Meine Lieben, wir müssen Reden! Am 13. September ist Tag des Testaments
Über einige Dinge reden wir nicht so gern. – Der Tod gehört dazu und mit ihm auch die Frage des Letzten Willens. Dabei kann durch ein Gespräch zu Lebzeiten viel Streit, Zwist und Ratlosigkeit vermieden werden. Zentrale Fragen: Wem möchte ich was hinterlassen? Aber auch: Wie will ich in Erinnerung bleiben? Zum Tag des Testaments möchte die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ dazu anregen, Willen und Wunsch mit seinen Liebsten zu besprechen. Schon so manche Familie erlebte Überraschungen bei der Testamentseröffnung. Oft haben die Angehörigen dann wenig Verständnis für die Entscheidungen des Erblassers. Laut einer Umfrage des Instituts Allensbach, endet fast jede fünfte Erbschaft im Streit. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass über das Erben und Vererben nicht gern gesprochen wird. Es kostet Überwindung, sich mit dem eigenen Tod auseinanderzusetzen und den Letzten Wille zu formulieren. Doch ein Testament ist immer auch eine Chance, zu resümieren was ...
Weiterlesen
Anlaufstelle bei Auslandsträumen – JugendBildungsmesse in Mannheim zu Gast
Ein Schuljahr in Neuseeland, eine Sprachreise nach Malta oder ein Freiwilligenprojekt in Südamerika – es gibt viele Wege ins Ausland! Für alle jungen Menschen aus Mannheim und Umgebung, die gerne eine Zeitlang fernab der Heimat leben, lernen und arbeiten und sich zunächst über mögliche Programme und Anbieter informieren möchten, bietet die JugendBildungsmesse „JuBi“ die ideale Gelegenheit. Die Info-Messe ist am Samstag, den 28. September 2019, am Karl-Friedrich-Gymnasium zu Gast. Der Eintritt ist frei. Von 10 bis 16 Uhr können sich Reisebegeisterte zu Programmarten wie Schüleraustausch und Sprachreisen, zu zahlreichen Gap Year-Programmen wie Au-Pair, Freiwilligenarbeit, Work & Travel sowie zu Auslandspraktika und -studium informieren. Die Messe richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende und andere Fernwehgeplagte sowie Eltern und Lehrpersonal. Die Info-Messe in der Aula der Schule bietet die ideale Plattform, um mit Experten der Austauschbranche sowie ehemaligen Programmteilnehmern ins Gespräch zu kommen, Angebote zu vergleichen und den Grundstein für ...
Weiterlesen
Gut informiert ins Gap-Year starten – 11. Auflage des „Handbuch Weltentdecker“ erschienen
Jahr für Jahr zieht es eine Vielzahl junger Menschen in die Ferne. So unterschiedlich wie die Menschen sind, so vielfältig sind auch die Programmangebote. Aber was macht eigentlich ein Demi-Pair und wo liegt der Unterschied zwischen geförderten und nicht geförderten Freiwilligendiensten? Und welche Programme bieten sich für ein Gap Year, also ein Übergangsjahr zwischen Schulzeit und weiterer Ausbildung eigentlich an? In der aktualisierten 11. Auflage gibt das Handbuch Fernweh Antworten auf diese Fragen und bietet eine strukturierte Übersicht der möglichen Auslandsaufenthalte. Darüber hinaus enthält die Publikation wieder nützliche Tipps zu den einzelnen Programmarten, Hinweise auf Fördermöglichkeiten und aktuelle Infos zu Anbietern. Auf insgesamt 304 Seiten findet der Leser alles Wissenswerte zu den verschiedenen Wegen ins Ausland. Jede Rubrik wird in einem jeweils eigenen Kapitel vorgestellt – von Work & Travel, Au-Pair und Sprachreisen über Schüleraustausch, Auslandspraktika und Freiwilligenarbeit bis hin zu (Schnupper)Studium im Ausland u.v.m. Neben den klassischen Austausch- und ...
Weiterlesen
Bildung im Ausland – JugendBildungsmesse Osnabrück informiert zu Auslandsaufenthalten
Den gewohnten Alltag hinter sich lassen und in die neue Kultur und Sprache eines anderen Landes eintauchen – dies ist der Traum vieler Jugendlichen und jungen Erwachsenen. High-School-Luft in den USA schnuppern, die Sprachkenntnisse in Südamerika verbessern oder als Backpacker durch Neuseeland reisen – die Möglichkeiten sind unzählig. Wer schon in jungen Jahren Erfahrungen fürs Leben sammeln und den Schritt ins Ausland wagen möchte, der ist auf der JugendBildungsmesse „JuBi“ genau richtig. Am 21. September 2019 ist die Info-Börse wieder von 10 bis 16 Uhr im Gymnasium „In der Wüste“ zu Gast. Dort können sich zukünftige Weltentdecker zu den verschiedenen Programmen informieren: Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair, Freiwilligenarbeit, Auslandspraktika, Studium, Praktikum im Ausland sowie Work & Travel.   Die JuBi bietet die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den Organisationen, um Auslandspläne voranzutreiben. Ehemalige Programmteilnehmer und Experten der Austauschbranche beantworten alle Fragen und präsentieren ihre Programme. Die Messe richtet sich in erster Linie ...
Weiterlesen
AUTISMUS-Ratgeber startet in die 3. Auflage
Der Ratgeber „Autismus verstehen – Ratgeber für Hilfesuchende“ startet in die 3. Auflage auch mit neuem Buchcover-Designe.   Autisten erleben zu viele Reize auf einmal, es sind viele kleine Details, die sie umgeben. Sie denken anders und können oft nicht einordnen, was sie gerade erleben – was sie fühlen. Sie sind loyal und ehrlich und dennoch ist jeder Autist einzigartig. Autisten sind nicht nur schüchtern und immerzu abwesende Kinder oder Erwachsene und auch nicht Rain-Man mit einer Inselbegabung – Autismus ist ein Spektrum, an dessen unteren Ende alles auf den ersten Blick normal scheinen kann.   Nach heutigem Erkenntnisstand werden mit autistischen Störungen vielschichtige Phänomene beschrieben, welche von Geburt an vorliegen oder in den ersten Lebensjahren auftreten und fortbestehen. Manche Autisten haben eine geistige Behinderung oder erreichen eine normale Intelligenz. Es gibt auch überdurchschnittlich intelligente Autisten. Diese haben eine sogenannte Inselbegabung. Nicht jede Verzögerung der Entwicklung muss gleich die Diagnose ...
Weiterlesen
Kindertagespflegestelle sucht Schuhspender in Neuzelle
Tagesmutter Michaela Zach will mit dem Erlös, den das deutschlandweite Projekt SHUUZ für Schuhe an Einrichtungen zahlt, den Erwerb bisher geliehener Sportgeräte für Ihre Tageskinder finanzieren. Zur Unterstützung werden noch ortsansässige Unternehmen gesucht, die die Einrichtung mit dem Aufstellen von Schuh-Sammelboxen unterstützt. „Da ich als Tagesmutti als Einzelkämpferin tätig bin und keine Mitarbeiter habe, kümmere ich mich um unsere Schuhaktion weitestgehend allein“, sagt die studierte Diplomverwaltungswirtin Michaela Zach. „Ich habe das Informationsmaterial, das SHUUZ den Sammelstellen zur Verfügung stellt, an die fünf Elternpaare meiner Tageskinder sowie an Nachbarn, Bekannte, Freunde und Verwandte verteilt.“ Darüber hinaus bestückt die seit 2013 qualitätsgeprüfte sowie zertifizierte Tagesmutti regelmäßig „schwarze Bretter“ in der Umgebung und nutzt Aushangmöglichkeiten bei Firmen oder im Internet, beispielsweise in Form von Einträgen in Facebook-Gruppen. Von der Aktion SHUUZ erfuhr Zach über eine Internetplattform in Verbindung mit ihren Fortbildungen in der Kindergartenakademie. Auch in ihrer Einrichtung wurde eine große Sammelbox platziert, ...
Weiterlesen
Down-Syndrom Ratgeber – Trisomie 21
Menschen mit Down-Syndrom besitzen drei Exemplare des Chromosoms Nummer 21 und das überzählige genetische Material beeinflusst die körperliche und geistige Entwicklung. Die Anomalie des Erbguts ist von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich.   Menschen mit Trisomie 21 haben dank medizinischer Betreuung und guter Therapien eine Lebenserwartung von etwa 65 Jahren. Bei einer leicht ausgeprägten Trisomie 21 und optimaler Förderung können Menschen mit dem Down-Syndrom ein relativ gutes Maß an Selbstständigkeit und guter Schulbildung erlangen. Die Trisomie 21 bedeutet nicht nur Fehlbindungen sowie Einschränkungen – Menschen mit Down-Syndrom besitzen auch ausgeprägte und emotionale Fähigkeiten sowie ein sonniges Wesen. Viele von ihnen sind musikalisch begabt, haben ein ausgeprägtes Gefühl für Rhythmus und sind freundlich, liebevoll, zärtlich und heiter.   Die Diagnose Down-Syndrom bedeutet: Das Kind hat in jeder seiner Milliarden Körperzellen ein zusätzliches Chromosom, worin die gesamten Erbinformationen gespeichert sind. Ursache für das Down-Syndrom ist eine Abweichung oder Störung der Chromosomen während ...
Weiterlesen
Einblick in die Welt, wie sie ein autistischer Mensch sieht und erlebt
Autor Victor Allmann öffnet dem Leser in seinem Buch „Peinliche Sehnsucht“ die Tür in eine abenteuerliche, fesselnde aber auch traurige Welt. Die Geschichte gibt einen interessanten Einblick in die Welt, wie sie ein autistischer Mensch sieht und erlebt.   Das Buch „Peinliche Sehnsucht“ bietet neben der traurig-witzigen Geschichte auch eine spannende Sicht auf die Liebe und die Erotik. Der Inhalt ist warmherzig und positiv geschrieben, trotz der zum Teil dramatischen Vorfälle – es gibt viele witzige Dialoge, subtiler Humor und hohe Spannung. Dem Autor gelingt es, die Geschichte (SEINE persönlichen Erfahrungen mit Frauen) über die gesamte Strecke sehr glaubhaft darzulegen. Dem Leser wird deutlich, wie ein Autist die Liebe zu Frauen erlebt. Es ist ein sehr überraschendes und spannendes Buch.   Fazit: Das Eintauchen in die „Autistische-Welt“ erweitert den Horizont und das Verständnis für ungewohnte Denkweisen. Das Buch ist sehr unterhaltsam, zeigt aber auch gut, was Autismus eigentlich ist. Es ...
Weiterlesen
Im Gespräch mit Autor Werner Müller (Autist) und Markus Schneider (autismus Ostwestfalen-Lippe e.V.)
Das Interview mit dem Autor (Werner Müller) und mit einem langjährigen Mitarbeiter beim Regionalverband autismus Ostwestfalen-Lippe e.V (Markus Schneider), führte die freie Journalistin Susanne Stromberg.   Im Interview erfährt der Leser viel über den Autor Werner Müller, der mit dem Asperger-Syndrom (es gehört zum Autismus-Spektrum) lebt und der unter dem Pseudonym „Victor Allmann“ einen autobiografischen Liebesroman veröffentlicht hat. In romanhafter Darstellung schreibt er über seine Begegnungen und Erlebnisse mit Frauen und über das aufgewühlte Innenleben eines Mannes, der ständig auf der Suche nach Beziehungen zu Frauen ist. Die verzweifelten Annäherungsversuche, zum Teil in extremer Form, scheitern an seiner mangelnden Sozialkompetenz und dem fehlenden Verständnis von kommunikativen Signalen. In kunstvoller aber klarer Sprache beschreibt der Autor mit schonungsloser Offenheit seine peinlichen, vergeblichen Annäherungsversuche. Doch er gibt nicht auf und findet schließlich eine Frau, die ihn annimmt und ihm die „wahre“ Liebe erklärt. Fazit: Das Eintauchen in die „Autistische-Welt“ erweitert den Horizont ...
Weiterlesen
Vom Ruhrpott in die Welt – JugendBildungsmesse zu Gast in Essen
High School-Luft in Nordamerika schnuppern, als Au-Pair den Alltag einer irischen Gastfamilie kennenlernen oder als Backpacker die Welt erkunden – viele junge Menschen träumen von einem Auslandsaufenthalt während oder nach der Schulzeit. Die Programmvielfalt macht die Entscheidung mitunter nicht einfach. Die JugendBildungsmesse „JuBi“ in Essen bietet zukünftigen Weltentdeckern persönliche Orientierung und Beratung und damit optimale Vorbereitung für den Schritt in die Ferne: Am Samstag, den 14. September 2019, findet die Spezial-Messe zu Auslandsaufenthalten von 10 bis 16 Uhr im Grashof Gymnasium Essen statt. Der Eintritt ist frei! Fernweh garantiert: Wer sich für Schüleraustausch-Programme, Sprachreisen oder Auslandsaufenthalte nach der Schule wie Work & Travel, Au-Pair, Freiwilligenarbeit sowie ein Praktikum oder Studium im Ausland interessiert, ist auf der Messe genau richtig. Die JuBi bietet Schülern und Eltern, Schulabgängern, Azubis, Studenten und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, mit verschiedenen Ausstellern und ehemaligen Programmteilnehmern persönlich ins Gespräch zu kommen, Angebote zu vergleichen und den Grundstein ...
Weiterlesen
Keine individuelle Betreuung in großen Klassen – nicht mit NoteEins® in Hamburg
Seit Jahren steigt die Zahl an Grundschüler und somit auch die Zahl der Schüler an den weiterführenden Schulen immer weiter an. Es kann dadurch nicht verhindern werden, dass sich die Klassenzimmer, mehr als noch vor einigen Jahren, füllen. Jetzt sitzen keine, im Durchschnitt, 24 lernwillige Schüler vor einer Lehrkraft, sondern mittlerweile bereits 30 oder mehr. Verständlicherweise kann sich bei einer solchen Anzahl an Kindern und durch den Mangel an Unterrichtszeit, der Lehrer keine Zeit für jeden einzelnen Schüler nehmen. Zum Leid der Schüler. Bei vielen Schülern erhöht sich auch die Fragequote. Nicht jeder Schüler versteht auf Anhieb, von was der Lehrer redet und fragt lieber nach. Wenn das allerdings nicht nur bei einem, sondern gleich bei fünf oder sechs Schülern passiert, dann ist die Stunde schneller vorbei als gedacht und das vorgenommene Thema wurde nicht ganz behandelt.   NoteEins® macht bei dieser Entwicklung nicht mit! Damit Ihr Kind Fragen über ...

Weiterlesen
Faszinierende Fauna: Das ist echt der Brüller!
Erstaunliche Geschichten und Rekorde aus dem wilden Tierreich: über Tiere und ihre spannenden Fähigkeiten lernt man nie aus! Dantse Dantses Sammelband von „Tiere Extrem“ vereint die Geschichten, das Wissen und die Spannung der zwei Einzelbände in sich! Der Autor Dantse Dantse kommt ursprünglich aus Kamerun. Als Kind unternahm er ausgedehnte Streifzüge durch den Urwald und traf dabei auf viele wilde Tiere, manchmal ganz schön gefährliche – Als Kleinkind war er sogar mit einer gefährlichen Schlange befreundet! Durch diese Erlebnisse und die vielen Tiere, die bei seiner Familie wohnten, entwickelte er seine Liebe zu den Tieren und seine Faszination für ihre erstaunlichen Eigenschaften und Fähigkeiten. Sehr früh war ihm klar, dass Tiere viel mehr können, als die Menschen normalerweise denken, und vielleicht sogar intelligenter sind als wir. Viele seiner tierischen Erlebnisse und das Wissen zu vielen wilden Tierarten hat Dantse in den zwei Bänden von „Tiere Extrem“ unterhaltsam und lehrreich beschrieben! ...

Weiterlesen
Boah, ist das heiß! Jetzt ne Abkühlung…
Ach ist das Sommerwetter doch schön! Die Sommerferien gehen in NRW zu Ende und hoffentlich hatten alle schöne lange Ferien. Leider können ja die wenigsten von uns 6 Wochen am Stück verreisen, aber auch Aktivitäten wie Freibad, Spielplatz & Fußball-Camp sind ja bei den Kleinen beliebt. Bei der Hitze ist es wichtig, ausreichend zu trinken und was ist schöner als dann ein eiskaltes Getränk zu zischen… Nicht immer ist bei den Freizeit-Aktivitäten ein Kiosk oder Supermarkt in der Nähe – wie genial wäre es doch, wenn dann wenigstens ein Getränkeautomat vor Ort ist, ob im Zoo, im Freizeitpark, neben dem Fußballplatz oder im Freibad. Eigentlich kein Problem mit den Getränkeautomaten von Dhünn – und das auch noch ohne Kosten für den Betreiber des Freizeit-Angebots. Denn die Firma Dhünn übernimmt Operating & Befüllung der Automaten sowie Wartung & notfalls Reparatur und bietet auch robuste Outdoor-Geräte, die kostenfrei aufgestellt werden können. Getränkeautomaten, ...
Weiterlesen
Bahn-o-Mat ist gefragte Wahlhilfe
Diesmal informieren sich mehr Bürger über das interaktive Onlineportal als zur letzten Landtagswahl in Sachsen Coswig. Die Zugriffszahlen sind so hoch wie noch nie. Allein in den ersten zehn Tagen haben 1.400 Personen den Bahn-o-Mat der Coswiger Bürgerinitiative Bahnemission-Elbtal (BI) e.V. genutzt. „Dieses große Interesse hat unsere Erwartungen übertroffen“, sagt BI-Vorstand Michael Krebs. „Vor der Landtagswahl 2014 hatten wir über den gesamten Zeitraum hinweg 2.500 Zugriffe“, vergleicht er. Das Portal wurde am 1. August zur kostenfreien Nutzung freigeschaltet. Nach dem ersten Ansturm besuchen nun täglich im Schnitt 100 Gäste die Seite. Froh ist die BI, dass der Bahn-o-Mat inzwischen auch für die mobile Nutzung optimiert ist. Denn rund 32 Prozent riefen das Informationsangebot in den ersten zehn Tagen per Smartphone auf, rund 14 Prozent per Tablet. Reichlich die Hälfte klickte sich am Computer durch die Thesen. Auf der Plattform https://bahn-o-mat.de können Interessierte in rund drei Minuten ihre eigene Position zum Thema ...
Weiterlesen
Ratgeber für Transgender
Die Akzeptanz und Sichtbarkeit von Transmenschen ist in der Mitte unserer Gesellschaft endlich angekommen. Und trotzdem ist es immer noch sehr kompliziert, was sprachliche und korrekte Bezeichnungen für Transgender, Transvestit, Transsexuell, oder Transidentität sind.   Die Geschlechtsidentität dieser Menschen wird oft von der Mehrheitsgesellschaft, von den behandelnden Ärzten und auch von ihnen selbst infrage gestellt oder falsch verstanden. Oft wissen diese Menschen selbst nicht, wohin sie gehören und was sie sind. Der Begriff „Transgender“ wird heute oft als ein Oberbegriff benutzt und wurde in den 1970er Jahren von Virginia Prince (USA) geprägt. Sie gründete die Zeitschrift „Transvestia“ (1960), die sie bis 1980 herausgab. Solch eine Thematik sollte im 21. Jahrhundert kein Tabuthema mehr sein!   Transgender sind Menschen, die sich nicht (oder nicht NUR) mit dem Geschlecht identifizieren, mit dem sie geboren wurden. Der Begriff „Transgender“ wird auch oft als Oberbegriff genommen für Menschen, die sich weder mit dem Geschlecht ...
Weiterlesen