Spargelrezepte – Schrobenhausener Spargel – Das Original aus unserer Heimat!
Das Schrobenhausener Anbaugebiet, im Städtedreieck – München – Augsburg –Ingolstadt gelegen, stellt über ein Drittel der bayerischen Spargelanbaufläche. Bereits im Jahre 1856 lieferte der Graf von Sandizell Spargel an die herrschaftliche Küche nach München. 1913 pflanzte Christian Schadt aus Groß-Gerau (Rheinhessen) eine erste Anlage im großräumigen Feldanbau. Heute erzeugen 90 Spargelbetriebe auf 500 ha in der Hauptsaison täglich  bis.100t „Schrobenhausener Spargel g.g.A.“ Seit Oktober 2010 ist der Name „Schrobenhausener Spargel / Spargel aus dem Schrobenhausener Land sowie Spargel aus dem Schrobenhausener Anbaugebiet als geschützte geographische Angabe gemäß der Verordnung (EG) Nr. 896/2010 in der gesamten Europäischen Union geschützt und in das von der Europäischen Kommission geführte Verzeichnis eingetragen worden.  Verbunden mit der Anerkennung–„geschützte geographische Angabe g.g.A. werden vom Spargelerzeuger Mindeststandards bezüglich guter fachlicher Praxis, Qualität, Frische und Hygiene gefordert. Dies wird dokumentiert (Eigenkontrolle) und durch eine dafür anerkannte zertifizierte Kontrollstelle (Fremdkontrolle) überprüft.  Für die Vermarktung gelten mindestens die Qualitätsnormen der früheren ...
Weiterlesen
Schrobenhausener Spargel – Ab Montag am Verkaufsstand & Online erhältlich
Zu Beginn der Spargelsaison hat der Spargelerzeugerverband Südbayern e.V. eine Reihe neuer Rezepte um und mit Spargel zusammengetragen. In der Datenbank Spargelrezepte finden Sie zahlreiche Vorschläge für Rezepte mit Bleich- und Grünspargel. Elementar wichtig ist, dass Sie für die Zubereitung der Spargelrezepte über eine gute Rohware verfügen. Aus qualitativer Hinsicht sticht das Schrobenhausener Edelgemüse wg. seines Geschmacks hervor. Gleichzeitig ist auch zu betonen, dass er per Gesetz (Bleichspargel) nicht länger als 22 cm sein darf. Hierdurch wird gesichert, dass Sie keine strohigen Enden mitkaufen müssen. Dieser längere Spargel wiegt natürlich mehr, wodurch Sie auch mehr zahlen müssen. So kann es sein, dass Sie bspw. ein vermeintlich günstigeres Angebot anderer Herkunft kaufen, dieses aber letztlich teuerer ist, da Sie mehr vom holzigen Ende wegschneiden müssen. Andernfalls wird der Genuss beim Kochen der Spargelrezepte sicherlich nicht Ihren Wünschen entsprechen. Also unser Hinweis: Achten Sie immer auch auf die Länge. Mehr als 22 cm sollten ...
Weiterlesen
Spargelmarkt in Bayern und in der Bundesrepublik Deutschland
Der Spargelmarkt ist gekennzeichnet durch einen zunehmenden Angebotsdruck. Erhebliche Anbauausweitungen in den letzten Jahren, höhere Hektarerträge durch Folieneinsatz und ertragreichere Sorten tragen dazu bei, den Angebotsdruck zu verstärken. So haben sich die Erntemengen in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt. Nach Invekos-daten wird in Bayern mehr als 3000 ha Spargel von ca. 700 Betrieben angebaut. Das Spargelangebot am deutschen Markt wird ganz klar von einheimischer Ware dominiert. 79 Prozent der gesamten Haushaltskäufe gehen auf deutsche Stangen zurück. Die Importe aus südeuropäischen Mitgliedsstaaten sind in den letzten Jahren kontinuierlich zurückgegangen. Am Großmarkt ist nur erstklassige Ware gefragt und wird auch dementsprechend bezahlt. Angebotsbedingt schwanken die Abgabepreise für Spargel während der Saison. Der Frischspargel-verbrauch ist in Deutschland nicht in dem Umfang gestiegen, wie die Erzeugung von Spargel. Nachdem es sich bei Spargel um ein relativ teures Gemüse handelt, ist der Verbrauch sehr stark Konjunktur- und einkommensabhängig. Mit einem Anteil von knapp ...
Weiterlesen
Spargelrezepte!
Zu Beginn der Spargelsaison hat der Spargelerzeugerverband Südbayern e.V. eine Reihe neuer Rezepte um und mit Spargel zusammengetragen. In der Datenbank Spargelrezepte finden Sie zahlreiche Vorschläge für Rezepte mit Bleich- und Grünspargel. Elementar wichtig ist, dass Sie für die Zubereitung der Spargelrezepte über eine gute Rohware verfügen. Aus qualitativer Hinsicht sticht das Schrobenhausener Edelgemüse wg. seines Geschmacks hervor. Gleichzeitig ist auch zu betonen, dass er per Gesetz (Bleichspargel) nicht länger als 22 cm sein darf. Hierdurch wird gesichert, dass Sie keine strohigen Enden mitkaufen müssen. Dieser längere Spargel wiegt natürlich mehr, wodurch Sie auch mehr zahlen müssen. So kann es sein, dass Sie bspw. ein vermeintlich günstigeres Angebot anderer Herkunft kaufen, dieses aber letztlich teuerer ist, da Sie mehr vom holzigen Ende wegschneiden müssen. Andernfalls wird der Genuss beim Kochen der Spargelrezepte sicherlich nicht Ihren Wünschen entsprechen. Also unser Hinweis: Achten Sie immer auch auf die Länge. Mehr als 22 ...
Weiterlesen