
meet@the-challenges.de

Pressekontakt:
Thomas Noll – Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Dammersbacher Str. 8
36145 Hofbieber
t.noll@der-internet-redakteur.de
06657-609203
http://www.der-internet-redakteur.de