Oncotherm auf der Medica: „Komplementärmedizinischer Mehrwert für Patienten.“
Weltleitmesse der Medizinbranche vom 12. bis 15. November 2018 in Düsseldorf. Komplementäre Krebstherapie ohne Nebenwirkungen: Die Troisdorfer Oncotherm GmbH stellt auf der Medica 2018 (Düsseldorf, 10-18 Uhr, Halle 9, Stand B11) komplementärmedizinische Therapie-Systeme zur Behandlung von Krebstumoren mit Wärme (Hyperthermie) vor. „Das Motto der diesjährigen Medica lautet „Mehrwert für Arzt und Patient“.  „Die Messe ist daher ein gutes Forum, um einen solchen Mehrwert im Rahmen der Komplementärmedizin vorzustellen. Weltweit wächst die Nachfrage von Medizinern und Patienten nach minimal-invasiven Therapien, die individuell zusätzlich zu anderen Therapien genutzt werden  können“, sagt  Prof. Dr. András Szász, Begründer der regional einsetzbaren Hyperthermie (Oncothermie). Er verweist hier auf die vor kurzem erfolgte Einrichtung eines Lehrstuhles für Komplementärmedizin an der Universität Tübingen. Die Messe hat Aussteller aus fast 70 Nationen, in den Vorjahren kamen etwa 120.000 Fachbesucher, rund 60 Prozent aus dem Ausland. Dass sich die Medica an „Top-Entscheider der Gesundheitswirtschaft“, so die Veranstalter, richtet, zeigt ...
Weiterlesen
Proindex Capital Invest über eine gesündere Bevölkerung in Paraguay
Ein Projekt für eine gesündere Bevölkerung in Paraguay schreitet voran – Andreas Jelinek über die Details   Suhl, 05.11.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Andreas Jelinek von der Proindex Capital Invest mit einem neuen Projekte des paraguayischen Vize-Handelsminister, welches für eine gesündere Bevölkerung sorgen soll. „Zum einen wurde in der Hauptstadt Asunción beschlossen, dass landesweit eine Änderung der Lebensmitteletiketten eingeführt werden sollen. Dabei soll es vor allem um Tabak, Alkohol und Lebensmittel gehen“, sagt Jelinek von der Proindex Capital Invest und bezieht sich dabei auf Aussagen des Projektinitiators und Vize-Handelsministers Pedro Mancuello. „Natürlich geht es um solche Genuss-, Sucht- und Lebensmittel, die gesundheitliche Schäden und Übergewicht verursachen können“, fügt Jelinek hinzu. Vize-Handelsminister Mancuello betonte unterdessen bei einem Treffen mit dem Mercosur-Parlament: „Wir sind uns einig, dass Zigaretten und alkoholische Getränke gesundheitsschädlich sind. Zugleich muss ein Standard für die Kennzeichnung von Lebensmitteln eingeführt werden, die Übergewicht verursachen können“. Dem Treffen wohnten ...
Weiterlesen
Notfalldosen für Burglengenfelder Seniorinnen und Senioren
BURGLENGENFELD: Immer häufiger leben ältere Menschen allein bzw. wissen die nächsten Verwandten nicht genau (und vor allem nicht in einer Stresssituation), welche Medikamente Mutter und Vater, Oma und Opa einnehmen oder ob sie unter Vorerkrankungen und Allergien leiden. Diabetes, Herzschrittmacher, Name des Hausarztes – im Notfall, wenn jede Sekunde zählt, sind Rettungssanitäter und Notarzt auf diese Informationen angewiesen, um bestmöglich helfen zu können. In solchen Situationen hilft die Notfalldose: Der Landkreis Schwandorf hat insgesamt 2.000 Exemplare angeschafft, als Sponsor der Initiative hält die Asklepios Klinik im Städtedreieck nicht nur selbst Dosen vor, sondern stellt auch dem Bürgertreff Burglengenfeld genügend Exemplare zur kostenlosen Verteilung an die Seniorinnen und Senioren zur Verfügung. Bei der Übergabe an Bürgertreff-Leiterin Tina Kolb unterstrich Geschäftsführer Felix Rauschek den „in bestimmten Fällen vielleicht sogar lebensrettenden Nutzen“ der Notfalldosen. Von der Erstversorgung bis zur Anlieferung an der Klinik: Im Städtedreieck sind „die Einsatzzeiten dank des Engagements und der ...
Weiterlesen
Fit & gesund mit dem Präventions-Kompaktkursangebot in Bad Wörishofen
Bad Wörishofen/München, 30. Oktober 2018. Regelmäßige körperliche Bewegung, ausgewogene Ernährung, Erholung und das Erlernen von Stressbewältigung sind Schlüsselfaktoren für die Vermeidung bestimmter Krankheiten und die Verminderung von Risikofaktoren. In Bad Wörishofen, dem Geburtstort der weltbekannten Naturheilmethode nach Pfarrer Sebastian Kneipp, werden verschiedene Präventionskurse angeboten. In kompakter Form bieten die größtenteils von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifizierten Kurse Wissenswertes über richtiges Ernährungsverhalten, optimale Bewegungsabläufe und regelmäßiges Entspannen. Genehmigt die Krankenkasse die Teilnahme vor der Buchung, werden die Präventionskurse bezuschusst. Die fünf Elemente der modernen Kneipp-Kur Die moderne Kneipp-Kur basiert noch heute auf den fünf Elementen Ernährung, Wasser, Innere Ordnung, Bewegung & Kräuter und verbindet jahrhundertealte Tradition mit innovativen Therapieansätzen. Auch die angebotenen Präventionskurse beruhen auf diesen fünf Säulen und sind wie das naturheilkundliche Verfahren so aufgebaut, dass die Anwendung einfach auf zu Hause übertragbar ist. Die folgenden Kurse finden in kleinen Gruppen von acht bis maximal fünfzehn Personen statt: Stressreduktion, ...
Weiterlesen
Chancenreich statt bildungsarm / Fröhlich-Management-Symposium setzte Schlaglichter zur Bildungsgerechtigkeit
Stuttgart. 19.10.2018. Welche Wechselwirkungen Bildung, Armut und Gesundheit auslösen können, wurde jetzt in einem Symposium analysiert. Das Team der Fröhlich Management GmbH hatte namhafte Experten sowie interessierte Teilnehmer am 19. Oktober 2018 in die Kulturinsel nach Stuttgart eingeladen. Es war die Fortführung des in 2016 veranstalteten Symposiums in Ulm. Diskutiert wurde, ob Bildung ein soziales Schutzschild sein kann und Armut dadurch vermeidbar ist. „Der soziale Status beeinflusst ganz maßgeblich die Lebenserwartung des Menschen“, sagte Prof. Dr. Dieter Ahrens von der Hochschule Aalen, der über den Zusammenhang zwischen gesundem Verhalten und Bildung referierte. Wie regional unterschiedlich die Bildungsstrukturen sind, zeigte Dr. Wido Geis-Thöne vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln auf und stellte dar, dass der soziale Hintergrund starken Einfluss auf den Bildungserfolg hat. Deswegen sei Unterstützung bei der Erziehung so wichtig. Dem schloss sich die Autorin Undine Zimmer aus Reutlingen an. Sie meinte, dass Bildung gute Vermittler braucht: „Man muss selbst ...
Weiterlesen
Die KERN AG ist Aussteller auf der tekom-Jahrestagung
Auch 2018 ist die KERN AG, Sprachendienste als Aussteller auf dem wichtigsten internationalen Branchentreffpunkt für technische Kommunikation vertreten. Besuchen Sie uns in Halle C2 an Stand D02 und sprechen Sie mit uns über intelligente Informationsvermittlung, Sprachtechnologien und vieles mehr und genießen Sie ein informatives Event der Spitzenklasse. Frankfurt am Main. Die tekom-Jahrestagung im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) zählt nicht umsonst als bedeutendste Fachveranstaltung in der technischen Kommunikation: Nirgends sonst wird die volle Themenbreite und -tiefe der Branche so umfassend diskutiert. Rund 200 Aussteller präsentieren über 4.500 erwarteten Messebesuchern ihre Leistungen und auch wir möchten vor Ort unseren Anteil für eine erfolgreiche Messe leisten. Als Full-Service-Dienstleister steht die KERN AG für adäquate Lösungen aus einer Hand, die die Individualität des Kunden ins Zentrum ihrer Bemühungen rückt. Wir reagieren im Rahmen eines vollumfänglichen Leistungsansatzes auf die Zunahme von Komplexität in der technischen Dokumentation und auf die durch immer kürzere Produktzyklen notwendig gewordene ...

Weiterlesen
Silberzertifikat „Saubere Hände“ für die Asklepios Klinik Oberviechtach
  OBERVIECHTACH. Die Asklepios Klinik Oberviechtach überzeugt mit einer „höchst erfolgreichen Umsetzung von Maßnahmen und Qualitätsstandards zur Verbesserung der Händedesinfektion“. Und dafür gab es nun vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin in Berlin das Silberzertifikat „Saubere Hände“. Über die Auszeichnung, die aktuell nur elf Kliniken in Bayern besitzen, freuten sich Klinikmanagerin Kathrin Hofstetter der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Christian Glöckner. Zusammen mit den Hygienefachkräften Reinhold Scharf und Maren Förster zeichnen sie verantwortlich für die Einhaltung des sehr hohen Hygienestandards – ein sichtbares Zeichen für Patienten und Besucher sind zum Beispiel die über 150 Desinfektionsspender, die in der Klinik in den Fluren und Zimmern angebracht sind. Hier ist Sparsamkeit völlig fehl am Platz, hier sollten sich vor allem auch Besucher und Angehörige reichlich bedienen, denn damit tragen sie u.a. zur Sicherheit der Patienten bei: Indem sie beim Betreten und Verlassen der Klinik und des Krankenzimmers die Spender bedienen und sich ...

Weiterlesen
Tag der offenen Tür an der Asklepios Klinik im Städtedreieck
Ein Krankenhaus für Burglengenfeld, für das Städtedreieck und für die ganze Region. Dass die Menschen auf „ihre“ Asklepios Klinik im Städtedreieck nicht nur bei Krankheit oder einem Unfall vertrauen, sondern auch ein reges Interesse am Leistungsspektrum und am Team des Krankenhauses haben, zeigte eindrucksvoll der immense Zuspruch, den der „Tag der offenen Tür“ am vergangenen Sonntag fand. Während Klinik-Geschäftsführer Felix Rauschek die medizinische Qualität und Breite der Versorgung unterstrich, ist für 2. Bürgermeister Bernhard Krebs das Krankenhaus „neben den Schulen eines der wichtigsten Argumente, warum seit vielen Jahren so viele Familien“ nach Burglengenfeld ziehen. Viele Fragen an die Experten und Informationen aus berufenem Munde. Das Chefarzt-Team gewährte zusammen mit Ärzten und Pflegeteam einen „spannenden Blick hinter die Kulissen“. Wie werden Schwerverletzte in einem Schockraum versorgt, wie werden Schlaganfallpatienten auf der TEMPiS-Station untersucht, wie sieht der Rettungswagen des BRK von innen aus und warum ähnelt eine Ultraschalluntersuchung der Arbeit eines Detektivs? ...
Weiterlesen
52. Medizinische Woche 2018 mit Vortragstagung Hyperthermie
Ärztekongress für Komplementärmedizin  31. 10. bis 4.11.2018 in Baden-Baden Vom 31.Oktober bis 4. November veranstaltet die Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde e.V. (EHK) die diesjährige Medizinische Woche in Baden-Baden. Bei dem Kongress steht das Thema Hyperthermie mehrfach auf dem Programm: Am Donnerstag,  12. November 2018, findet eine von Arno Thaller eingeführte Vortragsveranstaltung zur Hyperthermie statt, u.a. mit Beiträgen von Alon Shevut, Israel; Prof. Dr. Marion Schneider, Ulm („Charakteristika immunsuppressiver Zellen bei malignen Erkrankungen“), Dr.med. Michael Denck, Frankfurt („Hyperthermie, MTX-HSA, Curcumin und IPT: eine neue therapeutische Option“), Jürgen Aschoff, Wuppertal („Mikroorganismen und Rezeptorblockaden“) sowie Dr. med. Hüseyin Sahinbas, Bochum („Hyperthermie nach Sensibilitätsmessung“). Von 13.15 bis 14.30 Uhr trifft sich die Deutsche Gesellschaft für Hyperthermie e.V. zur Mitgliederversammlung. Während der Medizinischen Woche richtet überdies die Deutsche Gesellschaft für Onkologie e. V. (DGO) ihren diesjährigen Krebskongress aus. Sie präsentiert dabei aktuelle Forschungsergebnisse der Onkologie und informiert über Therapiemethoden wie Hyperthermie oder Immuntherapien. Im Rahmen des ...

Weiterlesen
Software für medizinische Geräte: Wasserdichte Schnittstellen auf Basis von IHE, DICOM, GDT und HL7 auf der MEDICA in Düsseldorf
Erlangen, 02.10.2018 –  Wie Gerätehersteller den Herausforderungen der digitalen Transformation begegnen können erfahren Besucher der MEDICA 2018 dieses Jahr direkt in den „softgate solution sessions“. Sie finden täglich vom 12.11. – 15.11.2018 auf dem Stand C49 in Halle 15 statt. Die digitale Transformation im Gesundheitswesen bietet für alle Bereiche enorme Chancen. Um diese Chancen zu nutzen, bedarf es performanter Softwarelösungen und Schnittstellen. Denn Digitalisierung bedeutet Vernetzung und Austausch digitaler Daten und Informationen – zunehmend auch in maschinenlesbarer Form. softgate bietet Software und Schnittstellen für medizinische Systeme auf Basis von IHE, DICOM, GDT und HL7. Es existieren standardkonforme Produkte wie GDT-Bridge und DICOMconnect. Mit Hilfe dieser Software-Lösungen gelingt es Geräteherstellern den Anforderungen an Normen und Entwicklungsqualität einfach und ohne tiefgreifendes Normen-Know-how gerecht zu werden. (DIN EN ISO 13485 und 14971, IEC 62304). Diese Produkte sind wasserdichte Softwarelösungen für medizinische Systeme. Performant, funktional und perfekt integrierbar in bestehende Entwicklungsumgebungen und auch in ...

Weiterlesen
Kognitive Leistungsstörungen bei MS
Menschen, die an Multiple Sklerose erkranken, haben individuell sehr unterschiedliche kognitive Leistungsstörungen.   Kognitive Fähigkeiten sind Gehirnfunktionen (Fähigkeiten), die mit Strukturierung und schlussfolgerndes Urteil bildendes Denken, Wahrnehmung, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Rechenfähigkeit, Planen und Probleme lösen, zu tun haben. Diese Fähigkeiten helfen uns, den Alltag zu bewältigen, auch wenn wir sie nicht bewusst wahrnehmen. MS`ler sind sehr unterschiedlich von kognitiven Leistungsstörungen betroffen. Es leiden aber nicht alle Menschen mit MS (Multiple Sklerose) an kognitiven Störungen. Wenn jedoch Erinnerungsvermögen, Arbeitsgedächtnis und Co. eingeschränkt sind, dann kann die Lebensqualität der Betroffenen stark sinken.   Was bedeutet das Wort: Kognitiv   Das Wort „kognitiv“ leitet sich von dem Latinischen Wort „cognoscere“ ab.   Dieses Wort bedeutet: Bemerken Erkennen   Es ist oft „das Denken“ in einem umfassenden Sinne gemeint.   Zu kognitive Fähigkeiten zählen: Aufmerksamkeit Wahrnehmung Lernen Erinnerung Probleme lösen Kreativität Orientierung Argumentation Imagination Glauben Wille Emotionen Planen Introspektion   Mehr Infos über MS finden ...
Weiterlesen
Kohlenhydrate gleich Glukose?
Ein Chemiker würde diese Kohlenhydrate „Zucker“ nennen und Zucker ist Glukose.   Kohlenhydrate sind enthalten in: Zucker, Mehl, Kartoffeln, Reis, Mais (Brot, Nudeln etc.). Hülsenfrüchte: Die Kohlenhydrate liegen im mittleren Bereich. In Obst je nach Süße und Gemüse (kein Mais) zum Teil gute Kohlenhydrate. Nüsse, Milchprodukte, Käse, Eier haben wenige Kohlenhydrate. Fleisch, Fisch, Fett und Öle haben keine Kohlenhydrate.   Beispiele: Pro 100 g Zucker 100                              Fruchtzucker100 Cornflakes 85                          Haferflocken 85 Knäckebrot 75                        Zwieback 75 Brötchen 50                            Vollkornbrot 50 Weizenstärkemehl 85               Reisstärkemehl 85 Kartoffelmehl 75                     Kartoffeln 25 Kartoffel-Püree 75                  Kartoffel-Frites 35 Reis 25                                    Nudeln            25 Banane frisch 21,4                   Himbeeren frisch 04,8 Mandarinen frisch 10,1            Rhabarber frisch 01,4 Apfel geschält 12,4                  Blattspinat frisch 00,6 Blumenkohl gegart 01,6           Broccoli gegart 01,9 Erbsen grün gegart 12,6          Spargel 01,6 Zuckermais 15,7   Mehr Infos finden Sie im Buch: Die sanfte Umstellung auf Low Carb Für Einsteiger – Theorie und Praxis (mit 108 Rezepten) Autorin: ...
Weiterlesen
Die Beschwerden sind ungewöhnliche Müdigkeit
Das Wort Fatigue bedeutet: Müdigkeit oder Erschöpfung und stammt aus dem französischen Sprachgebrauch.   Die Beschwerden sind ungewöhnliche Müdigkeit schon nach geringer körperlicher sowie geistiger Anstrengung. Das Symptom „Fatigue“ ist eines der häufigsten Symptome bei Multiple Sklerose. Es wird angenommen, dass mehr als 60% der MS-Patienten darunter leiden. Die Erkrankten sind schon nach geringen körperlichen oder geistigen Anstrengungen rasch erschöpft und fühlen sich müde und abgespannt. Es wird oft berichtet, dass die Fatigue vor allem bei hohen Außentemperaturen oder in akuten mentalen oder emotionalen Stresssituationen auftritt. Wenn MS-Patienten sich bei Hitze in kühle Räume aufhalten, bessert sich die Fatigue häufig.   Hilfe gibt es auch durch spezielle Kühlwesten, die schnell eine Abkühlung verschaffen kann. Außerdem unterstützen regelmäßige Ruhepausen im Tagesablauf.   Schübe Schübe sind, wenn Symptome (Nervenfunktionsstörungen) auftreten, die mindestens 24 Stunden anhalten. Diese sind nicht durch Änderungen der Körpertemperatur „Uhthoff-Phänomen“ erklärbar. Je nachdem, wo sich im Körper gerade ein ...
Weiterlesen
Ist ein Virus verantwortlich für die Parkinson-Krankheit?
Bis heute gibt es keinen bedeutenden Hinweis, dass die Parkinson-Krankheit von einem Virus (oder einem anderen infektiösen Organismus) verursacht wird.   Nach derzeitigen Erkenntnissen ist Parkinson NICHT übertragbar. Die Parkinson-Krankheit ist in nur sehr wenigen Fällen erblich. Die Krankheit wird aber nicht von den Eltern vererbt – allerdings nimmt man an, dass das Zusammenspiel mehrerer Erbanlagen verschiedene Menschen anfälliger macht, an Parkinson zu erkranken. Zurzeit wird noch vermutet, dass gewisse Giftstoffe, die möglicherweise im Körper selbst entstehen, die Zellen der Substantia nigra schädigen können. Es könnte sein, dass eine erbliche Störung im Abbau dieser Giftstoffe auch zur Entstehung der Parkinson bei trägt. Es wird immer noch diskutiert (Hypothese vom oxidativen Stress), dass eine schädigende Wirkung von aggressiven Sauerstoffverbindungen, die im körpereigenen Stoffwechsel entstehen, mit verantwortlich ist.   Mehr Infos gibt es im Buch: Parkinson besser verstehen Autorin: Jutta Schütz Verlag: Books on Demand ISBN-13: 9783752839043 Paperback 100 Seiten Erscheinungsdatum: 13.07.2018 ...
Weiterlesen
Zuckerkrankheit: Typ-3-Diabetes
Forscher entdeckten, bevor die ersten Symptome einer Demenz auftreten, kann man bei Alzheimer-Patienten beobachten, dass die Aufnahme von Glukose (Blutzucker) in das Gehirn sinkt. Aus diesen Gründen verwenden die Forscher den Begriff „Diabetes-Typ-3“, um die Ähnlichkeit zwischen der Alzheimer-Krankheit und der Zucker-Krankheit deutlich zu machen.   Die Krankheit ist u.a. durch eine Insulinresistenz im Gehirn gekennzeichnet. Das heißt, der Blutzucker erreicht zwar – anders als beim GLUT1-Defekt – das Hirn, kann aber nicht von den Zellen aufgenommen werden. So soll auf den Zusammenhang zwischen Insulinstoffwechsel und der neurodegenerativen Erkrankung hingewiesen werden. Quelle: Die unbekannten Vorteile der ketogenen Diät (Inge Brinkmann vom 5. September 2013) Prof. Dr. Ulrike Kämmerer http://www.medscapemedizin.de/artikel/4901428   Mit dem Begriff Diabetes- Typ-3 werden verschiedene seltene Diabetes-Formen zusammengefasst. Quelle: https://www.netdoktor.de/krankheiten/diabetes-mellitus/diabetes-typ-3/   Da auch bei Alzheimer ein Problem des Zuckerstoffwechsels besteht, verwenden viele Experten den Begriff Diabetes-Typ-3 auch für Morbus Alzheimer.   Weitere Infos finden Sie im Buch:   ...
Weiterlesen